Modding für Marshall JCM 900

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Modding für Marshall JCM 900

Hallo GW,

ich spiele seit Jahren ein Marshall JCM 900 HiGain Dual Reverb Topteil,
mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Nun möchte ich in absehbarer Zeit
die Röhren tauschen und das (den?) BIAS neu einstellen lassen.
Auf meiner Suche nach Informationen zu meinem Amp, bin ich im Forum
von Tube Town http://www.tube-town.de/ttforum/index.php
über folgenden Mod gestolpert:

From Liam on Marshall Forum:

"Grev put up some stuff to help people with biasing, so I thought I'd
whack my mods up here to, for future reference.
Firstly, the standard warning:

ALWAYS discharge the caps in your amp BEFORE doing ANY work inside it.
If you don't, you might not live to hear your modded amp!

If you don't know what you're doing, DON'T DO IT! Get someone who does
to.

Ok, this mod is very simple, cheap, and best of all, it's easy to undo
if you don't like it.

It gives the amp more gain, bass and mids, and gets rid of a lot of
that ear piercing treble and brightness the dual reverbs are notorious
for. It also seems to smooth the grittiness of the distortion, and
make the amp sound more full and punchy.

The following is a list of parts to change, and what they do.

Just a note: The PCB's in these amps don't take to kindly to rough
handling. The copper etching comes off very easily. So take care when
desoldering components.

R10 (100K) - change to 220K or 470K
gain boost (higher resistor value = more gain) I ended up using a
220K.

C8 (470 pF) - change to 100 pF
Stability

R37 (22K) - change to 10K
Gain boost

R7 (4.7K) - change to 10K
Pre-distortion mid boost.

R55 (100K) - change to 220K
Reduced loading, more effective gain

R15 (100K) - change to 220K, in parallel with that, run a 100K
resistor in series with a .005 uF (.0047) cap.

This gives a post-distortion bass boost. You can change it to suit
your liking. The 220k resistor sets the amount of boost (higher
value=more boost) and the cap sets the frequency that is boosted. I
originally used a 470k resistor, and the bass was really flabby, and
boomy. So to cut the boost back, I used a 220k.

You'll have to add the series resistor/cap combination external to the
PCB.

Something like this

|----|100k|--|.005uF|---|
|---------|R15|---------|

Extras:

You can also change your tone slope resistor (R61) from 33k to 56k,
and the treble cap (C37) from 470pF to 250pF. I had already done this
to my amp before I did the rest of the mods. It also helped to cut
back highs, and add mids.

You can also change around the values of R9 and C7 on the clean
channel. I haven't done this, so I don't know what it sounds like. If
anyone has, how did it go?

That's pretty much it.

I hope I haven't left anything out.

I've done this mod to quite a few DR's now, and everyone has been
happy. As with all valve amps, the DR's need to be cranked to get
their best tone. Otherwise, they will sound thin and yuck. Just as a
Plexi does!"

Hat jemand von euch das schomal gemacht oder überhaupt
Erfahrungen mit dem JCM 900 und Mods?

Gruss aus Moers

Manuel
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder



Zuletzt bearbeitet von madler69 am 22.09.2007, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Modding für Marshall JCM 900

Hallo Manuel,

nachdem immer alle schimpfen über die Kisten muß ich doch mal eine
Lanze brechen für die Teile. Ich habe mit zwei JCM900 50 Watt Teilen
an 4x12" mit den ebenfalls verufenen G75T einen sehr geilen Rocksound
gefahren. VH war angesagt, das haben die Teile gemacht ganz stilecht
in Verbindung mit meiner Kramer Baretta ...

... ich habe mich vor langem mal mit jemandem unterhalten, der
seinen JCM 900 im Signalweg was geändert hat, die Dioden sollen
rasiert worden sein. Er meinte, es wäre jedenfalls kein Preamp-Neubau
gewesen, den er da gemacht hat, nur eben an gewisser Stelle
Änderungen vorgenommen. Kann es das sein? Wenn ich jetzt noch
den Plan hätte wie zB. unser Finetone, der ja auch selber tolle Amps
baut und umbaut ... muß denn der Bias eingestellt werden? Gematchte
Röhren eingepflanzt? Klingt´s seltsam?

