Rock am Ring????

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Rock am Ring????

Hallo Leutz,

wen von Euch kann man denn bei Rock am Ring erwarten?
Das Line-Up ist nicht schlecht.
[url]http://www.rockamring.de/schedule.html[/url]

Vielleicht nichts für die Blueser unter Euch, aber trotzdem nicht schlecht.
Man könnte sich da ja mal gut über den Weg laufen.

Gruß,

Mike

[img]http://www.mynetcologne.de/~nc-schlicmo3/indie.JPG [/img]

„Unzucht, Drogen und Fels und Roll Musik!“
 
Gruß,

Mike


Musik ist die einzige Konstanze in meinem Leben
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Ne, ne, Rock am Ring tu ich mir nicht an! (Da is mir zuviel los und das "ich-kenn-hier-eh-scho-jeden-Feeling" fehlt! *gg*)

Wir gehen (wie immer) zum Park!
Aber wie sieht’s denn da, also bei RiP, aus: Kommt vielleicht da mal einer hin?


So long, kick ass!
Daniel
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

ich geh nicht zu solchen Kommerz veranstaltungen.. Lieber "Krach am Bach" [;)]

[Vorsicht Schleichwerbung]
www.Metal-Jukebox.de.vu
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Nix gegen "Krach am Bach" Festivals, aber RiP is schon ne feine Sache und heuer für mich eh Pflicht, weil ich ja mal die Jungs von ’tallica sehen will!
Vor allem nach solchen Kritiken für ihr neues Album:
http://www.metallicafan.de/news.php?id=89


So long, kick ass!
Daniel
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Stimmt... ist schon ne Feine sache... *g* wollt nur wieder nörgeln, kann ich so gut ... hhehe... aber dann lieber zum "Dynamo" *fg*

[Vorsicht Schleichwerbung]
www.Metal-Jukebox.de.vu
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Wie sieht’s denn bei RiP mit dem Platz aus?
Bei RaR kann man sich gut mal auf ne Wiese hauen, oder sich das Geschehen auf der Center-Stage aus der geräumigen(und zugigen) Boxengasse ansehen.
Es kommt also kein Gefühl von Platzangst auf, bei nem Konzert innem Stadion sieht das bestimmt anders aus, oder?
Bin nicht so der Typ, der immer ganz vorne im Getümmel stehen muss; die Musik klingt auch gut wenn man nicht direkt vor der Bühne steht.


Gruß,

Mike

[img]http://www.mynetcologne.de/~nc-schlicmo3/indie.JPG [/img]

„Unzucht, Drogen und Fels und Roll Musik!“
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Bei uns hier in Lippe gibt es "Rock am Schrott", eine "offene Luft-Felsveranstaltung" an einem Autoschrottplatz!

Unsere Erde ist kein Rumsfeld!! >> Polli <<
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Zitat:Original erstellt von: Polli
Bei uns hier in Lippe gibt es "Rock am Schrott", eine "offene Luft-Felsveranstaltung" an einem Autoschrottplatz!

Unsere Erde ist kein Rumsfeld!! >> Polli <<


HI,

Ihr mit Eurer Harteisen und Stein Musik.... Und dann noch offene Luft. geht lieber 50 Rosenkränze beeeeeeeeetän.[xx(][V]

aber die großen Stein offene Luft feste finde ich mittlerweile auch zu kommerziell.

cu
Oliver
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Zitat:Original erstellt von: Mike
Hallo Leutz,

wen von Euch kann man denn bei Rock am Ring erwarten?
Das Line-Up ist nicht schlecht.
[url]http://www.rockamring.de/schedule.html[/url]

Vielleicht nichts für die Blueser unter Euch, aber trotzdem nicht schlecht.
Man könnte sich da ja mal gut über den Weg laufen.

Gruß,

Mike

„Unzucht, Drogen und Fels und Roll Musik!“


Hi Mike,

Du wirst meine Tochter treffen:). Schwatte Klamotten, angemalt und nicht zu übersehender Marilyn Mansonfan[8D]. Laß bloß die Finger bei Dir[}].

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Ich werde mal sehen ob ich an einem Tag vorbeikomme... Der Wille ist zumindestens stark!

Ist auch noch die Frage an welchem.... Ich würde am liebsten Freitag von den Bands her, aber meine Freunde wohl eher SOnntags.
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Hi duffes,

bei 99€ muss ich mir erstmal überlegen, ob ich da wirklich hinfahre[V].
Die Wahrscheinlichkeit, dass ich deine Tochter dort treffe und dann noch meine Finger nicht bei mir behalten kann streben gegen Null:D.
Aber Leute mit schwatten Kutten werden da wohl zu hauf rumlaufen.
Is nur die Frage wann die sich auf dem Gelände zeigen.
Von den Slipknotfans war 2001 nichts zu sehen. Als am Samstag rausgekommen ist, dass die nicht spielen, sind die wohl alle nach 2 Tagen auf dem Campingplatz nach Hause gefahren.


