Kabelbeschriftung

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Kabelbeschriftung

Hallo!

Irgendwie nehmen die Bestände in meiner Kabelkiste laufend ab und ich mutmaße, dass ich nicht immer alles einpacke, was mir gehört - auch weil ich nicht alles als mein Eigentum identifiziere.

Zeit, die Kabel mal zu kennzeichnen. Was gibt es da für brauchbare Möglichkeiten, von farbigem Gaffa mal abgesehen, das alles verschmiert?

Nach was muss ich da suchen und wo?

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Kabelbeschriftung

Ich beschrifte immer die Stecker und Buchsen mit meinem Logo und benutze dafür permanent Marker in verschieden Farben um auch gleich die Längen dabei zu erfassen.
 
Es ist besser genossenes zu bereuen, als zu bereuen nicht genossen zu haben!

Prima GW-Deals mit Magman, Swompty, reznor, ArminT, groby, kiesellutz, Don_Mauzo, Monk, Patzwald, Bjoern, Sascha´s Strat, madler69, Gitarrenruebe, Woody
Verfasst am:

RE: Kabelbeschriftung

asatmann schrieb:
farbige Kabelbinder


das wär auch mein Tip gewesen z.B.

http://www.conrad.de/ce/de/product/540254/Standard-Kabelbinder-innenverzahnt-L-x-B-100-mm-x-25-mm-T18R-PA66-RD-C1-Farbe-Rot-100-St-HellermannTyton?ref=list


ansonsten gibt es von Neutrik noch farbige Codierringe

http://www.thomann.de/de/neutrik_bsp_gruen.htm

http://www.thomann.de/de/neutrik_pxr_6_blau.htm


die sind aber deutlich teurer , passen nur für Neutrik Stecker
und alle nachträglich damit ausrüsten wär auch ne Menge Arbeit .......


Gruß
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Kabelbeschriftung

Moin.
Ich habe Kabel, Stative und "Sonstiges" mit Nagellack markiert. Bei mir ist der Orange, hat 1,50 gekostet und der geht auch nicht so einfach ab oder ,zB bei Verkauf von Effektgeräten, zu Hause eben doch mit Aceton. Wenn man nur kleine Ringe auf die Stecker malt, bzw Punkte macht, hält der Lack ewig. Der Duokollege nutzt Lack in grün, so kann ich in der Stagebox/am Pult schon farblich sehen, wo welches Kabel herkommt.
Kabelbinder würden mich nerven, haben oft scharfe Kanten und sind im Weg.
Ein PA Verleiher hier aus der Ecke nutzt Schrumpfschlauch in verschiedenen Farben(je nach Länge) und beschriftet diesen dann. Andere haben bedruckte Klettbänder - das lohnt aber sicher nur bei ausreichender Menge.
Achtung: Markierungen nur auf die Kabelseite, die zum Pult kommt. Am Mikro oder an der Gitarre würde mich das nerven.
Gruß
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Verfasst am:

RE: Kabelbeschriftung

Komisch.

Bei mir werdens immer mehr....
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Kabelbeschriftung

auge schrieb:
Komisch.

Bei mir werdens immer mehr....


Ich weiß ja, das ihr weit genug auseinander wohnt. Auch das Gefälle spricht dagegen... wie zur Hölle kommen Ernies Kabel zu Auge?

 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Kabelbeschriftung

Nabend!

Wir haben auf der Arbeit einen DYMO Printer, der Schrumpfschlauch bedrucken kann.
Den gibt es in verschiedenen Farben. Eine sehr saubere Lösung, wie ich finde ...

EDIT:

Dieser ist es:

http://www.office-profishop.com/product_info.php?info=p20535_DYMO--RHINO--4200-Industrielles-Beschriftungsgeraet---S0955970.html
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Verfasst am:

RE: Kabelbeschriftung

Hey,

viele Veranstaltungstechnikfirmen benutzen nah am Stecker Iso/Zumpel-Band plus Schrumpfschlauch für die Längenmarkierung nach Farbcode.

Vorschlag: Du nimmst dir die komischsten Tape-Farben (sowas wie grün-gelb gestreift o.ä.) und machst jedes mal bspw. drei Ringe nebeneinander. Die Chance, das noch jemand das genauso macht ist gering, und du siehst sofort, was dein Kabel ist und was nicht.

Professioneller ist es mit den bedruckten Klettbändern. Wahrscheinlich in deiner Größenordnung bedruckt eher schwierig zu beziehen. Sind aber trotzdem gute Dinger, weil man die Kabel damit schön aufrollen und die Rolle dann zumachen kann.

----------------------------------------------------------------------------------
EDIT: Ich war gestern Abend geistig umnachtet.
Klebeband könnte dir mit Schrumpfschlauch wegschmilzen. Dann halt bunten Schrumpfschlauch (so haben es auch die oben genannten Veranstaltungstechnikfirmen, nix Klebeband, ich Eumel...) Da gibt es glaube ich nur nicht so richtig schön wiedererkennbare Farbmuster wie beim Isoband. Müsstest du halt mal ausprobieren, ob das vielleicht nicht doch geht.
 
"Ein Lothar Matthäus hat es nicht nötig, von sich in der dritten Person zu sprechen." (Lothar Matthäus auf die Frage bei einer Pressekonferenz, warum er öfter von sich in der dritten Person spreche)


Zuletzt bearbeitet von Julle am 01.04.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Kabelbeschriftung

- Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht -
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.