mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Seite 1 von 3
Verfasst am:

mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

hallo alle!

ich bin neu hier und habe mich auch noch nicht vorgestellt - werde das aber bald nachholen!
wollte mich schon länger hier anmelden, habe jetzt aber ein konkretes anliegen, weshalb das eine gute gelegenheit ist, es endlich zu machen.

es geht um folgendes...:
ich habe vor kurzem durch ein tauschgeschäft übers netz eine SQUIER JAGMASTER erstanden. der korpus ist schwarz, das schlagbrett in 'tortoise', das griffbrett aus palisander und es sind zwei (pseudo-)jazzmaster-pickups mit weißen kappen verbaut. ausserdem kommt ein strat-mässiges "vintage"-tremolo zum einsatz.
das hier ist sie:
https://www.dropbox.com/s/2zuv9dnoo2rxo7g/image.jpeg

der stil entspricht also äußerlich sehr dieser jazzmaster hier:
http://www.thomann.de/de/fender_classic_player_jazzmaster_bk.htm
allerdings eben mit anderem tremolo und der kürzeren jaguar-mensur. außerdem sind die pickups keine echten jazzmaster-pus - innen werkeln normalgewickelte singlecoils.
(und das pickguard ist wirklich sch... verarbeitet.)

mein "problem" ist: ich habe nirgends informationen über diese gitarre bzw diese version gefunden. keines der modelle die ich im netz gefunden habe, weist die gleichen features auf.

da ich die gitarre von einem ca. 16- oder 17jährigen junggitarristen erstanden habe, und sie kaum abnutzungen und keine beschädigungen aufweist, gehe ich davon aus dass sie noch im werkszustand ist und nichts verändert wurde.

eine seriennummer ist vorhanden, diese konnte mir aber bezüglich des modells auch noch nicht weiterhelfen.


weiß vielleicht jemand von den fender/squier-spezis unter euch mehr...? würde mich sehr über eure hilfe freuen!


grüße!
mateo
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Hallo Mateo,

das was du da hast ist eine Squier Vista Jagmaster welche in den Neunzigern (CIJ 96 bis 98) gefertigt wurde. Die gab es genau so zu kaufen. Gib das fett gezeichnete mal in Google ein, da wirst du einiges darüber finden
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

hey magman!

vielen dank für deine schnelle antwort und deine infos! habe über die suche auch ein paar jagmasters gefunden, die meiner nahe kommen - leider aber immernoch keine gleiche...

ausserdem kanns von der seriennummer her leider auch nicht sein, das ist nämlich eine CY07 (was wohl china 2007 bedeuten soll...)
(hätte ich wohl auch schon vorhin erwähnen sollen)

schade! :/
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Es gibt wohl auch eine Fender Squier Jagmaster Upgrade. Aktuell auch beim Thomann. Das Pickguard ausgetauscht mit Jazzmaster Pickups. Vielleicht wurde es auch bei deiner so gemacht.
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

daran hatte ich auch schon gedacht - aber weil das wie gesagt keine wirklichen jazzmaster-pickups sind, dachte ich mir dass das eher unwahrscheinlich ist. ich wüsste zumindest echt nicht wo man so fake-JMs her bekommt. du vielleicht?
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Naja ich nehme mal an es sind wohl eher P90 in typischen JM Gehäusen. So was bekommt man z.b. bei GFS, also Guitar Fetish USA. Dort wird gern und viel bestellt

Im Short Scale Forum findet man einige solcher Umbauten.
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

marquis schrieb:
hier mal ein foto von einem der verbauten pickups:
https://www.dropbox.com/s/4nutyauxqd19qel/2013-11-29%2019.47.36.jpg

korrigier mich wenn ich mich irre - aber so sieht doch kein p90 und kein JM aus, oder...?


naja ein wenig wie ein JM PU find ich schon

 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Hi, auch welcome!

