Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Seite 1 von 7
Verfasst am:

Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Nach langer Nacht im Proberaum hier nun ein kleines Pre-Review:

Fender Pawn Shop EXCELSIOR



Also, ich weis ja nicht wie Fender das wieder gemacht hat zu DEM Preis. Der Amp klingt selbst nagelneu aus der Verpackung genommen schon schweinegeil, anders kann man das nicht ausdrücken.

Er ist auch richtig laut, zumindest reicht das dicke für ne Blues(rock)band mit dynamischen Drummer. Er eignet sich aber nicht nur für Blues, sondern kommt sicherlich auch für Stoner Rock ec in Frage. Wenn man ihn etwa halb aufdreht hat er die Maximallautstärke bereits erreicht, danach kommt dann nur noch Sättigung ins Spiel. Ich denke, mit einer JJ 6V6 z.B. kann man den Amp sicherlich nich etwas länger clean halten sofern man das möchte.
Wenn man Volume fast voll aufdreht kommt allerdings ein leises, aber deutlich wahrnehmbares britzeln in den Sound, ich denke, das kommt entweder vom Speaker, oder aber von einer Vorstufenröhre. Muss ich noch checken.

Wer Tweed Amps kennt wird mit dem Excelsior seinen Spaß haben. Ne Tele an dem Amp macht regelrecht süchtig! Die Strat kommt demnächst wieder zum Einsatz, sie ist noch beim Fret-Service. Mit Humbucker bestückte Gitarren klingen auch mit dem Amp, aber die Sonne geht IMO erst so richtig mit klassischen Einspulern auf.

Die unterschiedlichen Eingänge für Gitarre, Mikrofon und Akkordeon sind leicht korrigiert. Mikrofon hat weniger Gain und Akkordeon weniger Höhen. Kann man allerdings je nach Gitarrentyp natürlich auch missbrauchen.
Sehr effektiv ist der Bright/Dark Switch, momentan hat der Amp durch den nagelneuen Speaker eh noch reichlich Höhen, die aber sicherlich noch schwinden. Das wird noch cremiger, da bin ich mir sehr sicher. In Stellung Dark klingt es schön jazzig und der Amp wirkt lange nicht mehr so agressiv. Also ich vermisse keine große Klangreglung, so mancher wird dadurch seine Gitarre neu entdecken - pure Tone eben!

Das Tremolo des Amps klingt gut, sehr klassisch halt. Der 'Effektanteil' stimmt auch im Mix, es klingt nie aufdringlich. Der Tremolo-Regler selbst hat eine Ein/Aus-Schaltfunktion zu Beginn mit deutlich wahrnehmbaren Klick und auch das ist gut gemacht. Anschlüsse zum fern-schalten sucht man bei dem Amp allerdings vergeblich, braucht man auch nicht unbedingt, weil was will man großartig schalten? Das Tremolo vielleicht.

Der Excelsior liebt geradezu Booster und Overdrive Pedale.Diese benötigt man auch, wenn man etwas leiser spielen möchte und dabei etwas mehr Fleisch im Sound haben möchte. Mit meinem MXR Microamp und dem OKKO Diabolo funktioniert das sehr gut. Ich hatte auch gleich mein Vanamps SoleMate Reverb davorgeschaltet und das ist dann das i-Tüpfelchen an dem Amp und macht regelrecht süchtig. Der Amp braucht definitiv einen guten Hall davor!

Fazit:

Ich jedenfalls werde den Excelsior sicherlich behalten und ihn erst mal richtig einspielen bevor ich hier ein endgültiges Review schreibe. Wenn das britzeln nicht verschwindet tausche ich erst mal Röhren und dann auch evtl. den Speaker aus. Ich denke, der Amp freut sich eh auf nen guten 15er Jensen Neo, was nun aber nicht bedeuten soll das der Stock Speaker schlecht ist. Es kann sich allerdings jeder vorstellen, das man hier wohl am meisten gespart hat.

269 Euro die sich wieder mal voll gelohnt haben. Fender hat ein gutes Händchen und ich könnte mir vorstellen, das man diesen Amp auf vielen kleinen Bühnen der Welt sichten wird. Eigentlich ist es ein must have für Freunde des Pro Junior, sowie Liebhaber von Tweedamps. Zudem ist es ja noch ein richtiges Schmuckstück. Ich werde euch bei Gelegenheit ein paar hübsche Detailfotos hier einbinden, denn alleine der Griff, oder auch der verchromte Leitungsschlauch ist eine wahre Augenfreude

7ender rules


Ganz zum Schluss noch ein kleines Video:

Volume am Amp stand auf etwa 11 Uhr, Bright on, Tremolo on.
Amp > VanAmps Sole-Mate Reverb > Tele



EDIT:

