Tascam DP008

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Tascam DP008

Hallo

Ich nehme seit ca. einem Jahr mit dem Tascam DP008 auf und bin mit der Bedienung/ den Möglichkeiten eigentlich auch echt zufrieden.
Siehe hier: http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/tascam-pocketstudio-dp-008.html


Nur finde ich, dass der Sound teilweise etwas dünn klingt.
Insgesamt könnte einfach mehr Volumen da sein.

Nun zu meiner Frage:
Wenn ich ein externes Mikrofon anschließen würde, ab welcher Preiskategorie würde ich da wirklich ´nen Unterschied zu den Internen merken? Ich möchte eben nicht Unsummen an Geld ausgeben.
Ich dachte an ca. 50 Euro für ein Mikrofon, siehe hier:
http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc400_grossmembranmikro.htm
Da steht in der Beschreibung "höhenlastig". Genau das hätte ich nicht so gerne.

Und wenn, dann müsste es auch Mikro sein, das auf dem Tisch steht.
Das Gerät hat ja 2 Mikrofone, also Stereosound. Wenn ich dann nur eines anschließen würde, hätte ich ja nur Mono??? Müsste ich dann deshalb 2 Mikrofone anschließen?
Und es müsste eines sein, mit dem ich Gitarre und Gesang aufnehmen kann.
Sorry für die Fragerei, aber ich bin in der Aufnahmetechnik noch ein Neuling.

Bzw. gibt es ein Aufnahmegerät, das hochwertiger als meines ist und bessere interne Mikrofone hat, aber nicht gleich Unsummen verschlingt?
Wobei ich ansonsten mit dem Gerät schon sehr zufrieden bin.
Es kann genau die Dinge, die ich von solch einem Gerät verlange. Super Größe, top Bedienung/Möglichkeiten, rauschfreier Klang und interne Mikrofone.

Ich hoffe, das war so einigermaßen verständlich.
Gruß Andi


Zuletzt bearbeitet von Michael Knight am 08.04.2015, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Tascam DP008

Michael Knight schrieb:
Nur finde ich, dass der Sound teilweise etwas dünn klingt.
Insgesamt könnte einfach mehr Volumen da sein.


Was nimmst Du auf?
Wie nimmst Du es auf?

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Um es genau zu beschreiben:
Ich schreibe eigene Songs auf der Akustikgitarre, teilweise mit 4 - 6 Spuren.
Ich stell das Aufnahmegerät auf den Couchtisch, setze mich auf´s Sofa und spiele ca. 30 - 50 cm entfernt von den Mikrofonen.

Den Gesang nehme ich hinterher teilweise genauso auf, oder stehend mit dem Mund direkt vor den Mikrofonen, wobei da teilweise dann die S Laute etwas zu stark sind.
Das lässt sich aber folgendermaßen beheben:
Wenn ich etwas über die Mikrofone singe, d.h. das Gerät ein paar cm unter meiner Mundhöhe platziere, hab ich das Problem eher nicht.


Dieses hier wird bei ebay immer wieder angeboten und in verschiedenen Tests gelobt. Wäre das was für mich?
http://www.thomann.de/de/rode_nt1a_complete_vocal_recording.htm


Ich hab eben schon ein Beyerdynamic Opus 29s probiert und das rauscht mehr, als die internen Mikrofone.


Zuletzt bearbeitet von Michael Knight am 08.04.2015, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Hallo Andi,

mein Tipp: Geh mit der Gitarre wesentlich näher ans Mikro und kauf Dir'n Poppschutz fürs Singen; für diese Anwendungen sind die internen Mikros absolut okay. Der Rest ist später EQing.

Mit dem genannten Mikro dürftest Du allerdings bessere Ergebnisse erzielen können (Geisterernährung nicht vergessen!!!); wenn es das Budget hergibt: Go for it!

Lieben Gruß und viel Spaß beim Aufnehmen,

Batz.
 