Gruß,

Mike

[img]http://www.mynetcologne.de/~nc-schlicmo3/indie.JPG [/img]

„Unzucht, Drogen und Fels und Roll Musik!“
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Hey Mike,

war doch nur ein Scherz:D:D:D
Wie sie das finanziert[?]
Von mir gibbet nix extra, das hab ich ihr klargemacht.[B)]
Aber Oma’s und Opa’s haben das Recht mir in den Rücken zu fallen.[:0]
...wenn das kein Tip ist[?]

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Hmm... *gruebel*

An dem Freitag hat mein Opa Geburtstag und meine Mutter am Samstag.
Irgendwann Anfang Juni ist dann auch die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule.
Die Chancen jemand zu finden, der mich zu RaR mitnimmt, sind auch nicht gerade groß. Und mit nur 1 oder 2 Personen ist auch blöd, weil dann meist jeder was anderes sehen will und dann noch aus der ersten Reihe.

Wird wohl wieder ne kurzfristige Entscheidung werden.

Gruß,

Mike

[img]http://www.mynetcologne.de/~nc-schlicmo3/indie.JPG [/img]

„Unzucht, Drogen und Fels und Roll Musik!“
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Servus miteinander,
ich war vor ein paar Jahren zwei, drei mal bei Rock im Park.
Diese Kommerzveranstaltung sollte man ignorieren.
Die verlangen mittlerweilen so schweine viel Geld...
Ich habe keinen Bock mehr. Mir ist das alles vermiest worden.
Das ist kein Rock im Park, sondern Pop im Park [!]
Der Freitag ist ja ganz ok, aber der Rest???
Ausserdem, sind die wirklich guten Metallica-Zeiten leider vorbei.
Die schauen seit dem "schwarzem Album" auch nur auf die Kohle.
Iron Maiden ist bestimmt ganz ok, jedoch wenn ihr die Jungs sehen wollt, geht auf ein Konzert von denen. Nicht auf ein Open Air.

Ich hasse Massenabzockerei:
Früher haben die bei RIP noch Musikvideo´s gespielt in den umbaupausen, das letzte mal lief ununterbrochen Werbung. Das ist aber schon ein paar Jahre her.
Jetzt werden warscheinlich schon die Gig´s unterbrochen für Werbung[}]

Mich bringen da auf jedenfall keine zehn Pferde mehr hin, obwohl ich gleich um die Ecke wohne.
So, dieser Frust musste mal raus.

Up the Iron´s

Jochen
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Zitat:Original erstellt von: Seidlersjoe
Ausserdem, sind die wirklich guten Metallica-Zeiten leider vorbei.
Die schauen seit dem "schwarzem Album" auch nur auf die Kohle.


Bitte? -Das nächste Album namens "St. Anger" soll den 20 Journalisten nach, die Probehören durften, das härtseste Met-Album aller Zeiten sein!!!
Ich steh zwar lieber auf so Sachen wie Black Album und "No Leaf Clover", aber werde wohl nicht verhindern können, dass Metallica mit "St. Anger" sogar Slayer in die Tasche stecken!


So long, kick ass!
Daniel
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Hmmm, für mich Altsack ist diesmal so gut wie nichts dabei. Ok, der Sonntag könnte ganz unterhaltsam werden. QOTSA sind schon fein (egal mit welchem Drummer) und Danko Jones ist auch fein. Allerdings sind letztere eher ein sehr guter Club Act und QOTSA sollten Open Air schon mindestens 30°C im Schatten mitbringen, sonst würde ich eine 1500er Halle vorziehen. Und der Rest. Naja, wer’s mag.

@ Daniel: Wenn "53rd & 3rd" auf dem "We’re a happy family" Tribute Album einen ersten Höreindruck der "St. Anger" Studio Zeit vermittelt, dann steht zu befürchten das man den Journalisten beim Probehören intravenös ’ne Überdosis Baldrian verpasst hat. Jedenfalls kommt der Song schon mal arg gehumpelt daher und Slayer müßen sich wohl auch noch keine großen Sorgen machen. Lustigerweise rocken sogar U2 einen Song später den lendenlahmen Jungs um Herrn Hettfield den Arsch ab. Und noch einen Song drauf zeigen die alten Maskenkasper von Kiss wie man einen Ramones Song mit Pauken und Trompeten abfeiern kann ... ok, nur Trompeten, aber die rocken richtig.

