Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Seite 1 von 3
Verfasst am:

Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Guten Morgen/Tag.
Ich suche ein E-Gitarre im Segment 400-500€ . Habe die "Endgültige Gear Empfehlung" schon gelesen und weiß immer noch nicht so recht weiter... Und weil Ich absolut keine Ahnung habe habe ich mich hier mal spontan angemeldet. Sie sollte aber auf jeden Fall warm klingen und für Metal sowie Punk und Rock geeignet sein.
Freue mich auf jede Antwort!

Mit Freundlichen Grüßen,
Superwuggelu
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Ibanez SZR 50
PRS Tremonti
(Gebraucht Gibson SG SG Special

Finde ich alle sehr empfehlenswert. Klanglich gehen sie in eine ähnliche Schiene - die Ibanez vielleicht noch am fettesten, die SG hat am meisten Biss -, entscheidend sind aber auch Optik und Spielgefühl.
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Hallo!

Für 400-500 Euro wirst du als Einsteiger auf jeden Fall eine vernünftige Gitarre finden, die für Punk und Rock gut ist. Eigentlich ist es Geschmackssache und Sache, ob man sich mit der Gitarre wohlfühlt. Normalerweise sollten keine Schrottgitarren in diesem Preissegment vertreten sein. Da dies aber immer mal sein kann, hilft nur eins: antesten bzw. jemanden mitnehmen und antesten lassen.
Solltest Du wirklich Anfänger sein, dann kommt die Frage: was ist mit einem Verstärker? Die beste Gitarre klingt auch nur gut, wenn der Amp halbwegs passt.
Sollten 400-500 Euro für beides gelten? Hast du schon einen Verstärker?

Solltest Du noch keinen Amp haben, würde ich eher knapp 300 Euro für einen Amp und knapp 200 Euro für die E-Gitarre ausgeben. Mit Gurt, Kabel, Tasche usw. kommt man dann auf 500.
Sollte ich mit meiner Vermutung richtig liegen, dass du noch keinen Amp hast, gebe ich folgende Empfehlung:
http://www.thomann.de/de/ibanez_gsa60bk.htm --> da ist Gurt und Tasche schon dabei
http://www.thomann.de/de/peavey_bandit_112_new.htm
oder den:
http://www.thomann.de/de/fender_super_champ_xd.htm

Fehlt nur noch ein Kabel und ein Set ist parat, mit dem man in jedem Proberaum laut genug ist und einen vernünftigen Klang hat.
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Raptor schrieb:
Ich werf mal noch meine geliebte RG350 DX in die Runde:
http://www.thomann.de/de/ibanez_rg350dx_egitarre_wh.htm?sid=cbfac296bb47ad9db28b56bf4db6b267



Metall meintwegen aber in ner Punkband ???

Superwuggelu, was für welche Gitarren hast du denn schon ausprobiert?

ansonsten gilt die goldene Riddimkillaregel Nr 1:
"Sie muss ROT sein und wenn F-Löcher, diese mit Bindings."

Geht wunderbar für Metall und Punk!

Grusssss
R
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Riddimkilla schrieb:
Raptor schrieb:
Ich werf mal noch meine geliebte RG350 DX in die Runde:
http://www.thomann.de/de/ibanez_rg350dx_egitarre_wh.htm?sid=cbfac296bb47ad9db28b56bf4db6b267


Metall meintwegen aber in ner Punkband ???

Hmm, meinste ist nix? Also ich spiele die RG ja als meine Hauptgitarre in unserer Coverband und war immer der Ansicht dass die relativ vielseitig ist, auch im Vergleich zu den Teilen die ich davor schon alle gespielt hab? Naja, ich muss zugeben dass ich da soundtechnisch aber auch nicht so der Experte bin was den Grund-Klang einer Gitarre anbetrifft... man lernt nie aus
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Pfaelzer schrieb:
...und daher sind solche Empfehlungen von dezidierten Modellen imho vollkommene Bullenscheiße...
p


Da gebe ich Dir teilweise vollkommen recht...

...obwohl man das sicher auch netter sagen kann


Da gibt es aber auch sicher mehr als fünfzig Modelle, die alle empfehlenswert wären und passen würden.
Ein Gutes haben solche Empfehlungen allerdings, denn man kann davon ausgehen, dass empfohlene Gitarren zumindest bekannt sind, wie soll man denn andere Gitarren empfehlen, die man nur wenig kennt.

Man kann es aber auch positiv sehen und den guten Willen, also helfen zu wollen, anerkennen.
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

...ach diese Empfehlungen sich doch eh alle....

Weil eine Sache eben für den Einen sehr gut sein kann, für den Anderen aber eben wieder weniger geeignet, das lässt sich doch pauschal eh nicht sagen.

Ist vll. nicht bei allen Dingen so, aber bei so einem individuellen Handwerkszeug mit der enormen Modellvielfalt und der Streuung...
Das wird echt schwer.

PS:
...ich bin auch nur teilweise vollkommen

Also nicht zu 100%, aber eine aktuelle Studie besagt ja, dass sowieso 126,38% aller Deutschen nicht Prozentrechnen können.

