Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Tach zusammen,

angeregt durch unsere Unterhaltung über die Verstärkung von...
kam wieder mal durch, dass doch einige KollegInnen stereo spielen.
Ich möchte hier gerne mal Argumente dafür und dagegen sammeln.

Ist das nur eine weitere Glaubensfrage, oder gibt es tatsächlich nachvollziehbare Gründe, außer, dass man sich auch der Bühne im eigenen Sound wälzen kann?

Ich selbst fahre Stereo eigentlich nur bei Aufnahmen, oder bei der Partymucke, wo ich einziger Gitarrist bin. In beiden Fällen verwende ich einen mit Mikro abgenommen Kanal und den anderen als gefilterten Out vom FX.
Verfasst am:

Re: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Ich finde die Variante "von einem in den nächsten Marshall" seit heute wieder extremst super .
Ich habe gerade die Variante "Plexi-Klon meets JMP" ausprobiert, huaaa
... 6x12" Greeback-Gedonner ...
Nicht wirklich flexibel, aber ungemein durchschlagskräftig ...
Und nur Mono, schnödes Mono ...

Macht aber nix, da eh keine räumlichen Effekte mit ins Spiel kommen, direkt in die Fresse !
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

Re: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Stereo macht für mich nur wirklich Sinn, wenn entsprechende
flächige Effekte eingesetzt werden: Ping-Pong Delay, Ambient
Stereo Chorus, Harmonizing etc. Bei einem Schweinerocksound
trocken ist das recht überdosiert, will sagen imho macht das keinen
Sinn. Ein Angus Young würde das vermutlich auch wie Rolf haben wollen: mono!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

Re: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Hallo

Ich spiele leider Mono und da kommt der Leslie-Effekt der Rotosphere gar nicht gut. Klingt eher nach nem schnödem Vibrato- Tremoloeffekt. Weshalb das Rotosphere auch zum Verkauf bei ebay ist. Der zenTera ist Stereo und da klingt auch der Chorus besser.
 
Viele Grüsse...
Daniel
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

bisher spiel ich nur mono und glaube grundsätzlich, dass stereo nur beim aufnehemn wirklich sin hat.
aber mit dem neuen g66er trumm werd ichs mal stereo anlegen und versuchen es auch live für mich sinnvoll zu machen. obs gelingt? wos was i....
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Ein Stereosetup macht nur Sinn wenn man das Live auch ausnutzen kann.
Das heisst die Bühne muss groß genug (größerer Boxenabstand) sein sonst hört man selbst vom Stereosound nichts.
Davon abgesehen muss auch die PA eine "räumliche Trennung" der Kanäle ermöglichen was meist einfach nicht der Fall ist.

Davon abgesehen braucht der all ehrwürdige gitarrist ja eine Röhrenendstufe was gleichzeitig einen zusätzlichen Ausgangsübertrager bedeuetet, das heisst also ein deutliches Mehrgewicht. (Von der zusätzlichen Box mal ganz zu schweigen)

Das lohnt sich imo einfach nicht, deswegen pro mono.
 
Crank it!
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Moin,
das Instrument kann nur Mono, also ohne die o.g. Stereoeffekte ist das nur Schlepperei
Also pro Mono!
Warum ist mein Set eigentlich Stereo aufgebaut??? Achso, wegen dem Spielereifaktor...

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Rote Gitarre
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Bierschinken schrieb:
Ein Stereosetup macht nur Sinn wenn man das Live auch ausnutzen kann.
Das heisst die Bühne muss groß genug (größerer Boxenabstand) sein sonst hört man selbst vom Stereosound nichts.


Hallo!

Bei größeren Bühnen stehst doch aber auch oftmals in der Abstrahlung von min. zwei Monitoren, oder wie lösen das dann Gitarristen wie der von den Red Hot Chili Peppers, der seine Half/Fullstacks direkt nebeneinander stehen hat und Stereo spielt?
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Bierschinken schrieb:
Das heisst die Bühne muss groß genug (größerer Boxenabstand) sein sonst hört man selbst vom Stereosound nichts.
Davon abgesehen muss auch die PA eine "räumliche Trennung" der Kanäle ermöglichen was meist einfach nicht der Fall ist.


aus meiner sicht ist stereo nicht für mich wichtig sondern für den zuhörer.
wenn man alleine spielt kann man mehr breite ins geschehen bringen.

die frage ob es im publikum wer hört die kann ich auch schon stellen wenn ich wesentlich einfacheres equipment verwende.
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Ich habe lange Zeit stereo gespielt. Zunächst im Rack-Format, später die Amp + Stereo Endstufe Version (Amp trocken und 2. Box mit Stereo-Signal).... Heute habe ich keinen Bock mehr auf die Schlepperei. Spiele nur noch Mono (Amp + 2 x 12er Box)....
Doc hat völlig recht, nur die flächigen Stereosound lohnen diesen Aufwand. Allerdings bin ich mittlerweile nahezu effektfrei (nur etwas Delay bei einigen Soli - und die mono weils wurscht ist).
Im Stereomodus spielt man seltsamerweise dann auch breiter, mit dem starken Hang zum laid-back (der Sound beeinflusst doch die Spielweise).