Ich habe eine Squier Jagmaster aus dieser "Vista" Serie. Diese ist von der Basis her um Längen besser als viele teurere Mexico oder USA Fenders!
Ich hatte auch mal von Thomann noch eine dieser China Squier Jagmaster bestellt, die war leider für mich TOTALER Schrott! Eine der schlechtest verarbeitetsten Gitarren… Scheißhals! Bünde so weit übergestanden, daß es in die Finger geschnitten hat.
Also, die alte "Vista" Series (1996/`97) kann ich wirklich empfehlen!!! Supertolle perfekte Gitarren!!! (ebenso die Supersonics aus der Vista Serie!)

Die auf Deinem Bild sieht NICHT wie eine "Vista" aus. Der Body zeigt für mich ein minderwertiges shaping. Ich kann aber auch falsch liegen, das Foto ist nicht sehr detailverliebt.
Steht auf der Kopfplatte "Vista series"? Kannst ja mal schauen und mitteilen.

Der Pickup sieht aus wie ein Jazzmaster Pickup und ist auch einer. : )
Aber leider kein guter… Es ist wohl einer aus einer "Crafted in Japan" Jazzmaster, denn die haben solche Wicklungen und auch Kabel. Mit diesen Wicklungen bekommst Du leider nur nen dünnen Sound raus… Bei den guten Jazzmaster Pickups gehen die Wicklungen bis nach aussen.
Ich empfehle diese American Vintage Reissue Pickups, sog. "AVRI" für Jazzmaster.
Sind nicht so teuer, lohnt sich.

Wie fühlt sich der Hals für dich an? Angenehm zu spielen? Grundsound ohne Verstärker resonant?

…ok, soweit mal.
Etwas detailliertere Bilder helfen weiter.

Schönen Abend.
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Riddimkilla schrieb:
marquis schrieb:
hier mal ein foto von einem der verbauten pickups:
https://www.dropbox.com/s/4nutyauxqd19qel/2013-11-29%2019.47.36.jpg

korrigier mich wenn ich mich irre - aber so sieht doch kein p90 und kein JM aus, oder...?


naja ein wenig wie ein JM PU find ich schon


haha!!!
Ja ein wenig viel auf jeden Fall eventuell vielleicht ganz sicher.
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Hallmarksweptwinger schrieb:
Ja ein wenig viel auf jeden Fall eventuell vielleicht ganz sicher.


Jedenfalls, wenn mir den jemand hingelegen täte, würde ich ihn spontan für nen Jazzmaster halten, ich bin aber weger Jazzmaster noch PU Fachmann ...
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Riddimkilla schrieb:
Hallmarksweptwinger schrieb:
Ja ein wenig viel auf jeden Fall eventuell vielleicht ganz sicher.


Jedenfalls, wenn mir den jemand hingelegen täte, würde ich ihn spontan für nen Jazzmaster halten, ich bin aber weger Jazzmaster noch PU Fachmann ...


Nee nee, Du lagst richtig. Das is natürlich ein Jazzmaster Pickup.
Nur eben kein "richtiger", das heißt, das ist leider diese Art Billig-Pickup die man erst mal wechselt bevor man die Gitarre lieb gewinnt.

Fender ist selbst schuld, wenn manche Gitarren (in diesem Fall japan. Jazzmaster) keinen besonders guten Ruf haben. Dies liegt evtl. mit an den standard minderwertigen Pickups. Diese klingen schrill, dünn, und bringen leider nicht den typischen geilen Jazzmaster Twang!
Ok, aber zur Wissensvermittlung dafür gibt es ja zum Glück solche Foren wie dieses hier z.B.
Juhuuuuu!!

…so, jetzt muß ich los, Konzert kucken gehen. "Gruppe Borschtsch" heute in Berlin.
http://www.gruppe-borschtsch.de
Verfasst am:

Re: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Deine Jagmaster stammt aus der Standard Serie (steht doch auch auf der Kopfplatte) und ist made in China. Eine entsprechende Herkunftsbezeichnung zusammen mit der Seriennummer müsste auch auf der Rückseite der Kopfplatte stehen, oder etwa nicht?