EGAL, WIE DICHT DU BIST - GOETHE WAR DICHTER!
Verfasst am:

Re: Tascam DP008

Michael Knight schrieb:
Bzw. gibt es ein Aufnahmegerät, das hochwertiger als meines ist und bessere interne Mikrofone hat, aber nicht gleich Unsummen verschlingt?
Wobei ich ansonsten mit dem Gerät schon sehr zufrieden bin.
Es kann genau die Dinge, die ich von solch einem Gerät verlange. Super Größe, top Bedienung/Möglichkeiten, rauschfreier Klang und interne Mikrofone.


Ich würde in dem Fall auf jeden Fall bei dem Tascam bleiben.
Du kennst es, weißt, wie es funktioniert und bist grundsätzlich zufrieden.

Zu Deiner Mikrofon-Frage, in dem Tascam, das insgesamt rund um 200-250 Euro kostet kann nur ein Bruchteil des Preises auf die Mikros entfallen,
daher wird es keiner Riesensummen bedürfen, bessere Mikros zu kaufen.
Wenn Du Stereo aufnehmen willst, brauchst du zwei Mikros,
und dann auch zwei Mikrofonständer oder einen Mikrofonständer und eine Stereoschiene.
Wie Du die Mikrofone am besten vor der Gitarre platzierst, wirst du ausprobieren müssen, die Mic-Position hat einen Rieseneinfluss auf den Sound.
Das Tascam hat kein Gewinde für einen Mikrofonständer, deshalb lässt sich damit allein nicht viel erreichen.
In Deinem Budget ist z.B. das hier:
http://www.thomann.de/de/the_tbone_em700_stereoset.htm
Da ist eine Stereoschiene mit dabei, du brauchst dann nur noch einen Mic-Ständer.
Das sollte eine Verbesserung über die internen Mikrofone darstellen, singen kannst Du über eines der Mikrofone auch, Stimmaufnahmen würde ich immer mono machen.
Wenn Du mit dem Gesangssound der tbones nicht zufrieden bist, kannst Du noch über ein dynamisches Gesangsmikro nachdenken, dann liegst Du preislich immer noch unter dem Røde...

Das Røde dürfte in Sachen Stimmaufnahme wohl besser klingen, kann aber die Gitarre auch nur mono. Das aber auch bestimmt nicht schlecht.
Musik machen kann man mit beiden Lösungen.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Vielen Dank für die Antworten.

Ich werde versuchshalber mal das Rode NT1 bei ebay ersteigern, wenn es denn nicht so teuer wird. Irgendwie muss ich ja anfangen.
Wenn es mir doch nicht gefällt, bzw. ich keinen Unterschied höre, dann verkauf ich es eben wieder.

Ich weiß ja auch gar nicht, ob 1 externes Mikro nicht auch reichen würde?
Die beiden internen beim Tascam sind ja auch nur ca. 10 cm auseinander.
Da hab ich auch bestimmt nicht so den Stereoeffekt, denke ich.


Vor 3 Jahren hab ich mit dem Tascam Dr07 angefangen, dann das Tascam Dr40. Beide rauschten echt sehr stark und es war nur eine Overdubbingaufnahme möglich, die sich mit jeder weiteren Aufnahme um einiges verschlechterte.
Seit ich das Tascam DP008 habe, bin ich echt total zufrieden.

Nur im Vergleich zu professionellen Aufnahmen hört man halt schon die fehlende Dynamik. Ich weiß, das werde ich mit dem Tascam wohl nie erreichen, aber vielleicht einen weiteren Schritt in die richtige Richtung.

Ansonsten kann ich das Gerät echt sehr empfehlen.


Gruß und danke nochmals für die Antworten.
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Hallo Michael,
Die beiden internen (Mikros A.d.R.) beim Tascam sind ja auch nur ca. 10 cm auseinander.
Da hab ich auch bestimmt nicht so den Stereoeffekt, denke ich.

