Gigretter

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Gigretter

Moin.
Was gehört für Euch in die Werkzeug/Notfalltasche für den Gig? Packlisten hatten wir schon(mMn), ich würde gerne hören welche Gerätschaften tatsächlich mal einen Gig gerettet haben.
Ich habe eine "Muckertasche", wo neben Kabelbindern, Ersatzsaiten,Stimmgerät, Gaffa, Extra-Kabel, geschlossener Kopfhörer, Adapterntasche(von XLR via Klinke bis zu Chinch ist alles mit), Batterien und Netzteil... folgendes mitkommt:

SM58 inkl Kabel und ganz wichtig eine ordentliche Stativklemme(die Dinger sind immer irgendwie Mangelware oder kaputt) - ist für alle Abnahmen irgendwie zu gebrauchen und wird häufig auch benutzt

Mein Billigteil Behringer GDI21 - ich wollte den Sansampklon schon fast verschenken, aber das Ding kann klingen. Das Ding dient als Notfallsoundgerät falls der Amp ausfällt, ersetzt eine vergessene DI Box(ausprobiert mit Bass, Keyboards und AGitarre) oder einen Zerrer vor dem Amp. Reagiert auch gut auf das Volumenpoti und ist mittlerweile im Gitarrengigbag und mit drei Kabelen und Ersatzbatterie immer dabei(2xKLinke, 1x XLR). Der Schalter macht gerade Zicken(nach Jahren) und somit wird die Platine demnächst in ein neues Gehäuse einziehen. Oder ich kaufe einfach noch einen, das Ding ist schnell mal mitbestellt.

Line6 G30 - hat vor kurzem schon eine lange Kabelstrecke zwischen Pult und Aktivmonitoren ersetzt, ging tatsächlich gut. Nach dem Notfalleinsatz habe ich damit auch schon geplant eine AktivPA mono angesteuert, damit die Leute im Raucherraum auch was vom Bühnenbeitrag mitbekommen. Ich liebe Pulte mit genügend Auxwegen.

Selbstbau Kopfhörerverstärker - Habe ich mal für ein Projekt gebaut, wohnt in einer Pfeifentabaksdose und ist zweikanalig. Ersetzt ausgefallenes Funk InEar oder zwingt den Keyboarder mit Kopfhörern zu spielen, falls der mal wieder seinen Monitor nicht mithat. Und da mein Pult genügend Auxwege hat, konnte mich die durchgerauchte, interne Kopfhörerverstärkung auch nicht ärgern.

Ein wirklich stabiler Klapp-Notenständer von K&M ist auch immer im Auto. Ich brauche das Teil idR in der BigBand/im Orchester, aber auch als Notmikroständer oder Display für Merchandisingartikel wurde der schon genutzt.

Ein Handtuch(kann auch Feuer löschen, ausserdem weiß man ja nie wann man mal per Anhalter unterwegs ist), desinfizierendes Waschgel(auch ohne Wasser zu gebrauchen) und ein, zwei halbe Dosen Bier zur Entspannung nach dem Ausladen.

So, hat Euch denn mal den Hintern(OK, den Gig) gerettet?
Gruß
Ugorr
Verfasst am:

RE: Gigretter

Moin,

ok, kein Gig sondern eine grössere Geburtstagsparty. Am Vorabend aufgebaut mit Soundcheck etc.
Nächsten Tag in Betrieb genommen, nochmal Feineinstellungen und Peng, Powermischer abgeraucht.

Zum Glück hatten wir Akkustiks und Harps mit.

Alle sind schön dicht zusammengerückt und haben uns gelauscht, teilweise mitgesungen.

Es wurde ein wunderbarer, intimer Abend.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Gigretter

Bei mir im Auto ist immer ein MicroCube um im Notfall einen Gig zu Ende spielen zu können.
Werkzeug, Gitarrensaiten, Picks, Saxblätter usw. sind bei mir immer im Auto (Vivaro sei Dank). Auch ein aktiver Monitor fährt immer mit.
Alle Kabel habe ich doppelt.
Zu guter letzt hab ich das alles noch nie gebraucht bis auf ein kaputtes Midikabel (Was als AFX USer eh blöd ist). Aber ich hatte ja ein 2tes mit.
Jetzt denk ich über das iRig nach als Ampersatz bin aber durch die Reviews hier ein bissl abgetörnt.
Lg
Auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Gigretter

Also bei uns hat mal ein Lötkolben und ein als Elektriker ausgebildeter Mischpultmann den Auftritt gerettet.
Den Lötkolben haben wir noch, der Mischpultmann ist leider nicht mehr dabei...

Grüße Reinhard
 
God gave Rock 'n' Roll to you....
Verfasst am:

RE: Gigretter

auge schrieb:
Alle Kabel habe ich doppelt.


