LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Seite 1 von 1
Verfasst am:

LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Trotz der derzeit häufig diskutierten Problematik mit der Neu-Vergabe des UHF Frequenzbandes, habe ich mir dennoch eine neue UHF Sende-Anlage gekauft.

Gründe dafür waren
1. das mir die digitalen noch zu teuer sind,
2. ich keine Lust hab auf den kommenden Gigs mit Kabel zu spielen nur weil noch nix digitales in bezahlbarer Form verfügbar ist und
3. weil es wohl sicher noch eine Zeit dauern wird bevor das UHF Band definitiv nicht mehr zur Verfügung steht.

Meine Wahl fiel primär auf das LD Systems weil:

- Der Preis mit 159,- € in den bekannten Versandhäusern absolut vertretbar ist.
- Die 160 schaltbaren Frequenzen (790,850 - 813,800) perfekt sind um auszuweichen wenn wirklich mal ein Signal auf der selben Frequenz liegen sollte.

VERPACKUNG

Das System kommt in einem stabilen und professionellen, schwarzen Kunststoff Case wo alle Komponenten in Schaumstoff ihren Platz haben. Das find ich persönlich schonmal sehr lobenswert, bisher hatte ich in der Preisklasse immer nur Papp-Kartons in der Hand wo alles mehr oder weniger lose drin rumflog.

OPTIK & VERARBEITUNG

Die Komponenten sind meiner Meinung nach alle ordentlich und professionell verarbeitet und haben eine matt-schwarze, gummierte Oberfläche. Somit sind diese auch schön griffig und das Bodypack rutscht einem zum Beispiel nicht so flott aus schwitzigen Händen während der Set-Pausen

Sowohl Empfänger als auch Bodypack verfügen über sehr großzügige Displays die mit der strahlend blauen Beleuchtung super ablesbar sind. Hier sind alle wichtigen Infos zu finden wie Kanal-Nummer, Frequenz, Akku-Ladezustand, Empfangsqualität und Pegel-Anzeige.

BEDIENUNG

Die Bedienung ist mehr oder weniger einschalten und loslegen. Man kann zwar noch separat Pegel einstellen sowie natürlich die Frequenz, für meine Zwecke war aber sofort alles bestens wie es halt serienmäßig voreingestellt war.

Der Einschaltknopf ist sowohl an Sender wie auch Empfänger ein digitaler Taster der mehrere Sekunden gedrückt werden muss. Somit ist ein versehentliches ausschalten, wie es bei den häufiger auftretenden Schiebeschaltern der Fall ist, nahezu ausgeschlossen.

Erwähnenswert ist sicher noch die sehr komfortable Infrarot Synchronisierung der Frequenz zwischen Sender und Empfänger. Mit einem Tastendruck aktiviert man diese und muss dann nur noch das Bodypack vor den Empfänger halten, damit dieses die eingestellte Frequenz übernimmt. Somit entfällt das fummelige einstellen am kleinen Bodypack auf dunklen Bühnen wenn man tatsächlich mal die Frequenz ändern muss.

TECHNIK

Technisch konnte ich ebenfalls keine Mängel feststellen. Bei mir klappte alles problemlos out-of-the-box. Das Signal kam während des gesamten Gigs durchgehend unterbrechungsfrei an und klangmäßig gab es für meine Ohren keinen erheblichen Verlust im Vergleich zum Kabel.

Ich habe zwar schon nach jedem 2. Set mit frisch geladenen Akkus getauscht, was aber eigentlich nich nötig gewesen wäre. Mit vernünftigen Akkus kann man offensichtlich locker 3-4 Stunden pausenlos spielen.

NEGATIVES

Das Rack-Mount Kit kostete 29,- € was ich für 2 Blechstücke und 2 kurze Kabel extrem unverschämt finde. Anscheinend ist das bei anderen Herstellern aber auch nicht groß anders. Letztendlich war es mir das Geld aber auch wert weil ich es halt vernünftig und stabil im Rack haben wollte.

FAZIT

Wie sicher aus dem geschriebenen schon hevorgeht bin ich sehr begeistert von dem System! Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich nahezu unschlagbar und bis auf das recht teure Rack-Mount Kit konnte ich ansonsten wirklich nichts negatives feststellen. Ich hatte vorher bereits andere Systeme in der Preisklasse (db, Fame), keins davon konnte auch nur ansatzweise qualitativ und von den Features mithalten, weswegen ich mich von diesen ja auch wieder getrennt hatte.

Sollte ich bei den kommenden Gigs noch irgendetwas feststellen werde ich euch hier natürlich auf dem laufenden halten. Ansonsten kann ich an dieser Stelle nur eine definitive Kauf-Empfehlung aussprechen für jeden der an einem preisgünstigen Sende-System interessiert ist!

