Saitenfrage .... mal wieder..

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Saitenfrage .... mal wieder..

Servus...

bei Gitarren weiß ich inzwischen Genau welche Saiten ich brauche, welche wie klinge etc.

Beim Bass tu ich mir da schwer. Welche Saitenhersteller sind den gut? Ganz Pauschal, oder anders gefragt: Welche Saiten benutzt ihr?
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

rotosound und höfner strings
Verfasst am:

Re: Saitenfrage .... mal wieder..

Chris_1981 schrieb:
Servus...

bei Gitarren weiß ich inzwischen Genau welche Saiten ich brauche, welche wie klinge etc.

Beim Bass tu ich mir da schwer. Welche Saitenhersteller sind den gut? Ganz Pauschal, oder anders gefragt: Welche Saiten benutzt ihr?



Hi,

fuer meinen Warwick Streamer 5str nehme ich Warwick Black Label, auf dem Squier JV P-Bass sind Rotosound Swing Bass.

Gruss
Der Nominator
Verfasst am:

Re: Saitenfrage .... mal wieder..

Chris_1981 schrieb:
Servus...

bei Gitarren weiß ich inzwischen Genau welche Saiten ich brauche, welche wie klinge etc.

Beim Bass tu ich mir da schwer. Welche Saitenhersteller sind den gut? Ganz Pauschal, oder anders gefragt: Welche Saiten benutzt ihr?

Glückwunsch zum letzten Satz. Der hat keine Fehler...
 
> Nothing is as it Seems <
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Bisher habe ich auf meinem Bass die DR Marcus Miller Saiten gehabt und zwar sehr lange, so dass sie schon ziemlich runtergespielt waren. Mir wurde beim Schreiben grade bewusst, dass ich die Seile nun seit 5 Jahren verwende

Gekauft habe ich sie, um einen ähnlich knalligen Sound wie Marcus Miller zu erzielen und ich denke, sie haben den Sound meines Basses doch ein Stück in die Richtung geschoben. (Vorher waren normale Fender Saiten drauf)

Vorgestern habe ich mal die Harley Benton Saiten für 5 Euro bestellt. Ja, für 5 Euro einen ganzen Satz Saiten
Im Moment bin ich total begeistert! Der Sound war vorher dank den alten Saiten recht dumpf und ich habe grade das Gefühl ein neues Instrument in der Hand zu halten. Alles klingt sehr klar und höhenreich, genau wie ich es beim Bass mag, halt etwas Richtung Miller... Ich bin gespannt wie lange die Saiten halten aber ich denke bei nem Preis von 5 Euro für den Satz kann ich sie auch öfter als alle 5 Jahre wechseln
 
Schöne Grüße
Moritz
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Ich spiele D'Addario 45-100er. Komisch, bei E-Gitarrensaiten mag ich D'Addario nicht, aber aufm Bass finde ich die prima.

Lieben Gruß,

Batz.
 
EGAL, WIE DICHT DU BIST - GOETHE WAR DICHTER!
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Persönlich für gut befunden:
Rotosound RS66D 045-105 für die rockigen Sachen.
Elixir Nanoweb 045-105 Stainless Steel, wenn's ewig halten soll.

Persönlich für grottenschlecht empfunden:
DR-NEON Strings. Fühlen sich eklig an und klingen neu schon muffig. Wirklich nur für Showkram zu gebrauchen.

Generell sollte aber die Frage gestellt werden, was denn überhaupt für ein Sound angestrebt wird !

Zwischen Nickel, Stainless, Nickel-Plated, Rounds, Halfrounds, Flatwounds bis hin zu black Nylons gibt es doch schon eklatante Klangunterschiede, die den Klang eines Instrumentes stärker verändern als ein Pickup es je vermag...
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Batz Benzer schrieb:
Ich spiele D'Addario 45-100er. Komisch, bei E-Gitarrensaiten mag ich D'Addario nicht, aber aufm Bass finde ich die prima.

Lieben Gruß,

Batz.


Hi Batz,

das ist lustig, bei mir ist es gerade genau anders!
Ich spiel auf den E-Gitarren seit langem gerne D´Addarios und hab mir deshalb jetzt auch einen Satz für den Bass gekauft, 45 bis 105.
Die finde ich momentan grauenhaft! Viel zu brillant.
Aber ich hoffe, das gibt sich noch nach ner Weile.

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Hi Chris!
Ich spiele am liebsten nickel oder nickel plated Saiten. Da bieten sich Ernie Ball, SIT,Darco Daddario an. Die Darcos sind preiswert und mache einen sehr guten Sound, halten aber nicht so lange.
Sit kommen sehr gut und die Ernie`s sowieso. Daddario sind mir persönlich zu brav. Stahlseiten mag ich nicht so, da sie für meinen Geschmack die Wärme vermissen lassen. GHS wäre noch was - verlieren aber recht schnell die Brillanz. Die Elixier sind mir wie alle gecoateten Saiten zu überteuert. Ich wechsel da lieber mal öfters die Saiten, oder reinige sie im Ultraschallbad.
Gruß Bassulli
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

diet schrieb:
Batz Benzer schrieb:
Ich spiele D'Addario 45-100er. Komisch, bei E-Gitarrensaiten mag ich D'Addario nicht, aber aufm Bass finde ich die prima.

