Songauswahl - Spagat

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Songauswahl - Spagat

Hallo,

hatten wir ja zuletzt schon in ähnlicher Form: der Martin suchte Coversongs für ein unplugged-Projekt mit Sängerin.

Wir hatten mir unserem Unplugged-Trio ja gestern mit dem neuen Programm unseren ersten Auftritt dieses Jahr und einiges hat funktioniert, anderes eher nicht.

Geht es Euch eigentlich auch so, dass in Kneipen / Gartenkneipen der erste Set für die Luft ist, weil die Leute noch essen bzw sich die ersten fünf Bier reinzerren?

Aber mal davon abgesehen. Wir haben festgestelt, dass die unbekannteren Nummern auch nicht wirklich funktionieren. Und die ruhigen davon schon gar nicht.

Aber so richtig ausgelutschtes Zeuch mag ich auch nicht spielen.

Beispiele:
Staring down the sun (Cody Canada) ist ne schöne NUmmer, kennt aber keine Sau. Kann man steckenlassen
It's probably me von Sting ist ok.
Lucky Man, Wish you were here und With or without you sind publikumsafin.
Alles von Keimzeit (wir haben da inzwischen einen ganzen Block) ist lokalpatriotisch ne sichere Bank
Locomotive breath ist imho sowas von gegessen, aber mit einem modalen orientalischen Mittelteil statt Flötensolo kommt das immer toal gut an.

Also: was könnte mir den auf der Suche für ein Trio mit Sänger (keine Rockröhre) einfallen müssen, was den Spagat zwischen eigenem Anspruch und Bekanntheitsgrad bestehen sollte.

Danke für Eure Gedanken. Wenn da insgesamt 5 verwertbare Titel rausspringen, war diese Fragestellung ein Erfolg !
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

Moin!

Ich würde versuchen:

Googoo Dolls: Iris
Train: Kryptonite
Ataris: Boys of summer
Bowie: Dolphins
Farin Urlaub: Unscharf
" Glücklich
Jackson: Billie Jean
Placebo: Bitter End
Extrabreit: Polizisten
Raconteurs: Steady as she goes
Police: So lonely

Op dat geht..?
Weiß ich auch nich, aber wenn ihr immer mal eins probiert, findet ihr das bestimmt raus.

Beste Grüße,
Jab
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

Geht es Euch eigentlich auch so, dass in Kneipen / Gartenkneipen der erste Set für die Luft ist, weil die Leute noch essen bzw sich die ersten fünf Bier reinzerren?


das ist nur im Westen so, im Osten ist das etwas anders gottseidank ;)

wenn du wissen willst was "publikumsafin" -was für ein Wort- ist, musst du halt SWR1 oder bei euch in Ost-Belgien den entsprechenden WDR Sender reinziehn. Daraus die meistgespielten Songs auswählen, fertig . ;)
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

Neil schrieb:
das ist nur im Westen so, im Osten ist das etwas anders gottseidank ;)

... bei euch in Ost-Belgien ...


Wovon redest Du?

Der Gig gestern war in Dessau, Sachsen-Anhalt, ehemaliges ...."meine Schwiegermutter würde "Zone" sagen"-Gebiet.

Hallo?

@Jab: die Hälfte der Nummern kenne nicht mal ich ...
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

muelrich schrieb:
Neil schrieb:
das ist nur im Westen so, im Osten ist das etwas anders gottseidank ;)

... bei euch in Ost-Belgien ...


Wovon redest Du?

Der Gig gestern war in Dessau, Sachsen-Anhalt, ehemaliges ...."meine Schwiegermutter würde "Zone" sagen"-Gebiet.

Hallo?

@Jab: die Hälfte der Nummern kenne nicht mal ich ...


davon hast du nix erzählt in deinem Beitrag. Jedenfalls ist meine Erfahrung mit Gigs im Osten die, dass die Leute kommen, weil sie Musik hören wollen und hören einem zu wie beinahe in einem klassischen Konzert.

und wenn du im Osten spielst kommen Ostrocknummern bei den Leuten an. Kannst dir n paar Songs von Tamara Danz oder Christiane Uffholz für deine Sängerin aussuchen. und für nen Sänger Songs von Renft z.b. ;) wenn er das nicht hinbekommt, MDR Radio anhörn und Stücke raussuchen die er singen kann
Verfasst am:

Re: Songauswahl - Spagat

muelrich schrieb:
Aber so richtig ausgelutschtes Zeuch mag ich auch nicht spielen.


Klar - aber welche Richtung kann eure Sängerin denn gut singen?

Folkig klar, aber gehen auch rockigere Sachen, Soul, etc ????

Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

Neil schrieb:
... deine Sängerin ...


Ich habe auch nix von Sängerin erzählt ...

Es war der Martin Magman, der jetzt mit Sängerin unterwegs ist ...andere Baustelle, Leute !