Heute ist meine Devise, je weniger ich an Soundfirlefanz zur Verfügung habe, desto mehr muss ich mit den Fingern machen....
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Mono, mono!

Stereo macht nur Ärger! Phasenprobleme bekommt man schon bei Mono-Boxen mit mehreren Speakern. Wenn verschiedene Signale darauf liegen, wird es arg.
Mein Gitarrenleslie war in der Band immer zu leise, der charmante Effekt der Raumreflektion wurde durch lärmende Kollegen nieder gemacht und in Kombi mit der 4X12 kam es wie Champagner zur Schweinshaxe. Es zu mikrophonieren gab nie zufriedenstellende Ergebnisse.
Mein Keyboarder hat mir mit seiner Lesliesimu die PA Boxen abgeschossen. Um bei dem starken Stereo-Effekt auf gleiche Lautstärke zu kommen, hat er so viel Gas gegeben, dass es die Hochtöner abgebrannt hat.
Nää - nix als Ärger!
Ich würde sogar sagen: Eine Gitarre - ein Lautsprecher.
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verfasst am:

Triple Setup

Einen Amp mit Box in der Mitte für das Mono Signal und ne Stereoendstufe für links/rechts...das ist das perfekte Setup...wer das probiert kann ja mal die Mono Mitte wegdrehen und nur Links/Rechts laufen lassen zum Vergleich......das sind Welten
Ist halt ein bisschen viel Aufwand und Schlepperei,und der Mischer ist auch begeistert wenn du 3 Kanäle forderst...
Gruss Stefan
Verschoben: 17.10.2009 Uhr von Banger
Von Archiv nach Verstärker & Effekte
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Tach zusammen!

Ich möchte diese Leiche gerne nochmal ausbuddeln, um mich nach Änderung der Ansichten - vielleicht auch durch die Möglichkeiten des AxeFX - zu erkundigen.
W°° schrieb:
Mono, mono! Stereo macht nur Ärger! Nää - nix als Ärger!
Ich würde sogar sagen: Eine Gitarre - ein Lautsprecher.

Stimmt das noch so?
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Ich selbst spiele ausschließlich Mono, auch bei Aufnahmen.

Gründe?
Ein Amp, eine Box, und das einzige Gerät in meiner Effektkette das Stereo beherrscht hängt vor allen Mono-Geräten.

Mit Chorus oder Vibratio spiele ich nie, nur ab und zu mit Delay, und der kommt Mono auch super rüber



Gitarrist und Bassist einer gut befreundeten Band spielen beide Stereo, und das auch live sehr spektakurlär!
Da beide nur Rack mit Multieffekt, Stereo-DI-Out und Midi-Floarboard auf der Bühne haben erledigt sich die Amp-Schlepperei. Von da aus gehts ja direkt an die PA.
Der Gitarrist geht sogar noch einen Schritt weiter und regelt über zwei Volume-Pedale die Lautstärke links und rechts getrennt, was live natürlich einen räumlich getrennten Effekt hervorruft und sehr schick klingt

Wär mir persöhnlich aber zu viel Stepptanz, aber wers kann...Hut ab
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

mad cruiser schrieb:
Ich möchte diese Leiche gerne nochmal ausbuddeln ...

Also ehrlich, Herr MC, da hält der Mann das ganze Jahr Winterschlaf, und wenn es dann fast Winter ist, holt er den Eispickel raus, und schändet Leichen !

Nehmen se gefälligst mal wieder hier teil - nicht nur ab und an Einzelworte mit Sonnenbrille abwerfen und alkfreie Longdrinks mittags um 14 Uhr schlabbern, Sommer gibts erst nächtes Jahr wieder ...









Ach so, und zum Thema: Mono
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Hallo, hust, stereo ist der falsche Name.
Es gab und gibt auch Gitarren, die zweikanalig sind.
Damit könnte man schon etwas anstellen.
Die Gewohnheit sagt :" Nneieinn"!

Deshalb fahren die Briten links und wir rechts.

Deshalb klingt eine E-Git. mono = einkanalig.

Meine nicht.

V.H.
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

gitarrenruebe schrieb:
Nehmen se gefälligst mal wieder hier teil!

Mach ich doch. Immer, wenn ich etwas zu sagen habe. Ist vielleicht nicht mehr so oft wie früher...
V.H. schrieb:
Deshalb klingt eine E-Git. mono = einkanalig.
Meine nicht.

...und was will er uns jetzt damit sagen?

Zur Erinnerung: wir reden hier gerade über Anlagen, die ein linkes und ein rechtes Signal herausgeben, und wer warum beide auf die PA gibt.
Von Rick-O-Sound und Gibson TD-SV war hier nie die Rede.
Verfasst am:

RE: Sommerloch 5a - die Glaubensfrage: mono oder stereo?

Ja, und warum sollte man eine Gitarre nicht zweikanalig darstellen wollen ?
Natürlich ist der Aufwand dagegen zu rechnen.
Aber welch Aufwand wird betrieben, um Dies und Jenes zu erreichen ?
V.H.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.