scnr on ...
bO²gie
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Guden Tach!
@boogie: QOTSA wären auch für mich der einzige Grund. und auch ich vernahm, der Dave Grohl soll noch besser sein, aber ich hab QOTSA in Offenbach mit diesem Ex-Drummer von Kyuss gesehen und es war schon ein Erlebnis ... eine der beiden angekündigten Vorbands (Millionaire) war schlecht, die andere (Surrogat) fiel aus, so war ich vor Mitternacht glücklich zu hause - weil QOTSA dermaßen amtlich gerockt haben und sich auch der 2te Gitarrist keinen Meter hinter Josh Homme verstecken mußte ... weiß nicht wann ich zum letzten mal so schönes zweistimmiges Feedback gehört habe - seufz.
Aber da ich die ja jetzt gesehen habe ... keine 1000 Pferde bringen mich zu Rock am Ring oder im Park ... meine Festivalzeit endete wohl 94 oder 95 als beim Pukkelpop Monster Magnet, die göttlichen Kyuss, Smashing Pumpkins, Soundgarden, Foo Fighters, Melvins und was weiß ich wer noch alles gespielt hat ... solche Line-Ups kann es eben heute nicht mehr geben - nicht nur dass ein Teil der Bands nicht mehr unter uns ist, diese unglaublich originellen und virtuosen Nu-Metal und Nu-Rock-Bands müssen ja jetzt immer fett dabei sein.

Hatte übrigens neulich das seltene Vergnügen zwischen einer Live-Darbietung von Linkin Park auf MTV und dem gleichen Song als Konserven-Video auf Viva umschalten zu können - da bleibt nach Abzug
der teuren Studioproduktion gerade von Gesang und Gitarre kaum noch was übrig - aber die Manager der Plattenkonzerne glauben scheinbar dran, dass die Kids verarscht werden wollen

Zitat:Lustigerweise rocken sogar U2 einen Song später den lendenlahmen Jungs um Herrn Hettfield den Arsch ab.


U2 haben live eigentlich immer ganz gut gerockt - Metallica habe ich live noch nicht gesehen, habe ich aber auch kein bedarf. Die machen doch schon länger so überproduzierten Stampfrock, wieso sollen die was ändern, es verkauft sich ja.

Ach ja, Devilhead: Musikjournalisten schreiben meist für Magazine, die in erster linie ein Werbemedium für Tonträger und das drumherum sind. Musiksender sind in erster Linie Werbesender für die Musikindustrie.
Allzuviel objektivität kann man da leider nicht erwarten. Wenn die entsprechende Werbeabteilung jetzt beschlossen hat, die neue Metallica als superhart und "Slayerkiller" anzupreisen, dann finden sich schon ein paar "Journalisten", die das so weitergeben ...
Und wenn die Platte wieder Erwarten floppt wird die nächste Platte doch wieder als das nächste "große" Album angekündigt - so habe ich es bis jetzt bei allen Bands mitbekommen, die nicht mehr an die "Meisterwerke" ihrer Vergangenheit herankommen.

Grüße

bgh --------------

this is not a movie,
this is reality.

------------- xxx
Verfasst am:

RE: Rock am Ring????

Nein, egal welche Höreindrücke oder Demos man so hört, es steht fest, dass kein einziger Song vor dem Release des Albums zu hören sein wird!!!

Ja klar, ich weiß schon, dass da viel Werbung mitdrin steckt! (Ist meine letzte Hoffnung auf "No Leaf Clover" *gg*) Aber ich kann mir dann doch irgendwie nicht vorstellen, dass jeder Artikel im Netz ungefähr das Gleiche anpreist.
Hier mal eins:

