schlagen, picken, usw, trouble^.^

Seite 1 von 1
Verfasst am:

schlagen, picken, usw, trouble^.^

also...

ich spiele eigentlich seit etwas ueber zwei jahren, wobei ich in den ersten zwei jahren kaum geuebt hab, bzw. keine fortschritte gemacht hab (eben weil ich nich geuebt hab )...
jetz ueb ich seit 2 monaten regelmaessig un es klappt eigentlich ganz gut... (also dafuer, dass ich eigentlich zu faul zum ueben bin )...
nur mit dem fingerpicking klappts ga nich, weil ich dazu neige nur den dauem zu nehmen.. un da kommt bei mir die frage auf: is das denn so schlimm? wenn man mit pick pickt, kann man ja auch nur eine seite auf einmal anschlagen (wobei ich mit pick auch nich spielen kann.. ich hab zwei ganz natuerliche picks an den fingern! stabile, laengere naegel^.^... naja die hatte ich da zumindest, die hab ich mir aus uebungsgruenden abgeschnitten un abgeschleift, damit ich mich selber dazu bringe mit pick zu ueben....)
also fragen:
fingerpicking, muss es zwingend mit allen fingern sein (also der kleine nich, schon klar...) wenn ja: mit fingernaegeln oder fingerkuppen? wenn fingernaegel: wie lang muessen die sein?
pick, wie uebt man damit am besten?
Verfasst am:

RE: schlagen, picken, usw, trouble^.^

Also,

erst Üben, bis 10 zählen, nochmal Üben, dann ergibt sich dein Problem eigentlich von selber!

Nichts ersetzt eine gute Technik, ausser eine sauteure Gibson!!!!

Wenn du mit Fingernägeln spielen willst... Dann brauchst du welche am Daumen, Zeige-, Mittel-, Halbwerts-, Ringfinger!

Leg einfach ein Schleifpapier auf die Saiten und dann tue so als ob du spielen würdest... Dann reiben sich deine Nägel so ab, dass du eine optimale Anschlagsfläche bzw. Nagel bekommst... Danach sollte man die Nägel polieren, da geht man am besten in ein Nagelstudio... Deren Kundschaften sind zum großteil Konzertgitarristen. Die Kosmetikerinnen kennen sich aus! Sind freundlich, meist sogar sehr schön...

Genau!

Ich sage es nochmal: Eine gute Technik kann durch nichts!!!!!!!! ausser einer teuren Gibson ersetzt werden.

(hehehe)

Mfg Gitarrero100
Verfasst am:

RE: schlagen, picken, usw, trouble^.^

gitarrero100 schrieb:
Also,



Nichts ersetzt eine gute Technik, ausser eine sauteure Gibson!!!!


Nichts ersetzt eine gute Technik , ausser saugutes Feeling

und eine sauteure Gibson ist so überflüssig wie ein Kropf.


gitarrero100 schrieb:
..... da geht man am besten in ein Nagelstudio... Deren Kundschaften sind zum großteil Konzertgitarristen.
Die Kosmetikerinnen kennen sich aus! Sind freundlich,
meist sogar sehr schön...



Also auch Konzertgitarristen pflegen also einen Rock`n Roll Lifestyle....

Regelmässig im Nagelstudio aha





Ansonsten wie das mit dem picken für dich am besten funktioniert
musst du wohl am besten durch Ausprobieren rausbekommen.

Ich benutze Daumen, Zeige und Mittelfinger (und seltener den Ringfinger)
und hab recht kurze Nägel.

Ich war aber auch noch nie in einem Nagelstudio,
und will da auch nicht hin.

Gruß
Verfasst am:

RE: schlagen, picken, usw, trouble^.^

Also für Flamenco und Klassik brauchst du Fingernägel an der rechten Hand Ich hab es für wochen versucht Tremolo ohne Fingernägel zu machen und es hat einfach nicht geklappt, dann hatte ich sie mir mal 2 Wochen nicht geschnitten und heraus kam absolut glockenklarer Tremolo.
Ansonsten sind die eher hinderlich wenn du auf einer Gitarre mit Stahlseiten spielen willst. Da reißen die sowieso nur ein.
Ich habe jahrelang grundsätzlich ohne Pick gespielt, auch auf E-Gitarre, aber habe jetzt die Hybridtechnik gelernt.
Dass du den kleinen Finger an der rechten Hand nicht brauchst stimmt nämlich nicht. Für die Hybridtechnik nimmst du das Pick zwischen Daumen und Indexfinger und zupfst mit den restlichen drei. Du benötigst also alle Finger dafür.
Ich würde dir aber empfehlen erst die Pick Benutzung und Arpeggio separate zu üben. Später kannst du dann auf Hybridtechnik umsteigen.
Verfasst am:

Re: schlagen, picken, usw, trouble^.^

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: schlagen, picken, usw, trouble^.^

Und um das Unbehagen noch zu erhöhen: Ich zupfe (außer Ragtimegeschichten) mit Plektrum zw. Daumen und Zeigefinger und den verbleibenden drei Fingern. Und zwar mit den Fingerkuppen...
Verfasst am:

RE: schlagen, picken, usw, trouble^.^

also kein Fehler wenn man mit den Fingerkuppen zupft.. das is beruhigend...
was das Spielen mit Naegeln auf Stahlsaiten angeht: Also meine sind sehr stabil... Vor allem der am Daumen (den brauch ich zum schlagen nach oben).
Was den Lehrer angeht. Den hab ich nicht, aber der Cousin meiner Mutter ist soweit ich weiss ganz faehig, wenn ich also Fragen hab, denk ich, dass ich auch den fragen koennte.

Ansonsten: Danke erstmal fuer die Tipps^.^
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.