Wie verteilt sich die Leistung des Topteil?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Wie verteilt sich die Leistung des Topteil?

Hallo,

ich habe ein 300-Watt Topteil und will dieses mit
zwei Boxen betreiben, eine Box mit 600 Watt
ist bereits in meinem Besitz.

Könnte ich jetzt auch eine weitere Box anschließen,
die weniger als 300 Watt verträgt ohne sie auf
Dauer zu zerstören?

Viele Grüße,
jaco
Verfasst am:

RE: Wie verteilt sich die Leistung des Topteil?

Moin,
da Elektronen, wie viele unter uns, den Weg des geringsten Widerstandes wählen, ist die Information von deiner Seite nicht ausreichend, um die Frage zu beantworten.
Welches Top?
Welche Boxen/Belastbarkeiten?
Warum?

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Wie verteilt sich die Leistung des Topteil?

Moin,

wie beschrieben, es geht um ein 300 Watt Behringer Top, welches seine volle Leistung bei einer Gesamtimpendanz von 4 Ohm bringt. Das läuft in den Sessions auch auf satter Leistung.

Bisher habe ich eine Behringer 2x10er mit Belastbarkeit von 600 Watt (Impendanz 8 Ohm). Die verträgt das was vom Topteil kommt also auf jeden Fall.

Jetzt geht es mir darum, ob die zweite geplante Box (hier kommen entweder eine weitere 2x10, eine 1x15er oder evtl. gar eine 4x10er mit 8 Ohm in Frage) auch über min. 300 Watt Belastbarkeit verfügen muss, oder ob sich die Leistung des Tops dann auf die zwei Boxen aufteilt (also ganz simpel gesagt, 150 Watt obere Box und 150 Watt untere Box etc.)

Anders gefragt, wenn ich mehrere Boxen an ein Topteil anschließe, muss dann jede der Boxen immer min. die Belastbarkeit haben, welche das Topteil raushaut?

Gruß
Verfasst am:

RE: Wie verteilt sich die Leistung des Topteil?

jaco_bass schrieb:
Moin,

wie beschrieben,


Ähh, wo?

jaco_bass schrieb:
es geht um ein 300 Watt Behringer Top, welches seine volle Leistung bei einer Gesamtimpendanz von 4 Ohm bringt. Das läuft in den Sessions auch auf satter Leistung.

Bisher habe ich eine Behringer 2x10er mit Belastbarkeit von 600 Watt (Impendanz 8 Ohm). Die verträgt das was vom Topteil kommt also auf jeden Fall.


Redest du von 600W Peak oder Sinus Belastbarkeit? Bei 2x10 und 600Watt ist das schon ordentlich...
Edit: Gibts ja doch... Ist wohl Peak Belastbarkeit.

jaco_bass schrieb:
Jetzt geht es mir darum, ob die zweite geplante Box (hier kommen entweder eine weitere 2x10, eine 1x15er oder evtl. gar eine 4x10er mit 8 Ohm in Frage) auch über min. 300 Watt Belastbarkeit verfügen muss, oder ob sich die Leistung des Tops dann auf die zwei Boxen aufteilt (also ganz simpel gesagt, 150 Watt obere Box und 150 Watt untere Box etc.)

Anders gefragt, wenn ich mehrere Boxen an ein Topteil anschließe, muss dann jede der Boxen immer min. die Belastbarkeit haben, welche das Topteil raushaut?

Gruß


Die Wattzahl gibt dir die Maximalbelastbarkeit an. Wenn der Widerstand gleich ist, sollte sich die Belastung entsprechend auch gleich aufteilen. Es könnte aber sein, das die 600 Watt Box einen anderen Schalldruck entwickelt als deine noch unbekannte Box, was dann tonal ein Problem werden kann. Hängt vom Wirkungsgrad ab.

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Wie verteilt sich die Leistung des Topteil?

Hi Monkey,

vielen Dank für deine Infos!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.