carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Seite 7 von 8
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

giTTarrenwennie schrieb:
therealmf schrieb:
Heißt das Du verlässt diese ungastliche Stätte? Das wäre ja Grund zur Hoffnung...;)

nein nur dieses ungastliche intolerante forum


Da hast du noch was für den Weg:

 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

therealmf schrieb:
ollie schrieb:
Meine persönliche Überzeugung ist, nicht nachahmen - denn da kann man nur verlieren. Selbst in Coverbands liebe ich die Eigeninterpretation. Wenn ich das Original hören möchte, lege ich das Original auf.

Sorry, aber Du hast exakt nicht verstanden, was ich geschrieben habe. Der Punkt ist: für den Fragesteller ist völlig wumpe, was DU bevorzugst. Sei es, weil er anders denkt und es liebt, Originale nachzuahmen. So wie ich das manchmal sehr gern tue.
Oder sei es, weil er in einer Situation ist, in der es vom Kunden/Bandboss/Auftraggeber gefordert wird, so zu klingen wie Santana. Ich dachte eigentlich bislang, daß Du als Profimusiker unterwegs bist. Wenn dem so ist, solltest Du diese Situation sehr gut kennen und wissen, daß man dann entweder den Anforderungen Folge leisten kann - oder man sagt "ich liebe die Eigeninterpretation" und ist in 95% der Fälle den Job los.
Aber selbst wenn es diesen externen Zwang/Druck/Anlass nicht gibt: es ist doch überhaupt nicht das Thema, ob es musikalisch reizvoller ist, ein Original nachzuahmen oder selbst kreativ zu werden. Darum geht es in diesem ganzen Thread überhaupt gar nicht. Nirgends.

edit: mit Deiner Einschätzung, daß der Threadersteller viele gute Hinweise in den Wind geschossen hat, hast Du Recht. Und daß das zurecht Gefrotzel herausfordert, sehe ich auch so.



Ich bin nicht als Profi unterwegs, aber danke für das Kompliment. Ich hab dich schon verstanden, keine Angst. Wenn es einen trifftigen Grund gibt, einen Sound zu 100% nachzubilden, dan muss man sich über das Originalequippment schlau machen. Ich denke es ist im Netz genügend darüber zu finden. Der Threadteller machte jedoch den Anschein, er wolle so klingen und das ist ein andeter Ansatz, der hier mehrfach dokumentiert wurde.

Btw. Die Bezeichnung Profi ist sehr dehnbar.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Tomcat schrieb:
giTTarrenwennie schrieb:
therealmf schrieb:
Heißt das Du verlässt diese ungastliche Stätte? Das wäre ja Grund zur Hoffnung...;)

nein nur dieses ungastliche intolerante forum


Da hast du noch was für den Weg:



Moin,

danke für dieses Rig Rundown Video. Ich finde es sehr erstaunlich, wie man Gitarre-Kabel-Amp-Box noch aufblähen kann. Alleine von dem Amprack kaufen sich andere Menschen ganze Häuser...

Ein 15m Kabel als soundbildendes Element ist auch witzig...

Alles in allem ist die nicht vorhandene Frage ausreichend geklärt, Carlos benutzt richtig gutes Zeugs und nimmt die Höhen wenn möglich raus. Sollte mit jedem besseren Modeler hinzukriegen sein.
Die Spielweise ist dabei völlig unbedeutend...

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

therealmf schrieb:
Heißt das Du verlässt diese ungastliche Stätte? Das wäre ja Grund zur Hoffnung...;)


 
Angry people click more.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Ich weiß nicht, warum es mich bei Santana immer so in den Fingern juckt.
Wahrscheinlich weil mir sein Sound nicht gefällt, seine Spielweise erst recht nicht und ich es überhaupt nicht nachvollziehen kann, dass es dafür scheinbar hochwertiges Equipment benötigt....
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

ollie schrieb:
Wahrscheinlich weil mir sein Sound nicht gefällt, seine Spielweise erst recht nicht )


Ich glaube, das hat jetzt wirklich jeder verstanden.

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Hallo!

Meiner Ansicht nach muss man ein wenig differenzieren.

Ich finde es ja völlig legitim, danach zu fragen, wie man einen speziellen Sound tendenziell hinbekommt. Es wird in meinen Augen albern, wenn jemand Sound und Spielweise und Repertoire eines anderen Menschen extrem nachverfolgt, wenn er nicht in einer entsprechenden Tribute-Band unterwegs ist.

Das Ziel, eine möglichst nahe Kopie eines anderen Musikers zu sein, halte ich schon aus psychologischen Gründen für bedenklich.

So etwas kann von skurril schnell zu krank werden.

Da fällt mir glatt wieder diese Information ein, bei der ich ungläubig gestaunt habe: Aus Wikipedia zu Uli Jon Roth: "Wichtig für seine künstlerische Entwicklung, so Roth selbst, war seine 20-jährige Beziehung zu der früheren Jimi Hendrix-Verlobten Monika Dannemann."

Wäre auch eine schöne Antwort, wenn wieder so ein Möchtegern-Klon hier aufschlägt: "Hömma, wennde wie der Carlos spielen willst, dann sieh zu, dass ´de eine von seinen abgelegten Schicksen knallst. Dann klappt das auch."

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Thorgeir schrieb:
ollie schrieb:
Wahrscheinlich weil mir sein Sound nicht gefällt, seine Spielweise erst recht nicht )


Ich glaube, das hat jetzt wirklich jeder verstanden.




...dann passt ja alles....
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

erniecaster schrieb:
Da fällt mir glatt wieder diese Information ein, bei der ich ungläubig gestaunt habe: Aus Wikipedia zu Uli Jon Roth: "Wichtig für seine künstlerische Entwicklung, so Roth selbst, war seine 20-jährige Beziehung zu der früheren Jimi Hendrix-Verlobten Monika Dannemann."

