DAW für Mega-Dummies !

Seite 1 von 1
Verfasst am:

DAW für Mega-Dummies !

Hallo liebe Leuz!


Ich muss da mal was fragen:

Wir, 3 Leute ohne jegliche Ahnung von Recording, möchten gerne ein neues Bandprojekt starten
und denken über folgende Möglichkeit nach:

Idee haben --> Aufnehmen(DAW) --> in eine Cloud laden (Dropbox) --> Kollege lädt runter und
bearbeitet mit selbiger DAW die Aufnahme, bzw. gibt seinen Senf dazu --> in Cloud laden -->
Kollege 3 lädt runter usw.

Leider wohnen wir alle ein paar Meter auseinander und die gemeinsamen Treffen werden zwar
stattfinden, aber wohl nicht in der Frequenz in der wir uns das wünschen!

Wir suchen eine DAW Software, die uns diese Möglichkeit ohne ein Riesenhintergrundwissen und
lange Einarbeitungszeit gibt! Es sollte sich alles einfach handeln lassen und die Qualität steht
zunächst nicht im Vordergrund! Die Musik ist wichtiger!

Ich denke da gerade schon einen Schritt weiter als die Kollegen, aber wenn man mit einer
Basis-Version, z.B. Presonus Studio One Artist beginnen würde, könnte man doch hinterher
was (fast?) professionelles draus machen!?

Vorrangig denken wir aber zunächst ans Ideen-Sammeln! Wir haben über eine kostenlose
Variante gesprochen (Audacity, MuLab, Presonus One Free), aber ich denke, für die Kollegen
ist eine Low Budget Version auch denkbar!

Hat jemand mal in der Form gearbeitet? Oder kann sich in die Situation reindenken?
Was und wie würdet Ihr das machen?


-Bedankt- im Voraus!


HP
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

Wir machen das in der Band so ähnlich.
Für den Entwurf nutzen wir GarageBand/Logic und laden das Ganze auf Dropbox hoch. So hat jeder Zugriff.

Für Windows bietet sich Audacity an, das kann schon einiges. Zudem ist es Systemübergreifend. Wenn nicht alle Windows haben, geht es ebenso mit Linzx oder Mac.

Einarbeiten in die grundlegenden Dinge der jeweiligen DAW muss man sich, da kommt man nicht drum rum. Softwaresims, Interfaces etc. gibt's im Budgetbereich genug.
 
Groetjes, Olli


---------------------------------------------------------
Schwubdiwub Kartoffelsupp!
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

Schaut euch mal www.trackfight.net an.
Ideen sammeln plus DAW - alles basic, aber alles in der Cloud.
Ableton Live unterstützt den Austausch von Projekten über die Cloud ebenfalls.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

Egal welche DAW du nimmst, wenn du Rechner <-> Cloud <-> Rechner machen willst, kommen 3 Probleme auf dich zu:
- Die Datenmenge von nem gesamten Projekt ist schnell mal richtig üppig, weil alle deine Aufnahmen , auch die die du gerade nicht im Projekt hast als wav Datei rumliegen. Da pumpst du schnell mal ein paar GB hin und her, wohl dem der eine moderne Breitbandanbindung hat.
- Die DAWs sollten wirklich identisch sein. Es hemmt den Fluss der Kreativität, wenn du das frisch runtergeladene Projekt aufmachst und erstmal feststellst, dass dein Kollege grad ein neues, geiles Plugin benutzt hat, welches du nicht hast ...
- was passiert, wenn an einem Abend 2 ocer mehr Leute dran arbeiten und am nächsten Morgen verschiedene Versionen in der Cloud rumliegen.

Kann man alles in den Gruff kriegen - aber möglicherweise sind Cloudbasierte Lösungen hilfreicher?

Grusss


r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

VIELEN DANK für die guten Tipps!


Das Angebot von Software und Interfaces kann einen ja wirklich erschlagen!

Nun kam mir noch folgender Gedanke: In welchem Format kann man denn die Dateien auf Dropbox hinterlegen?
Hat da jede Software ihren eigenen Standard?

Denn wenn man nur Dateien als Stereo-Aufnahme ablegen kann, könnte man die einzelnen Spuren ja nicht bearbeiten,
was wir uns allerdings schon wünschen würden.

Wäre nett wenn mir jemand dazu noch was sagen könnte, ansonsten springen wir jetzt ganz einfrach mal ins kalte Wasser
mit Presonus Studio One Free und der Audiobox.


Danke im Voraus!
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

ticemusic schrieb:
VIELEN DANK für die guten Tipps!


Das Angebot von Software und Interfaces kann einen ja wirklich erschlagen!

Nun kam mir noch folgender Gedanke: In welchem Format kann man denn die Dateien auf Dropbox hinterlegen?
Hat da jede Software ihren eigenen Standard?

Denn wenn man nur Dateien als Stereo-Aufnahme ablegen kann, könnte man die einzelnen Spuren ja nicht bearbeiten,
was wir uns allerdings schon wünschen würden.

Wäre nett wenn mir jemand dazu noch was sagen könnte, ansonsten springen wir jetzt ganz einfrach mal ins kalte Wasser
mit Presonus Studio One Free und der Audiobox.


Danke im Voraus!


Du kannst jedes Datei-Format in Dropbox ablegen, aber das hast Du wahrscheinlich nicht gemeint...

Entweder Du legst das komplette Projekt ab oder jeder erstellt sich in Absprache das gleiche Projekt und fügt die abgelegten Audiospuren dort dann ein. So machen wir das.
 
