Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Hallo Leute,

weil es immer wieder in Anzeigen heißt "da ist noch Garantie drauf", oder bei Gebrauchtverkäufen gefragt wird "ist da noch Garantie drauf":

Bei Thomann zB ist es klar in § 6 Ziffer 1 der AGB geregelt, dass die Garantie dem direkten Kunden zusteht und NICHT abtretbar ist.

Nur mal zur Aufklärung. Ich hatte vor einiger Zeit zu diesem Thema mal interessehalber bei Thomann angerufen und nachgefragt, und das wurde mir genau so am Telefon bestätigt.

Beim Musicstore steht da ausdrücklich folgendes in den AGB:

Der Anspruch auf Garantieleistung steht nur dem Erstkäufer zu und erlischt bei Weiterverkauf des Produktes durch den Erstkunden. Die Garantie ist nicht übertragbar.

Ich gehe davon aus, dass das bei allen Musikhäusern so geregelt ist ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Evtl. muss man hier noch zwischen Garantie und Gewährleistung unterscheiden. Die werden auch gern im Sprachgebrauch gleich gesetzt, sind sie aber nicht.
 
Ich mag H&K - besonders die MP7.
Verfasst am:

Re: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Gutes Thema!

gitarrenruebe schrieb:
Bei Thomann zB ist es klar in § 6 Ziffer 1 der AGB geregelt, dass die Garantie dem direkten Kunden zusteht und NICHT abtretbar ist.


Dieser § bezieht sich aber auf die erweiterte Gewährleistung ("Drei Jahre-Thomann-Garantie").

Ich hatte deshalb auch vor einigen Monaten mal bei Thomann angerufen. Die Auskunft damals lautete: Was von der gesetzlichen Gewährleistungsfrist (24 Monate ab Erstkauf) noch übrig ist, gilt auch noch für Personen, die den Artikel vom Erstkäufer gebraucht erwerben, während die 3-jährige "Thomann-Garantie" nur der Erstkäufer in Anspruch nehmen kann.
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Ganz genau. Ich hatte das schon ein paar Mal beim Store, und es war nie ein Problem.
 
EGAL, WIE DICHT DU BIST - GOETHE WAR DICHTER!
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Stardustman schrieb:
Was von der gesetzlichen Gewährleistungsfrist (24 Monate ab Erstkauf) noch übrig ist, gilt auch noch für Personen, die den Artikel vom Erstkäufer gebraucht erwerben, während die 3-jährige "Thomann-Garantie" nur der Erstkäufer in Anspruch nehmen kann.

Batz Benzer schrieb:
Ganz genau. Ich hatte das schon ein paar Mal beim Store, und es war nie ein Problem.

Jungs, das ist reine Kulanz.

Gruß,
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Vieles läuft ja ohnehin über Kulanz, ich würde mich nicht nervös machen lassen...

PS: Oh, da war jemand schneller...
 
Save the world...
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Die Garantie ist meines Wissens nicht personen-, sondern warenbezogen; wer den Store kennt, weiß, daß ein Wort wie Kulanz in dessen Wortschaz gar nicht vorkommt.
 
EGAL, WIE DICHT DU BIST - GOETHE WAR DICHTER!
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Riddimkilla schrieb:
Was sagt denn das BGB dazu ?


Könnte der Herr Schnabelrock darüber nicht mal einen Aufsatz schreiben und ihn hier veröffentlichen?
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

Re: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Stardustman schrieb:
Gutes Thema!

gitarrenruebe schrieb:
Bei Thomann zB ist es klar in § 6 Ziffer 1 der AGB geregelt, dass die Garantie dem direkten Kunden zusteht und NICHT abtretbar ist.


Dieser § bezieht sich aber auf die erweiterte Gewährleistung ("Drei Jahre-Thomann-Garantie").