Der wohl wichtigste Punkt! Was nützen die Erstazamps wenn das Kabel nicht mehr funzt. Oft genug erlebt. Außerdem habe ich immer einen kleinen Ersa Lötkolben und Werkzeug dabei (schon oft gebraucht) und einen kompletten Satz Ersatzröhren.

Zukünftig reist dann noch ein Tech21 Blonde und ein Boss ST-2 mit für den Fall der sonderbaren Fälle
Verfasst am:

RE: Gigretter

Ich habe immer ein Line6 XT Live im Kofferraum inkl. 2 langer Kabel.

Hab da eine Bank mit "Standardsounds" programmiert, mit denen ich im Grunde alles abdecken kann.

Wenn also mein Amp, mein Board, mein Mikro, Kabel oder sowas Probleme macht, hole ich schnell meine LIne6 Tasche und kann damit weitermachen.

Ich habe auch immer mindestens 2 Gitarren dabei, davon sollte immer eine funktionieren .
Verfasst am:

RE: Gigretter

Hallo!

Wenn ich die Ursprungsfrage richtig verstanden habe, war die Frage, was bisher Gigs gerettet HAT, nicht, was alles mit in den Notfallkisten und -koffern dabei ist.

Bei mir waren das drei XLR-Kabel, deren Billigstecker alle bei einem (!) Gig zerbrachen (seitdem nur noch Neutrik!) und das Ersatz-9V-Netzteil für Boss-Treter. Ich hätte auch noch 2 Batterien mitgehabt und mich auf zwei Pedale beschränken müssen.

Gruß

e.
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Gigretter

...was mir immer wieder passiert (Asche auf mein Haupt):

Ich habe öfter tatsächlich nur 1 Plektrum mit (die anderen sind grundsätzlich in der Hosentasche der Hose, die gerade gewaschen wird oder im Gitarrenkoffer zuhause).
Es handelt sich um das Plek, welches immer an der Gitarre klemmt.

OK, mein Mitmusiker könnte aushelfen.
Komischerweise habe ich es beim Spielen aber noch nie verloren.

Nun gut, so richtige Auftritte mit Geldverdienen mache ich aber auch nicht.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Gigretter

Hallo,

ich hatte damals meinen bei Ebay ersteigerten Peavey Classic30 gerade aus dem Karton geholt, kurzer Funktionstest, und dann als Ersatzamp für meinen Engl Screamer 50 mit genommen. War das erste mal, das ich einen Ersatzverstärker mitgenommen habe. Was soll ich sagen, im Dritten Lied kratzte es komisch im Sound und dann war der Engl still. Somit bestritt ich mit dem unbekannten Peavey den Rest des Gigs. Seit dem habe ich fast immer einen Ersatz dabei.

Gesehen bei einer Band, die vor uns auftraten. Gitarrist holte sein Netzteil für seinen JMP1 aus der Rackkiste, nachdem er es aus den geschätzten 2x 20 Meter Boxenkabel entwirrt hat, und stellte fest, dass die Steckerpins abgeknickt waren. Somit leihte er sich ein Netzteil von uns. Der Bassist dieser Band hatte einen schönen Musicman Stingray der aber nach kurzer Zeit den Geist aufgab. Somit musste er auf dem alten abgerockten Stinger Bass unseres Bassisten spielen. War bestimmt ein Erlebnis für Ihn.

Gruß
Christian


Zuletzt bearbeitet von ca-music am 24.11.2010, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Gigretter

Ohja, es gibt so kleine Dinge des Lebens, die sollte man immer dabei haben.

Tatsächliche Gig-Retter waren bei mir einmal ein Satz Sicherungen für div. Geräte (PA-Endstufen) und ein andermal viiiele und laaange Verlängerungskabel (Kabeltrommel).

Mein Notfallkoffer erhält noch:
div. Schraubendrehern (Kreuzschlitz und normal), 1 Satz Zangen (Seitenschneider, Flachzange, Abisolierzange usw.), Lötkolben und L.-Zinn, Universalmessgerät, Kabelbinder, verschiedenfarbiges Isolierband, ein paar Röhren, je 3-4 Batterien unterschiedl. Größe, Universal-Netzteil, Di-Box, Hum-Destroyer, Mikroklemme, alle möglichen Adapter von XLR bis Cinch und Miniklinke.
Insbesondere das Werkzeug hat schon öfter geholfen, einen Gig zu retten.

Auch wichtig: 1 Taschenlampe, natürlich Gaffa-Tape, Pflaster, Halstabletten, Kopfschmerztabletten.
Natürlich habe ich jedes Kabel mindestens doppelt dabei und der Superchamp xd darf auch immer mitkommen.

