Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Hallo & Guten Tag : D
Zu aller erst, die Rahmenbedingungen. Kleinere Schülerband, allesamt 16 Jahre. Proben geht nur im Zimmer des Schlagzeugers, da stehts Schlagzeug, und Proberaum gibbets nicht. Wir spielen irgendwas zwischen Punk, Alternative, Brit und so was. Das Zimmer ist recht klein, der Schlagzeuger haut gerne mal drauf, insgesamt keine leise angelgenheit. Gesangsverstärkung hat bisher nicht wirklich existiert, ich habe wahlweise über einen 15Watt Marshall Gitarrencombo gesungen, irgendwas, was man mal für eine Probe finden konnte, und zuletzt über einen gefühlten 400kg schweren Bassamp, den irgendjemand bei ihm stehen lassen hat. Man sieht, ich habe nichtmal höchste Ansprüche xD. Nun wird mir die Sache allerdings langsam leid, eine gescheite Anlage sollte her. Ich war schon mal auf der Thomann Seite, dann beim Gitarren / etc. Händler meines Vertrauens. Der riet mir sofort lautstark von Behringer etc. ab, und stellte mir ein Sub/Sat System für 780€ vor. Nur, das ist so gar mit 2 Paar Großeltern zu viel für Weihnachten, und bis ich das selbst zusammen hab.. wie auch immer. Nun bin ich am Dinge in Gedanken abwiegen, wir brauchen ja nicht das teuerste, tollste. Die Frage ist nur, vernichtet man Geld, wenn man z.Bsp. http://www.thomann.de/de/phonic_phppod740d_powerpod_740_bundle.htm dass da kauft? Jemand mit erfahrungsberichten, Tipps, irgendwas? Ich weiß, es wurde schon vielfach besprochen, aber das Problem taucht ja immer wieder anders auf..
Danke & grüße,
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Hallo,

mein Vorschlag wäre ein vernünftiger 12/2 Aktivmonitor.

Das wäre erstmal ein Weg, dass sich der Sänger gut im Proberaum/Kinderzimmer hört. Und kann später als Monitor in ein PA-System integriert werden.

Hier könnte man den B212A von Behringer in Betracht ziehen.
Klingt ok, kostet nicht viel, und ist flexibel.
Da gibt es Bands, die mit zwei dieser Dinger Clubgigs als Gesangsanlage machen, und es klingt ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

gitarrenruebe schrieb:
Da gibt es Bands, die mit zwei dieser Dinger Clubgigs als Gesangsanlage machen, und es klingt ...

Keine Ahnung, von wem Du sprichst.

Ist aber tatsächlich machbar. Erstmal einen - die haben einen Direkteingang für Mikro! - , dann irgendwann einen kleinen 4-Kanalmixer mit eingebautem Effekt und einen zweiten. Da kommt man schon mal weiter.
Verfasst am:

Re: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Syd Barrett schrieb:
....... Die Frage ist nur, vernichtet man Geld, wenn man z.Bsp. http://www.thomann.de/de/phonic_phppod740d_powerpod_740_bundle.htm dass da kauft? ..........
Danke & grüße,


hallo Syd, die antwort ist JA.

überdies brauchts du für EIN micro keinen viel zu schwachen powermischer, der dir bei späterer umrüstung nur im weg ist.
alles weitere hat ruebchen schon geschrieben: aktivmonitor, micro dran, und gut. eventuell ein kleines hallgerät dazwischen, und schon geht die sonne auf.

wenn dir von behringer schon abgeraten wurde, wäre vielleicht auch, vor allem vom preis her, sowas

http://www.thomann.de/de/the_box_ma120_mk_ii.htm

interessant- bzw wühle dich mal durch:

http://www.thomann.de/de/aktive_monitore.html

gausö, franz
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Hallo und Danke erstmal.
Das klingt alles viel besser als ich dachte, und ich denke genauso wirds gemacht werden. Die Behringer Box macht keinen schlechten Eindruck. Seh ich das richtig, dass ich da dann auch einfach noch eine Hintendran hängen könnte? Mal sehen, was in der Finanzplanung nun Vorrang bekommt..
lg
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Syd Barrett schrieb:
Seh ich das richtig, dass ich da dann auch einfach noch eine Hintendran hängen könnte?

Auch mehrere.

Wir habe vier Stück davon. Normalerweise setzen wir eine als Drummonitor und die anderen drei für die vordere Reihe ein (auf zwei Monitorwegen), bei kleinen Gigs nehmen wir zwei als FOH und zwei als Sidefills.
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Hi Syd,

Der Vorschlag von Gitarrenrübe und Mad Cruiser mit den aktiven Monitoren ist klasse. Die Teile können richtig satt drücken.

