C.G. Winner

Seite 1 von 1
Verfasst am:

C.G. Winner

Hey leute^^ Ich hab einen Bass von C.G. Winner geschenkt bekommen (wahrscheinlich um die 30 jahre alt) und wollt fragen wie viel der Wert sein könnte... er is verdammt schwer, was mir aber gefällt (ich kann mit leichten bässen nich so gut spieln, weil ichs mit dem gelernt hab ) und is weis^^ seriennummer oder so ähnlich steht nichts drauf, ich hab auch nichts vergleichbares im internet gefunden ...

so sieht der aus^^ ich hoffe jemand kann mir helfen

lg
Verfasst am:

RE: C.G. Winner

Sieht aus wie ein Aria FB-PJ wie ich ihn auch mal fast bekommen hätte, daher vermute ich mal der ist von Aria gebaut worden. Ist aber auch eine reine Vermutung.


 
Standart, Mahagony, Mahagonie, Gallerie, Rytmus, Rythmus, Rhytmus, Imbus
Verfasst am:

RE: C.G. Winner

wow danke für die schnelle antwort^^ wieviel wert hat das teil denn? würde der wert wachsen, wenn der bass älter wird?
Verfasst am:

RE: C.G. Winner

Hi.

Dank der Suchfunktion fand ich einen ziemlich informativen Beitrag zur Firma C.G. Winner, geschrieben von dem uns wohlbekannten Tom:

Es gab mal eine sehr informative Seite zu C.G.Winner, sie existiert nicht mehr.

Mr. Winner war ein Amerikaner, der mit importierten Gitarren handelte, die nach seinen Entwürfen bei Matsumoku in Japan gefertigt wurden. Außerdem soll er ein Nachbar und Freund Leo Fender´s gewesen sein.

Die Gitarre die du meinst, ist eine typische 70er Konstruktion mit mehrstreifig verleimten, durchgehenden Hals und seitlich angesetzen Flügeln, die aus Ahorn, Walnuß oder Mahagoni sein können.

Die Musicians von Ibanez waren nach ähnlichem Muster gestrickt

Es kamen 2 Humbucker zum Einsatz, bei den guten Modellen von Aria (Winner weiß ich nicht) waren es diMarzios. Sie waren meistens so verschaltet, daß man sie splitten und out of phase schalten konnte. Die Hälse hatten meistens 24 Bünde.

Kurz, diese Winner´s sind weitesgehend baugleich mit den Modellen, die den Namen Aria, Vantage, Oakland, Westone usw. trugen.

Sehen kannst du sie hier.

http://www.matsumoku.org/models/models.html

Gitarren von Matsumoku waren gute Gitarren, sauber verarbeitet mit hochwertigen Komponenten. Der Onkel kann das bestätigen, er hat einige Arias.

Ich hatte mal eine Winner, eine ES335-Kopie, über die sich absolut nichts negatives sagen ließ.

Tom
Verfasst am:

RE: C.G. Winner

danke aber den beitrag kenn ich schon .... hat mir nich viel gebracht leider
Verfasst am:

RE: C.G. Winner

MetalWeedy schrieb:
wieviel wert hat das teil denn?

bei ebay würdest du ca 120,- kriegen wenn du glück hast
MetalWeedy schrieb:
wow danke für die schnelle antwort^^ wieviel wert hat das teil denn? würde der wert wachsen, wenn der bass älter wird?

nein. damit ist nicht zu rechnen.

hoffe, das hilft dir.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.