Wäre auch eine schöne Antwort, wenn wieder so ein Möchtegern-Klon hier aufschlägt: "Hömma, wennde wie der Carlos spielen willst, dann sieh zu, dass ´de eine von seinen abgelegten Schicksen knallst. Dann klappt das auch."

Gruß

erniecaster


you made my day!!!
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Hallo aus Bayern,

jetzt habe ich schon seit Jahren keinen Thread mehr gelesen hier, und muss sehen, dass sich nichts geändert hat bei GW...

Ich amüsiere mich wie immer köstlich!


Neulich hab ich an meinem Setup aus Versehen was verstellt und klang plötzlich exakt wie Santana
Wie und wo die Einstellungen waren? Weiss ich nicht mehr, hab's auf meinen Sound zurück gestellt, klang doof... Vielleicht sollt ich auch meinen Bart wieder etwas stutzen...


Pfiad' Euch,
Marco
 
Dreh doch bitte deinen Amp noch lauter auf, meine Ohren bluten kaum...

www.facebook.com/HarryBCheese
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

ollie schrieb:
...und ich es überhaupt nicht nachvollziehen kann, dass es dafür scheinbar hochwertiges Equipment benötigt....


Hallo Ollie,

braucht es nicht. Aber er kann es sich leisten und er hat es sich verdient. Und wahrscheinlich denkt er sich genau so viel oder wenig dabei wie die meisten von uns allen, wenn es um's Equipment geht.

Gruß, Micha
 
Irgendwas is immer.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

erniecaster schrieb:
Aus Wikipedia zu Uli Jon Roth: "Wichtig für seine künstlerische Entwicklung, so Roth selbst, war seine 20-jährige Beziehung zu der früheren Jimi Hendrix-Verlobten Monika Dannemann."

Wäre auch eine schöne Antwort, wenn wieder so ein Möchtegern-Klon hier aufschlägt: "Hömma, wennde wie der Carlos spielen willst, dann sieh zu, dass ´de eine von seinen abgelegten Schicksen knallst. Dann klappt das auch."


Bitte beachte aber auch die 20 Jahre, eine Nacht nützt da gar nichts!

Viele Grüsse,
gp
 
Früher dachte ich, dass alle Musiker nette, freundliche und intelligente Menschen sind.
Dann fing ich an, selbst Musik zu machen.


Zuletzt bearbeitet von Guitarplayer am 19.07.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Gut gesprochen, Guitarplayer.
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Ich finde es witzig wenn in Foren geschrieben wird, dass Mr. Santana seinen Sound ab neunzehnhundert schlagmichtot radikal verändert hat.
Merkwürdig das man ihn trotz seiner radikaler Umbrüche immer wieder raus hört.
Der Ton ist sein Markenzeichen ähnlich wie bei Blues Boy King und dem bleiben er/ sie ein Leben lang treu.
Was mich mal interessieren würde:
Was wäre wenn sie tatsächlich mal was neues ausprobieren würden?
Wenden sich die Fans dann angewidert ab, würde eine Plattenfirma einen solchen Schritt mitgehen.
Hat sich Santana eigentlich musikalisch in all den Jahren verändert?
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Ich finde, Carlos war damals ursprünglicher, intensiver. Im Laufe der Jahre ist das, was er von sich gibt, verwässerter geworden. Es ist immer noch Carlos, ja, aber sein "Musikkaffee" hat zuviel Wasser.

Dazu kommt allerdings, daß ich mich als Hörer auch verändert habe. Samba Pa Ti, Europe: die ersten Noten erzeugen immer noch Gänsehaut in mir, weil ich das als Kind gehört habe. Ich habe vor einiger Zeit einen Zettel gefunden, auf dem ich mit krakeliger Schrift das Thema von Europe notiert habe (allerdings einen Bund zu niedrig, weil ich meine Gitte nicht gestimmt hatte oder die Kassette geleiert hat

Aber mittlerweile habe ich 15 Mio Stunden Musik gehört, da haben nur noch wenige Stücke eine Chance, ein Gänsehautfeeling zu erzeugen. Und z.B. Maria Maria ist ganz nett, aber viel beliebiger.

Drittens ist der Sound nicht derselbe: Dieses Kratzige, Heisere im damaligen Ton von CS ist heute nicht mehr da, begleitet von dieser warmen Hammond - dat gibbet nicht mehr.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Dem stimme ich voll zu.
Samba Pa Ti war für mich auch so eine Initialzündung mit Gänsehautfeeling.
Die Hammond und die Percussions sind für mich mit die tragenden Elemente am Santana (Band) Sound.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

es gibt ein älteres Stück von ihm, das gefällt mir richtig gut.....
Da spielt er alles im clean Sound (Titel weiß ich jetzt nicht)......
Sein (Finger)Ton alleine ist es insofern nicht, es ist schon auch sein (gain) Sound den man mögen muss....
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

ollie schrieb:
es gibt ein älteres Stück von ihm, das gefällt mir richtig gut.....
Da spielt er alles im clean Sound (Titel weiß ich jetzt nicht)......
Sein (Finger)Ton alleine ist es insofern nicht, es ist schon auch sein (gain) Sound den man mögen muss....


Ollie, in Bezug auf Santana schreibst Du immer das gleiche. Einmal reicht ;)

Dafür habe ich noch ein nettes Video gefunden, wo ein paar andere den Sound von Santana interpretieren. Orianthe hinterlässt bei mir ein großes Fragezeichen, Morello ist originell, aber der KNALLER ist Sheila E ab 9:07!! (natürlich nicht der Gitarrenton...)

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.