Ein Preishammer beim großen T ist das DB TECHNOLOGIES S 350 ENTERTAINER SET für 529 (anstatt 1000) Öcken. Dazu z.B. den BEHRINGER XENYX 1204 FX Mixer für 189 Zacken. Klingt richtig gut das Zeugs und ihr wärt noch in eurem Preisrahmen
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

So, da ich kein neuen Thread aufmachen will und ungefähr auch die gleiche Frage habe, stell ich sie einfach hier mal:


Also wir: Band,im Alter von 16-19 Jahren, sind derzeit ohne Proberaum. (wir können zur Zeit noch zum Glück bei einer anderen Band unterkommen, aber auch nicht auf Dauer)

Da der Daddy unseres Sängers ein ziemlich gut ausgestatteter Semiprofessioneller-Musiker ist, hat er letzens mal sein ganzen alten Kram ausgemistet. Dabei waren auch ein 32Kanal-Mischpult und ein paar Effekte im Rack. Die hat sich schlauerweise unser Sänger dann gleichmal gesichert.
Jetzt zu unserem Problem. Wir haben kein Proberaum (Raum ansich könnte man organisieren) aber ein 32Kanal-Mischpult und einige Effekte. Was uns fehlt sind natürlich Boxen und Endstufen. Oder könnte man auch einfach Aktive-Boxen nehmen+Mischpult?
Was wäre jetz die Ideallösung?
Unser Budget für Neuanschaffungen liebt bei ungefähr 300 Euro. Gerne auch Gebrauchtes!
Ich würde mich über eure Hilfe freuen!
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Kann uns keiner helfen? Wäre sehr nett.
Nochmal:

Wir haben: 32Kanalmischpult und einige Rack-Effekte(Hall,Kompressor,etc...)
Uns fehlen natürlich Boxen und eine Endstufe. Oder können wir auch Aktivboxen nehmen?
Was ist eure Meinung, was würdet ihr machen?
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Hallo,

bin zwar kein PA-Experte, aber an eurer Stelle würde ich bei schmalem Budget versuchen an 2 Aktivmonitore ranzukommen, so wie es die Kollegen vor eurem Post schon geantwortet hatten.

Vorteil:
Aktivboxen sind i.dR. günstiger als Box und Endstufe getrennt
Und wenn ihr später mal aufstocken wollt, habt ihr gleich eure Monitorboxen.

Einfach mal bei ebay schmökern nach 12/2er Monitorboxen, oder beim großen T in den Kleinanzeigen.
Dort gibts auch schon ne 12/2 schräg für 198,- /Stück. Also 100,- Euro über eurem Budget, dafür neu und mit Garantie.
Für den Anfang sicherlich nicht verkehrt.
Btw:In meiner Schülerband anno 1985 haben wir über nen Dynacord Gitarrenröhrenverstärker von 1967 gesungen. Ging auch.

Viel Spass bei der Suche!

Gruss

Juergen2
 
Die Gewohnheit ist der Sieg der Zeit über den Willen!
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

Ok, danke.
Daran haben wir auch schon gedacht. Naja, wir sondieren jetzt erstmal und ... mal sehn was kommt!
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

oh ja schrieb:
So, da ich kein neuen Thread aufmachen will und ungefähr auch die gleiche Frage habe, stell ich sie einfach hier mal:

Also wir: Band,im Alter von 16-19 Jahren, sind derzeit ohne Proberaum. (wir können zur Zeit noch zum Glück bei einer anderen Band unterkommen, aber auch nicht auf Dauer) ...


Erstmal eine Gegenfrage: Was für eine Art von Musik macht Ihr denn, und wie laut geht es bei Euren Proben zu? Davon hängt ab, ob man Euch gleich zwei günstige Monitore empfiehlt oder lieber erstmal doch nur einen, dafür ein schwereres Geschütz (und später mal einen zweiten, identischen).

Viele Grüße
Jo
 
Mix4Munich | Johannes Komarek
PA-Rental: www.mix4munich.de | PA-Workshops zum Einlesen: www.mix4munich.de/portal.htm
Verfasst am:

RE: Mal wieder: Gesangsanlage im Proberaum

mix4munich schrieb:
oh ja schrieb:
So, da ich kein neuen Thread aufmachen will und ungefähr auch die gleiche Frage habe, stell ich sie einfach hier mal:

Also wir: Band,im Alter von 16-19 Jahren, sind derzeit ohne Proberaum. (wir können zur Zeit noch zum Glück bei einer anderen Band unterkommen, aber auch nicht auf Dauer) ...


Erstmal eine Gegenfrage: Was für eine Art von Musik macht Ihr denn, und wie laut geht es bei Euren Proben zu? Davon hängt ab, ob man Euch gleich zwei günstige Monitore empfiehlt oder lieber erstmal doch nur einen, dafür ein schwereres Geschütz (und später mal einen zweiten, identischen).

Viele Grüße
Jo


Mhm, gute Frage. Wir machen so Classic Hard-Rock, bischen psychadelisch angetoucht.

Naja, aus unserem letzen Proberaum sin mer rausgeflogen, weil wir angeblich zu laut waren. Also, naja. Ich kenne Bands die proben 100 Decibel lauter als wir, aber leise sind wir auch nicht
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.