Saiten verstimmen.....

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Saiten verstimmen.....

Habe mir vor 6 Monaten eine neue Gitarre gekauft, eine Epiphone Elitist, war auch nicht ganz billig. Allerdings stören mich im Moment 2 Sachen. Zum Einen verstimmt sich die Gitarre alle paar Minuten. Wenn ich vor allem beim Spielen die Saiten etwas siehe, ist die Saite gleich teilweise um einen halben Ton verstimmt. Liegt das an den Saiten oder an der Gitarre selbst?
Zum Zweiten vibrieren die tiefe e und A-Saite, wenn ich diese anschlage. Vermutlich ist der Abstand zum Bundstäbchen zu gering, sodass diese am untern Halsende gegen die Bundstäbchen kommen. Was kann man da tun?


shagma
Verfasst am:

RE: Saiten verstimmen.....

Hi,


wo hast du die Gitarre erworben?

Mit Sicherheit ist sie schlecht eingestellt. Dies kann auch im Laufe der Zeit durch Abnutzung und/oder klimatische Einflüsse auftreten.
Hier könnten "diverse" Kleinigkeiten bezügl. Sattel, Halskrümmung, Abrichtung der Bünde etc., das von dir gewünschte Spielgefühl aufkommen lassen. Müsste man schauen. Die Elitists sind i.d.R. sehr wertige Instrumente, deswegen gehe ich davon aus, dass es sich um "übliche Wartungsarbeiten" handeln wird.

Wenn im Laden erworben,sollte dieser soviel Service bieten, die Gitarre etwas einzustellen. Nach 6 Monaten....naja, läuft vielleicht für ganz kleinen Toto, oder unter Kulanz.Je nachdem. Beim Versandhandel ist´s blöder, da zurückschicken für dererlei Arbeiten nach 6 Monaten vermutlich nicht läuft und du gezwungen bist, eine Serviceleistung in Asnpruch zu nehmen. Nunja...kommt früher oder später sowieso.

http://rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop

Hier noch ein Link, wenn dich sowas mal Interessiert. Gewisse Dinge, entsprechendes Werkzeug vorausgesetzt, kann man hie und da selbst machen. Da du aber ohnehin ´ne Diagnose brauchst und wohl auch noch nicht so erfahren bist, würde ich aber davon abraten. Geh zum Fachmann und lass dir dort ein paar Tips für die Zukunft geben.
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Saiten verstimmen.....

Deine Fragen legen nahe, dass Du ein - wenn ich das so offen sagen darf - ziemlicher Anfänger bist. Um die Fehler zu beheben, möglich wird das sein, brauchst Du entweder eine gute Anleitung, viel Geduld und etwas Geschick. Oder 40 bis 60 Euro ... Wo wohnst Du noch gleich? Dann könnte evtl. einer einen brauchbaren Fachmann empfehlen.
Verfasst am:

RE: Saiten verstimmen.....

Hi shagma,

ich habe mir zunächst mal erlaubt, Dein Post in die richtige Untergruppe zu schieben, es tatsächlich eher eine Anfängerfrage.

Ergänzend zu den letzten Antworten bleibt mir noch zu sagen, dass die Saiten, die herstellerseitig aufgezogen sind, idR. nicht beste Qualität haben und (nach sechs Monaten sowieso) am besten ausgetauscht werden sollten. Achte einfach darauf, dass Du Saiten gleicher Stärke verwendest, sonst muss die Gitarre eh komplett neu eingestellt werden. Ggf. von kundigem Freund oder einem Händler/Gitarrenbauer erledigen lassen.
Verfasst am:

RE: Saiten verstimmen.....

Wenn deine Gitarre beim Ziehen der Saiten verstimmt, kann das folgende Gründe haben:

Du hast seit 6 Monaten immer noch den ersten Satz auf der Gitarre, die Dinger müssen also runter und ersetzt werden, weil sie nach einem halben Jahr hinüber sind.

Du hast bereits neue Saiten aufgezogen, dies aber falsch gemacht, z. B. zu viele oder zu lose Wicklungen um den Schaft der Mechanik.

Die Saiten klemmen im Sattel, weil dieser nicht sauber gekerbt ist. Nachfeilen nicht selbst machen, vom Fachmann erledigen lassen.

Die Saiten schnarren auf den Bundstäbchen:

Saitenlage zu flach, oder Halskrümmung nicht korrekt, wahrscheinlich beides.

Halskrümmung nicht selbst einstellen, wenn du nicht weißt, wie man das RICHTIG macht.

Unterm Strich:

Den Rat, den du bereits bekommen hast, befolgen, 50 Euro in die Hand nehmen und die Gitarre zum Fachmann bringen.

Basteleien ohne Sachkenntnis können gewaltig ins Auge gehen und Schäden verursachen, die teurer sind als 50 Euro.

Tom
Verfasst am:

RE: Saiten verstimmen.....

Hallo Shagma,

warst du beim Gitarrendoktor mit deinem Gerät ? Was ist daraus geworden?

Insgesamt komme ich nach Durchsicht deiner Beiträge zum Schluss, dass du Dir diese Gitarre Mitte März gekauft hast. Damit sind mitnichten 6 Monate, sondern bisher nur 5 davon verstrichen. Du bist also NOCH immer innerhalb der 6-Monatsfrist, in der der Zugang zu Garantieleistungen für Dich sehr einfach ist.
Hast du das Instrument neu gekauft, geh zum Verkäufer, hast du es gebraucht gekauft und es wurden jegliche Garantieansprüche ausgeschlossen, dann musst du wohl zum Gitarrenbauer.

Freundliche Grüße

Daniel

Ps.: Lieber spät als nie
Verfasst am:

RE: Saiten verstimmen.....

Marcello schrieb:
.

http://rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop

Hier noch ein Link, wenn dich sowas mal Interessiert. Gewisse Dinge, entsprechendes Werkzeug vorausgesetzt, kann man hie und da selbst machen. Da du aber ohnehin ´ne Diagnose brauchst und wohl auch noch nicht so erfahren bist, würde ich aber davon abraten. Geh zum Fachmann und lass dir dort ein paar Tips für die Zukunft geben.



Ein sehr hilfreicher Link.
Muß mich auch erstmals mit neuen Basssaiten aufziehen
beschäftigen.

Danke Marcello
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.