Meine erste Plexiglas Gitarre

Seite 1 von 2
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

Ist aber immer wieder ein Eyecatcher und für Nichtgitarristen die Erklärung,

wie eine E-Gitarre funktioniert. Wie zerbrechlich sind die Dinger eigentlich?

Gruß Peter
 
> Nothing is as it Seems <
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

Wizard schrieb:
Wie zerbrechlich sind die Dinger eigentlich?

Gruß Peter


Ich hoffe inständig, dass ich Dir die Antwort darauf nie geben kann!
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

univalve schrieb:
Ist durch daft punk wieder in.


So wie ich den Max kenne war genau DAS sein Beweggrund!

@ topic - Tatsächlich hab ich (wahrscheinlich) genau jene Gitarre mal probegespielt,
und zwar 1995 im Düsseldorfer ESP Laden in der Stresemannstr.

Der Witz ist das ich 4 Jahre später im Biergarten des Kölner Undergrounds über dieses enttäuschende
(Klang-) Erlebnis mit genau jenem Max hier gesprochen habe. Nur wird er sich wahrscheinlich kaum noch daran erinnern, gell?
 
Auch Cliff konnte es nicht verhindern
Finally its back...

>>>> The Return of the Jedi Rack <<<<
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

Piero the Guitarero schrieb:
univalve schrieb:
Ist durch daft punk wieder in.


So wie ich den Max kenne war genau DAS sein Beweggrund!

@ topic - Tatsächlich hab ich (wahrscheinlich) genau jene Gitarre mal probegespielt,
und zwar 1995 im Düsseldorfer ESP Laden in der Stresemannstr.

Der Witz ist das ich 4 Jahre später im Biergarten des Kölner Undergrounds über dieses enttäuschende
(Klang-) Erlebnis mit genau jenem Max hier gesprochen habe. Nur wird er sich wahrscheinlich kaum noch daran erinnern, gell?


Dein Gedächtnis >> mein Gedächtnis
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

Piero the Guitarero schrieb:
univalve schrieb:
Ist durch daft punk wieder in.


So wie ich den Max kenne war genau DAS sein Beweggrund!

Keine bange, mir klar. Nur reizt mich die Vorstellung grinsend damit Funk Riffs zu klopfen. Gerade bei max
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

Piero the Guitarero schrieb:
Max schrieb:
Dein Gedächtnis >> mein Gedächtnis


Ich nehm es dir nicht übel Max, ich war damals nur das Anhängsel von Katja (Szabo) aus Porz-Urbach


Das ist keine Ausrede!

Wir wissen doch,

Gitarren >> Frauen
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

W°° schrieb:
Piero the Guitarero schrieb:
[(...) über dieses enttäuschende
(Klang-) Erlebnis mit genau jenem Max hier gesprochen habe.)


Sackschwer und vollkommen matt im Ton?


Nicht schwerer als ne alte Les Paul und tonal irgendwo bei Strat mit p90 gelegen. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass sie "matt" klingt. Sie klingt halt nicht so wie man es von einer Floyd Rose bestückten Flitzefinger ESP erwarten würde.
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

Max schrieb:
W°° schrieb:
Piero the Guitarero schrieb:
[(...) über dieses enttäuschende
(Klang-) Erlebnis mit genau jenem Max hier gesprochen habe.)


Sackschwer und vollkommen matt im Ton?


Nicht schwerer als ne alte Les Paul und tonal irgendwo bei Strat mit p90 gelegen. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass sie "matt" klingt. Sie klingt halt nicht so wie man es von einer Floyd Rose bestückten Flitzefinger ESP erwarten würde.

Sorry, ich wollte Dir Deine Neuanschaffung auch nicht schlecht schreiben, Max!
Bei solchen Show-Krachern darf man auch mal an anderer Stelle Zugeständnisse machen.
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verfasst am:

Re: Meine erste Plexiglas Gitarre

Max schrieb:
Seit Monaten schon lachte sie mich bei jedem Besuch im Guitar Center in Köln an.


Die hat mich vor einiger Zeit immer mal wieder in der Bucht angelacht, und ich hab vor ein paar Tagen tatsächlich nochmal danach gesucht

Viel Spaß damit!
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

Max schrieb:
W°° schrieb:
Sackschwer und vollkommen matt im Ton?


Nicht schwerer als ne alte Les Paul und tonal irgendwo bei Strat mit p90 gelegen. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass sie "matt" klingt. Sie klingt halt nicht so wie man es von einer Floyd Rose bestückten Flitzefinger ESP erwarten würde.


Die Frage war an mich gerichtet. Ich fand sie furchtbar, ich hab sie nur elektrisch
verstärkt im Laden gespielt, über einen Fender Transistor Combo auf highgain
eingestellt. Ich fand das sie weder im Bassbereich sehr stark war, und vor allem oben rum jegliche
Höhen vermissen ließ. Selbst der Verkäufer (Pedro Nicolas) meinte damals: "Is weder Fisch noch Fleisch, näh!"

Selbst der EQ des Verstärkers stieß an seine Grenzen und ich bezweifle das man durch
Tonabnehmertausch irgendwas dran ändern würde. Zumindest nichts Weltbewegendes.
 
Auch Cliff konnte es nicht verhindern
Finally its back...

>>>> The Return of the Jedi Rack <<<<
Verfasst am:

RE: Meine erste Plexiglas Gitarre

Hab sie grad mal ne halbe Stunde gespielt.

Gitarre -> Danelectro Corned Beef -> Hughes & Kettner Warp T -> 2x12er Jet City Gehäuse bestückt mit Fane Studio 12L Speakern.

Der Cleansound ist 1A. Perkussiv und klar, hat fast schon etwas Twäng (oder wie man das auf deutsch schreibt).

Verzerrt war OK, nicht allererste Liga aber auf keinen Fall billig, matschig oder so, dass ich das Gefühl hatte bestimmte Frequenzbereiche kommen zu kurz. Dazu hatte ich auch keine Lust an der Klangregelung des Amps zu fummeln.

Alles in allem, sie wird mit mir bestimmt die ein oder andere Bühne sehen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.