Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

Hallo zusammen,

Ich würde gerne an meinem Combo ((Marshall 6101), in dem ein Speaker mit 8 Ohm eingebaut ist, eine Box ZUSÄTZLICH anschließen. Die besagte Box hat 16 Ohm.
Da das Ganze parallel betrieben wird, ergibt sich eine Impedanz von 12 Ohm.
Was wäre hier die "richtige" Einstellung, 8 oder 16 Ohm. Fehlanpassungen wären ja beides...
 
Groetjes, Olli


---------------------------------------------------------
Schwubdiwub Kartoffelsupp!
Verfasst am:

Re: Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

blowfire schrieb:
Hallo zusammen,

Ich würde gerne an meinem Combo ((Marshall 6101), in dem ein Speaker mit 8 Ohm eingebaut ist, eine Box ZUSÄTZLICH anschließen. Die besagte Box hat 16 Ohm.
Da das Ganze parallel betrieben wird, ergibt sich eine Impedanz von 12 Ohm.
Was wäre hier die "richtige" Einstellung, 8 oder 16 Ohm. Fehlanpassungen wären ja beides...


Hi,

wenn Du die Lautsprecher parallel schaltest, bekommst Du nicht 12 Ohm, sondern R = (R1*R2)/(R1+R2) = ca. 5.3 Ohm. Normalerweise wird ja davon abgeraten, Lautsprecher mit zu niedriger Impedanz anzuschließen.

EDIT: Hat der Amp ev. auch eine Einstellung für 4 Ohm?
Verfasst am:

RE: Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

Hallo!

Zusätzlich kommt der Effekt, dass der 16 Ohm Lautsprecher wenig zu hören sein wird.

Wenn Du keine 4 Ohm hast, kannst Du auf Nummer sicher gehen, wenn Du die Lautsprecher hintereinander schaltest und auf 16 Ohm stellst.

Persönlich glaube ich nicht, dass die Gefahr sehr groß ist, dass der Combo bei Parallelschaltung an Überlastung stirbt. Es kommt halt drauf an, wie knapp die Komponenten ausgelegt sind.

Zumindest kannst Du testen, ob es klanglich überhaupt Sinn macht...
 
Viele Grüsse
Ulilala
Verfasst am:

Impedanz

Ich habe auch eine ähnliche Frage- klinke mich einfach mal mit ein:
Mein Combo hat 2x12 Speaker, 8 Ohm, parallel- d.h. eine Gesamtimpedanz von 4 Ohm.
Der Amp hat die Möglichkeit eine Zusatzbox anzuschließen. Die 2x 12 er Box hat 2 x 16 Ohm, parallel, also 8 Ohm gesamt. Wie schließt man jetzt die Box an? Woher weiß ich eigentlich, ob sie parallel oder in Reihe geschaltet ist? Bei parallel, welche Ohm Zahl stellt man an dem Schalter, der beim Anschluss der externen Box angeordnet ist, dann ein (8*4/(8+4)= 2,66???)?
Verfasst am:

Re: Impedanz

Air-Mike schrieb:
Woher weiß ich eigentlich, ob sie parallel oder in Reihe geschaltet ist? Bei parallel, welche Ohm Zahl stellt man an dem Schalter, der beim Anschluss der externen Box angeordnet ist, dann ein (8*4/(8+4)= 2,66???)?


Hi,

spiel kurze die Saiten der angeschlossene Gitarre an und lass sie klingen - jetzt steckst du einen Klinkenkabel "mit ohne was dran" in die LS-Buchse: wenn der Ton weggeht und wieder da ist wenn Du den Stecker rausziehst, dann ist die Buchse seriell verdrahte. Wenn sich nix ändert ist die Buchse parallel verdrahtet. Lass den Schalter auf 4 Ohm .

Gruß
Der Nominator
Verfasst am:

RE: Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

@ Nominator: das ist ein toller Tipp zum Checken ob seriell/parallel verkabelt. Das kannte ich noch nicht, man lernt nie aus. Danke.
Verfasst am:

Re: Impedanz

Nominator schrieb:
Hi,

spiel kurze die Saiten der angeschlossene Gitarre an und lass sie klingen - jetzt steckst du einen Klinkenkabel "mit ohne was dran" in die LS-Buchse: wenn der Ton weggeht und wieder da ist wenn Du den Stecker rausziehst, dann ist die Buchse seriell verdrahte. Wenn sich nix ändert ist die Buchse parallel verdrahtet. Lass den Schalter auf 4 Ohm .

Gruß
Der Nominator


Hmm, wenn der externe Lautsprecher seriell verdrahtet ist, dann betreibe ich ihn doch im Leerlauf, sobald das Blindkabel drin ist (Lastwiderstand = unendlich)? Ich dachte, das sollte man bei Röhrenverstärkern strengstens vermeiden, weil man sonst das Schirmgitter der Röhre oder im schlimmsten Fall den Ausgangsübertrager grillen kann?
Verfasst am:

RE: Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

Ich danke für die Hilfe!

