Mustang III anfetten mit ZVEX "Super Hard On" clone?

Seite 2 von 2
Verfasst am:

RE: Mustang III anfetten mit ZVEX "Super Hard On" clone?

Heinz schrieb:
FETT ist tatsächlich nicht leicht zu definieren. Ich meinte damit wohl "durchsetzungsstark".

Ein Vergleich: oft ist meine stimme recht matt und schwach. nach intensiven logopädischen Übungen wird sie sehr resonanzreich und auch ohne Anstrengung durchsetzungsfähig. auch bei geringer Lautstärke!

so ähnlich meinte ich es mit dem verstärker: drehe ich master höher, so merkt man dem MIII die Anstrengung an: laut aber nicht souverän. Ich spielte mal einen alten yamaha transistor, der mit 50 WATT viel souveräner klang.
frohes FEST


Also ist die Antwort doch ganz einfach: Ab zum Logopäden mit dem MIII!
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Mustang III anfetten mit ZVEX "Super Hard On" clone?

Doc Line6forum schrieb:
Also ist die Antwort doch ganz einfach: Ab zum Logopäden mit dem MIII!



oder ist die lösung in dem in dem ZVEX "Super Hard On" clone zu suchen? ich habe das thema deswegen verändert, konnte es dadurch aber nicht nach vorne schieben....nun wird dies wohl klappen
Verfasst am:

RE: Mustang III anfetten mit ZVEX "Super Hard On" clone?

Logopäde ist gut!

Ich selber besitze auch einen Hard On Clone.
Mal abgesehen von dem brutalen Lautstärkegewinn, ist die Soundbereicherung
bei niedrigem Level eher subtil. Ich nutze lieber den Electro Harmonix Germanium OD.
Das Signal vor dem Amp durch einen NKT275 Transistor zu pusten, bereichert den Sound enorm. Jedenfalls, wenn der Sound wie bei mir präzisiert werden muss, bevor er einen Big Muff speist, der wiederum in einen Marshall Amp geht.
Es focussiert ihn auch, wie vom BBE Sonic Stomp berichtet, macht ihn aber auch eine Nuance dreckiger, aufmüpfiger oder wie das heißt! Ich selber brauche dieses etwas im Sound. Gerade der rotzige Grundcharakter des Marshall braucht gern etwas "Aufwertung".

Wie sich hingegen dein Fender Amp verhällt, weiß ich nicht!!!
 
ohne Gewähr
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.