Sollte irgendjemand noch spezielle Fragen haben werde ich diese gerne beantworten.

In diesem Sinne ... Greetz und grooves
Daniel
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Hallo Daniel,

ich denke auch über die Anschaffung eben dieses Systems nach. Sofern du Effekte benutzt - Wie hast du denn die Sendeanlage in dein Effektsystem integriert?
Stelle ich mir das richtig vor, dass vom Empfänger (der sinnvollerweise sicher beim Amp und nicht zwischen den Fußpedalen steht) ein Kabel zum Floorboard geht und von da aus auch wieder eins zurück in den Amp?

Wenn die komplette Band auf Wirelesssystem umrüstet, wäre es dann möglich, dass sich Alle das LD System anschaffen, oder gäbe es da Frequenzprobleme?

Danke für deine Hilfe, beste Grüße, Roman
(übrigens aus der Nachbarschaft)
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Hey Roman,

gibt ja tatsächlich doch Leute hier aus der Gegend

Also das Problem mit den Floor-Effekten habe ich nicht, da ich ein GT Pro spiele was somit direkt im Rack mit dem Empfänger verkabelt ist. Lediglich mein Fuß-Controller (FCB1010) hängt per MIDI-Kabel dann am GT Pro.

Für deinen Fall wirst du dann wohl den Umweg machen müssen über 2 Kabel, wie auch schon beschrieben: Empfänger -> Floor-Board -> Amp. Ist aber ja eigentlich auch nicht wesentlich komplizierter...

Der Empfänger bietet in jedem Fall die Möglichkeiten dazu, da zusätzlich zum balanced XLR Ausgang auch ein unbalanced Klinken-Ausgang vorhanden ist. Im Prinzip kannst du also quasi das Kabel das du vorher an der Gitarre verwendet hast dann benutzen um den Empfänger mit dem Floor-Board zu verbinden (sofern es denn lang genug ist)

Jau, generell könntet ihr euch natürlich alle das gleiche System kaufen wenn ihr wollt. Da man ja nahezu das gesamte UHF Frequenzband verwenden kann und es nicht wie bei vielen anderen Systemen eine fest eingestellte Frequenz gibt ist das gar kein Problem. Es sei denn ihr habt mehr als 160 Leute in der Band *gg*
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Hi,

ich nutze das Teil selbst (und verkaufe es auch, weils eben gut ist, auch bei mir im Laden).

Ich positioniere den Empänger vor meinem Fx-Board und habe es meist vorn am Bühnenrand liegen.

Da sieht dann so aus:

LD Empfänger Out -FX-Board in ->> FX Board out -> Amp

So habe ich nur ein Kabel vom Board zum Amp. Ich habe das LD in einem 9,5" Senderrack von Gator, da kann man die Antennen hinten dranlassen und das ganze Zubehör wie Beltpack, Netzteil, kurzes Klinkenkabel vom Empfänger zum Board, Ersatzbatterien etc. passen da gut rein und der Empfänger ist geschützt.

Der Hersteller sagt übrigens, dass man 8-10 Anlagen parallel betreiben kann, es ist sicher nicht ratsam, wie von Raptor empfohlen, jedes Frequenzband zu belegen. Man muss ja auch immer beachten, wo zB lokale DVBT Frequenzen liegen etc.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Hallo Daniel und Ruebe, danke für eure Antworten.

Ich glaube die Anschaffung liegt in nicht allzuweiter Ferne.
Sollte tatsächlich unsere komplette Band auf Ld Systems umsteigen, wäre es ja sinnvoll über ein Rack für alle Sendeanlagen nachzudenken.
Für welche Rackgröße ist denn das von dir, Daniel, zusätlich bestellte Rack-Mount Kit?
Wir haben seit kurzem ein Hallgerät angeschafft, dass bald möglichst in einem 19" Rack zu verstauen ist. Sollten die LD-Emfänger auch da hineinpassen, könnten wir direkt ein größeres kaufen.
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

gitarrenruebe schrieb:
Hi,
es ist sicher nicht ratsam, wie von Raptor empfohlen, jedes Frequenzband zu belegen.


Hihi, na das war sicher auch keine Empfehlung sondern eher eine rein "theoretische" Sache Klar, man sollte selbstverständlich gucken dass man trotz allem so wenig wie möglich parallel rumfunkt. Aber bei einer Band in normaler Besetzung sollte es ja keine Probs geben.

Das Rack-Mount Kit ist für 19". Da kommen dann links und rechts eben Adapterwinkel dran womit dann auch die Antennen nach vorn verlegt werden.
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Weekend-Hero schrieb:
Hallo Daniel und Ruebe, danke für eure Antworten.

