Bote

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Bote

Hi, mein erster Homerecording-Versuch mit Eigenem "Gesang". Mein Gesang ist in meinen Kreisen berüchtigt, mit etwas Bearbeitung ist er hoffentlich ausreichend. Der Text ist aber zu persönlich, um einen anderen singen zu lassen.

http://www.soundclick.com/player/single_player.cfm?songid=12190886&q=hi&newref=1

Piano, Bass und Gitarre kommt von mir, die Drums aus der Dose. Etwas wenig Gitarre vielleicht für ein Gitarrenforum?

Wer Lust und Zeit hat, darf gerne mutig draufloskritisieren. Schließlich bin ich auch mutig (bescheuert?).
 
"Wir essen jetzt Opa!" - Interpunktion rettet Leben!
Verfasst am:

RE: Bote

Hmm. Schwierig. Ich fand den Anfang ganz lustig, der Groove regt zum Fuß-Wippen an, aber zu mehr als einem Effekt ist die Verfremdung des Gesangs meinen Ohren nach nicht geeignet. Spätestens in der zweiten Strophe hätte es mir nach einer wirklichen Stimme und etwas anderen Sounds als der Bontempi verlangt. An dem Punkt habe ich dann auch abgeschaltet.

Ich weiss, das bringt mir wieder Punkte als Chefnörgler ein, aber Du hast ja explizit nach Meinungen gefragt.

Ralf
 
At the end of the day, a guitar is a piece of wood, and you either have good wood or bad wood. Quite often you change your pickups and electronics anyway, so really, having that little transfer on the headstock makes zero difference. (Steve Rothery)
Verfasst am:

RE: Bote

Och - ich dachte da an ganz frühe NDW Zeiten, als noch nicht alles dümmlich war, Der Plan und so ... also so musisch zumindest. Der Text ist natürlich wenig NDW (Vordümmlichphase)

Grusss


r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: Bote

Hallo,
mir gefällt's ganz gut.
Die Verständlichkeit des Gesangs könnte m. M. etwas besser sein.
Der Sound erinnert mich an meine Jugend.
Gruß
B.
Verschoben: 01.03.2013 Uhr von Raptor
Von Recording nach Meine Band, meine Musik
Verfasst am:

RE: Bote

Verschoben ins "meine Musik" Forum, hier ist es besser aufgehoben...

Zum Song selbst: Eigentlich recht interessant, aber mich persönlich nervt der "Gesang" erheblich. Wenn du niemanden anders singen lassen möchtest ist das ja ok, aber versuch Autotune nicht derart prägnant einzusetzen und dann auch noch Verzerrer drauf zu packen. Ich würde es mal etwas "natürlicher" versuchen, indem du eben kein hard tune benutzt oder besser sogar noch Tools wie Melodyne
Verfasst am:

Re: Bote

uwich schrieb:
Mein Gesang ist in meinen Kreisen berüchtig


Das ist für mich gut nachvollziehbar
uwich schrieb:
Der Text ist aber zu persönlich

Abgesehen davon, dass ich nur Fetzen verstanden habe (Kernspin, Krebs, Knoten in der Brust, ich bin der Bote, der Krebs bin nicht ich]

...abgesehen davon fällt mir spontan ein Zitat ein....."haben Sie eigentlich auch ein paar unausgesprochene Gedanken?"

Ich finde den Text peinlich. Exhibitionitische Betroffenheits-Lyrik. Zwanghaftes Mitteilungsbedürfnis. Persönliches dieser Art, so denke ich, behält und verarbeitet man für sich allein.
uwich schrieb:
Schließlich bin ich auch mutig

Dann hast du ja kein Problem mit meiner Meinung

Tom
Verfasst am:

Re: Bote

little-feat schrieb:
Abgesehen davon, dass ich nur Fetzen verstanden habe...

Und ich Trottel war davon ausgegangen, dass man den Text gar nicht verstehen sollte, daher habe ich überhaupt nicht auf Inhalte geachtet...

Ralf
 
At the end of the day, a guitar is a piece of wood, and you either have good wood or bad wood. Quite often you change your pickups and electronics anyway, so really, having that little transfer on the headstock makes zero difference. (Steve Rothery)
Verfasst am:

Re: Bote

trekkerfahrer schrieb:
Und ich Trottel war davon ausgegangen, dass man den Text gar nicht verstehen sollte,


Das ist natürlich auch eine originelle Sichtweise.
Ich hingegen wollte es wissen und habe nicht auf die MUSIK geachtet, sondern auf den Text. War anstrengend, aber nach drei Durchläufen.....

Tom
Verfasst am:

Re: Bote

little-feat schrieb:
aber nach drei Durchläufen.....

