DAW Alternativen zu logic ?

Seite 1 von 2
Verfasst am:

DAW Alternativen zu logic ?

Hallo zusammen,

ich habe ja vor ein paar Wochen schon einmal geschrieben, dass ich mir einen neuen Rechner geholt habe (Macbook PRO, i7 Prozessor, 2,9 Ghz, 8 GB Ram, USB 3.0) und auf diesen mein "altes" Logic express aufgespielt habe.

Da funktioniert auch Alles soweit einwandfrei, auch Plug-Ins wie Guitar Rig und EZ Drummer verrichten zuverlässig ihren Dienst.

Über das Programm "logic" hört man ja in letzter Zeit viele Gerüchte. Ich arbeite gerne damit, vor allen Dingen deswegen weil es so gut mit "Garage Band" harmoniert.
Wenn ich mit einem Projekt beginne, starte ich meistens in Garage Band, da ich die Haptik des Programm einfach liebe. Ich kann da viel schneller und direkter Drums, Bass und Keyboards programmieren und sequenzieren. Das geht echt fix. Wenn ich dann ein Projekt "verfeinern" möchte, ziehe ich es mir rüber in logic und arbeite da weiter.

Nun überlege ich natürlich mir das neu logic PRO X zu laden, möchte aber vorher gerne wissen, ob es Alternativen gibt.

Gewünscht wäre:

Einfache Bedienung
Korrospondenz mit Garage Band
Gute Plug Ins für Hall Kompression
Stabilität
Sichere Zukunft am Markt bzgl Updates usw.

Vielen Dank!
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

Ich kenne mich da zu wenig aus, aber gilt da nicht der Grundsatz: Never change a running system?
Also wenn du klar kommst, warum was anderes suchen?

Grüße
Frank
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

Moin.
Ich bin vom aktuellem Logic total begeistert. Kann man prima mit arbeiten. Hier aber noch ein Vergleich von DAWs:
http://www.delamar.de/musikprogramme/daw-software-vergleich/

Ich suche übrigens eine Garageband Alternative für den PC. DAS wäre mal cool. Versuche mit Emulatoren gingen bei mir gar nicht.
Gruß
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

Ugorr schrieb:
Ich suche übrigens eine Garageband Alternative für den PC. DAS wäre mal cool. Versuche mit Emulatoren gingen bei mir gar nicht.
Gruß
Ugorr


Steinberg Sequel


Schaurig schön...

 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

Re: DAW Alternativen zu logic ?

DocBrown schrieb:
...
Wenn ich mit einem Projekt beginne, starte ich meistens in Garage Band, da ich die Haptik des Programm einfach liebe. Ich kann da viel schneller und direkter Drums, Bass und Keyboards programmieren und sequenzieren. Das geht echt fix. Wenn ich dann ein Projekt "verfeinern" möchte, ziehe ich es mir rüber in logic und arbeite da weiter. ...


Genauso mache ich das auch, aber nachdem ich kürzlich auf das neue, kostenlose GarageBand upgedated hatte, hat eben genau dieser Workflow so nicht mehr funktioniert.
Habe jetzt auch Logic Pro X.
Für mich als Gelegenheits-User ist das genial - es sieht aus wie GarageBand und integriert sich hervorragend.
Und selbst auf meinem älteren MacBook Pro mit Macvericks läuft alles total stabil.
Von mir aus klare Empfehlung!
 
Viele Grüße,
Jochen


Die "Eagles von der Pfalz":
www.sixaffair.de
www.motel-california.net
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

Ugorr schrieb:
Moin.
Ich bin vom aktuellem Logic total begeistert. Kann man prima mit arbeiten. Hier aber noch ein Vergleich von DAWs:
http://www.delamar.de/musikprogramme/daw-software-vergleich/

Ich suche übrigens eine Garageband Alternative für den PC. DAS wäre mal cool. Versuche mit Emulatoren gingen bei mir gar nicht.
Gruß
Ugorr


Hi,

10 DAWs und Samplitude Pro X nicht dabei
Ich benutze offensichtlich einen totalen Exoten.

Bin aber mehr als zufrieden.

