Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

Hey,

hat jemand einen Tipp bezüglich eines aktuellen Ratgebers in Richtung Bühne "sinnvoll" ausleuchten?

Standardmäßig besitze ich einen Back-Drop mit 8x PAR 56 - das Licht steht also HINTER uns. Bei größeren Gigs, wenn PA und Licht gestellt werden, kommt das Licht "sinnvollerweise" von vorne (klar: wir haben ja auch kein 6x6m Viereck-Gestell aus Dreipunkt-Traversen... )

Ich interessiere mich zudem für dichroitische Farbwechsler statt der PARs...

Nun ja... Also, wer Tipps hat: immer ran

Wohl bemerkt: unsere Gigs liegen üblicherweise im Rahmen von 100-300 Zuschauern...

Alle Grüße und Dank
o:dee
Verfasst am:

Re: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

o:dee schrieb:
Hey,

hat jemand einen Tipp bezüglich eines aktuellen Ratgebers in Richtung Bühne "sinnvoll" ausleuchten?

Standardmäßig besitze ich einen Back-Drop mit 8x PAR 56 - das Licht steht also HINTER uns. ...........


auch hey,

ich habe mir aus dem http://www.party-pa.de/phpBB/ herausgesucht:

"Lichtdesign" von Marie-Luise Lehmann;
"Beleuchtungstechnik" von Gerald Millerson;
"Lichttechnik" von Norbert Ackermann;
"Film Lighting" von Kris Malkiewicz;
"Lichttechnik für Bühne und Disco" von Michael Ebner und
"Handbuch der Lichttechnik" von Jens Müller

neben literatur findest du auch hier praxistipps:
http://www.musiker-board.de/vb/f237-licht/

was mich am rande interessiert:
warum steht das licht HINTER euch?????

gausö, franz
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

Hallo Franz,

vielen Dank, da ist sicherlich schon ne' Menge dabei!

Besuch' mal unsere Page: www.red-inc.de dann auf "Gallery" und Bild 6/9 zeigt dir die "übliche" Bühnensituation - nämlich, dass der Back-Drop (logischerweise) hinter uns steht und darauf halt die Kannen montiert sind... Ist transportmäßig einfacher... Wie gesagt: ist halt nicht optimal...

Alle Grüße!
o:dee
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

o:dee schrieb:
.......nämlich, dass der Back-Drop (logischerweise) hinter uns steht und darauf halt die Kannen montiert sind... Ist transportmäßig einfacher... Wie gesagt: ist halt nicht optimal...


hallo o:dee,

wie das aussieht war mir schon klar....beleuchtete rücken und dunkle gesichter. und dass es nicht optimal ist weißt du selbst.

das *warum* erschließt sich mir nicht...........warum steht das licht, noch dazu *logischerweise*, HINTER euch??????

magst dus mir erklären?

gausö, franz
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

Hallo,

das *warum* erschließt sich mir nicht...........warum steht das licht, noch dazu *logischerweise*, HINTER euch??????


Also der einzige Grund der mir einfällt warum das Licht hinter der Band steht ist, dass das Licht nicht vorne positioniert werden kann, weil die beiden Stative dann hinter dem Publikum stehen müssten.
Die PAR 56er haben aber wahrscheinlcih dafür nicht genug Power um diese Distanz dann ncoh adäquat zu überbrücken, ausserdem wäre der Lichtkegel dann riesig.

Wenn ich falsch liege oder sonste was korrigiert mich!

Greetz Nicolai
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

Hey, das ergibt sich aus der Pragmatik: Ich muss den ganzen Sch*** selber schleppen, aufbauen und verkabeln... NOCH 2 Traversen und NOCH 2 Stative verlängern das Prozedere halt (unnötig)...



Grüße!
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

o:dee schrieb:
Hey, das ergibt sich aus der Pragmatik: Ich muss den ganzen Sch*** selber schleppen, aufbauen und verkabeln... NOCH 2 Traversen und NOCH 2 Stative verlängern das Prozedere halt (unnötig)...



