Headset - Beratung

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Headset - Beratung

Hallo!
Ich möchte mir sowas zulegen:
http://www.thomann.de/de/the_tbone_earmic_headset_863mhz.htm
Jetzt gibt es da verschiedene Ausführungen, mit eben verschieden MHZ-Bereichen!
Ich kenne mich da nicht aus, worauf muß ich achten? Welche Bereiche sind problematisch oder demnächst nicht mehr verfügbar oder sonstiges?
Danke und Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!

Verfasst am:

Re: Headset - Beratung

Butterkräm schrieb:
Hallo!
Ich möchte mir sowas zulegen:
http://www.thomann.de/de/the_tbone_earmic_headset_863mhz.htm
Jetzt gibt es da verschiedene Ausführungen, mit eben verschieden MHZ-Bereichen!
Ich kenne mich da nicht aus, worauf muß ich achten? Welche Bereiche sind problematisch oder demnächst nicht mehr verfügbar oder sonstiges?
Danke und Grüße,
Hannes


Edit:
was Quatsch was ich schrieb ...

Ließ Dir mal die "Hinweise zu den unterstützten Frequenzbereichen" auf Deiner verlinkten Seite duch und folge dem dort angefügten Link.
Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

Ich hatte leider nicht gelesen, was Du geschrieben hast.
Wenn ich das richtig verstehe, dann kann dieses Gerät auch in Zukunft problemlos eingesetzt werden!?
Ich kenn mich in dieser Materie überhaupt nicht aus. Wofür gibt es denn dann noch die anderen Bereiche zu kaufen?
Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!

Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

Ok, dem entnehme ich, daß es auch nach 2015 funzt!
Wofür gibt es dann die anderen Teile?
Kennt das Set jemand und kann was dazu berichten?
Danke und Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!

Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

Butterkräm schrieb:
...
Wofür gibt es dann die anderen Teile?
...


Nicht jeder Thomann Kunde spielt in Deutschland. Und nicht jeder Thomann Kunde macht sich Gedanke über Frequenzdingens...
 
D'oh!

On sale:
Rote Gitarre
Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

Der Frequenzbereich, in dem das Teil spielt ist der sogenannte ISM-Bereich von 863-865 Mhz. Der ist in der Tat anmelde- und gebührenfrei nutzbar...ABER:
das ISM-Band eignet sich nicht für professionelle Anwendungen. Einmal tummeln sich in diesem weltweit genutzten Band alle möglichen Funkanwendungen und zum zweiten ist die Leistung der Sender hier auf 10mW beschränkt.
Die Amtsblattverfügung 163/1999 „Allgemeinzuteilung von Frequenzen für die Benutzung durch die Allgemeinheit für drahtlose Mikrofonanlagen“ sagt dazu:
"Die oben genannten Frequenzbereiche werden auch für andere Funkanwendungen wie z.B. drahtlose Audio - Anwendungen genutzt. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) übernimmt keine Gewähr für eine Mindestqualität oder Störungsfreiheit des Funk- verkehrs. Ein Schutz vor Beeinträchtigungen durch andere bestimmungsgemäße Frequenznutzungen kann nicht gewährleistet werden. Insbesondere sind bei gemeinschaftlicher Frequenznutzung gegenseitige Beeinträchtigungen ..... nicht auszuschließen und hinzunehmen."

Heißt konkret: Du musst Dir überlegen, wieviel Funken Ihr in Eurer Band am Start habt und ob Ihr die ggf. im ISM-Band unterbringen könnt. (was im semi-profesionellen Bereoich meist kein Problem darstellt).

Wenn Du der einzige bist, der dort funkt, ist das erstmal unkritisch, kann aber natürlich sein, dass Dir Seitenbänder und Artefakte und ähnliche Grütze reinfunken.

Die anderen Frequenzbereiche gibt es, weil professionelle Anwender, Verleiher oder Theater eben nicht im ISM-BAnd funken können. Im Theaterbereich kommen da auch gerne mal 64 Strecken und mehr zusammen, da käme man man im ISM-BAnd nicht mehr wirklich weit (wobei ich keine professionelle Anwender kennen würde, die sich Thomanns Hans t.Bone-Funken antun würde).
Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

Ah, danke für die Antwort!
Es ist nur für mich, als Gitarrist und eben Sänger, damit ich nicht auch noch den blöden Mikroständer vor mir habe, der mir die Sicht auf die Gitarre versperrt. Das geht zwar auch, aber ich stelle mir das so ganz angenehm vor!
Danke und Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!

Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

So, das Set geht wieder zurück!
Ich habe da nichts Gescheites herausbekommen. Entweder, es gab in unserem kleinen Raum sofort Feedback-Probleme, oder es war so dermaßen leise! Vielleicht ist mein Kopf auch zu groß, so daß das Mikro nicht nah genug in Mundnähe saß, aber selbst wenn ich da direkt reingesungen habe, klang es dermaßen blechern bescheiden, daß es keinen Nährwert hatte!
Kann ich nicht empfehlen...!
Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!

Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

Butterkräm schrieb:
So, das Set geht wieder zurück!
Ich habe da nichts Gescheites herausbekommen. Entweder, es gab in unserem kleinen Raum sofort Feedback-Probleme, oder es war so dermaßen leise! Vielleicht ist mein Kopf auch zu groß, so daß das Mikro nicht nah genug in Mundnähe saß, aber selbst wenn ich da direkt reingesungen habe, klang es dermaßen blechern bescheiden, daß es keinen Nährwert hatte!
Kann ich nicht empfehlen...!
Grüße,
Hannes
Das liegt ziemlich sicher nicht an Deinem Kopf. Ich habe das auch mal probiert, sogar mit einem guten 300-Euro-Mikro (der Sender war da noch nicht dabei). Das Ergebnis entsprach ziemlich genau Deiner Erfahrung. Das was man im TV sieht und dort astrein klingt, ist eben doch nochmal 'ne andere Liga.
 
Meine Nachbarn hören gute Musik - zwangsläufig...
Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?


Lauter gute Deals mit
Edin van Halen, Magman(2x), mr_335, gitarrenruebe, Larspaul, ullisym, asatmann, taschakor, Patzwald(2x), minoruse, fradom, Magnus B aus W, orange side, Pfaelzer, The Rabber, Fleisch&Kartoffeln, finetone, mad cruiser, groby, tommy
Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

Moin,

hin und wieder supporte ich in unserem Betrieb Veranstaltungen. Es geht meistens um Sprachübertragungen mehrerer Redner, die sich frei im Raum bewegen (ca. 200 Besucher in entsprechend großer Räumlichkeit). Es sind jedesmal ca. 3-4 Headsets am Start. Selbst hier (kein Gesang) musste ich feststellen, dass Low Budget gar nicht ging. Midprice war ebenfalls nicht der Bringer. Erst seitdem wir auf Toppware vom Verleiher zurückgreifen, funktioniert alles tadellos, vor allem der Klang und die Rückkoppelungsfestigkeit. Hier bewegen wir uns allerdings jenseits der 1500.- Klasse pro Einheit.

Wenn Du gute Handhelds gewöhnt bist, kannst Du in Eurem begrenzten Rahmen Headsets m.E. vollkommen vergessen.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Headset - Beratung

ISM Bänder bleiben nach 2015 weiterhin kostenlos nutzbar, die Frequenzbänder sind aber recht eng, dh. für mehrere Systeme braucht man mind. 0.250 MHZ Abstand, damit es nicht zu Auslöschungen-Überschneidungen kommt

Die billigen Geräte haben hier Festfreqenzen, teurere Geräte können hier mit Suchfunktion freie Frequenzen wählen, bis zu 1280, das geht aber nicht mehr im ISM Band.

Frei ist noch eine sog. Duplexlücke bei 823-832 MHZ, ferner auch 1G8 bzw. 1800 MHZ = 1.8 Giga Hertz, sonst müssen Frequenzen bei 470-790 MHZ genutzt werden, kostet aber für prof. Firmen 130 € Anmeldungsgebühr sowie 10 € pro Jahr pro Funkstrecke

www.apwpt.org als Verband ist leider recht schwach gg. Mrd-schwere Mobilfunkbetreiber, die für LTE (Long Term Evolution) diese Frequenzen ersteigert haben.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.