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

Raptor schrieb:
Studio One


Mit Garageband mach ich nicht rum, aber das S1 kannst du gerne mal anschauen kommen in Siegburg ...

Aber wenn du auf Logic stehst, dann bleib doch dabei ...

Grusss

r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

Danke für eure Antworten.

Mein Finger hat ja schon "gezuckt" beim Downlaodbutton für Logic PRO X.

Ich war nur etwas irritiert aufgrund der unterschiedlichen Meldungen, was die Zukunft dieser DAW Plattform angeht.

Es war ja schon öfters die Rede davon, dass Logic "tot" sei. Keine Updates usw. mehr. Und dass es keine neuen Versionen mehr diese Programms geben soll.

Wie sieht es denn eigentlich mit dem früher so oft gelobten Protztools aus?



Ich habe das mal auf einem Rechner gesehen (MAC PRO) und konnte ein bisschen damit arbeiten und fand die Haptik einfach genial.
Aber der Preis war/ist ja nun da auch nicht zu verachten....
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

DocBrown schrieb:
... Downlaodbutton für Logic PRO X.

Ich war nur etwas irritiert aufgrund der unterschiedlichen Meldungen, was die Zukunft dieser DAW Plattform angeht.

Es war ja schon öfters die Rede davon, dass Logic "tot" sei. Keine Updates usw. mehr. Und dass es keine neuen Versionen mehr diese Programms geben soll....


DAS ist ja nun wohl eindeutig widerlegt mit LPX.

DocBrown schrieb:
Wie sieht es denn eigentlich mit dem früher so oft gelobten Protztools aus?


Ich habe das mal auf einem Rechner gesehen (MAC PRO) und konnte ein bisschen damit arbeiten und fand die Haptik einfach genial.
Aber der Preis war/ist ja nun da auch nicht zu verachten....


Ja, sehr guter Workflow für viele. Aber: immer noch recht teuer, immer noch weitgehend geschlossenes System.
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

diet schrieb:
Ugorr schrieb:
Moin.
Ich bin vom aktuellem Logic total begeistert. Kann man prima mit arbeiten. Hier aber noch ein Vergleich von DAWs:
http://www.delamar.de/musikprogramme/daw-software-vergleich/

Ich suche übrigens eine Garageband Alternative für den PC. DAS wäre mal cool. Versuche mit Emulatoren gingen bei mir gar nicht.
Gruß
Ugorr


Hi,

10 DAWs und Samplitude Pro X nicht dabei
Ich benutze offensichtlich einen totalen Exoten.

Bin aber mehr als zufrieden.



Gruß Diet


Jep, Samplitude ist irgendwie immer noch das verkannte Genie, ich benutze es auch sehr gerne.
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

selbst wenn es NIE mehr Updates für Logic Pro X geben sollte, sind die 170 Öken dafür sehr gut angelegt. Günstiger bekommst du kein vergleichbares Programm und die nächsten 5 Jahre hast du deinen Frieden....

Bedenke, da kostet fast jedes Guitar Pro, Revalver Programm schon mehr als das ganze Logic Pro und bekanntermaßen übelegt man da weniger lang sich diese Zusatzsoftwares zu kaufen, die du mit Logic ProX vielleicht gar nicht mehr brauchst.
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

Das Problem, oder was viele User irritiert oder verunsichert, ist die nicht vorhandene Kommunikation seitens Apple.
Das gehört natürlich irgendwie immer noch zum Mythos "Apple" ist aber nicht sehr hilfreich, wenn es an die Planung zukunftsreicherer Investitionen geht.

