Bassmann 5F6-A, vergessene Werte!

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Bassmann 5F6-A, vergessene Werte!

Moin ihr Lieben,

gestern hatten wir Probe. Leider war unser Bassist verhindert und hatte zuvor seinen Trace Elliot 1x15 Combo abgeholt.

Was also tun?
Ich habe schließlich meinen Fender Mustang 3 rausgekramt, und unsere Sängerin, die auch ein bisschen Bass spielt, bekam meinen Marshall Bluesbreaker für den Bass.
Was soll ich sagen, der Gesamtsound war umwerfend! Ok, der Mustang kam mit der Strat vom Sound her nicht an den Bluesbreaker heran, war aber trotzdem sehr gut (über dessen Qualitäten wurde ja bereits sehr viel geschrieben). Die große Überraschung war aber der Bluesbreaker als Bassamp! Der sonst benutzte Trace Elliot kommt nicht ansatzweise an den Sound heran. Warm, drückend, durchsetzungsfähig war der Bluesbreaker im Bandgefüge ständig super present. Er klang immer, egal bei welcher Musik, höchst professionell.
Ich gehe soweit zu sagen: Nie zuvor hatten wir einen besseren Band-Gesamtsound wie gestern.
Nachdem sich die erste Verdutzung gelegt hatte, machte sich die Erkenntnis breit: Natürlich, der Bluesbreaker hat ja die alte 5F6-A Schaltung drin und die kommt vom..... Fender Bassmann! Ursprünglich konstruiert, um Bassspiel zu verstärken.
Mein Fazit: Auch wenn E-Gitarristen den Bassisten damals den Bassman "geklaut" haben, ist er eigentlich immer noch ein Basscombo, genauso wie eben auch irgendwie der Bluesbreaker.
Das gestrige Sounderlebnis war also nur logisch.


P.S. Der gespielte Bass war übrigens ein Ibanez SR 700. Ein wirklich wunderbares Instrument!
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Bassmann 5F6-A, vergessene Werte!

Riddimkilla schrieb:
... wie bringt ihr das nun dem Bassknecht bei ????

Gruss an die Küste

r


Moin Riddi,

jetzt wird's kompliziert:

Der Bassknecht gehört zu unserer altgedienten Kapelle. Diese ist u.a. mit 2 Drummern versehen, die sich ablösen (unser "Alttrommler" ist leider bei der Feuerwehr im Schichtdienst und kann nur 2x im Monat).
Seit ca. 1/2 Jahr treffen der 2.Trommler, die Sängerin (mein Eheweib) und ich uns Sonntags im Übungsraum und mimen ein "Powertrio". Da ein "Powertrio" aber nun mal auch "Power" braucht, ist meine Holde dabei zum Gesang Bass zu lernen. Einen Bass hat sie, demnächst kommt noch ein Fender Rumble dazu.

...äh...wo bin ich jetzt? ...ach ja.....

Donnerstags machen wir halt Musik mit dem genannten "Bassknecht" in der großen Besetzung und Sonntags dann mit Trio. Dem Basser ist's wurscht, er hat seinen Donnerstag. Sonntags hat er eh keine Zeit.

Und so entwickelt sich die Sonntag Nummer mittlerweilen immer mehr zu meinem Hauptinteresse, weil wir 3 sehr ähnlich ticken und irgendwie auch deutlich "intelligenter" Musik machen. Wir genießen die Vorzüge des Trios. Donnerstag ist dann mehr so Halligalli. Da spielt der Sound nicht so eine Rolle. Außerdem, der Trace klingt ja auch ordentlich.

Lange Rede, kurzer Sinn: Unserem Basser müssen wir gar nix beibringen.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Bassmann 5F6-A, vergessene Werte!

tommy schrieb:
jetzt wird's kompliziert:
Lange Rede, kurzer Sinn: Unserem Basser müssen wir gar nix beibringen.


äääh ... wie? was? Fass das alles doch mal in ne PowerPoint Präsentation mit 10-20 Folien zusammen , bitte, danke ...



r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.