Groetjes, Olli


---------------------------------------------------------
Schwubdiwub Kartoffelsupp!
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

Ja, ich habe mich gefragt in welchem Dateiformat man das in Dropbox ablegen kann,
sodass der Nächste, der das dann runterlädt, nicht nur eine Stereo-Aufnahme hat,
sondern alle Spuren einzeln bearbeiten kann!?


Zusätzlich noch diese Monster-Mega-Dummie-Frage:

Wie mache ich das mit den Drums?
Ich habe hier einen Boss DR-880. Wie bekomme ich diesen denn aufgenommen?
Geht das mit der Presonus Audiobox? Oder wäre es besser ein Plugin zu nutzen?

Nochmals Danke für Euren Input!
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

Ich versteh die Aktion nicht. Ihr wollt alle zeitgleich an den Songs rumbasteln......

Wer führt dann das Endergebnis zusammen, bzw. was ist das Endergebnis?

Ich würde euch empfehlen, dass einer das Heft in der Hand hat und die Spuren bei sich sammelt. Die anderen liefern ihren Output als Wave. Für jede Spur eine Wave Datei. Alles andere macht keinen Sinn. Sind zwar große Dateimengen, aber mittels mp3 und Rückkonvertierung geht zu viel verloren.

Ich mach das momentan selber mit einem Sänger, der mir seinen Output über Dropbox als Wave Datei schickt und ich das entsprechend bei mir einbaue. Der arbeitet nicht mit der gleichen DAW. Macht aber nichts, da ich ein völlig unbearbeitetes Wave erhalte.....

Wenn ihr einen Mac habt nehmt garageband oder logic. Es gibt für 179 € nichts besseres auf dem Markt. Wenn das zu viel des guten ist und ihr eher eine "low-perfomance" haben wollt, dann nehmt eines der Freewares (kenn ich mich aber nicht aus). Am besten alle das gleiche.

Aber bedenkt, damit das ganze nicht in ein unproduktives Chaos ausartet, sollte einer die Fäden zusammenhalten. Die richtige Organisation vorab ist viel wichtiger wie die ganze Equipmentdiskussion und maßgeblicher Faktor in der Erreichung eines gemeinsamen Ziels.

Wenn ihr nur vorhabt euch kreativ auszutoben ohne konkretes Ziel einfach nur schauen was geht, dann würde ich die Ideen auf jeweils eine MP3 bündeln und rumschicken....danach kann man immer noch die guten von den schlechten trennen und das Zeugs ausarbeiten.....Ich tu mich halt mit so streng demokratischen Prozessen schwer, das jeder das gleiche macht, ich bin einer von der Sorte, Talente so einzusetzen, wie sie sich am besten entfalten können (Erziehung, Prägung, Erfahrung, Alter)....
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

Doc Line6forum schrieb:
Schaut euch mal www.trackfight.net an.
Ideen sammeln plus DAW - alles basic, aber alles in der Cloud.
...


Ciao Dottore,
hast du da eigene Erfahrungen oder mal reingeschaut?
Hört sich interessant an, aber erst mal wieder registrieren um dann festzustellen, dass es vielleicht doch nicht passt wollte ich auch nicht, daher die Frage...
 
Viele Grüße,
Jochen


Die "Eagles von der Pfalz":
www.sixaffair.de
www.motel-california.net
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

75Deluxe schrieb:
Doc Line6forum schrieb:
Schaut euch mal www.trackfight.net an.
Ideen sammeln plus DAW - alles basic, aber alles in der Cloud.
...


Ciao Dottore,
hast du da eigene Erfahrungen oder mal reingeschaut?
Hört sich interessant an, aber erst mal wieder registrieren um dann festzustellen, dass es vielleicht doch nicht passt wollte ich auch nicht, daher die Frage...


Hi Jochen,
ich bin registriert, weil ich das Startup- Projekt unterstützen wollte und habe mal spaßeshalber 'in einem Projekt herumgeklickt'
Also man kann schon arbeiten damit.
Für mehr in dieser Richtung fehlt mir aber im Moment der Wille zur Kollaboration, bzw. den hab ich ja permanent mit der Band.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: DAW für Mega-Dummies !

N'Abend allerseits!


So ... da bei mir alles immer etwas länger dauert, erst jetzt mal ein kleiner
Zwischenbericht.

Ich habe mich für die Presonus Audiobox USB entschieden, die mit Studio
One Artist 2 kam.

Nun habe ich leider keine Vergleichsmöglichkeiten, kann aber für meine
erstandenen Sachen sagen, dass sich die Hardware vollkommen problemlos
einrichten lies, genau so wie die Software, die sich dann auch ohne Weiteres
und ohne Kosten auf die neue Version 3 upgraden lies und das alles wirklich
gut funktioniert.

Meine größten Bedenken, die Drums, habe ich jetzt (einigermaßen) mit
Toontracks EZ Drummer und einer Erweiterung im Griff.
Hierzu muß man allerdings die Möglichkeit, fremde Plugins nutzen zu
können, auf der Presonus Seite freischalten (Kosten ca.€80).
Ich habe hierzu zig Fragen im I-Net gefunden aber leider keine richtige
Antwort. Eine Anfrage bei Thomann hat mir dann entscheidend weitergeholfen.

Allein die Möglichkeit die Drums so zu programmieren ist der Hammer.
Meinen Kollegen jetzt mitzuteilen, wie ich mir die Songs vorstelle, ist nun
kein Problem mehr.

Jetzt fehlt mir, dank meiner Arbeit, nur noch die Zeit, selbige mit dem
ganzen Zeugs zu verbringen. Spass ist nun auch beim Recording
"vorprogrammiert".


Ich danke Euch nochmal für die Tipps! Als Einsteiger in diese Materie war
jeder Eurer Beiträge hilfreich!


Wünsche Euch ein angenehmes Wochenende



HaPe
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.