Nochmal für alle, die nicht alle lesen wollen, in Stenoform:

(nearly) unplugged Trio - 2 Gitarren, männliche, nicht rockige Stimme, Cajon.

Narcotic von Liquido wäre ne Arrangementherausforderung, Over my shoulder von Mike und den Mechanikern eher nicht. Ok?
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

ok, Sänger der nicht rocken möchte
für Leute in Biergärten in Sachsen Anhalt....

hmmm das ist dann nicht so einfach^^

dann mal Schlagersongs von : Achim Mentzel suchen

und Songs von den Puhdys sind gesanglich und auch musikalisch nicht so schwer und anspruchsvoll und die sind auch seeeehr "publikumsaffin"

Achim Mentzel- und Frank Schöbel- Lieder kommen bei den Leuten in den östlichen Biergärten sicher sehr gut an und ich denke mal von der Stimme ist dein Sänger damit nicht überfordert

dann geht von der Stimme her noch:
Baggerführer Willy von Renft
Gänselieschen von Renft
Apfeltraum von Renft

und dann hab ich noch n Schmankerl falls ihr mal in Thüringen in nem Biergarten spielt:



das ist sicher gut auch im Trio umzusetzen und gefällt dem Wirt dann sicher auch , für den Essens-Umsatz !


und hier hab ich noch ne Liste von Interpreten aus der ex DDR
http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Schlager_%28DDR%29
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

Oh...

Also:

"Iris" war der Titelsong vom Film "City of Angels", kennst du bestimmt.
"Kryptonite" lief auch häufiger im Radio
"Boys of summer" : die Ataris spielen eine heftigere Version vom Don Henley-Song. Den kennst du aber sicher....
"Dolphins" Öh, doch, oder?
Ok, die Farin Urlaub-Songs sind vielleicht nicht soo bekannt, haben aber Melodien, die quasi sofort ins Ohr gehen, sind musikalisch (wie ich finde) interessant und haben amüsante deutsche Texte... ich würds probieren...
"Billie Jean" kennt aber auch jeder.... oder..?
"Bitter End" rockt ziemlich, kennt aber tatsächlich vielleicht nicht jeder..
"Polizisten" war ja mal ein Riesenhit...
"Steady as she goes" läuft hier häufiger im Radio
"So lonely" kennste aber, oder?

Einer ist mir noch eingefallen:
Men at work:"Down under"

Naja, sind ja auch nur Vorschläge

Beste Grüße,
jab
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

muelrich schrieb:
Neil schrieb:
... deine Sängerin ...


Ich habe auch nix von Sängerin erzählt ...

Es war der Martin Magman, der jetzt mit Sängerin unterwegs ist ...andere Baustelle, Leute !

Nochmal für alle, die nicht alle lesen wollen, in Stenoform:

(nearly) unplugged Trio - 2 Gitarren, männliche, nicht rockige Stimme, Cajon.

Narcotic von Liquido wäre ne Arrangementherausforderung, Over my shoulder von Mike und den Mechanikern eher nicht. Ok?


Sorry

Also ich kenne deinen/euren Geschmack zu wenig um gute Tips zu geben.
Also aus dem Bauch heraus und ohne Gewähr

White Wedding von Billy Idol
Song startet bei 2:00

Billy Jean von den Civil Wars
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

ich würde eh sagen, dass die Songauswahl dem Können des Sängers plus der Affinität des Publikums angepasst werden muss und aus all dem dann ne Schnittmenge gezogen wird.
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

"Boys of Summer" ist eine obergeile Nummer, sowohl von Don Henley als auch von den Ataris. Ich hab irgendwo auch noch eine Unplugged-Version davon, die könnte ich bei Interesse gern übermitteln.

"Outside" von Stained unplugged oder "Here without you" von 3 Doors Down ist auch klasse.
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

Moin.
Liquido mache ich mit meinem Duo auch. 2 Gesänge, 2 akustische Gitarren. Geht prima. Ich mache den Leadgesang und die Powerchords, der Kollege mimt das Keyboard nach.
Wir haben seit ewigen Zeiten Balladenstop in der Band. Ich finde man hat schnell die Tendenz zu zu vielen ruhigen Nummern, vor allem weil auch fixere Geschichten ohne Bass/Drums einwenig Schwung einbüßen und ruhiger wirken. Trotzdem schleichen sich ein, zwei Balladen immer mal wieder ins Programm.
Ein paar Titel aus unserem Programm:
Atemlos - Luxuslärm
Dock 10/Sie ist so süß - Stefan Gwildis
Here Comes the Rain again - eurythmics
Unbelievable - EMF
Walk this way - countryversion
Walk of Life - Orgel von der Mundharmonika gespielt
London Calling - Clash
Something in the Water

Ich lasse mich übrigens nicht davon abhalten auch mal Frauentitel zu singen. Muss textlich natürlich ein bißchen passen.
Gruß
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

Ugorr schrieb:
Liquido mache ich mit meinem Duo auch. 2 Gesänge, 2 akustische Gitarren. Geht prima. Ich mache den Leadgesang und die Powerchords, der Kollege mimt das Keyboard nach.