Grüße!


tut mir leid, o:dee, ich verstehs trotzdem nicht. auch wenn ich den ganzen sch*** selber schleppen, aufbauen und verkabeln muss......so kann ich doch das licht VOR die band bauen, ohne weitere stative und traversen?

hm............

gausö, franz
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

Hey

Wir weichen jetzt (wie so oft...) vom eigtl. Thread ab, aber da muss die von Banger auf den Weg gebrachte Klärung rein:

Der (das?) Back-Drop besteht aus 2 Teilen, wobei ich die Kannen fest auf diese montiert habe. Das bedeutet also, 2 Teile rein ins Auto, zusammenstecken, Kabel - fertig. Dann noch das Banner davor und gut...

Wenn ich jetzt das Licht VOR die Bühne stelle (WAS ICH JA AB SOFORT MACHEN WERDE!!! ), dann muss/will ich die zwei 4-er-Batterien natürlich auf T-Bar und Stativ haben. Daraus ergibt sich, dass ich künftig 2 T-Bars mit je 4x PAR56 sowie 2 Stative EXTRA schleppen und aufbauen werde...

Ist denn dein Vorschlag, den Back-Drop vor die Band zu stellen? Dafür ist das Ding mit 3m nun wieder zu schmal...

Ab sofort kommen die PAR-Batterien schön an die Seite zu den Boxen (ich hab die Traversen sogar noch... ).

Mal zurück zur Hauptfrage: Was könnte man mit einfachen Mitteln sinnvoll machen? Wobei ich dazu schon Einiges in dem von dir genannten Forum gefunden habe!

Randnotiz: Samstag war ich bei FEUERENGEL... Meine Herren... Ich glaub', ich weiß, was für ne' Licht- und Pyroshow ich gerne hätte...

Alle Grüße und Dank!
o:dee
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

nachdem ich nebenher von zeit zu zeit bei nem eventtechniker mitarbeite (hauptsächlich als lichtler) versuch ich mal bissl was beizutragen.

sinnvoll wären meiner ansicht nach für den genannten rahmen deine schon vorhandenen par kannen, 1 bis 2 stufenlinsen in der front (ja, auf einer traverse ;) )
rest richtet sich nach art der musik und vor allem dem budget
ne ACL-gruppe sieht eigt immer gut aus, vor allem mit nebel auf der bühne. audience blinder machen sich auch gut, stroboskop wenns passt, du siehst, nach oben ist selten ne grenze (okay, die belastungsfähigkeit der lifte schränkts dann doch irgendwann ein ;) )

hoffe das hilft dir n bisschen weiter!
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

Hey Giovanni,
ich hab die 8 PAR jetzt auf EINE Traverse gesetzt und stelle die dann halb-links vor die Bühne. Dann besorge ich demnächst noch so eine 8-er-Batterie. Strobe habe ich dabei... Audience-Blinder kommt nach hinten auf den Back-Drop. "Stufenlinsen" und "ACL" muss ich erst noch googeln...

Ich habe jetzt erst einmal eine Pyro-Grundausstattung angeschafft (alles original Bühnenfeuerwerk!) - nächsten Freitag ist der erste Gig damit... das wird so geil



Das war unser erster "kontrollierter Abschuss" im Schuppen...



Alle Grüße und Dank
o:dee
Verfasst am:

RE: Suche Buch zu Bühnen-Lichttechnik...

hallo o:dee,

nachdem du jetzt *eine traverse halblinks vor die bühne* stellst, mit einer zweiten das gleiche auf der rechten seite vorhast und ihr euch schon in bühnenpyrotechnik übt möchte ich dich auf folgende foren aufmerksam machen:

http://www.paforum.de/phpBB/viewforum.php?f=6&sid=20356c421ded8dac1d71b9e48fde2035

http://www.paforum.de/phpBB/viewforum.php?f=5&sid=20356c421ded8dac1d71b9e48fde2035

hier findest du gewiss viele hinweise auf standsicherheit, belastungen, safeties, überkopf-lasten etc, die du dir unbedingt zu gemüte führen solltest. nix schlimmeres, als *irgend-etwas-ins-publikum-stürzendes*.

gausö, franz
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.