äh, ugorr...
Ugorr schrieb:
...ein, zwei halbe Dosen Bier...

halbiert oder nur zur Hälfte gefüllt?

Grüße
kiroy
 
Meine Nachbarn hören gute Musik - zwangsläufig...
Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?


Lauter gute Deals mit
Edin van Halen, Magman(2x), mr_335, gitarrenruebe, Larspaul, ullisym, asatmann, taschakor, Patzwald(2x), minoruse, fradom, Magnus B aus W, orange side, Pfaelzer, The Rabber, Fleisch&Kartoffeln, finetone, mad cruiser, groby
Verfasst am:

RE: Gigretter

Moin.
Ich wußte das die Bierfalle zuschnappt:
Korrekt wäre: Zwei Halblitergefäße aus Weißblech mit Hopfenbrause.
Tatsächlich war es doppeldeutig gemeint. Die zwei Dosen werden idR brüderlich geteilt, weil die meisten nochmal vom Proberaum/Lager nach Hause fahren müssen.
Lampe, Pflaster, Kondome, Werkzeug usw. ist natürlich auch immer mit dabei. Ein Multimessgerät ist auch in der Werkzeugkiste, aber einen schnellen Kabeltester mit dem jeder umgehen kann, suche ich noch bzw muß ich mal kaufen.
Gruß
Ugorr
Verfasst am:

RE: Gigretter

1969 ein Stück Silberpapier, als im Freischütz die Sicherung meines AC 30 durchbrannte
1986 der zweikanalige Peavey Deuce meines Kollegen, als in der Traube in Durlach die Endstufe des Poseidon LPA abrauchte
1996 im Bürgerhaus Viernheim, als der Spezialstecker vom Brandstifter & Reblaus Midiboard zerbröselte, eine Rocktron Midimate

Sonst waren nur die üblichen Kabel und Steckernetzteile das Problem, und dafür habe ich immer Ersatz dabei.
Verfasst am:

RE: Gigretter

Ein kleiner Zweitamp und ein langes Kabel zur anderen Seite der Bühne,
falls der Monitor-Affe mal wieder "keine Gitarre auf die Monitore!" gibt,
und man auf der Bühne nicht wie angenagelt im Beam des eigenen Amps stehen bleiben will.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Gigretter

ICh bin da irgendwie mittlerweile relativ emotionslos... Ich check das ganze Equipment am Vortag durch und dann hat das zu laufen.
Was ich immer als Ersatz dabei hab sind eigentlich nur Saiten, Pleks, Werkzeug, Kabel und eine zweite Klampfe. Bei nem Ersatzamp geht mir das eigentlich schon zu weit, dann könnte man ja alles doppelt mitnehmen... Außerdem gabs bisher immer wenn irgendwas passiert ist einen netten mitmusiker aus einer anderen auftretenden Band, der aushelfen konnte. Die meisten sind ja auch nicht so. Ich lass auch immer alle spielen und glaube ich hab da ein ganz gutes Karma angesammelt (auf Holz klopf)...
Verfasst am:

RE: Gigretter

Leute was macht ihr mit den ganzen Lötkolben/Lötzinn, Werkzeug usw - fangt ihr während dem Gig an herumzulöten?

Ich hab mein ToneLab LE (da sind aus früherer Zeit brauchebare Clean-/Crunch und Leadkanäle aus früherer Zeit drauf) dabei falls mal was mit dem Amp oder Effekten passiert und mindestens eine Ersatzklampfe sowie natürlich Kabel, Stimmgerät, Saiten & Pleks.

Aja, und Verlängerungskabel bzw. Steckerverteiler - davon sind immer zu wenig vor Ort, egal wo Du spielst.

Gruß Hannes
 
endlich hab ich auch eine mySpace-Seite: http://www.myspace.com/hannestheisl
Verfasst am:

RE: Gigretter

Meine Rede Hannes! Wenns kapott ist, ist die Show sowieso erstmal im Anus. Ellenlanges Gestöpsel und Gelöte macht ja auch niemandem Spass... ;)
Verfasst am:

Re: Gigretter

Hallo,

Ugorr schrieb:
ich würde gerne hören welche Gerätschaften tatsächlich mal einen Gig gerettet haben.



bei uns war das mal das Adressbuch.

Da wir weit weg von unserem Proberaum an einem Sonntag einen Gig hatten und doch tatsächlich unsere Gesangsanlage vergessen hatten, haben wir einen befreundeten Musiker aus der Gegend angerufen, welcher uns dann freundlicherweise seine geliehen hat.

Ansonsten ist uns außer Kabel (für die wir immer Ersatz hatten) zum Glück noch nie etwas verreckt.

Gruß
Bumble
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.