Bei Steinberg z.B. werden Updates und die Cubase/Nuendo-Roadmap in der Regel schon weit im Vorfeld kommuniziert, als User kann man also seinen Update-Plan ziemlich genau planen.
Außerdem ist nicht zu befürchten, dass Steinberg von heute auf morgen Cubase einstellt.
Bei Apple hat es dass schon öfter gegeben, dass man auch hochprofesionnelle Produkte von heute auf morgen eingestellt hat, da wäre der potentionelle "Logictod" nicht der erste in der Reihe.
Darüber hinaus hat Apple eben auch schon lange den "Pro"-User (um diesen strapazierten Terminus mal zu verwenden) längst aus dem Fokus verloren.
Waren vor 10 Jahren eben noch die KReativschaffenden in Apples Fokus, so sind das jetzt die Smartphone- Tablet- und App-Nutzer.

DocBrown schrieb:
Danke für eure Antworten.

Mein Finger hat ja schon "gezuckt" beim Downlaodbutton für Logic PRO X.

Ich war nur etwas irritiert aufgrund der unterschiedlichen Meldungen, was die Zukunft dieser DAW Plattform angeht.

Es war ja schon öfters die Rede davon, dass Logic "tot" sei. Keine Updates usw. mehr. Und dass es keine neuen Versionen mehr diese Programms geben soll.

Wie sieht es denn eigentlich mit dem früher so oft gelobten Protztools aus?



Ich habe das mal auf einem Rechner gesehen (MAC PRO) und konnte ein bisschen damit arbeiten und fand die Haptik einfach genial.
Aber der Preis war/ist ja nun da auch nicht zu verachten....
Verfasst am:

RE: DAW Alternativen zu logic ?

straycatstrat schrieb:
Das Problem, oder was viele User irritiert oder verunsichert, ist die nicht vorhandene Kommunikation seitens Apple.
Das gehört natürlich irgendwie immer noch zum Mythos "Apple" ist aber nicht sehr hilfreich, wenn es an die Planung zukunftsreicherer Investitionen geht.

Bei Steinberg z.B. werden Updates und die Cubase/Nuendo-Roadmap in der Regel schon weit im Vorfeld kommuniziert, als User kann man also seinen Update-Plan ziemlich genau planen.
Außerdem ist nicht zu befürchten, dass Steinberg von heute auf morgen Cubase einstellt.
Bei Apple hat es dass schon öfter gegeben, dass man auch hochprofesionnelle Produkte von heute auf morgen eingestellt hat, da wäre der potentionelle "Logictod" nicht der erste in der Reihe.
Darüber hinaus hat Apple eben auch schon lange den "Pro"-User (um diesen strapazierten Terminus mal zu verwenden) längst aus dem Fokus verloren.
Waren vor 10 Jahren eben noch die KReativschaffenden in Apples Fokus, so sind das jetzt die Smartphone- Tablet- und App-Nutzer.

DocBrown schrieb:
Danke für eure Antworten.

Mein Finger hat ja schon "gezuckt" beim Downlaodbutton für Logic PRO X.

Ich war nur etwas irritiert aufgrund der unterschiedlichen Meldungen, was die Zukunft dieser DAW Plattform angeht.

Es war ja schon öfters die Rede davon, dass Logic "tot" sei. Keine Updates usw. mehr. Und dass es keine neuen Versionen mehr diese Programms geben soll.

Wie sieht es denn eigentlich mit dem früher so oft gelobten Protztools aus?



Ich habe das mal auf einem Rechner gesehen (MAC PRO) und konnte ein bisschen damit arbeiten und fand die Haptik einfach genial.
Aber der Preis war/ist ja nun da auch nicht zu verachten....


Na ja, mein Lieber: Unkenrufe...

Und solange dieses von dir oben beschriebene Szenario nicht eintritt (und Logic X macht dies ja noch unwahrscheinlicher) freue ich mich an der DAW mit dem besten Preis- Leistungs- Verhältnis, auf dessen Worklflow ich mich lange eingestellt und eingelassen habe.
Umdisponieren kann man immer noch.
Und was Zukunftssicherheit angeht: es dauert nun wirklich nur einige Minuten, ein Logicproject auf Studio One zu portieren.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.