Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Servus meine lieben Saitenschlager,

nach 1 Jahr Arbeit ist unser Werk vollbracht und wir haben aus einen über 130 Jahre alten Schweinestall einen Proberaum gebaut. Erstmal ein paar Sachen die wir gemacht haben :D

- Komplettes Mauerwerk überarbeitet, anschließend ein Holzgerüst aufgebaut und mit Dämmung ausgestopft! Ein zweites Holzgerüst drübergebaut und erneut Dämmung reingebummt, darüber dann ein weiteres Gerüst und anschließend Spanplatten.

- Einen Teil vom Boden haben wir herausgeholt da der Raum nur 2 Meter Höhe hatte. Dieser Beton war gegossen für die Ewigkeit - 3 Vorschlaghämmer mussten dran glauben! Zum Schluss haben wir alles mit einem Zimmermanshammer aufgeschlagen! In dieser ganzen Zeit sind unsere Arme gewachsen wie noch was :D insgesammt haben wir 70cm Schutt usw ausgeohoben mit einer Schappi Dose und das ganze mit 2 Eimern je herausgetragen.

- Später den Boden mit PE Folie ausgelegt und anschließend mit Feinkies ausgelegt (1 1/2 cm³) das wir auch per Hand geholt haben mit unseren Bulldog (niiieee mehr mache ich das!!!!!) Anschließend ein Presspan gerüst aufgebaut und den Boden mit Presspanplatten ausgelegt! Ein Bombenfester Boden

- Seit gestern liegen auch korrekt verlegte Leitungen im Proberaum und alles läuft über einen Extra Sicherungskasten (1 Leitung Amps, 2 Leitung Strom für PC usw und 3 Leitung für Licht)

Kosten? Hehe! Da ich in einer bekannten Bücher-Distribution in der Lagerverwaltung arbeite, fliegen bei uns ständig Paletten raus (die nicht die EU Norm haben, die Japanischen sind aber auch viel geiler) Ebenso die Spanplatten waren kostenlos, da wir diese als Abdeckung für Bücherpalletten haben! Täglich sammeln sich da 200 Platten an, unsere Chefs sind froh drüber wenn wir das mitnehmen! Die Dämmung haben wir von einem Stoffgeschäft bekommen das Dicht gemacht hat! Der Raum ist komplett dicht!!! Die Leitungen haben wir ebenfalls aus meinen Geschäft bekommen, astreine NYY Kabel für außen und für innen haben wir extra Kabel gekauft! Denn Kies haben wir geschenkt bekommen! Die Elektrik - Ein guter Freund von mir hat das ganze gelernt und uns das angeschlossen! Ein geiles altes Ledersofa haben wir von einem Geschäftskollegen geschenkt bekommen :D

Materialkosten waren die Schrauben, der Sprit und 4 Feuerfeste Gipsplatten! Also net mehr als 100 Euro :D

Alle haben uns für verrückt erklärt und ham gesagt das des nie was wird! Wir dachten es an manchen Tagen auch, da wir absolut keine Erfahrungen mit Bodenverlegung usw hatten! Also ich bin sehr Stolz auf uns, erst bei peinlich genauer Begutachtung sieht man unsere Anfängerhände! Aber Wayne ist unser Proberaum :D Die Akkustik ist Traumhaft da drinnen, ein berühmter Schlagzeug war inzwischen auch da drinnen und hat von der geilen Akkustik geschwärmt :D

Hier ein paar Bilder:







So was uns noch fraglich ist:
- Wie könnten wir die leeren Spanplatten Wände gestalten? Poster usw wär glaubich net so tolle! Da muss irgendwas drauf! Gipsplatte wäre aber zu teuer
- Für den Boden! Teppich wäre glaubich net das richtige, wird zu schnell Dreckig! Nen PVC Boden vielleicht?
- Da wir (Gitarre und Bass) beide mit Röhren Marshalls (2203er und 1992er) rotzen und das gerne auch laut, sollte da was gescheites an Gesang rein! Reichen da zwei Aktiv Monitore mit je 100 Watt RMS? Ja man sagt ja immer man soll bei geringer Lautstärke üben! Machen wir ja auch, nur ist unser Proberaum jeden Samstag randvoll mit Leuten und die wollen unsere Musik hören und das bei einer guten Lautstärke - Bisher haben wir immer so laut gemacht wie es der 1x12er Combo geschafft um den Gesang zu verstärken! War einfach zu leise! Dachte da an einen wie diesen
http://www.thomann.de/de/the_box_ma120_mk_ii.htm hier
Habe nämlich noch zwei weitere passive Monitore (aber so mini 8Zoller) da würde ich dann denn noch mit drannhängen - Ausreichend?


