Combo zum üben gesucht

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Combo zum üben gesucht

Hallo wieder mal, ich habe jetzt einen Bass, der mir auch sehr gut gefällt.


Jetzt brauche ich noch eine Combo zum üben. Hab hier ein ~15m²-Zimmer und werde wahrscheinlich viel mit Kopfhörer üben, deshalb habe ich Geräte mit etwa 30W angepeilt, ist das angemessen? Ausgeben möchte ich etwa 200EUR.

Schonmal angespielt und in die engere Auswahl genommen habe ich folgende, ich schreibe mal dazu, was mir aufgefallen ist.

Ashdown Five Fifteen (100W, 15")
100W! Reicht das schon, um mit anderen zusammen zu spielen?
Wäre einer der billigsten 100W-Combos
monströs, >25kg

Ashdown Perfect Ten (30W, 10")
Der kleinere Bruder, der Sound ist schön
Im Vergleich etwas zu teuer

Line6 LowDown Studio 110 (75W, 10")
Sound hat mich nicht beeindruckt
zu verspielt (modeling und so)
außerhalb meines Budgets

Marshall MB-30 (30W, 10")
mit zwei Kanälen, sehr vielfältiger Sound der mir gut gefällt
DI-Out - sehr nützlich, oder?

Roland Cube 30W
hat mir nicht gefallen, der Sound erschien mir recht langweilig
außerhalb meines Budgets

Mein Favorit ist im Moment der Marshall, haltet ihr das für eine gute Wahl? Vielleicht kann mir jemand was über den erzählen, positive oder negative Erfahrungen? Das wäre sehr nett.

Außerdem freue ich mich über Empfehlungen, was ich noch anspielen könnte, lohnt es sich z.B. nach dem Orange Crush 35B (35W, 12") Ausschau zu halten?
Verfasst am:

RE: Combo zum üben gesucht

Hier wird man zur Selbständigkeit erzogen .

Ich habe mich jetzt für den Marshall MB30 entschieden, und ich bin sehr zufrieden (soweit ich das nach der kurzen Zeit sagen kann).

Ich habe keine weiteren Geräte angespielt, da ich hier im lokalen Musikgeschäft außer Roland Cube nur eine Stagg-Combo hätte spielen können (60W), das habe ich mir ge(/er)spart.

Natürlich habe ich schon fleißig an den Knöpfen gedreht (hab ja genug davon), und was soll ich sagen? Noch mehr schöne Sounds, als ich erwartet hätte.
Verfasst am:

RE: Combo zum üben gesucht

Hi, zu den Amps selbst kann ich nicht viel sagen, da ich selber momentan noch über nen Behringer Combo spiele, was so mittlerweile teilweise kein Spass mehr macht, wegen des Sounds ..
Da sieht der Marshall wohl schonmal sehr viel besser aus .. und auf jeden Fall ist der DI-Out sehr nützlich .. So kannste zum Beispiel auf der Bühne direkt ins Mischpult gehen und hast deinen Sound immer dabei .. wobei du sehr wahrscheinlich noch viel besseres finden wirst, als so einen 30W Amp, ist ja klar, aber ist natürlich alles ne Budgetfrage, vor allem am Anfang!
Und die Hauptsache ist ja, dass dir der Sound gefällt, und das scheint er ja anscheinend am Besten ;)

MfG
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.