Naja, Lanze gebrochen und Hoffnung genährt!

Hau rein!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Modding für Marshall JCM 900

In dem Zusammenhang fällt mir eine kleine Fachsimpelei mit "meinem" Amp-Spezi hier in Hamburg ein.

Angesprochen auf die Amps von Jürgen Rath hatte er keine so tolle Meinung (Geschmackssache) aber - nicht wörtlich zitiert:

"Der Jürgen Rath ist der beste Marshall-Tuner der Republik"

Vielleicht mal den Kontakt suchen? Magman kennt ihn glaube ich recht gut.

Tom
Verfasst am:

RE: Modding für Marshall JCM 900

Hi Doc,

auf meiner Suche nach Infos zu meinem Amp habe ich auch oft gelesen,
wie schlimm doch die Dioden-Zerre des Amps ist und überhaupt, was das
für'n Scheissteil ist. Komisch, hatte ich bis dato garnicht festgestellt
und das nach Jahren intensivster Benutzung

Ich hab auch über Mods gelesen, wo Leute das komplette Silicon
aus dem Signalweg entfernt haben, aber ich bin mir garnicht so sicher,
ob ich das überhaupt will. Ich find den Sound so gut, wie er ist.
Eine Optimierung des vorhandenen Sounds, wie im Mod beschrieben,
könnte aber nicht schaden, wenn's denn stimmt. Mehr Bässe und Mitten,
weniger "nervige" Höhen und mehr Gain, hört sich erstmal gut an.

Da ich mir neue Röhren gekauft habe, die nicht die gleichen sind,
wie die momentan verbauten, möchte ich das doch nen Fachmann
machen lassen, der dann direkt mal nach dem Bias schauen kann und
den Amp nach zig Jahren Punkrock einfach mal "ein bischen lieb hat".

Aufgrund der geografischen Nähe werde ich wohl mal bei Mr. Finetone vorsprechen

Gruss

Manuel
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Verfasst am:

RE: Modding für Marshall JCM 900

Servus,
du könntest auch mal bei ACY anfragen! Der ist auch auf Marshalls spezialisiert (macht gute unverfälschte Mods, kannste auch gleich mal ein paar Häussels antesten :D )Seine Frau macht auch guten Kuchen :D

Über welche Box fährst Du den 900er? Falls es ne Klasische 1960A mit den 75er ist wirst Du eher da anfangen sollen! Die Teile rocken zwar, aber haben net so einen Mittenpunch wie z.B. Vintage30 oder ähnlich sondern eher Bass und Höhen. Wenns Dir zu viele Höhen hat und zu wenig Mitten würde ich eher mal andere Speaker versuchen

Grüße
Phil
Verfasst am:

RE: Modding für Marshall JCM 900

Mann, Mann, Mann !!! Was bin ich für ein Pechvogel !
Erst der schlimme Verstärker und jetzt auch noch die falsche Box.
Ja, ich habe die 1960 (gerade, mono/stereo). Ich glaube ich werde
nie wieder öffentlich auftreten und meine Punkrock-Karriere
an den Nagel hängen. Hätte ich doch damals beim Amp-Kauf jemanden
gefragt, der sich damit auskennt ...

Spass bei Seite, ich bin mit beidem zufrieden, Amp und Box.
Der Amp braucht halt nach Jahren des getreten werdens mal ein
paar neue Röhren, da der Gain-Kanal anfängt zu Matschen und
der Clean-Kanal schon sehr früh anfängt zu zerren. Auch die
Leistung lässt langsam etwas nach.