Ich hatte deshalb auch vor einigen Monaten mal bei Thomann angerufen. Die Auskunft damals lautete: Was von der gesetzlichen Gewährleistungsfrist (24 Monate ab Erstkauf) noch übrig ist, gilt auch noch für Personen, die den Artikel vom Erstkäufer gebraucht erwerben, während die 3-jährige "Thomann-Garantie" nur der Erstkäufer in Anspruch nehmen kann.


Genau hier wird Garantie und Gewährleistung durcheinandergewürfelt.

Gewährleistung ist gestzlich geregelt und bezieht sich auf Mängel die zum Zeitpunkt des warenübergangs bereits vorhanden waren. Ob versteckt oder nicht. In den ersten 6 Monaten gilt Beweislastumkehr (VK muss beweisen). Gewährleistung kann gegenüber dem Endverbraucher nicht ausgeschlossen werden.

Garantie ist eine freiwillige Zusatzleistung des Garantiegebers. Er kann die Bedingungen festlegen wie er möchte allerdings dürfen sie geltendes Recht nicht verletzen.

Lg
Auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

Re: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

auge schrieb:
Gewährleistung kann gegenüber dem Endverbraucher nicht ausgeschlossen werden.


Ja, aber die Frage ist doch: Wer gilt als "Endverbraucher"? Nur der Kunde (= derjenige, der mit dem Händler einen Kaufvertrag abschließt), oder auch derjenige, der dem Kunden die gebrauchte Ware privat abkauft?
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

Re: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Stardustman schrieb:
auge schrieb:
Gewährleistung kann gegenüber dem Endverbraucher nicht ausgeschlossen werden.


Ja, aber die Frage ist doch: Wer gilt als "Endverbraucher"? Nur der Kunde (= derjenige, der mit dem Händler einen Kaufvertrag abschließt), oder auch derjenige, der dem Kunden die gebrauchte Ware privat abkauft?


Was die Garantie betrifft kann der Garantiegeber festlegen wie er es will. Mal vorweg!

Gewährleistung gilt (in Ö) gegenüber dem Erstkäufer (bzw. eben immer gegenüber dem Vertragspartner)! Wenn der weiterverkauft isser wieder Gewährleistungsgeber (kann aber von Privat zu Privat ausschliessen)! Ansonsten kann der 2. Käufer beim Erstkäufer reklamieren und der dann regressieren....usw....
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

Re: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Stardustman schrieb:
auge schrieb:
Gewährleistung kann gegenüber dem Endverbraucher nicht ausgeschlossen werden.


Ja, aber die Frage ist doch: Wer gilt als "Endverbraucher"? Nur der Kunde (= derjenige, der mit dem Händler einen Kaufvertrag abschließt), oder auch derjenige, der dem Kunden die gebrauchte Ware privat abkauft?

Der Begriff Endverbraucher dient hier zur Unterscheidung vom anderen Käufertyp, dem gewerblichen Käufer (Einzelhändler, Wiederverkäufer etc.). Wobei natürlich eine Firma auch Endverbraucher sein kann, z.B. der Kaffeeautomat für das Büro wird ja nicht weiter verkauft.
Verfasst am:

Re: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

gitarrenruebe schrieb:
Beim Musicstore steht da ausdrücklich folgendes in den AGB:

Der Anspruch auf [b]Garantieleistung steht nur dem Erstkäufer zu und erlischt bei Weiterverkauf des Produktes durch den Erstkunden. Die Garantie ist nicht übertragbar.[/b]

Ich gehe davon aus, dass das bei allen Musikhäusern so geregelt ist ...


Richtig, aber:

Garantieleistung gibt der Hersteller und nicht das Musikhaus und diese besteht natürlich auch nach Verkauf wenn die Papiere und Rechnungen mitgeliefert werden. Da muss sich nach verkauf auch kein Musikhaus drum kümmern, sondern der Besitzer muss sich mit dem Hersteller in Verbindung setzen. So kenne ich das und so habe ich schon einiges, nicht nur im musikalischen Bereich regeln können.
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

Magman schrieb:
Garantieleistung gibt der Hersteller und nicht das Musikhaus

Kann der Hersteller sein, oder der Händler, oder beide.