Gain Test
Ich habe begonnen bei etwa 9 Uhr und bin dann schrittweise hoch bis zum Anschlag. Also, ab 12 Uhr ändert sich an der Lautstärke rein gar nichts mehr, nur noch an der Sättigung. Ganz zum Schluss habe ich mein Volumepoti an der Gitarre genutzt und den Amp wieder etwas gezähmt



Und weil der Amp so klassisch schön und sexy ist noch eine kleine Fotogalerie:



Zuletzt bearbeitet von Magman am 04.06.2012, insgesamt 3-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Hallo Martin,

vielen Dank für das Review inklusive Soundbeispiel!
Ich bin gespannt, ob sich da noch was am Speaker tut, bzw. wie sich Deine eventuellen Modifikationen auswirken werden.

Jetzt überlege ich auch ernsthaft den Amp zu bestellen...

Schöne Grüße
Micha
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Danke Martin!

Ich ziehe übrigens auch meinen Hut vor der schönen musikalischen Darbietung. Kein Gegniedel, wie woanders oft üblich.

Netter Amp, werde ihn demnächst auch mal antesten.

 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Hi allerseits - schönes Video! Guter Sound-Eindruck, schön gespielt.
Eine Frage hätte ich noch: Ist das ein Sennheiser-Mikro vor dem amp ? e609 vielleicht ?
Grüße (Auch-) Martin
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Also ich finde den kompletten Beitrag - vor allem auch das Video - völlig daneben.

Das hat bei mir nur zu folgendem geführt:

Meine Frau ist sauer, der Tag ist hin. Und das ganze deswegen, weil ich mir soeben den AMP geordert habe .....

Herr Magman - bitte lassen Sie Ihre Reviews!! Seit dem letzten bin ich schon begeisterter Tubemeister-Nutzer und jetzt das. Das muss aufhören
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Mann, Mann, Martin ............
Da hast Du mal wieder was ausgelöst.

Ist der Excelsior wirklich lauter, als der PJ ??
Oder habe ich da in Deinem Videokommentar etwas falsch verstanden...?

Bring ihn (und das/den Vanamps) unbedingt zu Session mit.
Ich würde die Beiden sehr gerne mal vergleichen.
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

stratoplex schrieb:
Ist das ein Sennheiser-Mikro vor dem amp ? e609 vielleicht ?
Grüße (Auch-) Martin


Hi Namensvetter, jawoll, gut erkannt, das ist ein Golden Brikett, mein Lieblingsmikro. Ich hab den Amp auch mal abgenommen und über die PA gejagt. Der Ton aus dem Video kommt allerdings wie das Bild aus meinem iPhone

@all: danke, ich hab mir Mühe gegeben ein wenig GAS zu verbreiten

Hab den Amp heute den Anden Tag lang eingeschaltet, ich meine, das knarzen wird weniger, aber es ist definitiv immer noch da wenn ich ihn fast voll aufdrehe. Okay, das mache ich eh nicht lange, weil er hat schon Druck. Mir reicht eine Einstellung bis max 12 Uhr und das wäre für die meisten Clubs schon viel zu laut. Nun bin ich mal gespannt auf die kommende Probe, ich denke aber der Amp wird sich gut durchsetzen.
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

HaWe schrieb:
Mann, Mann, Martin ............
Da hast Du mal wieder was ausgelöst.

Ist der Excelsior wirklich lauter, als der PJ ??
Oder habe ich da in Deinem Videokommentar etwas falsch verstanden...?

Bring ihn (und das/den Vanamps) unbedingt zu Session mit.
Ich würde die Beiden sehr gerne mal vergleichen.


Hi Hans-Werner,

Du weist ich bin großer Fan des PJ. Der Excelsior hat schon einiges mehr an Druck und Headroom, alleine schon durch das größere Gehäuse mit dem 15 Zöller. Man mische einen Bassman mit einem Pro Junior....so in etwa kommt der Excelsior.
Ich bring ihn zusammen mit dem Sole-Mate mit, das musst du eh mal zusammen hören, ich bin mir sehr sicher das dir das gut gefallen wird!

Ich werde den Amp kommende Woche auch mal mit anderen Röhren testen, hab noch nen Satz JJ's und auch noch NOS Russen.

Ach ja, der Amp hat auch kaum Neben-, bzw Eigengeräusche, was auch durch die Konstruktion von Vorteil ist. Das kenne ich von Fender auch anders...
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Falls es jemanden interessiert, hier findet ihr den Schaltplan des Excelsior.
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Magman schrieb:
Der Excelsior hat schon einiges mehr an Druck und Headroom, alleine schon durch das größere Gehäuse mit dem 15 Zöller. Man mische einen Bassman mit einem Pro Junior....so in etwa kommt der Excelsior.