Ich glaube die Anschaffung liegt in nicht allzuweiter Ferne.
Sollte tatsächlich unsere komplette Band auf Ld Systems umsteigen, wäre es ja sinnvoll über ein Rack für alle Sendeanlagen nachzudenken.
Für welche Rackgröße ist denn das von dir, Daniel, zusätlich bestellte Rack-Mount Kit?
Wir haben seit kurzem ein Hallgerät angeschafft, dass bald möglichst in einem 19" Rack zu verstauen ist. Sollten die LD-Emfänger auch da hineinpassen, könnten wir direkt ein größeres kaufen.


Wenn Ihr mehrere Funkanlagen paralell betreiben wollt, kann man sich auch mal hierüber Gedanken machen:
LD Systems Doppelempfänger, also 2 St Empfänger in einer 19" HE.


Ansonsten sieht 1 LD Systems Empfänger auf 19" so aus

und die Halterung für zwei so
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Hi,

wenn ihr alle in eurer Band auf Wireless gehen wollt, schön und auch empfehlenswert, habe das LD-System ebenfalls (über unser Rübchen bezogen) und bin mehr als zufrieden. (siehe Gearpage)

Aber mir erschliesst sich der Sinn nicht alle Empfänger (ob Einfach- oder Doppel, egal) in einem Rack zusammenzuführen.

Mann muss ja noch vom Empfänger zum jeweiligen Amp oder was auch immer.
Also da finde ich es wesentlich simpler (allein schon wegen Kabelwegen, -längen usw) wenn jeder seinen Empfänger bei seinem eigenen Geraffel hat.
Abgesehen davon, wenn man mal allein irgendwo unterwegs ist (Jamsession, Aushelfen etc) hat man sein Zeugs dabei.

Du gehst ja auch nicht hin und stellst ein zentrales Netzteil für Deine Effekte und die der anderen Bandmitglieder hin oder...??

Anders siehts bei Vocals aus, da die alle vom Empfänger in den Mixer gehen macht es hier wiederum richtig Sinn.

Gruss

Juergen2
 
Die Gewohnheit ist der Sieg der Zeit über den Willen!
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

juergen2 schrieb:
Aber mir erschliesst sich der Sinn nicht alle Empfänger (ob Einfach- oder Doppel, egal) in einem Rack zusammenzuführen.

Mann muss ja noch vom Empfänger zum jeweiligen Amp oder was auch immer.
Also da finde ich es wesentlich simpler (allein schon wegen Kabelwegen, -längen usw) wenn jeder seinen Empfänger bei seinem eigenen Geraffel hat.

Wir spielen in einer 4er Besetzung mit Schlagzeug, Bass, Gitarre und Saxophon.
Da wir auf kleinen Gigs oft den kompletten Krempel selbst stellen, wäre es von Vorteil ALLES (Mischer, Effekte, Sendeanlagen und auch Basstop) in einer Kiste zu haben.
1. ersparen wir uns damit zich Koffer für das jeweilige Geröse
2. ist alles sicher Verpackt. Wenn sich jeder beim Gig sein Sendesystem irgendwo anders hinbaut, fällt irgendwann eh was runter, oder Jemand trampelt drauf.

So wie ich mir das vorstelle, wären das 2 lange Kabel:
Vom Gitarrenempfänger zum Amp (naja, 3 plus Effektbrett) und vom Basstop zur Box.
Bassempfänger und -Top wären im Rack verkabelt, ebenso wie Saxophonempfänger und Mischpult.

1 LD Systems Empfänger auf 19" pro Instrumentalist wäre halt von Vorteil, falls die Sache mal auseinandergeht und jeder seinen "Anteil" bekommt.

Danke an Ruebe für die Bilder, so kann ich mir auch was darunter vorstellen
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Nabend Forum,

heute ist auch mein Exemplar eingetroffen und wird dann morgen im Proberaum getestet.

Eine Kleinigkeit ist mir aber direkt beim Auspacken ins Auge gesprungen - Das Verbindungskabel von Gitarre und Sender (Kline-mini XLR) scheint mir sehr dünn zu sein, im Vergleich zu den Gitarrenkabeln die ich sonst so kenne.

Hat dieses Kabel bei euch bisher durchgehalten? Üblicherweise habe ich Gitarrenkabel zwischen Gitarre und Gurt entlanggeführt, damit es nicht beim kleinsten Zug direkt aus der Buchse reißt. Ob das mitgelieferte Kabel das auch zwischen Gurt und Klampfe durchhällt, wenn es an den Securitylocks scheuert?

Ich habe den Sender mal am Gitarrengurt befestigt und das Kabel um letzteren geschlungen, damit's auch nix zum verheddern gibt.
Wie laufen denn da bei euch die Kabelwege?
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Weekend-Hero schrieb:
... Das Verbindungskabel von Gitarre und Sender (Kline-mini XLR) scheint mir sehr dünn zu sein...
Hat dieses Kabel bei euch bisher durchgehalten? ...
Ich habe den Sender mal am Gitarrengurt befestigt und das Kabel um letzteren geschlungen,...