Das klingt interessant. Habt ihr nicht zufällig mal irgendwann mitgeschnitten?
Ugorr schrieb:
Wir haben seit ewigen Zeiten Balladenstop in der Band. Ich finde man hat schnell die Tendenz zu zu vielen ruhigen Nummern, vor allem weil auch fixere Geschichten ohne Bass/Drums einwenig Schwung einbüßen und ruhiger wirken.


Danke für diesen Hinweis. Ja, ich denke, wir haben auch zu viele ruhige Nummern im Programm. Ichbin allerdings auch ein Balldenfreund.
Wetterprophet vom Stoopk, Pacing the Cage (Bruce Cockburn) Wouldn't be enough (Calvin Russell) sind mit meine Lieblingsnummern, haben es bei Kneipengigs aber eher schwer ...

@Neil: vielleicht hat ja das Wort publikumsafin irgendeinen Trigger ausgelöst, aber Deine Beiträge in diesem Fred nerven mdst genau so wie Deine ewigen Hinweise auf Deinen Lieblingsmusiker (wundert mich sehr, dass Du den hier noch gar nicht erwähnt hast)
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

muelrich schrieb:
Ugorr schrieb:
Liquido mache ich mit meinem Duo auch. 2 Gesänge, 2 akustische Gitarren. Geht prima. Ich mache den Leadgesang und die Powerchords, der Kollege mimt das Keyboard nach.

Das klingt interessant. Habt ihr nicht zufällig mal irgendwann mitgeschnitten?
Ugorr schrieb:
Wir haben seit ewigen Zeiten Balladenstop in der Band. Ich finde man hat schnell die Tendenz zu zu vielen ruhigen Nummern, vor allem weil auch fixere Geschichten ohne Bass/Drums einwenig Schwung einbüßen und ruhiger wirken.


Danke für diesen Hinweis. Ja, ich denke, wir haben auch zu viele ruhige Nummern im Programm. Ichbin allerdings auch ein Balldenfreund.
Wetterprophet vom Stoopk, Pacing the Cage (Bruce Cockburn) Wouldn't be enough (Calvin Russell) sind mit meine Lieblingsnummern, haben es bei Kneipengigs aber eher schwer ...

@Neil: vielleicht hat ja das Wort publikumsafin irgendeinen Trigger ausgelöst, aber Deine Beiträge in diesem Fred nerven mdst genau so wie Deine ewigen Hinweise auf Deinen Lieblingsmusiker (wundert mich sehr, dass Du den hier noch gar nicht erwähnt hast)


ach ich hab nicht nur einen Lieblingsmusiker....meine Platten- und CD Sammlung umfasst über 1000 Stück und die ist vielfältig genug ....

Wetterprophet vom Stefan Stoppok spiel ich u.a. auch und der Song hat was! Wenn man den nicht nur so vor sich hinplätschern lässt, kann der auch in ner Kneipe bestehen. Aber kommt halt immer drauf an, wie man spielt und singt und interpretiert.

Das war durchaus auch ernst gemeint was ich da an Beispielen geschrieben habe, aber es ist natürlich kein Muß, dass du dich daran orientieren musst. Du kannst natürlich auch Latin-Jazz Stücke spielen wenn dein Sänger das drauf hat.
und was den einen der Lieblingsmusiker von mir betrifft: ich kann mir nicht vorstellen, dass du Songs von ihm spielen möchtest. Aber frag doch mal deinen Sänger ob er nicht den einen oder anderen Song von ihm vielleicht machen möchte

btw: wie wärs mit
Talk To Your Daughter - Robben Ford
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

stoppok ist doch 1a... der hat auch noch zum Beispiel Learning by Burning, ...

Hotel California fällt mir noch ein,
Follow Rivers von Triggerfinger ist auch neue geniale Nummer
Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

was auch total geil ist und akustisch
aber da hat dein Sänger was zu tun



Verfasst am:

RE: Songauswahl - Spagat

Neil schrieb:
...
und was den einen der Lieblingsmusiker von mir betrifft: ich kann mir nicht vorstellen, dass du Songs von ihm spielen möchtest.


Ach Neil, auch meine Plattensammlung ist recht breit gefächert und - tataaa - da sind sogar CDs von Neil Young dabei (und fast alles von CSN(&Y).

Ich habe gar nichts gegen Neil young. Ich finde seine akustische Musik klasse. Ich mag bloß seinen elektrischen GItarrensound nicht.
Und auch wenn ich Crtzes the Killer von den Akkorden her (eher) langweilig finde ....der Simple Man von LynSkyn ist ja auch nicht gerade von komplzierten Akkorden geprägt *g*
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.