Vielen Dank für die Info!
Das hört sich auf jeden Fall schon mal sehr interessant an.


Magman schrieb:
Ich bring ihn zusammen mit dem Sole-Mate mit, das musst du eh mal zusammen hören, ich bin mir sehr sicher das dir das gut gefallen wird!


Ich freue mich schon darauf!
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Ich saß gestern bei JM in HH auch vor dem Ding.
Da ich mich schon lange nicht mehr um Fender kümmere, alles zu teuer oder zu laut ;], wußte ich gar nicht, dass es diesen neuen gibt.
Zuerst dachte ich, geil, nen Chinaamp der gut klingt.
Leider hab ich ihn dann nicht gekauft...kommt aber noch ;]

Die ersten mods gibts ja auch schon:

http://billmaudio.com/wp/?page_id=1203

moto
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

moto schrieb:
Die ersten mods gibts ja auch schon:

http://billmaudio.com/wp/?page_id=1203

moto


Hi Moto,

diese Seite kannte ich schon durch googlen, trotzdem danke Der Kollege dort hätte wenigstens seine Gitarre richtig stimmen können Aua.....

Also ich bräuchte keinen Tone-Regler, mir reicht der Switch in seiner Funktion vollkommen aus. Ich habe heute nochmals längere Zeit gespielt, der Stock Speaker ist wie ich oben schon schrob okay, mehr aber auch nicht, er ist recht schnell überfordert im Bassbereich wenns mal etwas lauter wird! Ich überlege derzeit entweder einen Jensen Neodyme, oder aber einen Eminence Guitar Legend einzubauen. Ich hole mal Angebote ein. Bei TT habe ich nun mal einige verschiedene Vorstufenröhren geordert zum probieren, mein Lager war doch schon sehr ausgeräubert.

Ach ja, bevor mich jemand fragt: der Cleankanal des Tubemeisters klingt völlig anders und verhält sich auch anders, das sind zwei paar Schuhe! Ich mag allerdings beide Schuhe sehr und freue mich ein gutes Paar gefunden zu haben!
Überhaupt kann man den Excelsior nicht mit einem anderen Verstärker vergleichen und er eignet sich auch nicht unbedingt für jeden Player. Ich würde ihn auch nicht an einen Anfänger empfehlen.
Er eignet sich auch nicht unbedingt für Zuhause, außer man wohnt alleine und hat keine Nachbarn. Es ist ein Amp der eine gewisse Lautstärke benötigt um zu brillieren. 13 Watt sind jedenfalls genau richtig für uns Blueser und darum mochte ich ja schon den Pro Junior so gerne.

Einkanaler rulez
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

[quote="Magman"]
moto schrieb:
Der Kollege dort hätte wenigstens seine Gitarre richtig stimmen können Aua.....


Da hab ich was zum Thema stimmen ;]





moto
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Hier hab ich noch einen kleinen Clip mit einem Gain Test. Gitarre ist wieder meine Telli und dazwischen war nur mein Sole-Mate Reverb.

Ich habe begonnen bei etwa 9 Uhr und bin dann schrittweise hoch bis zum Anschlag. Also, ab 12 Uhr ändert sich an der Lautstärke rein gar nichts mehr, nur noch an der Sättigung. Ganz zum Schluss habe ich mein Volumepoti an der Gitarre genutzt und den Amp wieder etwas gezähmt

Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

...danke Moto,

ich habe mir jetzt eine halbe Stunde lang das Thema "Gitarre stimmen" aus dem Video reingezogen. Seeeehr lehrreich!
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

Moin Martin,

beim Speakertausch würde ich möglicherweise auch nach Alternativen schauen, welche überdimensioniert erscheinen. Meine Erfahrung ist, dass ab einer Größe von 15" mechanische Stabilität oberstes Gebot ist. Die große Membranfläche führt bei fragilen Konstruktionen zu unerwünschten Schwingungen, welche zarte Schwingspulen leicht überfordern. Es kommt zum "Kratzen" bei stärkerer Aussteuerung.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

tommy schrieb:
Meine Erfahrung ist, dass ab einer Größe von 15" mechanische Stabilität oberstes Gebot ist.


Gab's den EVM nicht auch als 15L? Dann steht die Kiste auch sicherer,
wenn er 10 kg schwerer ist ...

 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Verfasst am:

RE: Fender Pawn Shop EXCELSIOR Pre-Review

madler69 schrieb:
tommy schrieb:
Meine Erfahrung ist, dass ab einer Größe von 15" mechanische Stabilität oberstes Gebot ist.


Gab's den EVM nicht auch als 15L? Dann steht die Kiste auch sicherer,
wenn er 10 kg schwerer ist ...



Jepp, allein in meinem Proberaum sind 4 Stück von selbigen verbaut
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.