Beste Grüße
Phil
Verfasst am:

RE: Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Respekt, das klingt und sieht aus nach viel Arbeit! Aber gut geworden, was man so sieht
Für den Boden würde ich Teppich empfehlen, irgendwas robustes billiges in Kurzflor. Habt ihr Kontakte zu Messen? Nach den Messen fliegt der Teppich manchmal raus, obwohl nicht alt. Stabil genug für'n Proberaum. Vorteile: Nicht rutschig für Bodenteile, umgestoßene Getränke fliessen nicht durch den Proberaum und es dämpft etwas die hohen Töne.
Habt ihr eigentich an eine Lüftung gedacht? Wenn der Raum voll ist einmal die Woche hat die Wand nach eurer Dämmaktion viel zu tun das Wasser wieder nach draussen zu transportieren. Wasser = muffig = Korrosion.
Reichen 100W? Kommt drauf an... Ich würde sagen Nein, kann aber bei entsprechender Aussteuerung, das heißt nicht leise, reichen. Probieren oder den weltberühmten Schlagzeuger fragen ob er ein paar Tipps hat?

Viel Spass in euerem Stall!

CIao

Monkey
Verfasst am:

RE: Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Huhu focus,
gut sieht das aus.
Einen Luftentfeuchter solltet Ihr Euch wohl gönnen,
Nach Luftaustausch sieht das da nicht aus, und wenn man eine gewisse Zeit probt hebt das die Luftfeuchte doch enorm.

Gruß,
Woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Hi,
doch eine Lüftung haben wir verbaut! 2 Stinknormale Rohrventilatoren ausm Conrad Katalog die sich vor und rücklaufen lassen.

Ja der Schlagzeuger hat gemeint wir sollten nur leise proben, denn konnten wir garnet dazu umstimmen. Reserve, Reserve sollte sie haben die Endstufe. Ja nur was an Watt Zahl gut ist hat er net gesagt! Klar so einen Monitor sollte man auch nicht ganz aufdrehen..... mmmmmh

Ja an Messe Teppiche habe ich auch schon gedacht, grad auch die Wände damit beziehen sähe bestimmt auch voll heftig gut aus :D

Ich schau mal noch ob ich noch Bilder finde wo noch der Stall im Urzustand mit Piggies war :D Die Bilder oben haben schon nen ziemlichen Fortschritt hinter sich

Greetz
Phil
Verfasst am:

RE: Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Als Bauingenieur verkneife ich mir jetzt mal eine detaillierte Beurteilug euer Arbeit. (Ich fürchte, Euch kämen die Tränen.)

Aber folgende Anmerkungen trotzdem:
Ihr müßt ganz unbedigt heizen und noch mehr für die Be- und Entlüftung tun, damit die warme, feuchte Luft (Ihr glaubt gar nicht wieviel eine Person so an Feuchtigkeit abgibt) aus dem Raum transprotiert und frische, trockene, kalte Luft in den Raum gebracht wird, sonst habt Ihr in kürzester Zeit eine Schimmelhöhle.
Und das wäre bei dem Aufwand, den Ihr betrieben habt doch schade.
Die Lüftung muß permanent laufen!
Die Heizung ist deshalb erforderlich, weil nur warme Luft genügend Wasser aufnehmen kann.
Bei ca. 12 °C fällt Wasser aus.
Da ihr keine Dampsperren eingebaut habt, besteht die Gefahr, dass Feuchtigkeit in der Konstruktion kondensiert und dort dann zu Feuchteschäden führt die wiederum Schimmelbildungen in der Konstruktion zur Folge haben.