... hm, darf ich fragen wie weit deine Ohren auseinander sind...
ne ne, je nach Ausrichtung der Mikrofone kann man tolle Stereoaufnahmen machen, - das hat mit dem Abstand der Mikros nur bedingt etwas zu tun.
Kuck mal z.B. hier: http://www.patrickstolcz.de/index.php/klassikaufnahme/ueberblick-stereomikrofonie

Das NT1 habe ich auch hier herum kullern .. das Ding ist für das Geld OK.
Für deine Zwecke würde ich vielleicht mal ein AKG C1000 testen, - die schwimmen auch recht oft in der Bucht herum und sind etwas unkomplizierter in der Handhabung...

Gruß
Sepp
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Hi, ich werfe mal das Rode M3 in die Runde. Sehr günstig, kann sich die Phantomspeisung von einer Bakterie holen und klingt mit Stimme und Akustikgitarre sehr okay.
 
Dran denken: Für jedes Let It Be gibt es auch ein Ob-La-Di, Ob-La-Da

prima Deals mit bushy, Sascha's Strat, 12moons, mr335, eltopo, nOlimit, Schrabbelmann, muelrich und JohnnyT
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Du könntest die Spur auch doppeln, sie rechts und links setzen, die eine Spur mit Hall die andere ohne, die Spuren etwas unterschiedlich mixen. Ob das mit dem Tascam geht, weiss ich jetzt nicht, auf dem Rechner mit DAW geht das, aber nun, echtes Stereo ist es dann wohl nicht (möchte man meinen), ist aber eine gute und billige Lösung.
Wenn Du die eine Spur von beiden dann auch noch geringfügig verschiebst (ganz minimal), hast Du auch einen größeren Raum- Effekt, muss man bisserl fummeln.
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Danke für eure Tipps.
Tascam ist das möglich mit den einzelnen Spuren, doppeln, hier Hall oder da Hall usw.


Ich habe mit jetzt bei ebay das Rode NT2a bestellt. Ich habs sehr günstig bekommen. Dazu noch günstig ne Spinne mit Popschutz.

Laut Tests soll das ja top für sein Geld sein.
Ich berichte wieder, wenn ich alles getestet habe.

Gruß Andi
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Hallo

Nun habe ich mehrere Dinge mit dem Mikro (Rode NT2a) aufgenommen und bin schon begeistert.
Ich bin ja Neuling, was die Mikrofontechnik anbelangt.
Bei Ebay hab ich das Mikro für 95 Euro gekauft und ne neue Spinne inkl. Poppschutz dazu.

Das ist schon ein riesen Unterschied zu den internen Mikros des Tascam.
Den Klang des Rode würde ich schon als angenehm warm bezeichnen.
Außerdem hört man hier viel mehr Dynamik, als bei den internen.
Wenn ich gewusst hätte, dass das so ein Unterschied ist, hätte ich von Anfang an ein exteres Mikro gekauft.
Nur meine ich, dass ich keinen Unterschied höre, wenn ich den Poppschutz davor habe. D.h. die S Laute sind gleich hörbar und die T und P Laute höre ich meiner Meinung nach genauso.
Mach ich da was falsch?

Was mich im Moment stört, dass ich nicht einfach die Spinne auf den Tisch stellen kann, da man ja unten das Kabel anschließen muss und dafür kein Platz ist.
Da muss ich dann wohl nen Mikroständer nehmen.
Bisher hab ich mit solchen Dingen noch keine Erfahrung, daher die Fragerei.

Gruß Andi
Verfasst am:

RE: Tascam DP008

Nun möchte ich mit dem DP008 Songs in Audacity bearbeiten.
Wenn ich aber den DP008 an den PC anschließe, sehe ich da nichts in dem Ordner. Der ist einfach ganz leer.

Ich hatte mir das so einfach vorgestellt, dass ich die Spuren einfach einzeln in Audacity reinziehen kann usw.

Das Problem ist, dass ich null Erfahrung mit der Bearbeitung von Songs habe.
Bisher schließe ich das Tascam über den Kopfhörerausgang an den PC an und nehme das Aufgenommene mit einem Audiorecorder am PC auf.

Gruß Andi
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.