Zitat:
Close-up’s Martin Carlsson leaves an exclusive report from the studio north of San Francisco where Metallica’s working on their new album "St. Anger".
I swear on the bible, on my mother’s grave or whatever - the following text is nothing less than the complete truth. This statement needs to be made, quite simply because you’re probably not going to believe me. I almost wonder if I’ve really listened to the new Metallica album "St Anger" myself, or if somebody has been playing a trick on me and played me some new, exciting aggro-band. You see, "St. Anger" is a chock, one of music history’s greatest! It is as if "Load" and "Reload" has been deleted from the map, as if the Black Album never existed, as if the Metallica we’ve come to know never really existed. The five songs (all of which are as of yet untitled but the title-track) I’ve heard exhibits a sound so EXTREME and raw that all you can do is sit there chocked with your jaw on the floor.
I’m not joking.
Twenty journalists are gathered in the control-room of the studio north of San Francisco. We get comfortable. The air is vibrating with excitement, and then? BAM!! The first song (working title: Frantic) kicks in with hypnotic, almost industrial Slayer-riffs. What the fuck is going on? "You live it or lie it", chants James Hetfield and goes on with "my lifestyle determines my death style". It is ultra-tight metalcore like it has never been performed before. Lars ulrich’s fat drum-sound is replaced with an oilrig-similar snare that’s usually reminiscent of robotic industry-metal. "Do I have the strength?", a wondering Hetfield screams in the middle of the chaos. It is a maddening Blitzkriegstrategy with attack-waves of battering riffs, attacking from every angle for five minutes and 54 seconds.
I’m not joking.
The war as just begun, and I really mean THE WAR, because this music would be the perfect soundtrack to the media coverage of the war on Iraq. The title-track blazes away with a ultra-fast bulldozermosh that leaves Max Cavalera far behind. We are talking monster-metallized punk from another planet; a twisted and overdosed Dischange just released from rehab! We are talking beyond sound-speed, especially regarding the drum-work. The double-bass pounds away mercilessly and Lars Ulrich’s use of the snare are almost -get this!- blast-beats!! It’s going to be interesting seeing him trying to repeat this live - if the dane is usually soaked from sweat and carried to the lodge after traditional concerts, then he’s going to need an oxygen-mask and hospital personnel to wake him back to life after this. Following this amazing intro comes a softer part where Hetfield sings "St. Anger around my neck, he never gets respect." This ten second long part, recurring a couple of times in the seven minute and 24 second long song, is the only part that could be classified as soft. The Producer Bob Rock (also on bass) assures me that this is the calmest, most stripped-down part on the whole album. WOW! A riff similar to "Creeping Death" follows. Hetfield howls "Fuck it all and fucking no regrets" (an exact recapitulation of the classic in "Damage Inc.". Towards the end of the song he screams "I need to set my anger free"... and this is exactly what he and Metallica does: releasing all their anger.
I’m not joking.
Song number three starts up like an updated "Ride the Lightning": MEga-fat thrash-metal in midtempo speed. The vocalist spits: "It and you can look out motherfuckers, here I come!". Sepultura’s "Roots"-era sound reminiscent in this song, with the refrain "It world" repeated again and again. Before the song ends at five minutes and 51 seconds, Hetfield shouts "enough, enough, enough"
I’m not joking.

Have you missed the complex song-structures of "And Justice for All"? Compared to this around eight minutes long piece (working title "Monster" ), the songs of the 1988 album seem more like simple Ramones’ ditties. A progressive blanket of sound that warms like a massive and super-intricate Tool, only a thousand times heavier! Hetfield chants over a delicious part that goes into what could be called a chorus with some use of fantasy: "We the people, are we the people?". This phrase is repeated two times and "some kind of monster" three times before the singer concludes "this monster lives". There is actually something here that could be called groove, not entirely unlike Pantera although vastly heavier. The guitars are so damned insane, so damned evil, so damned incredible! The fact is that there isn’t anything remotely like a traditional guitar-solo in any of these five songs. Hetfield and Kirk Hammett use their instruments like surgical tools. The guitars shrieks and scream as if Tom Morello and Kerry King made a deal and decided to take the Devil’s music not one but ten steps further.
I’m not joking.
The most wicked part is however the last, whose working-name is "All Within My Hands". A very strange piece with an instrumental intro of one minute and fifteen seconds. The tempo is ultra-fast, taking so many twists and turns that you get all dizzy. "All Within My Hands" is shouted and then sung in an Alice In Chains manner. And the ending? MAN OH MAN! Like a possessed madman Hetfield screams "Kill kill kill kill!!" ad absurdum - we’re talking deranged shrieks coming from a psychopathic Tom Araya (think Slayer’s "Kill Again" only even more insane). You’d think it was over after that. But no. It is like watching an exciting thriller with so many surprises that you finally don’t believe an ending is forthcoming. Yes, after a heavy-as-lead finale it winds down at eight minutes and 55 seconds.
I’m not joking.
20 Journalists finally leave the control-room and look at each other. No one needs say anything; the looks say it all: What in god’s name have we just experienced? That Metallica, once tired old farts, have made a complete 180, and now sound like a bunch of hormone-reeking bucks in heat, is the most incredible thing that’s happened in music history. "St. Anger" is the real "Reload". "St. Anger" doesn’t sound like anything the group has done before, it hardly even sounds like Metallica. "St. Anger" is a modern, super-brutal metal-album that is going to chock and knock the entire music world. Melodies? Nope, there’s not much here that reminds one of traditional melodies or arrangements such as verse, bridge, chorus. The 10th of June could become known as the day that shook the world. If you haven’t catched on yet:
I’m not joking.
Martin Carlsson



So long, kick ass!
Daniel
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.