Peavey Envoy 110

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Peavey Envoy 110

Hallo zusammen,

als ich noch in einer Band E-Gitarre spielte, besaß ich einen Peavey Bandit. Über diesen Amp habe ich ein Review geschrieben und mich an einer Stelle sehr geirrt: Dieser Amp ist sehr schwer, nämlich gute 20 Kilo. Schwer, unhandlich, groß - aber guter Sound, vollumfängliche Ausstattung und überraschend günstiger Preis.

In diesem Forum habe ich ein paar Mal auf dieser Erfahrung basierend den Peavey Envoy empfohlen und heute hatte ich die Möglichkeit, diesen Amp mit meinen Gitarren zu probieren.

Ich möchte mich für die Empfehlungen entschuldigen und diese widerrufen. Der Envoy ist mit großem Abstand der schlechteste Amp, an den ich mich erinnern kann. Der 10er Speaker bringt genau null an Bass und Fülle, der Sound ist knallhart und tut in den Ohren weh. Weder klingelclean noch angezerrt oder brettig habe ich auch nur einen einzigen Sound gefunden, den ich einigermaßen als annehmbar empfinden würde.

Von zehn zu vergebenden Punkten erhält dieser Amp absolut keinen.

Viele Grüße

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Peavey Envoy 110

Hi Ernie,

ich möchte meinen, als Tester bei G&B hast Du Null Chancen.

Du hättest wenigstens schreiben können, dass die Verarbeitung prima und der Preis sehr gut war, nur der Preis, nicht das Preis-Leistungs-Verhältnis.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Peavey Envoy 110

frank schrieb:
Hi Ernie,

ich möchte meinen, als Tester bei G&B hast Du Null Chancen.

Du hättest wenigstens schreiben können, dass die Verarbeitung prima und der Preis sehr gut war, nur der Preis, nicht das Preis-Leistungs-Verhältnis.


Hallo!

Bei aller Liebe habe ich versucht, etwas Gutes an diesem Amp zu finden. Der Amp ist superkompakt und wunderbar leicht - das ist positiv. Aber was nützt das? Die gesamte Serie von Peavey gefällt mir optisch ja nicht so gut, da muss man erstmal was machen. Aber selbst dann ist das Ergebnis unbefriedigend, denn wenn die Kiste einfach nach nichts klingt, bleibt das sinnlos.

Schade um die verbauten Rohstoffe!

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!


Zuletzt bearbeitet von erniecaster am 29.10.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Peavey Envoy 110

erniecaster schrieb:
Schade um die verbauten Rohstoffe!

Gruß

erniecaster



...oooch, da mach' Dir mal keine Sorgen, das sind alles recycelte Billigfernseher!

 
Gruss, tommy
Verfasst am:

Re: Peavey Envoy 110

Als G&B Autor solltest du das umformulieren:

Du wolltest sagen, dass der Amp seinen ganz eigenen Charme hat, es ist kein "Schönfärber" der es dem Spieler leicht macht, er verfolgt ein in sich stimmiges Konzept (weil alles gleich scheiße klingt), ist auf keine Stilrichtung festgelegt (klingt überall scheiße) und aufgrund seiner kompakten Größe einerseits überall einsetzbar, andererseits aber auch nach dem Gig vergleichsweise diebstahlsicher (das Ding will keiner haben wenn er es gehört hat). Er ist schnell (und lange) verstaut und verspricht eine lange Haltbarkeit (weil keine größere Abnutzung erfolgt). Fazit: unbedingt antesten.

Hört sich gut an, wenn ich so drüber nachdenke.
Verfasst am:

Re: Peavey Envoy 110

groby schrieb:
Als G&B Autor solltest du das umformulieren:

Du wolltest sagen, dass der Amp seinen ganz eigenen Charme hat, es ist kein "Schönfärber" der es dem Spieler leicht macht, er verfolgt ein in sich stimmiges Konzept (weil alles gleich scheiße klingt), ist auf keine Stilrichtung festgelegt (klingt überall scheiße) und aufgrund seiner kompakten Größe einerseits überall einsetzbar, andererseits aber auch nach dem Gig vergleichsweise diebstahlsicher (das Ding will keiner haben wenn er es gehört hat). Er ist schnell (und lange) verstaut und verspricht eine lange Haltbarkeit (weil keine größere Abnutzung erfolgt). Fazit: unbedingt antesten.

Hört sich gut an, wenn ich so drüber nachdenke.


Wunderbar, lösch die Texte in den Klammern weg, lies es Dir noch dreimal durch und dann kauf Dir einen.

Viele Grüsse,
gp
 
Früher dachte ich, dass alle Musiker nette, freundliche und intelligente Menschen sind.
Dann fing ich an, selbst Musik zu machen.
Verfasst am:

Re: Peavey Envoy 110

groby schrieb:
Als G&B Autor solltest du das umformulieren:

Du wolltest sagen, dass der Amp seinen ganz eigenen Charme hat, es ist kein "Schönfärber" der es dem Spieler leicht macht, er verfolgt ein in sich stimmiges Konzept, ist auf keine Stilrichtung festgelegt und aufgrund seiner kompakten Größe einerseits überall einsetzbar, andererseits aber auch nach dem Gig vergleichsweise diebstahlsicher. Er ist schnell verstaut und verspricht eine lange Haltbarkeit . Fazit: unbedingt antesten.

Ich denke ich leg mir so einen zu
 
Lg,
Joe


.....................................................................................................................................
One good thing about music, when it hits you, you feel no pain.
-Bob Marley
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Peavey Envoy 110

Joe schrieb:
groby schrieb:
Als G&B Autor solltest du das umformulieren:

Du wolltest sagen, dass der Amp seinen ganz eigenen Charme hat, es ist kein "Schönfärber" der es dem Spieler leicht macht, er verfolgt ein in sich stimmiges Konzept, ist auf keine Stilrichtung festgelegt und aufgrund seiner kompakten Größe einerseits überall einsetzbar, andererseits aber auch nach dem Gig vergleichsweise diebstahlsicher. Er ist schnell verstaut und verspricht eine lange Haltbarkeit . Fazit: unbedingt antesten.

Ich denke ich leg mir so einen zu


mit ner dicken Decke oder nem Flokati!!
zugedeckt klingt der doch nich übel
 
mit freundlicher Empfehlung
Verne

http://www.blues-corporation.eu
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wenns denn reicht ... Na dann.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.