Die Gitarre wurde scheinbar nachträglich umgerüstet, etwa so wie hier

http://www.quoka.de/musik-equipment/gitarren-zubehoer/c7110a121426846/squier-jagmaster-standard.html

Original hat sie zwei Doppelspulen-Pickups

marquis schrieb:
da ich die gitarre von einem ca. 16- oder 17jährigen junggitarristen erstanden habe


Ja, und, hast du ihn nicht zu der Gitarre befragt, und wenn ja, was sagt er???

Tom
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

puh.

ich fang mal von oben an.

naja ein wenig wie ein JM PU find ich schon

Der Pickup sieht aus wie ein Jazzmaster Pickup und ist auch einer. : )
Aber leider kein guter… Es ist wohl einer aus einer "Crafted in Japan" Jazzmaster, denn die haben solche Wicklungen und auch Kabel. Mit diesen Wicklungen bekommst Du leider nur nen dünnen Sound raus… Bei den guten Jazzmaster Pickups gehen die Wicklungen bis nach aussen.



ja, ein wenig siehts so aus - aber der pickup hat, wie man glaube ich ganz gut erkennen kann, einen sehr viel größeren abstand zwischen beiden "platten", ausserdem reicht die wicklung nicht bis an den rand.
meine schlussfolgerung war: "jm-platten mit normal-langen singlecoil-magneten in singlecoil-wickelmaschine gespannt und singlecoilmässig gewickelt."
ich gehe doch recht in der annahme, dass gerade das entscheidende merkmal von p90ern und jm-pickups die wicklungen sind, sowie welcher draht wie oft und wie breit gewickelt wurde... oder nicht?
da ists doch banane, wie die trägerplatte aussieht...? und: da der pickup 6 "normale" magnete hat, und keinen einzigen großen unter der spule, kann man den p90 schonmal kategorisch ausschließen.

fazit: ein singlecoil auf jm-platten in jm-gehäuse.


Wie fühlt sich der Hals für dich an? Angenehm zu spielen? Grundsound ohne Verstärker resonant?


der hals fühlt sich super an, und die ganze gitarre ist mit ausnahme des schlagbretts tadellos verarbeitet. die mechaniken sind natürlich nicht das gelbe vom ei, die werden deshalb bei nächster gelegenheit getauscht. das ganze ding hat nicht ganz so viel 'twang' wie erwartet, was ich aber nicht als manko ansehe. mir taugt der sound!

Etwas detailliertere Bilder helfen weiter.


ja, sorry. das foto ist mies - das hat noch der vorbesitzer geschossen. wenn ichs heute noch schaffe, mache ich mal gescheite fotos!

Der Body zeigt für mich ein minderwertiges shaping.


was soll denn ein minderwertiges shaping sein?


Deine Jagmaster stammt aus der Standard Serie (steht doch auch auf der Kopfplatte) und ist made in China. Eine entsprechende Herkunftsbezeichnung zusammen mit der Seriennummer müsste auch auf der Rückseite der Kopfplatte stehen, oder etwa nicht?


dankeschön, so weit war ich schon, wie du weiter oben lesen kannst.

Die Gitarre wurde scheinbar nachträglich umgerüstet, etwa so wie hier
Original hat sie zwei Doppelspulen-Pickups


das hatte ich bisher ausgeschlossen, weil die gitarre (wie ebenfalls oben erwähnt) keinerlei beschädigungen in korpus und schlagbrett aufweist.
bin jetzt aber am überlegen...
sind die pickup-rahmen der humbucker-jagmasters nur auf dem schlagbrett befestigt? oder gehen die schrauben bis in den korpus?

das einzige was für eine umrüstung spräche, wäre die besch... qualität des schlagbretts, die überhaupt nicht zur guten verarbeitung der restlichen klampfe passt. dh dass man für die anderen pickups ein neues schlagbrett "gebastelt" hat.


Ja, und, hast du ihn nicht zu der Gitarre befragt, und wenn ja, was sagt er???


seine aussage war, dass er erstbesitzer der gitarre ist. und da sie laut seriennummer noch nicht sooo alt ist, habe ich dem bisher glauben geschenkt.
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Du hast dich mit der Gitarre nicht wirklich beschäftigt, oder?


marquis schrieb:
sind die pickup-rahmen der humbucker-jagmasters nur auf dem schlagbrett befestigt?


