technische bedingte Stör- und Nebengeräusche vermeiden

Seite 1 von 1
Verfasst am:

technische bedingte Stör- und Nebengeräusche vermeiden

hi,

derzeit betreib ich mal wieder recht häufig homrecording. wer dieses hobby mit mir teil, weis sicherlich, dass oftmals unerwünschte störgeräusche / nebengeräusche auftreten können. besonders wenn man mit "leistbarem" equipment arbeitet.

alles in allen kommts einfach oft vor, dass sich mal ein brummen dort, ein dröhnen da etc. ergibt, weil einfach gewisse geräte nicht miteinander harmonieren wollen. das kann jetz schon manchmal daran liegen, dass die pu's der klampfe nicht mit dem crt- bildschirm auskommen wollen, oder aber auch an schlechten kablen etc. liegen.

jetz interessiert mich, wo die ursachen dieser geräusche liegen, bzw. welche tips könnt ihr mir geben um diese zu minimieren (möglichst ohne große neuanschaffungen).

ich hab schon oft gelesen, ein anstecken verschiedener geräte an verschiedenen stromkreisen soll abhilfe schaffen etc.
stimmt das, und auf was sollte man noch achten?

besten dank schon im voraus für hilfreiche posts!

lg...philipp.
Verfasst am:

RE: technische bedingte Stör- und Nebengeräusche vermeiden

Ich teile dein Hobby!

Der Generaltipp:

Mit der Klampfe möglichst weit weg von allem Elektronischen!

Ich hab mich nen bissl vom Amp weggestellt und das Brummen war minimiert.
Ansonsten gute Kabel benutzen, ordentliche Netzteile und es müsste halbwegs geräuscharm ablaufen.
Falls du ne Effektkette hast, musst du auch darauf achten, dass die in der "richtigen" Reihenfolge liegen.

MfG Frusciante
Verfasst am:

RE: technische bedingte Stör- und Nebengeräusche vermeiden

hi, ich dachte zuerst, ich zähl mein equipment nicht auf um möglichst geräate- unabhängige antworten zu erhalten, andererseits hat möglicherweise jemand erfahrungen mit gewissen geräten...

also ich verwende einen 2 jahre alten, selbst- zusammengestellten pc (extra auf recording abgestimmt)
mit einer terratec 192M- Soundkarte mit breakoutbox.

ich verwende mehrere multis / modeller: vamp 2, digitech rp200.

weiters hängt im signalweg meist mein crybaby- standart mit drin und ein volume- pedal.

je nach lust und laune nehm ich meine peavey- deltablues über mikro ab (ein wirkliches billig- mikro, dass aber guten sound- liefert)
oder ich spiel über die modeller in die soundkarte
oder ich spiel mit gitarre / bass direkt in die soundkarte und lass dann guitarrig, amplitube etc. drüber laufen

der pc hängt mit weiterer hardware an einer leiste (crt- 19"- schirm, stereoanlage und 2.1- soundsystem, drucker, scanner etc.)
meist schalt ich diese geräte aber ab, und hör über meine akg k271- studio- kopfhörer ab...

die modeller, der amp und effekte hängen an einer anderen leiste.

lg...philipp.

soweit noch zusatz- info von mir.
Verfasst am:

RE: technische bedingte Stör- und Nebengeräusche vermeiden

Hi gwenman,

ich bin zwar kein Techniker, aber aus meine Live-Erfahrung heraus kann ich sagen, daß verschiedene Stromkreise Dir genau dieses Problem bescheren. Das gilt auch für die Homestudio-Version. Ist ein Laptop mit am Start kann das Netzteil auch brummen und verlangt nach zentriertem verkabeln der angeschloßenen Geräte. Weis der Teufel warum. Den Tip bekam ich von meinem PC-Spezi und siehe da, es klappte.

Grüße, Uwe
Verfasst am:

RE: technische bedingte Stör- und Nebengeräusche vermeiden

Uwe schrieb:
Hi gwenman,

ich bin zwar kein Techniker, aber aus meine Live-Erfahrung heraus kann ich sagen, daß verschiedene Stromkreise Dir genau dieses Problem bescheren. Das gilt auch für die Homestudio-Version. Ist ein Laptop mit am Start kann das Netzteil auch brummen und verlangt nach zentriertem verkabeln der angeschloßenen Geräte. Weis der Teufel warum. Den Tip bekam ich von meinem PC-Spezi und siehe da, es klappte.

Grüße, Uwe


Dem kann ich mich nur anschließen:
Nicht an unterschiedliche Stromkreise anschließen.
Möglichst sternförmig von einer Quelle aus verkabeln.
Keine "Ringleitungen" verlegen.

Möglichst symmetrische Verbindungen verwenden.

Ansonsten gibt es, wenn das alles nicht hilft, auch noch diverse Helferlein zur Trennung von Brummschleifen z.B. von Palmer usw.
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.