BLUE BALL Mikro, schon mal jemand getestet?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

BLUE BALL Mikro, schon mal jemand getestet?



BLUE BALL
Charakteristik: Niere
Max. SPL 162dB

Die Firma scheint neu auf dem Euro-Markt zu sein. Wißt Ihr da was drüber? Robin?

Woran macht man das Teil eigentlich fest? Oder rollt man das nur vor den Amp?

 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: BLUE BALL Mikro, schon mal jemand getestet?

Hi Doc

Das ist ein Mikrofon für die Basedrum. Natürlich kann man das wie alles andere auch für sonstige Dinge verwenden, aber aufgrund der hohen dB belastbarkeit und der Form würde ich auf Basedrummikro schließen.
Übern Amp hängen, also direkt vor den Speaker ist z.B. sicherlich auch kein Problem, oder eben dem Sänger wie einen Ball in die Hand drücken.

MfG

MaX
Verfasst am:

Re: BLUE BALL Mikro, schon mal jemand getestet?

doc guitarworld schrieb:
Die Firma scheint neu auf dem Euro-Markt zu sein.

Nicht wirklich. SPL kenne ich schon seit einigen Jahren als Hersteller hochwertigen Studioequipments wie z.B. Mikrofonvorverstärker.

doc guitarworld schrieb:
Woran macht man das Teil eigentlich fest?

Das wäre meine nächste Frage gewesen.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

Re: BLUE BALL Mikro, schon mal jemand getestet?

Banger schrieb:
Nicht wirklich. SPL kenne ich schon seit einigen Jahren als Hersteller hochwertigen Studioequipments wie z.B. Mikrofonvorverstärker.


Mit Max SPL ist nicht die Firma gemeint, sondern die maximale Belastbarkeit... hat also nix mit SPL Sound Performance Lab zu tun...
 
Viele Grüsse...
Daniel
Verfasst am:

Re: BLUE BALL Mikro, schon mal jemand getestet?

Daniel schrieb:
Mit Max SPL ist nicht die Firma gemeint, sondern die maximale Belastbarkeit... hat also nix mit SPL Sound Performance Lab zu tun...

Ach Du Kacke, jetzt seh' ich's auch. Wie doof.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: BLUE BALL Mikro, schon mal jemand getestet?

Die Frima heißt Blue. Es handelt sich um ein dynamische Mikro aber nicht speziell für Bass-Drum, das ist nämlich das rote. Das "unübliche" bei diesem Mikro ist, dass ein IMpedanzwandler eingebaut is (wie bei Kondensator-Mikros). Deswegen brauch es auch Phantomspeisung.

Die hohen Grenzschalldruckwerte machen das sicher geeignet für Bläser, Drums und Amp.Abnahme.

lg. JayT.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.