12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

Seite 2 von 2
Verfasst am:

RE: 12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

W°° schrieb:
Hollestelle schrieb:
Ist die von Dir? Du hattest doch auch mal ein Modell namens "Sahara-Rock", oder? Aber da steht nix von Kraushaar...



der Besitzer hat die Anfangssilben der Namen von Frau und Töchtern zu "SAHARA" verbunden. Er hat zwei Gitarren von uns.
Bei akustischen Gitarren steht der Name auf dem Zettel in der Gitarre. Tradition...


Ich verstehe. Dazu 2 Fragen:

1. Der Zettel ist doch dann nur mittels Endoskopie lesbar, oder?
2. Jetzt interessieren natürlich die Namen der Damen:

a) Sara(h)
b) Hann(a)(elore)
c) Ra(isa)(mona)(benmutter)

Ne, des zweite muss ich nicht wissen, ist ja privat

Gruß, Micha

PS: ich stelle fest, dass ich anlässlich der Session viel zu wenig Deine Gitarren angeschaut habe. Zu viel Neues. Werde ich nachholen, wenn ich darf
 
Irgendwas is immer.
Verfasst am:

RE: 12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

Hollestelle schrieb:
W°° schrieb:
Hollestelle schrieb:
Ist die von Dir? Du hattest doch auch mal ein Modell namens "Sahara-Rock", oder? Aber da steht nix von Kraushaar...



der Besitzer hat die Anfangssilben der Namen von Frau und Töchtern zu "SAHARA" verbunden. Er hat zwei Gitarren von uns.
Bei akustischen Gitarren steht der Name auf dem Zettel in der Gitarre. Tradition...


Ich verstehe. Dazu 2 Fragen:

1. Der Zettel ist doch dann nur mittels Endoskopie lesbar, oder?

F-Loch - links.
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verfasst am:

RE: 12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

Magman schrieb:
Die Mosrite Kopfplatte sieht irgendwie aus wie eine Taucherflosse mit Spikes


"gefällt mir" :D
Verfasst am:

RE: 12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

Segull 12Saiterkopfplatte sieht nicht nur schick aus, nein das ganze Teil klingt auch noch richtig geil ;D
Verfasst am:

RE: 12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

W°° schrieb:
Das geht auch schön und funktionell:

Das ist die weiter oben bereits erwähnte Rickenbacker-Methode, stimmt's?
 
SWING TIME IS GOOD TIME - GOOD TIME IS BETTER TIME!!!
Verfasst am:

RE: 12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

ibanezgitarrero schrieb:
W°° schrieb:
Das geht auch schön und funktionell:

Das ist die weiter oben bereits erwähnte Rickenbacker-Methode, stimmt's?


Nur vom Prinzip. Rickenbacker hat keine offenen Fenster - man kommt also nur von vorn an die Mechanik - außerdem sind die Fenster sehr schmal. In der Praxis ist das eine feinmotorische Herausforderung, was die Funktionalität sehr einschränkt.
Aber - und da muss man dem Erfinder die Ehre lassen, die ihm gebührt - es ist leichter, eine gute Idee zu tunen, als etwas perfektes zu erfinden.
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verschoben: 25.07.2013 Uhr von Banger
Von Archiv nach Gitarre
Verfasst am:

RE: 12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

Banger schrieb:
So, ich schieb das Ding mal wieder nach oben, denn W°° hat hier eine Lösung geschaffen, die ich sehr elegant finde: 12 Saiten auf 6er Kopfplatte



Habe ich so in der Art auch noch nicht gesehen.


Hi,

boah! Da muss ich doch mal sagen:
Herr Kraushaar: Hut ab, aber echt!
Und dazu noch die zumindest so gut wie gerade Saitenführung!
Das finde ich absolut genial und schön!

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: 12-string-Headstocks - der implizite Designunfall?

Banger schrieb:
So, ich schieb das Ding mal wieder nach oben, denn W°° hat hier eine Lösung geschaffen, die ich sehr elegant finde: 12 Saiten auf 6er Kopfplatte



Habe ich so in der Art auch noch nicht gesehen.


Absolut top

Form und Funktion genial vereint, die beste Lösung seit Erfindung der 12-string.

Viele Grüsse,
gp
 
Früher dachte ich, dass alle Musiker nette, freundliche und intelligente Menschen sind.
Dann fing ich an, selbst Musik zu machen.
Verfasst am:

12 String Headstock in "trés chic"

Guitarplayer schrieb:
Banger schrieb:
So, ich schieb das Ding mal wieder nach oben, denn W°° hat hier eine Lösung geschaffen, die ich sehr elegant finde: 12 Saiten auf 6er Kopfplatte



Habe ich so in der Art auch noch nicht gesehen.


Absolut top

Form und Funktion genial vereint, die beste Lösung seit Erfindung der 12-string.


Jepp, find ich ooch.
Sehr aufgeräumt, dezent mit schönen Details (Deckel Halsstabschraube).
Ob 12 oder 6string, diese Kopfplattenform alleine hat sowieso schon was
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

Re: 12 String Headstock in "trés chic"

gitarrenruebe schrieb:
Guitarplayer schrieb:
Banger schrieb:
So, ich schieb das Ding mal wieder nach oben, denn W°° hat hier eine Lösung geschaffen, die ich sehr elegant finde: 12 Saiten auf 6er Kopfplatte



Habe ich so in der Art auch noch nicht gesehen.


Absolut top

Form und Funktion genial vereint, die beste Lösung seit Erfindung der 12-string.


Jepp, find ich ooch.
Sehr aufgeräumt, dezent mit schönen Details (Deckel Halsstabschraube).
Ob 12 oder 6string, diese Kopfplattenform alleine hat sowieso schon was


Danke für die Blumen!

Das ist aber nur die zweitbeste Lösung. Die beste Lösung ist eine von mir erfundene Mechanik, die zwei Saiten auf einer Achse spannt. Leider habe ich (bisher) keinen Hardware Hersteller davon begeistern können...
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.