4 Ohm Anschluss habe ich dran, werde ich mal versuchen!
 
Groetjes, Olli


---------------------------------------------------------
Schwubdiwub Kartoffelsupp!
Verfasst am:

Re: Impedanz

dynakorder schrieb:
Nominator schrieb:
Hi,

spiel kurze die Saiten der angeschlossene Gitarre an und lass sie klingen - jetzt steckst du einen Klinkenkabel "mit ohne was dran" in die LS-Buchse: wenn der Ton weggeht und wieder da ist wenn Du den Stecker rausziehst, dann ist die Buchse seriell verdrahte. Wenn sich nix ändert ist die Buchse parallel verdrahtet. Lass den Schalter auf 4 Ohm .

Gruß
Der Nominator


Hmm, wenn der externe Lautsprecher seriell verdrahtet ist, dann betreibe ich ihn doch im Leerlauf, sobald das Blindkabel drin ist (Lastwiderstand = unendlich)? Ich dachte, das sollte man bei Röhrenverstärkern strengstens vermeiden, weil man sonst das Schirmgitter der Röhre oder im schlimmsten Fall den Ausgangsübertrager grillen kann?


Der Zeitfaktor ist da auch wichtig. Hier geht es ja nur um ein Ein- und Ausstecken des Klinkensteckers. Je nach Verdrahtung gibt es eine kurze Pause, oder eben nicht. Dieser kurze Anstieg der Impedanz sollte kein Problem machen. Die Röhren und der Trafo sind ja nicht aus Zucker...
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

Re: Impedanz

dynakorder schrieb:
Nominator schrieb:
Hi,

spiel kurze die Saiten der angeschlossene Gitarre an und lass sie klingen - jetzt steckst du einen Klinkenkabel "mit ohne was dran" in die LS-Buchse: wenn der Ton weggeht und wieder da ist wenn Du den Stecker rausziehst, dann ist die Buchse seriell verdrahte. Wenn sich nix ändert ist die Buchse parallel verdrahtet. Lass den Schalter auf 4 Ohm .

Gruß
Der Nominator


Hmm, wenn der externe Lautsprecher seriell verdrahtet ist, dann betreibe ich ihn doch im Leerlauf, sobald das Blindkabel drin ist (Lastwiderstand = unendlich)? Ich dachte, das sollte man bei Röhrenverstärkern strengstens vermeiden, weil man sonst das Schirmgitter der Röhre oder im schlimmsten Fall den Ausgangsübertrager grillen kann?


Hi,

man braucht ca. 1 Sekunde um festzustellen ob die Buchse seriell oder parallel verdrahtet ist. Also den Stecker nur ganz kurz rein und gleich wieder raus (hatte ich vergessen zu erwähnen) - da geht nix kaputt.

Gruß
Der Nominator
Verfasst am:

RE: Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

olerabbit schrieb:
@ Nominator: das ist ein toller Tipp zum Checken ob seriell/parallel verkabelt. Das kannte ich noch nicht, man lernt nie aus. Danke.


Hi,
nix zu danken, aber wenn Du jetzt noch verstanden hast warum das so ist, dann hast Du ne Menge gelernt...

Gruß
Der Nominator
Verfasst am:

Re: Impedanz

Nominator schrieb:
Hi,

man braucht ca. 1 Sekunde um festzustellen ob die Buchse seriell oder parallel verdrahtet ist. Also den Stecker nur ganz kurz rein und gleich wieder raus (hatte ich vergessen zu erwähnen) - da geht nix kaputt.

Gruß
Der Nominator


Ach, ok, Danke für den Hinweis, Schisser wie ich werden wohl trotzdem weiter zum Multimeter greifen..
Verfasst am:

RE: Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

Sei nur angemerkt: Der ein oder andere Combo schaltet auch den eingebauten Lautsprecher ab, wenn man eine externe Box anschließt.
Fühlt sich dann genauso an, wie seriell geschaltet, wenn man den Stecker reinsteckt.
 
Viele Grüsse
Ulilala
Verfasst am:

RE: Impedanz - wie einstellen bei Mischbestückung?

ulilala schrieb:
Sei nur angemerkt: Der ein oder andere Combo schaltet auch den eingebauten Lautsprecher ab, wenn man eine externe Box anschließt.
Fühlt sich dann genauso an, wie seriell geschaltet, wenn man den Stecker reinsteckt.


Hi,

theoretisch hast Du natürlich Recht, nur mir ist ehrlich gesagt noch nie ein ernstzunehmender Combo unter die Finger gekommen bei dem das so ist, d.h. der interne Speaker abgeschaltet wird. Hast Du mal ein Beispiel?

Gruß
Der Nominator
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.