BT
Aus den hunderten möglichen empfehle ich zumindest einen Anspieltip... und zwar die Vintage VS6 (...hab ich selber und die ist echt geil, vll. sogar die Beste!!!) lol
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Hallo Superwuggelu,


Habe die "Endgültige Gear Empfehlung" schon gelesen und weiß immer noch nicht so recht weiter...


Das geht bzw. ging schon vielen so.



Freue mich auf jede Antwort!


Na, sollst haben.

Schau mal hier:

http://www.lagguitars.de/elektrisch/roxane/...tandard1/roxane100standard-dark-cherry.html


Das ist natürlich nur als genereller Tip für Deine Richtung anzusehen, und ich will Dir hier auf keinen Fall ein dediziertes Modell aufschwatzen.

Am besten meidest Du Internetshops und gehst mit einem Sach- und Fachkundigen Begleiter in ein Musikgeschäft, um Deine zukünftige Gitarre selbst anzutesten (wg. Serienstreuung und so).

Und da dies nicht nur für Gitarren gelten mag, nimmst Du am besten auch immer einen Kumpel zum antesten mit, wenn Du mal ne neue Freundin suchst.


Ach ja, in Foren solltest Du niemals Anfängerfragen stellen oder um Rat fragen!

Es könnte Dir passieren, dass Du genau so harsch behandelt wirst wie die Leute, die Dir ein bestimmtes Modell zum Antesten empfehlen,

nur weil wohl jemand einen schlechten Tag hat und Deine Frage jetzt endgültig einmal zuviel gelesen hat.


Gruß

Ha.Em


P.S.: Im Text sind ironische Passagen enthalten, die dem Kopfschüttel-Syndrom zu verdanken sind.
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Du kannst im Grund mit jeder Gitarre Metal und Punkmusik spielen. Das wichtigste ist, dass du mit der Gitarre klar kommst. Daher am besten in den Laden und anspielen. Wenn du das Gefühl hast "ja, die passt" - kaufen. Egal was drauf steht.

Schau dich doch mal hier um > http://www.guitargeek.com. Such nach deiner Lieblingsband und sieh nach, was die für Klampfen im Einsatz haben. Vielleicht hilft dir das ein Stück weiter.

Viel Spaß
Codalski
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

@Ha.Em

...da muss man wohl drüberwegsehen ;)

Die Roxane ist wirklich ne gute Gitarre, hatte eben die 100er in dem cherry (bietet ne Menge auch fürs Auge), ebenso die 200er, die dann nochmal was draufpackt, aber auch teurer ist.

Um vll. gezielter empfehlen zu können wären detailliertere "Wünsche" natürlich auch gut, und wenn es "nur" Farbwünsche sind.
Oder der TO sollte sich schlau machen, ob es denn ein Schraubhals, Singlecoils, Schaltungsmöglichkeiten, ne kurze Mensur, ne leichte...
Da gibts so massig Eigenschaften, wenn man da zumindest mal ein paar hervorhebt tut man sich auch einfacher mit empfehlen.

Sonst kann man wirklich eine RG mit 24 Bünden und FR, wie auch eine SG empfehlen....
Beide grundverschieden, aber dennoch passend.
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

@ MAD

Hi Mad,

normalerweise hätte ich auch drüber weg gesehen, da meine Frau aber heute unserem neuen gebrauchten Auto eine volle Breitseite mit einem Betonpoller verpasst hat (keine Vollkasko), bin ich momentan super gut drauf.

Zum Thema:

Anhand Superwuggelus Fragestellung bin ich davon ausgegangen, dass er absolut keine Ahnung und auch keinen helfenden Bekannten zur Seite hat.

Geschraubter oder geleimter Hals? Uninteressant.

Singlecoils oder Humbucker? Für Punk eher Humbucker, bliebe noch die viel wichtigere Frage nach dem Amp.

Halsform? Was will man ihm da raten? Möglichst keinen fetten Prügel für den Anfang, ansonsten kann man mit fast allen Hälsen gut spielen.

FR? Erstmal nicht.

Verarbeitung? Ok. Hier sollte jemand mitgehen und prüfen, ob die Bünde sauber abgerichtet sind, nicht überstehen und einiges mehr.


Was bleibt zum anraten? Eine Gitarre, die man sich selber kaufen würde. Und genau das haben einige Leute hier getan.


So langsam komme ich auch wieder runter. Es liegt natürlich nicht in meiner Absicht hier zu streiten oder wieder eine Grundsatzdiskussion zu entfachen. Superwuggelu wollte ein paar Empfehlungen und hat m. E. ein paar gute erhalten.


Gruß

Ha.Em
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Hallo, schau mal bei Kleinanzeigen -
für den Anfang wäre das eine gute Gitarre, meine ich.
Nach einiger Zeit kann man immer noch drauflegen.
Nur mal so.
V.H.
Verfasst am:

RE: Suche E-Gitarre für Einsteiger im Segment 400-500€

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.