Auf statische Gesichtspunkte im Zusammenhang mit dem 70 cm tiefen Bodenaushub und der nicht wieder eingebauten Bodenplatte will ich jetzt gar nicht weiter eingehen.


Bei solchen Umbauten sollte man IMMER einen Fachmann oder eine Fachfrau hinzuziehen!
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Verfasst am:

RE: Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Hi,
der Raum wird mit einem Ziproofen in einer Brandsicheren Ecke beheizt! Der Raum wird gleichzeitig mit Frischluft von draußen belüftet und gleichzeitig mit einem Ventilator auf Rücklauf abgezogen. Die Ventilatoren sind extra für diese Zwecke entwickelt worden. Also ein Zug ist da!

Das Wandfundament reicht noch um einiges mehr in die Erde, aber hasst sicherlich Recht, war ein Risiko! Mmmh hoffe das da auch in Zukunft nichts einsackt!

Mal hoffen das er ein paar Jährchen hebt Aber sicherlich hätte man es anders machen können, zum bleistift mit Fachmannhilfe, was jedoch gekostet hätte und das Geld ist eben nicht vorhanden

Grüße
Phil
Verfasst am:

RE: Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

OK, ich wollte Eure Arbeit ja auch nicht schlechtreden.

Aber kontrolliert auf jeden Fall laufend die Feuchtigkeit im Raum und in der Konstruktion und .....
lasst die Lüftungsanlage auch während der probefreien Zeit laufen.
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Verfasst am:

RE: Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Hi Phil,
super habt ihr es hin bekommen, nur eines hätte ich als alter Bauarbeiter gemacht, ZUERST den Boden ausgehoben und dann erst mit den Wänden angefangen....naja zu spät. Was den Boden angeht, würde ich PVC vorschlagen und die Wände?? naja ihr könntet Graffitti Leute fragen, die bekommen schon schöne sachen hin (keine Anfänger) und die dürfen ja sonst nirgendwo ........würden sich bestimmt freuen.
Wäre schön, wenn Du weiter berichtest, bis dahin, Gruß, Rainer.
Verfasst am:

RE: Unser Proberaum braucht den letzten Schliff

Hi,
ja die Idee mit dem Boden auwsheben kam erst dann, als wir die Wände scho gemacht haben :D Und wir uns beim hüpfen ständig den kopf angeschlagen haben :D Glücklicherweise wie der Zufall es will, hat genau in den ausgehobenen Bereich eine quergestellte Palette reingepasst, so konnten wir auch dies Problemlos verkleiden und man hat jetzt sogar in der "Arena" eine art Ablagefläche auf der wir jetzt auch die Steckdosen platziert haben.

Jetzt streben wir ein paar Messen an und melden uns da für den Abbau mit an, vielleicht können wir dann nen Teppich bekommen, falls da einer rausfliegt. Kommt bestimmt net schlecht wenn man den komplett die Wand entlang zieht.

Zuerst wollten wir ja die Spanplatten grundieren und dann im Threashold Style lauter Bands und andere Musikthemen aufmalen. Ihr kennt doch das berühmte Che Guevara Bild wo der so zweifarbig dagestellt ist - Ja das wollten wir komplett die Wand entlangmalen. Habe nen Projektor mit dem man das auch von klein auf Groß übertragen kann. Ja wie gesagt, die Wand müsste halt etwas behandelt werden damit das möglich wäre. Wenns echt net mit dem Teppich klappt, machen wir das auch so. Grafitti wäre auch ne möglichkeit - Aber so böse Leute gibts hier garnet die man mit sowas beauftragen könnte - Aber werde da auch mal ne Anzeige ausstellen

@HaWe: Jop wird gemacht - Ist auch erst komplett möglich seit der neue Stromkreis vorliegt - Früher hatten wir nur eine Kabeltrommel die Abends wieder ausgesteckt wurde, damit war auch Lüftung fürn Eimer. Aber durch den eigenen Sicherungskasten kann man das jetzt auch kontrolliert durchlaufen lassen, zum Glück - Weil wenns Schimmelt wars das, ist ja zu 80% aus Holz der Raum

Werde dann weiter berichten wenns weiter gegangen ist.

Salve
Phil
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.