Lieben Gruß,

Batz.


Hi Batz,

das ist lustig, bei mir ist es gerade genau anders!
Ich spiel auf den E-Gitarren seit langem gerne D´Addarios und hab mir deshalb jetzt auch einen Satz für den Bass gekauft, 45 bis 105.
Die finde ich momentan grauenhaft! Viel zu brillant.
Aber ich hoffe, das gibt sich noch nach ner Weile.

Gruß Diet


Ehrlich gesagt: Eher nicht, das bleibt tendentiell so.

Tatsächlich mag ich das beim Bass ganz gerne, eben weil die Brillianz auch lange hält ("Draht").

Als gegensätzölichen Entwurf habe ich stets die "rauhen" Rotosounds empfunden; evtl. sind die eher was für Dich...?

Auf der E-Gitarre spiele ich Dean Markleys, weil sie eben nicht so höhenlastig sind und ihren Höhenanteil auch nicht verlieren; derzeit sind die Sätze auf meinen Strats z.B. alle mindestens ein Jahr alt und klingen noch so wie nach wenigen Tagen.

Aber hier geht's ja um den Bass...
 
EGAL, WIE DICHT DU BIST - GOETHE WAR DICHTER!
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Ich (Gelegenheitsbasser) habe momentan D'Addario Chromes (flatwound) auf meinem Ibanez SRX 400. Sicher nix für Menschen, die auf viel "Draht" im Ton stehen. Ich empfinde den geringeren Höhenanteil aber als sehr angenehm - für mich klingt's so einfach "mächtiger", bassiger eben. Und der Spielkomfort solcher Flatwounds ist großartig für die zarten Bluesfingerchen

Grüße vom
Stardustman
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Für mich gibt es seit Jahren nichts ausser den Elixir Nanoweb Saiten, alle anderen Tests sind (für meinen persönlichen Geschmack) daneben gegangen. Die Elixirs ergeben einen schönen Breitwandsound, nicht zu brilliant, aber keinesfalls zu dumpf. Ausserdem halten sie EWIG! Demnächst werde ich mal die neuen beschichteten Stahlsaiten von Elixir antesten, aber es dauert noch etwas, bis der nächste Saitenwechsel ansteht

Viele Grüße
Jo
 
Mix4Munich | Johannes Komarek
PA-Rental: www.mix4munich.de | PA-Workshops zum Einlesen: www.mix4munich.de/portal.htm
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Ich habe hier SIT aus den USA. Viele Erstbestückungen Hartke hat auch Baßsaiten.
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

[quote="Batz Benzer"]
diet schrieb:
Batz Benzer schrieb:
Ich spiele D'Addario 45-100er. Komisch, bei E-Gitarrensaiten mag ich D'Addario nicht, aber aufm Bass finde ich die prima.

Lieben Gruß,

Batz.


Hi Batz,

das ist lustig, bei mir ist es gerade genau anders!

Gruß Diet


Ehrlich gesagt: Eher nicht, das bleibt tendentiell so.

Tatsächlich mag ich das beim Bass ganz gerne, eben weil die Brillianz auch lange hält ("Draht").

Als gegensätzölichen Entwurf habe ich stets die "rauhen" Rotosounds empfunden; evtl. sind die eher was für Dich...?

/quote]

Hi Batz,

da hilft natürlich viel viel Bass spielen, aber mir schwaaant, Du hast recht!

Ich tendiere zum Ausprobieren von Rotosounds oder zum Wiederaufziehen der alten schimmeligen Originalen No-Name Mexico Teile, die klangen nämlich eigentlich geil! Mal schauen

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: Saitenfrage .... mal wieder..

Batz Benzer schrieb:
diet schrieb:
Batz Benzer schrieb:
Ich spiele D'Addario 45-100er. Komisch, bei E-Gitarrensaiten mag ich D'Addario nicht, aber aufm Bass finde ich die prima.

Lieben Gruß,

Batz.


Hi Batz,

das ist lustig, bei mir ist es gerade genau anders!

Gruß Diet
Ehrlich gesagt: Eher nicht, das bleibt tendentiell so.

Tatsächlich mag ich das beim Bass ganz gerne, eben weil die Brillianz auch lange hält ("Draht").

Als gegensätzölichen Entwurf habe ich stets die "rauhen" Rotosounds empfunden; evtl. sind die eher was für Dich...?
/quote]


Hi Batz,

da hilft natürlich viel viel Bass spielen, aber mir schwaaant, Du hast recht!

Ich tendiere zum Ausprobieren von Rotosounds oder zum Wiederaufziehen der alten schimmeligen Originalen No-Name Mexico Teile, die klangen nämlich eigentlich geil! Mal schauen

Gruß Diet
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.