Aufritt bei einer Hochzeit

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Aufritt bei einer Hochzeit

Hi Leute,
ich betrete gerade Neuland. Wir haben das Angebot bekommen auf der Hochzeit von meiner Tante (im Juli) zu spielen. Ja das reizt uns natürlich auch und wir werden da auch ein Teil von unseren Liedern spielen, jedoch möchten wir die armen Zuschauer nicht komplett mit unseren Punk N Roll zu ballern :D Sind ja alle Alters und Stylegruppen vertreten.

Wollte daher mal fragen ob Ihr wüsstet was man da Stimmungsmäßig spielen könnte? Dachte da an Sachen von CCR alla Proud Mary und so. Will da nur net zu dick auftragen und sich evtl das Puplikum langweilt oder angegriffen fühlt, ist ja die Hochzeit meiner Tante und net unsere ;D

Könnte es da Probleme mit der Gema etc geben? Weil wir spielen ja sonst unser eigenes Material und wenn wir da Covern etc ka obs da Probleme gibt, hatten wir ja bisher nicht.

Beste Grüße
Phil
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

Hi Phil,

frag Deine Tante was sie mag. Ansonsten spielt das, was ihr gut drauf habt. Wenns Euch Spaß macht und Ihr nicht zu laut seit, wirds schon gut werden. Scheiß auf die Gema .

Liebe Grüße, Uwe
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

ja mit der tante zu reden die hoffentlich eure aktuelle musik kennt ist ein guter ansatz.
dann kurz klären wie es mit der lokalität aussieht. vielleicht gibts eine möglichkeit in einem extrazimmer die musk zu machen um nicht "bei tisch" spielen zu müssen.
gema kannst vergessen weils ja keinen eintritt gibt und überhaupt weil des eh keinen interessiert
ansonsten sind ein paar bekannte sachen siche r für die leute einfacher und nicht so anstrengend zum zuhören. wie weit ihr das mit euren prinzipien vereinbaren könnt weiss ich natürlich auch nicht.
weil dann wirds auch ein wenig arbeit wenn ihr songs extra für einen gig raufschaffen sollt/müsst. kenn ja eure besetzung nicht ob das überhaupt geht.
ansonsten kann man sicher auch eine menge lernen. die bühne ist immer der beste proberaum.
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

auge schrieb:
.......vielleicht gibts eine möglichkeit in einem extrazimmer die musk zu machen um nicht "bei tisch" spielen zu müssen.

.......die bühne ist immer der beste proberaum.


hallo landsmann,

in einem nebenzimmer eine hochzeit spielen zu müssen ist das allerletzte. wie findest du denn kontakt zum publikum? wie wissen die, WANN du spielst, bzw was du spielst? kommen die *auf verdacht* in den nebenraum?

bühne als proberaum? ich denke, die leute BEZAHLEN für eine leistung. die sollte dann schon auch passen. gerade eine hochzeits- (ball-, tanzmusik) kann es sich NICHT leisten, auf der bühne zu proben. das muss schon VORHER passiert sein. ansonsten- und du scheinst ja schon in den verlinkten thread hineingelesen zu haben- wird das ein *einmal- und- nie- wieder- gig*. negative mundpropaganda (die wichtigste überhaupt) inklusive.

gausö! franz
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

beim nebenraum meinte ich einen etwas abgetrennten platz um nicht frontal ins gesicht zu spielen. hab ich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.
weil dann hat man die leute die gerne musik haben und stürt die pepitant beim essen nicht.
selbiges gilt für das proben. was man auf einer bühne an erfahrung und routine lernt kann man in proben oft nicht lernen drum bin ich für spielen spielen spielen. das muss schon passen, franz, da hast du natürlich recht. aber davon bin ich ausgegangen.
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

Hi und danke für die Tipps. Mit der Tante reden ist das Problem weil das eine Überraschung wird mit uns ud Sie davon garnichts weiß aber es wird sie zu 99% freuen, also auch nicht das die Geschichte nach hinten losgeht :D. Einige sind eingeweiht und haben gesagt wir könnten doch ein paar CCR Stücke bringen, den Rest überlassen se uns. Ja und das "Uns" ist momentan mein Problem. Klar das einiges eingeübt werden muss, aber das ist schon okay, wir haben ja noch a bissle Zeit und wir proben ja regelmäßig pro Woche einen Song ein.

Danke auch für den angewiesenen Thread, werde mir daraus auch mal etwas rausschnappen. Denke auch das Oldies allgemein nicht verkehrt sind alle Blues Suede Shoes oder Johnny B Goode. Einfach das die alten mal ihren Hüftspeck flattern lassen können :D

Salve
Phil
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

Hi Phil,

wenn du willst, könnte ich dir mal eine Sammlung an Stücken aus der Cover Klitsche schicken...

