Pickups von Fender Highway One American Strat einstellen

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Pickups von Fender Highway One American Strat einstellen

Hallo Leute,

habe folgendes Problem. Habe mir ein neue Fender Highway One American Strat (3 Single-Coil Variante) gekauft und die Schutzfolie des Schlagbrettes abgemacht. Allerdings Blieben unter anderem Folienreste bei der Verschraubung der Pickups übrig, weshalb ich die Schrauben gelöst habe um die Folienreste zu entfernen.
Nun sind leider die Pickups nicht mehr so eingestellt, wie's sein sollte.
Hat vielleicht jemand von euch nen Rat, wie ich die Pickups wieder in ihre richige Lage bringe?
Verfasst am:

RE: Pickups von Fender Highway One American Strat einstellen

Du hattest die Pickup-Schrauben ganz raus und nun wabbeln die Pickups mehr oder weniger lose herum?
Nun denn, ganz einfach:
  1. Saiten runter
  2. Komplettes Schlagbrett abschrauben
  3. Pickup-Schraube durch das Schlagbrett, Feder drauf, Pickup drauf (in dieser Reihenfolge, viel Spaß mit den Federn )
  4. Schlagbrett wieder auf den Korpus schrauben
  5. Saiten aufziehen

...fertig.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Pickups von Fender Highway One American Strat einstellen

Nein, habe sie nicht ganz abgeschraubt - sind nach wie vor fest dran.
Nur ist der Abstand zwischen Pickup und Saiten nicht wie vorher.
Das heisst, ich weiss nicht mehr, wie groß der Abstand der einzelen Pickups unten und oben war. Muss jede Saite bei jedem Pickup mittig über dem Magneten liegen? Das ist nur beim Bridge so...beim Middle und Neck sind sie jeweils etwas ober- bzw. unterhalb des Magneten
Verfasst am:

RE: Pickups von Fender Highway One American Strat einstellen

SmellslikeBleach schrieb:
Nur ist der Abstand zwischen Pickup und Saiten nicht wie vorher.


Stelle sie so ein, dass es in Deinen Ohren gut klingt. Besonders bei den beiden Mittelstellungen ist das Millimetersache und eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Achte darauf, dass besonders die Baßsaiten nicht zu nahe an den PUs sind. Das Magnetfeld zieht die Saiten an und beeintächtigt die Schwingungen, so dass der verstärkte Ton nicht mehr sauber klingt ("Stratitis"). Dieser Effekt ist wegen der höheren Masse bei den Baßsaiten größer und beim Hals-PU ausgeprägter als am Steg.

Es gibt Gitarristen, die schrauben die PUs sehr weit von den Saiten weg, weil sie diesen Ton mögen. Experimentiere ein wenig. Kaputtgehen kann dabei nichts.
Verfasst am:

RE: Pickups von Fender Highway One American Strat einstellen

Moin,
es gab hier mal einen Fred über die richtige Einstellung der PU Abstände. Soweit ich mich erinnern kann war da ein Link dabei zu W°°'s Technikschule, aber ich finde das jetzt nicht auf die Schnelle.

Ich habe den Abstand folgendermaßen eingestellt:
- Die PU's jeweils so hoch drehen das eine ausgeprägte Stratitis auftritt (Stratitis = Saite schwingt nicht mehr korrekt aus da das Magnetfeld die Saitenschwingung stark dämpft, ausserdem gibt es Schwebungen auf der Saite)
- Danach die PU's wieder runtergedreht bis dieser Effekt völlig verschwindet und die Saite schön schwingen kann
- Wenn du weiter drehst (also PU's auf Schlagbretthöhe) wird der Sound einfach dünner und leiser
- Such den Punkt der dir am Besten gefällt für jeden PU, auch im Zusammenspiel

Die Saiten laufen nicht immer exakt über die Mitte der pole pieces. Aber das kannst du eh nicht einstellen, das ist durch die Bauweise vorgegeben. Bei der Standard Strat macht das auch nix.

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.