Guten Morgen,

ich habe das LD seit April letzten Jahres, bis jetzt keine Probleme mit dem Kabel. Netterweise hat mir Rolf seinerzeit noch ein zweites Kabel (mit Winkelstecker) dazugelegt, also habe ich für alle Fälle ein Backup.

Ich mache es ebenso, Sender an Gurt, Kabel einmal unter dem Schaller Security Lock drunter durchgeführt und dann in die Buchse.

Wie gesagt, keine Abnutzungserscheinungen, kein Kabelbruch o.ä. nach knapp 1,5 Jahren.

Gruss

Juergen2
 
Die Gewohnheit ist der Sieg der Zeit über den Willen!
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Hallo Leute,

ich bitte um Entschuldigung, den alten Thread nochmals ausgegraben zu haben, wobei dies wohl der richtige Ort für meinen Post sein wird.

Etwas mehr als zwei Jahre hatte ich das LD Systems WS 100 nun in Gebrauch und Stelle seit kurzer Zeit fest, dass das Signal abbricht, wenn ich mich weiter als rund 15-20 Meter vom Empfänger entferne. Das war zuvor nicht der Fall und ich hatte nie Probleme (inklusive Spökes, alá von der Bühne ins Publikum). Laut Gebrauchsanweisung hat die Sendeanlage eine Reichweite von ~70 Metern.

Ich vermute, dass es am Taschensender liegt, da dass Signal bspw. abbricht, wenn ich mich mit dem Rücken zur Wand stelle, oder mich - den Sender in der Tasche - zu weit vom Empfänger entferne.
Neue Akkus und Batterien habe ich bereits ohne Erfolg probiert. Der Empfänger ist mit entsprechendem Rackmount montiert, dass ich mit dem Sender ebenso pfleglich umgegangen bin, versteht sich.

Ärgerlich ist das ganze vor allen Dingen, da meine Rechnung vom großen "T" auf Juni 2009 datiert und mein Garantieanspruch damit lächerliche 3 Monate abgelaufen ist!
Den Empfänger haben sie zwar noch im Programm, den Sender jedoch nicht. Letzten Endes weiß ich auch nicht sicher, woran genau die Störung liegt.

Kann ich die Sendeanlage nun in die Tonne kloppen, oder vlt auf Kulanz von Händler oder Hersteller hoffen? Kann man sowas reparieren? - wenn ja, wen sucht man dazu dann auf?

Schonmal besten Dank für eure Antworten und schöne Grüße, Roman
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Also meine Vermutung ist ja, dass dir am Sender das Kabel der Antenne intern abgegangen ist oder sowas. Kannst du ja mal aufmachen und reingucken ob was lose ist. Ist nur eine Schraube hinten in der Mitte.

An meiner Anlage ist bisher nix dran gewesen. Lediglich das dünne Kabel von Sender zur Gitarre hatte mal einen Wackelkontakt. Da hab ich mir einfach ein vernünftiges, dickes Kabel gelötet und seitdem Ruhe.
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

Am Anfang des Themas - also vor 2 Jahren - hat Raptor erwähnt, dass das UHF Band demnächst nicht mehr zur Verfügung steht. Was heisst das denn genau? Ich vermute doch mal, dass es dann lediglich nicht mehr erlaubt ist, die Funken einzuschalten, oder? Funktionieren werden die ja wohl schon noch.
 
Ciao,
Mo

Blog zum Thema Gitarrenbau, Reisen, Kulinarik und jetzt auch noch Segeln:
http://www.travelling-dippegucker.de
Verfasst am:

RE: LD Systems WS100BPG UHF Sende-Anlage

McCracken schrieb:
Ich vermute doch mal, dass es dann lediglich nicht mehr erlaubt ist, die Funken einzuschalten, oder? Funktionieren werden die ja wohl schon noch.

Prinzipiell ist (wie ich es vorhergesagt habe *g*) nichts davon bisher eingetroffen. Siehe auch mein Beitrag hier: http://www.guitarworld.de/forum/welches-wireless-system-t23611.html#220280. Die Geräte haben die ganze Zeit über problemlos funktioniert, und es hat sich nie einer darüber beschwert dass ich kein UHF benutzen dürfte. Offiziell heißt es ja aktuell, ab 2016 wäre die Nutzung von UHF "verboten". Wird sich wahrscheinlich bis dahin aber vermutlich noch 20 Mal ändern. Wie ich mehrfach, eben auch bereits vor Jahren, schon sagte: Reine Geld- und Panik-Mache
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.