Da sind sicher einige Anregungen drin. Rock´nRoll kommt eigentlicht immer gut. Stones auch... Täusch dich nicht! Wir hatten Sylverster auf´er Gala einen bald 80-jährigen "Opa" der vor der PA zu "It´s my life" oder "Somehting got me started" abzappelte!
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

Hallo,

ich würde an Eurer Stelle nicht den ganzen Abend spielen, sondern nur mehrere kurze Einlagen.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß diese Hochzeitsjobs als "nicht Tanzkapelle" alles andere als Spaß machen. Selbst wenn es Deiner Tante gefällt, sind genügend andere Hochzeitsgäste dabei, denen es zu laut, zu schnell zu unmelodiös, zu was weiß ich.. ist. Es wird vielen auch nicht gefallen, weil sie einfach die Songs nicht kennen.
Also mein Tip: Besser zwei drei kurze Einlagen mit vielleicht je 4-5 Nummern. Und wenn diese wahre Begeisterungsstürme auslösen sollten, hindert Euch auch niemand noch etwas mehr zu spielen.

Gruß
Bumble

PS: Du wirst es nicht glauben, wieviele intolerante Menschen es gibt, selbst wenn die Musik Deiner Tante auf ihrer eigenen Hochzeit gefällt.
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

Bumblebee schrieb:
PS: Du wirst es nicht glauben, wieviele intolerante Menschen es gibt, selbst wenn die Musik Deiner Tante auf ihrer eigenen Hochzeit gefällt.


OOOH JAAAA!
Die Braut wurde entführt, alle unter 60 gingen sie suchen.



Wir mußten abbrechen, weil wir nur so explosives Zeug wie John Hiatt, Little Feat und Bonnie Raitt im Programm hatten.
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

mad cruiser schrieb:
Bumblebee schrieb:
PS: Du wirst es nicht glauben, wieviele intolerante Menschen es gibt, selbst wenn die Musik Deiner Tante auf ihrer eigenen Hochzeit gefällt.


OOOH JAAAA!
Die Braut wurde entführt, alle unter 60 gingen sie suchen.



Wir mußten abbrechen, weil wir nur so explosives Zeug wie John Hiatt, Little Feat und Bonnie Raitt im Programm hatten.


Wir haben es wenigstens richtig gemacht: Polterabend (es war 1994), Feier im Hof der Brauteltern. Unsere Band damals halt Coverrock, nicht nur die alten Klassiker, sondern so quer durch den Garten ...

Unsere damaligen Opener eines jeden Gigs:

Fight for your right (to party), Walk this way, If you want blood
(unsere Backline damals waren übrigens 2203er Fullstacks je Gitarre und ein SVT mit 8x10 beim Bass. Das hat schön gekellert ...)

Dann war unser Gig zu Ende. Der Brautvater schrie den ganzen Hof zusammen, die "Negermusik" solle sofort beendet werden, die Braut (die uns unbedingt mit unserem normalen Programm wollte) fing an zu flennen und wollte die Hochzeit abblasen und der Bräutigam lies sich daraufhin voll laufen ...

Die Band hat dann die Schnapsbar geplündert und sich kollektiv ins Koma geschossen. Starfighter gespielt, hoch geflogen, tief gestürzt ...

Pikante Nebengeschichte: Ich und der andere Gitarrero waren noch als Akustikduo für die Hochzeit am Tag darauf gebucht. Wir haben das dann canceln wollen, worauf hin die Braut wieder kollabierte. Man hat uns dann ein Angebot gemacht, dass wir nicht ablehnen konnten und die Ansagen zwischen den Songs haben nie mehr soviel Spass gemacht, wie bei dieser Hochzeit (der Brautvater hat sein Fett weg gekriegt, immer schön durch die Blume ...)

Heute spiele ich mit der Soulband mindestens 5 Hochzeiten im Jahr, und ich mache immer die Erfahrung, die Marcello oben schon beschrieben hat: Ältere Leute gehen ab wie die Luzzy und einmal hat ein älterer Herr zu "You can leave your hat on" gestrippt. Also, keine Bange, Hochzeiten sind lustig, das Essen gut und alle meistens gut gelaunt. Meistens ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

Mann, mann, mann ..... irgendwie erinnert mich das an was ....

Das scheint ja nicht nur uns so zu gehen.
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

mad cruiser schrieb:
Wir mußten abbrechen, weil wir nur so explosives Zeug wie John Hiatt, Little Feat und Bonnie Raitt im Programm hatten.
Eyh

Alder, Du machst ja Sachen...
Da ist Ententanz, Polonaise und "Wer hat die Kokusnuss geklaut?" angesagt.
 
duffes
Verfasst am:

RE: Aufritt bei einer Hochzeit

Marcello schrieb:
Hi Phil,

wenn du willst, könnte ich dir mal eine Sammlung an Stücken aus der Cover Klitsche schicken...

Da sind sicher einige Anregungen drin. Rock´nRoll kommt eigentlicht immer gut. Stones auch... Täusch dich nicht! Wir hatten Sylverster auf´er Gala einen bald 80-jährigen "Opa" der vor der PA zu "It´s my life" oder "Somehting got me started" abzappelte!


Hi,
gerne!!! und auch danke an die Tipps von den anderen. WIr hatten sowieso nicht vor das alles auf einmal durchzuziehen, da ja auch ein DJ anwesend ist der quasi unsere Lücken füllt.

Grüße
Phil
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.