Instrument an iMac anschliessen

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Instrument an iMac anschliessen

Hallo zusammen, meine Frau besitzt einen iMac (incl. Garageband) und ich habe mir gedacht, dass ich den doch eigentlich auch mal für mich nutzen könnte. Wenn ich ehrlich bin würde ich das gerne über ein Mischpult machen, ich möchte allerdings kein falsches kaufen. Worauf muss ich achten und welches günstige Pult könnt ihr empfehlen? Kann ich mit dem Instrument direkt in das Mischpult oder muss ich mittels einem Mikro meinen Amp abnehmen. Ihr seht, ich habe keinen Plan

Gruß, Roger
 
Beste Grüße, Roger

...bye by DR Z...
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Moin,

ich habe ein Macbook, da kannst du prinzipiell mit einem Adapter von großer Klinke auf kleine Klinke direkt in den Audioeingang gehen, das klappt. Allerdings mit einer deutlichen Latenz in Verbindung mit GarageBand... Ob der iMac auch einen Kombieingang hat, steht in der Bedienungsanleitung.

Was du brauchst, ist ein Audio USB Interface, geeignet für Gitarren. Oder eine USB Gitarre...
Damit wird Gitarre mit Computer verbunden, und Garageband stellt dir Ampsimulationen und FX zur Verfügung.

Ciao

Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Hai!

Ein Mischpult brauchst du nicht. Wie Monkey schon schrob aber ein USB Audio Interface.

Das hier ist das Kleinste von Line6:

http://www.thomann.de/de/line6_pod_studio_gx.htm

Oder wenn es ganz billig sein soll:

http://www.thomann.de/de/behringer_ucg102.htm

Bei beide steht aber nix dabei, ob da auch Treiber für den Mac dabei sind.
Da solltest du dich vorher erkundigen ...

EDIT:

Upps, überlesen. Bei dem Behringer-Teil steht "für Mac" mit dabei und
auf der Line6 Homepage steht, das der Pod Studio auch für den Mac geeignet ist.

http://de.line6.com/podstudiogx/specifications.html
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Wenn du ein Mischpult verwenden willst, besteht zusätzlich auch die Möglichkeit eines zu benutzen dass ein Audio-Interface eingebaut hat wie zB von Phonic, Presonus oder Yamaha.

Interessant wäre aber zunächst wovon du genau sprichst und was du machen willst, deine Angaben sind sehr lückenhaft:
- Welches "Instrument" genau?
- Was ist das Ziel der ganzen Sache?
- Wie sieht dein Budget aus?
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Schon mal danke für die Antworten. Werde mir die Tipps von Manuel mal anschauen.

Wollte meine Gitarre aufnehmen und ggf. etwas Gesang über das Mikrofon, deswegen mein Hang zum Mischpult...die Kosten sollten dabei so gering wie möglich bleiben sagen wir mal maximal 200 Euro. Ich denke dafür wird sich was finden.

Danke schon mal für die Antworten, werde gleich mal auf die Links von Manuel klicken.

Gruß, Roger
 
Beste Grüße, Roger

...bye by DR Z...
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Moin!

Für Gitarre und Gesang reicht das Line6-Teil, kommt also noch ein brauchbares Micro dazu.
Das Mischpult hast dann ja virtuell in deiner Recording-Software.
Du solltest also mit 150 Euro max. hinkommen ...
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Musashi schrieb:
Schon mal danke für die Antworten. Werde mir die Tipps von Manuel mal anschauen.

Wollte meine Gitarre aufnehmen und ggf. etwas Gesang über das Mikrofon, deswegen mein Hang zum Mischpult...die Kosten sollten dabei so gering wie möglich bleiben sagen wir mal maximal 200 Euro. Ich denke dafür wird sich was finden.

Danke schon mal für die Antworten, werde gleich mal auf die Links von Manuel klicken.

Gruß, Roger


Instrumentaleingang + Mikrofoneingang schonmal beide gleichzeitig und dann rein in den iMac via USB? Da wäre ein Mixer mit USB-Ausgang denkbar, aber wozu ... Ich würde ein Focusrite Scarlett oder Saffire nehmen.

Grussss

r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Hallo Roger,

bei dem Kostenrahmen solltest Du Dir mal das Apogee Jam anschauen. Sehr gute Qualität gegenüber den Teilen von Line6 oä., geringe Latenzen UND ebenfalls für Mikro geeignet. Mit ca. 80 Euro auch noch recht günstig. Gebraucht könnte man nochmal 20,- sparen.
Ein Mischpult ist dann erst mal nicht nötig für den von Dir beschriebenen Zweck.

Groetjes, Olli
 
Groetjes, Olli


---------------------------------------------------------
Schwubdiwub Kartoffelsupp!
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Hi,

wenn Du gleichzeitig Singen und Gitarre spielen möchtest, wirst Du auf Dauer nicht um ein Inferface mit zwei Eingängen (davon einer für Mikros geeignet) herum kommen. Das kostet dann allerdings 'ne Mark mehr.

Mit nur einem Eingang musst Du die Gitarre und den Gesang hintereinander einspielen, wenn denn der eine Eingang für Mikros geeignet ist.

Übrigens braucht man nicht zwingend einen Mac zum Recorden. Das geht genauso gut mit einem Windows-Rechner, wenn er denn nicht zu alt ist.