Gruß,
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

1. Garantie:
Um zu vermeiden, dass sich der Garantiegeber im Garantiefall von seiner Ersatzpflicht befreit, wurde in § 444 BGB festgelegt, dass ein Haftungsausschluss bei Erklärung einer Garantie nicht wirksam ist. Insbesondere bei eBay oder anderen Online-Marktplätzen führt der Verkäufer neben der Produktbeschreibung und den Modalitäten der Zahlungsabwicklung einen Haftungsausschluss an. Besteht gleichzeitig eine Garantie ist dies rechtlich unwirksam.

-> Garantie gilt auch weiter bei Übertragung bzw. Privatverkauf.....

2. Mängelgewährleistung:
Die gesetzliche Verjährungspflicht beträgt grundsätzlich zwei Jahre (§ 438 Abs.1 Nr.3 BGB). Beim Verkauf von Gebrauchtwaren kann die Frist zur Geltendmachung von Ansprüchen auf 12 Monate verkürzt werden. Besonders wichtig ist, dass die Frist bei reinen Privatverkäufen komplett durch einen Haftungsausschluss ausgeschlossen werden kann.

-> Gewährleistung erlsicht wenn sie bei Übertragung bzw. Privatverkauf ausgeschlossen wird....

Insofern bei Ebay Verkäufen prüfen, ob der Ausschluss sich auf Garantie oder Mängelgewährleistung bezieht.

Als Endverbraucher kann ich die Garantie in jedem Fall nutzen auch wenn ich nicht der Erstkäufer sondern der Zweitkäufer bin....

Insofern widerspreche ich der Eingangsthese dieses Threads.....
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

ollie schrieb:
1. Garantie:
Um zu vermeiden, dass sich der Garantiegeber im Garantiefall von seiner Ersatzpflicht befreit, wurde in § 444 BGB festgelegt, dass ein Haftungsausschluss bei Erklärung einer Garantie nicht wirksam ist. Insbesondere bei eBay oder anderen Online-Marktplätzen führt der Verkäufer neben der Produktbeschreibung und den Modalitäten der Zahlungsabwicklung einen Haftungsausschluss an. Besteht gleichzeitig eine Garantie ist dies rechtlich unwirksam.

-> Garantie gilt auch weiter bei Übertragung bzw. Privatverkauf.....

2. Mängelgewährleistung:
Die gesetzliche Verjährungspflicht beträgt grundsätzlich zwei Jahre (§ 438 Abs.1 Nr.3 BGB). Beim Verkauf von Gebrauchtwaren kann die Frist zur Geltendmachung von Ansprüchen auf 12 Monate verkürzt werden. Besonders wichtig ist, dass die Frist bei reinen Privatverkäufen komplett durch einen Haftungsausschluss ausgeschlossen werden kann.

-> Gewährleistung erlsicht wenn sie bei Übertragung bzw. Privatverkauf ausgeschlossen wird....

Insofern bei Ebay Verkäufen prüfen, ob der Ausschluss sich auf Garantie oder Mängelgewährleistung bezieht.

Als Endverbraucher kann ich die Garantie in jedem Fall nutzen auch wenn ich nicht der Erstkäufer sondern der Zweitkäufer bin....

Insofern widerspreche ich der Eingangsthese dieses Threads.....

Da ziehst Du falsche Rückschlüsse.

Du vergisst, dass der "Zweitkäufer" überhaupt kein Vertragsverhältnis mit dem Händler hat, sondern nur mit dem "Erstkäufer".

Und wo kein Vertrag ist, nützt auch kein BGB.

Gruß,
Verfasst am:

RE: Irrglaube, die Garantie bei Gebrauchtdeals sei übertragbar

sunburst schrieb:
Da ziehst Du falsche Rückschlüsse.

Gruß,


Kann sein.
ich habe nur aus 2 Prämissen 2 logische Schlußfolgerungen gezogen.
Aber ein weiterer Grund warum die Juristerei nix für mich ist, sie ist nicht logisch konsequent.....
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.