Tom

Meine aufrichtige Bewunderung für diese kleine Heldentat.

Ralf

PS: Sorry an den Threadersteller, aber das MUSSTE ich jetzt einfach mal loswerden!
 
At the end of the day, a guitar is a piece of wood, and you either have good wood or bad wood. Quite often you change your pickups and electronics anyway, so really, having that little transfer on the headstock makes zero difference. (Steve Rothery)
Verfasst am:

Re: Bote

trekkerfahrer schrieb:
PS: Sorry an den Threadersteller, aber das MUSSTE ich jetzt einfach mal loswerden!


Sein Mut wird auf eine harte Probe gestellt, aber er wollte Klartext

Tom Steinbrück
Verfasst am:

Re: Bote

trekkerfahrer schrieb:
kleine Heldentat

Da hau ich den besten Gag seit Bestehen von GW raus und Du kapierst ihn nicht....

Ralf
 
At the end of the day, a guitar is a piece of wood, and you either have good wood or bad wood. Quite often you change your pickups and electronics anyway, so really, having that little transfer on the headstock makes zero difference. (Steve Rothery)
Verfasst am:

Re: Bote

trekkerfahrer schrieb:
Da hau ich den besten Gag seit Bestehen von GW raus und Du kapierst ihn nicht....

Ich habe Schuhgröße 41,5.
Was das "a" betrifft........ich übersetze das mit "Kabinettstückchen".

Wir verstehen uns

Tom
Verfasst am:

RE: Bote

Mutig, exibitionistisch? Eigentlich egal, denn wenn ich ein Stück höre, findet etwas zwischen mir und dem Stück statt, der Urheber ist da normalerweise raus aus der Nummer.

Ich finde den Text vor allem unmusikalisch. Er funktioniert für mich rhytmisch nicht und lässt mir als Zuhörer zuwenig Raum. Wie Tom schrieb: Betroffenheitslyrik. Gut, man isses dann los, aber was denn das Gegenüber damit anfangen?

Musikalisch ist es eben retro und nicht meine Baustelle, da kann ich wenig zu sagen und lasse es dann auch.
 
Dran denken: Für jedes Let It Be gibt es auch ein Ob-La-Di, Ob-La-Da

prima Deals mit bushy, Sascha's Strat, 12moons, mr335, eltopo, nOlimit, Schrabbelmann, muelrich und JohnnyT
Verfasst am:

RE: Bote

Harte Nummer, vom Thema her, musikalisch finde ich das ok, der Text kann Rhymes vertragen, dadurch erhält der Gesang Struktur, so wie jetzt scheint es "herzlos" dahin erzählt, schade, denn es ist ein ernstes Thema. Wenn der Gesang dann auch noch rhythmisch an die Musik angepasst ist, wird das ein guter Song.
Verfasst am:

Re: Bote

Hey

Na, das ist für einen ersten Versuch doch ein guter Anfang. Musikalisch auf jeden Fall und der Text hat auch gute Elemente. Mir gefällt der Effekt auf der Stimme auch nicht so, könntest Du mehr erzählen als singen und dann ohne Effekt und Korrektur?
Was mir noch fehlt ist ein Spannungsbogen oder mehrere Spannungsbögen, damit es nicht so "plätschert". Vielleicht auf mehreren Ebenen. Textlich, aber mehr noch die Musik bräuchte das. Beispielsweise über die Instrumentierung, das Arrangement oder die Songstruktur, die kommt nicht so richtig rüber.
Textlich finde ich es auch aus eigener Erfahrung schwierig, so persönliche Erfahrungen so konkret zu formulieren. Es wird dann für die Rezipienten schwierig sich wiederzufinden. Klar, ich verstehe was Du sagst, weil ich Deine Situation kenne, aber wenn man für ein grösseres Publikum schreibt (und ich gehe einfach mal davon aus, dass Du das wolltest), wird es schwer den Stoff zu vermitteln.
Vielleicht könnte man konkrete Referenzen auf die Wirklichkeit ein wenig diffuser und vager formulieren? Ist natürlich schwer, dann noch die Geschichte zu erzählen. Beispiel: "Der Bote bin ich. Die Wahrheit sag ich, ich mach sie nicht", ist offen und lässt dem Hörer Platz. "Den Krebs mache doch nicht ich" oder "Kernspin" sind vermutlich zu konkret, damit sich jeder darin wiederfindet. Vielleicht könntest Du mehr mit Metaphern arbeiten, klare Aussagen chiffrieren, um den Interpretationsspielraum zu vergrössern?
Aber auf jeden Fall: Weitermachen!

Bis bald, Frank
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.