Bei teureren Interfaces ist die Recording-Software oft im Lieferumfang enthalten. So was gibt es aber auch kostenfrei im Netz zu finden, sh. hier: http://audacity.sourceforge.net/?lang=de
Aber ob die nun auch zwei Recordingspuren gleichzeitig aufnehmen kann?

Man braucht kein Mischpult, da man mit der Recording-Software alle Spuren während und nach der Aufnahme getrennt abmischen kann.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Pfaelzer schrieb:
Liebe Leute,

macht mal langsam.
...


Naja, von Gesang war anfangs nicht die Rede...

Einfach wäre auch ein USB Pult wie dieses hier, alles drin und dran:

http://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_x1204_usb.htm
Ich bin mir nicht sicher, ob die "USB Soundkarte" sich direkt per USB oder über Chinch/Usb mit dem Rechner verbindet.

Einfach gehen könnte, für beide Zwecke, ein Kombieingang am iMac. Ob der Audioeingang ein Kombieingang ist, der sowohl Mikrofone, Instrumente und auch mp3 Player verträgt, steht irgendwo in der Bedienungsanleitung. Apple kann sowas in den Laptops, evtl. auch in den iMacs.

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Ich kann das Line 6 UX2 empfehlen. Das habe ich selbst lange in Verbindung mit nem Macbook genutzt. Lief sehr stabil, mit sehr geringen Latenzen und war extrem schnell und einfach zu bedienen.

Unser Basser nutz das Focusrite Scarlett mir seinem Macbook und das läuft auch spitze.

Und diese T-Bone SC 400 Mikrofone sind auch super für kleines Geld.

Von den genannten Behringer Geräten möchte ich abraten, die Treiber sind grauenhaft und das UCG Gitarreninterface ist extrem anfällig für jede Art von Nebengeräuschen. Die Mixer, Effektgeräte etc. sind nicht schlecht fürs Geld.. die Anbindung an Computer in den meisten Fällen leider schon.
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Pfaelzer schrieb:
Nur mal btw. zu den sogenannten USB-Mischpulten:

Günstige Versionen wie das Behringer Xenyx oder das Alesis Multimix bieten nur einen Stereoausgang per USB (nämlich das Signal, das am Masterfader anliegt). Es ist nicht so, dass sie die Möglichkeit hätten, wie bei den Phonic Helixboards oder den Presonuspulten einzelne Kanäle dediziert aufzunehmen....
Im Klartext: Wenn ihr in ein Xenyx oder ein Multimix eine Gitarre und ein Mikro stopft, bekommt ihr die zwei nicht auf einzelne Spuren, sondern nur auf einer Stereospur. Da isses mit Nachmischen und Reamping ziemlich mager....

p


Das stimmt, aber es ist günstig, es bietet die oben gesuchten Möglichkeiten, und es ist überschaubar zu bedienen. Treiberprobleme sind ebenfalls nicht vorhanden.

Es kommt halt auch auf die Ansprüche und das Budget an. "Anfänger" und "Nachmischen" und "Re-amping" sind Dinge, die nur bedingt zusammen passen. Gerade das Behringer 1204 hat auch die Möglichkeit, gleichzeitig als Abhöre und Aufnahmepult eingesetzt zu werden.
Ausserdem bietet ja auch die Garageband diese Möglichkeiten in virtueller Form.

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Wow, habe hier ja ´ne ganz schöne Lawine losgetreten...also ich möchte halt nur ein paar Spuren aufnehmen können. Gesang und Instrument müssen nicht parallel zueinander aufgenommen werden.
Also folgende Vorschläge gefallen mir ganz gut, das Focusrite Scarlett:

http://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_2i2.htm

und das Line6 Pod Studio UX1:

http://www.thomann.de/de/line6_pod_studio_ux1.htm

Ich möchte keine High-End Aufnahmen machen nur was simples, ggf. Backing Tracks zum Üben, sich selber aufnehmen um sich dann "Korrektur zu hören", ein kleines Projekt mit meiner Frau (sie singt gerne) vielleicht, einen kleinen Song... solche Dinge halt.
 
Beste Grüße, Roger

...bye by DR Z...
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Musashi schrieb:
und das Line6 Pod Studio UX1:


Da das UX1 Softwareseitig genau das gleiche wie das UX2 ist, kann ich dir sagen, dass das super funktioniert. Ich persönlich finde die Line 6 Amps auch besser als die von Garage Band. Garage Band als kleiner Sequenzer reicht allerdings vollkommen aus für das, was du machen willst.
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Hallo,

ich werfe noch die Marke M-Audio ein. Habe das Fast Track Pro und das läuft auf Mac Osx 10.7.4 auch problemlos.

Achte generell, ob es für dein Betriebssystem einen Treiber für das von dir ersehnte Gerät gibt. Falls du schon Mountain Lion hast, solltest du recherchieren, ob dein Wunschgerät dort ordentlich funktioniert.
Verfasst am:

RE: Instrument an iMac anschliessen

Ok, super! Das Fragezeichen lichtet sich so langsam

Vielen Dank, dass ihr euch Gedanken gemacht habt. Ihr habt mir sehr geholfen!

Gruß, Roger
 
Beste Grüße, Roger

...bye by DR Z...
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.