Als ich mich nach Röhren-Alternativen durch die Foren gewühlt habe,
bin ich halt auf oben genannten Mod gestossen. Daran fand folgendes sehr interessant:

"Ok, this mod is very simple, cheap, and best of all, it's easy to undo
if you don't like it.

It gives the amp more gain, bass and mids, and gets rid of a lot of
that ear piercing treble and brightness the dual reverbs are notorious
for. It also seems to smooth the grittiness of the distortion, and
make the amp sound more full and punchy."

Ich will garnichts an meinem Grundsound ändern, sondern nur
Vorhandenes optimieren. Deshalb meine Frage, ob schon jemand
Erfahrungen mit dem oben genannten Mod hat.

@focus: Wer ist ACY? Link? Häussels brauch ich zwar keine,
aber an gutem Kuchen bin ich immer interessiert

Gruss

Manuel
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder



Zuletzt bearbeitet von madler69 am 20.05.2007, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Modding für Marshall JCM 900

Hi,
ich hab mal nen Tip für dich:
Ich hab mir auch nen Marshall JCM 900 HGDR gekauft (50W Combo), obwohl mir hier im Forum abgeraten wurde, da er viel zu viel nervende Höhen hat. Ich hab in beim ersten Test so eingestellt:

Höhen - weit raus
Mitten - ein bisschen mehr als die Hälfte
Bass - voll rein

Da hat der gekratzt wie die Sau. Ich hab mal weiter dran rumprobiert und hab mal die Mitten weit rausgedreht. Da hämmern die Bässe wie die Sau, die musste ich dann sogar zurückdrehen und die Höhen weiter reindrehen.

Also, versuchs mal mit weniger Mitten und mehr Gain, bei voll aufgedrehtem Gain hat er nähmlich auch weniger Höhen.

Das ist genau der Sound, den ich gesucht hab.

MFG -Basti-
Verfasst am:

RE: Modding für Marshall JCM 900

So, fertig mit dem Modding, aber ganz anders als erst gedacht.
Nach weiterm Wühlen in den unendlichen weiten des Internets
bin darauf gestossen, dass die JCM 900-Reihe teils mit EL34
Endstufenröhren und teils mit 6L6/5881 ausgeliefert wurden,
wobei die mit 5881 wesentlich besser (voller, mehr Bässe und
Mitten, weniger schneidende Höhen) klingen sollen.

Also habe ich ein paar neue Vorstufenröhren (Electro Harmonix 12 AX7 EH)
und neue 5881 NOS-Röhren aus UDSSR-Zeiten aus dem Reflektor-Werk
besorgt. Dann habe ich noch bei eBay die offizielle Umbau-Anleitung
von Marshall von EL34 auf 5881 gefunden und gekauft und alles beim
Bernd / Finetone abgeworfen. Nur zwei Tage später (Danke Bernd!)
habe ich dann eine Amp wieder bekommen, der mit meinem alten
Schätzchen nix mehr zu tuen hat. Warm, druckvoll und mehr Gain. Klasse!

Edit: 5881 habe ich diese hier verwendet
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=220158024060&ssPageName=MERCOSI_VI_ROSI_PR4_PCN_BIX_Stores&refitem=220153145446&itemcount=4&refwidgetloc=closed_view_item&refwidgettype=osi_widget

Zusätzlich habe ich jetzt noch den Solid Metal von Damage Control als
"3ten Kanal" dabei für die ganz brutalen Gain-Sounds. Ich hatte schon
überlegt, den Marshall in die Bucht zu werfen und mir was ganz anderes
zuzulegen, aber das ist nun absolut nicht mehr nötig. Ich bin mit dem
Sound mehr als zufrieden.

Sollte jemand Interesse an der Umbauanleitung habe, einfach PN an mich.
Sie ist nicht nur für die JCM 900 Reihe, sondern auch für ne ganze Latte
anderer Marshall-Amps. Ich kann diesen Umbau nur empfehlen, genau wie
den Solid Metal für die Brutalo-Zerre.

Gruss

Manuel
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.