Zwei Amps an einer Box

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Zwei Amps an einer Box

Hallo Forum,

was gibt es für Alternativen, wenn man das tun will, wozu einen der

http://www.tonebone.com/tb-headbone-vt.htm

befähigt?

Der kostet halt über 300 EUR, da dacht ich mir, frag ich lieber mal das Forum, ob's da ne günstigere Lösung gibt.

Also zum besseren Verständnis, hier ein paar Details:
Ich hab ein JCM900 Top (4100) für Clean und Solo, und einen VOX AC15 CC1 Combo für die normale Zerre, und möchte den Speaker im Combo mit beiden Endstufen betreiben (nicht gleichzeitig, sondern wahlweise). Ich nehm momentan einen A/B Switch von Boss, um das Gitarrensignal auf den ein oder anderen Amp zu leiten. Für Auftritte wär es halt angenehm, wenn ich nur einen Lautsprecher hätte, und nicht noch eine Box für den Marshall transportieren müsste. Den Speakker im Combo würde ich wohl gegen einen von EV tauschen, damit er für den Marshall reicht.

Danke schonmal, und viele Grüße,

Laser
Verfasst am:

RE: Zwei Amps an einer Box

Hallo Laser,

die Geräte von ToneBone sind schon ziemlich amtlich.
Mir fältt als Alternative nur die Löung von Ted Weber (der mit den Wahnsinns-Speacken) rein:

https://taweber.powweb.com/store/2head.htm


Auf jeden Fall solltest du nur ein Markengerät in Betracht ziehen. Denn die billige/schlechte Qualität eines vermeintlich günstigen Nonames kann deine teuren und dir sicherlich lieben Verstärker recht schnell auf direktem Wege zum Großen Manitu befördern.
Verfasst am:

RE: Zwei Amps an einer Box

Vielen Dank, Frank!

Das sieht ja nach einer wirklich guten Alternative aus!
Allerdings bin ich momentan schon am Überlegen, ob ich nicht doch lieber alle 3 Sounds aus dem VOX herausholen sollte?
Ganz nach dem Motto: Simplify your Life
Das würde ich mir so vorstellen:
Den VOX wie gehabt auf "normale" Zerre einstellen, wobei die Endstufe noch etwas Luft nach oben haben sollte, so dass sie also noch nicht total komprimiert. Master bloß auf 10Uhr vielleicht.
Mittels Booster / Verzerrer, etc. dann den Solo-Sound herbeitreten, mit ordentlich Pegel, dass es schön laut wird.
Das ganze umgekehrt für den Clean-Sound, also per "Minus-Booster", Buffer, oder wie man das immer nennt. Der
http://www.loopersparadise.de/effekte/the_purist.html
wäre z.B. so ein Gerät, das das kann, oder der
http://tubelit.de/volumeroadie.html
Oder vielleicht DIY.

Hmm. Bin noch schwer am entscheiden.
Da wird wohl mal eine längere Session zum Ausprobieren aller Alternativen fällig, gell Porridgezwerg?

Viele Grüße,
Lars
Verfasst am:

RE: Zwei Amps an einer Box

Falls du mit Vox-Sound grundsätzlich in den meisten (Live-) Lebenslagen klar kommst, ist es sicherlich die eleganteste und wohl auch am wenigsten Fehler anfällige Lösung.

Bei der Ein-Amp-Lösung solltest du unbedingt das Volume-Poti deiner Gitarre mit in die Sound-Gestaltung einbeziehen. Bei einem vernünftigen Röhren-Amp kannst du damit zumeist problemlos zwischen den Welten Quasi-Clean und sattem Rythm-Crunch hin und her wandern (falls du es nicht ohnehin schon so handhabst ). Ein Booster, Fuzz oder ähnliches besorgt dann den Rest.

Probiere eine zwischen Vor- und Endstufe geschaltete Pegel-Reduzierung auf jeden Fall mal aus, bevor du dir so ein Ding zulegst (wie etwa den Volume Roadie). So kannst du checken, ob dies wirklich die von dir erwarteten Ergenbisse liefert.

Letzter Tipp: Stell' den Master deines Vox mal auf 9 und regel dann die Lautstärke über den Pre-Vol (also genau umgekehrt, wie sonst üblich). In dieser Variante regaieren die Amps besonders schön (!) und effektiv auf Änderungen des Gitarren-Vol. Experimentiere hiermit etwas. Du wirst sehen, es lohnt sich! Viel Spaß dabei!
Verfasst am:

RE: Zwei Amps an einer Box

laser schrieb:
Oder vielleicht DIY.


Ich werde mal das Teil testen:

http://uk-electronic.de/onlineshop/product_info.php/cPath/105/products_id/1124

Man hört viel Gutes darüber, auch hier im Forum.

Wenn's von der Zerre her ganz heftig sein soll: Solid Metal von Damage Control ...
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Verfasst am:

RE: Zwei Amps an einer Box

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Palmer Triline und der E-Frog Erweiterung gemacht.
Schade, die Kombination ist erst vor kurzem den Ebay-Tod gestorben.

Wenn Du weiterhin beide Amps über den Vox-Speaker jagen willst, dann bedenke, falls Dein Top auf 50 oder 100 Watt läuft, dass Du den Spaß nicht zu laut treiben solltest, ansonsten verabschiedet sich der recht schwache Vox-Speaker.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.