Jagmaster-Pickups haben keinen Humbucker-Rahmen. Die Pickups sind im Pickguard aufgehängt, wie bei einer Strat.



marquis schrieb:
keinerlei beschädigungen in korpus und schlagbrett aufweist.

Der Body hat eine Poolfräsung. Um dort Jazzmaster-PU´s zu installieren, muss man nichts „beschädigen“, es genügen zwei kleine Fräsungen von ein paar Millimetern. Wenn das sauber gemacht ist, sieht man davon so gut wie nichts.

Kuckst du



Wenn du dich auf die Fender Website begibst, wirst du feststellen: Eine Jagmaster mit Jazzmaster-PU´s gibt es ab Werk nicht.

Also mit 99%iger Sicherheit ein Umbau.

Aber alles das hättest du in paar Minuten auch selbst rausfinden können.

So, und nun gib Ruhe, zünde eine Kerze an, gleich ist 1. Advent.

Tom
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

Du hast dich mit der Gitarre nicht wirklich beschäftigt, oder?


okay, jetzt weiß ich wieder, warum ich mich so selten in foren rumtreibe.
gerade weil ich mich mit der gitarre beschäftigt habe, nicht ganz bescheuert bin und doch einige erfahrung mit dem instrument gitarre generell habe, dachte ich dass ich meine wissenslücken vielleicht hier, mit der freundlichen hilfe anderer gitarristen/sammler/bastler/whatever füllen kann.
aber sorry, wenn ich angeblafft oder grundlos für dumm verkauft werde, konter ich eben.


Jagmaster-Pickups haben keinen Humbucker-Rahmen. Die Pickups sind im Pickguard aufgehängt, wie bei einer Strat.


gut - ich gebe zu, das hätte ich einfach mal im netz nachschauen können. ich war in dem moment der ansicht dass ich das einfach mal so mitfragen kann, mit dem anderen kram, und das wird dann einfach so beantwortet. aber ich glaube mich hätte das als leser genauso genervt. mea culpa.


Wenn du dich auf die Fender Website begibst, wirst du feststellen: Eine Jagmaster mit Jazzmaster-PU´s gibt es ab Werk nicht.


bin ich der einzige, der schonmal eine gebrauchte gitarre gekauft hat, die seltene oder komische spezifikationen aufwies, die in keinem katalog vorkommen, und über die auch schwer infos zu kriegen sind? zuletzt so geschehen bei meinem yamaha BB-N4 - der hat 3+1-mechaniken, während man bei internetrecherche fast ausschließlich 2+2er, oder auch nur 4er findet - auch auf der herstellerwebseite.
nach deiner logik, tom, müsste ich jetzt davon ausgehen, dass es das garnicht gibt. zumindest solange ich es auf der herstellerseite nicht finde. und dass sich jemand die mühe gemacht hat einen neuen hals bzw kopfplatte mit 3+1-mechaniken zu bauen, schwarz lackiert und mit yamaha-logo. okay, wenn das deine herangehensweise ist, brauchst du für deine nachforschungen wenigstens nicht so lang - und bist nicht auf andere angewiesen. cool! ich wollte es nunmal ganz genau wissen. wenn du dich daran nicht beteiligen magst - dann lass es doch bitte einfach!


Also mit 99%iger Sicherheit ein Umbau.


auf dem stand war ich von anfang an! aber um genau diese fehlenden 1% ging es mir doch die ganze zeit!!


So, und nun gib Ruhe, zünde eine Kerze an, gleich ist 1. Advent.


du hättest dir wenigstens beim coolen letzten spruch mehr mühe geben können. das beleidigt uns nämlich beide gleichermaßen.
Verfasst am:

RE: mysteriöööse SQUIER JAGMASTER

marquis schrieb:
okay, jetzt weiß ich wieder, warum ich mich so selten in foren rumtreibe.



... jedenfalls nicht in nem Rechschreibforum ...


r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.