Rio Palisander Cites Gutachten

Seite 1 von 3
Verfasst am:

Rio Palisander Cites Gutachten

Tach zusammen,

gibt im Raum Köln irgendwen, der Cites Gutachten für alte Gitarren erstellen kann und wenn ja, was sowas kostet?

Danke
Gruß
.Gurki
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Django Telemaster schrieb:
Kannst du selbst beantragen beim BfN.


Klingt interessant. Hast Du dazu mehr Infos?
Ich habe nur das hier gefunden:
https://www.bfn.de/0305_musikinstrument-bescheinig.html

Das scheint aber was anderes zu sein, da kommerzielle Nutzung und Verkauf ausgeschlossen sind.
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Hi, frag doch mal bei Ralf Reichen (Tonehunter) nach. Der wird sicherlich jemanden kennen. Das Problem mit CITES ist, dass sich das betreffende Instrument nachweislich vor dem Jahr 1992 in der EU befunden haben muss. Siehe auch Punkt 3. dieser interessanten Website:

http://www.rio-palisander.de

Kennst Du womöglich schon, aber für den ein oder anderen Mitleser interessant.
 
Beste Grüße, Roger

...bye by DR Z...
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Wenn sich in DE jemand mit dem Thema auskennt, das ist das Thomas Weilbier vom No1 aus HH.
Bei dem habe ich seinerzeit meine olle Paula gekauft, und der hat mir, als das Cites-Thema Jahre später brisant wurde, die Sache schnell und kompetent abgewickelt.
Der ist da tagtäglich mit dem Thema beschäftigt und auch gut vernetzt.
Der kann Dir sicher weiterhelfen, ich habe ihn als netten und kompetenten Fachmann kennen- und schätzen gelernt.

Nachfragen könnte man auch nochmal - weil auch gut vernetzt - beim Detlef Alder vom Guitarpoint Maintal.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

gitarrenruebe schrieb:
das Cites-Thema Jahre später brisant wurde, die


Ist das Thema wirklich brisant oder ist das bloss so ein Medienhype und real passiert da nie nix?
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Hallo,

ein Sammler hat mal gejammert, dass alles so kompliziert geworden ist und keiner mehr kaufen will. Wahrheitsgehalt?

Gruß

e.
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

erniecaster schrieb:
Hallo,

ein Sammler hat mal gejammert, dass alles so kompliziert geworden ist und keiner mehr kaufen will. Wahrheitsgehalt?

Gruß

e.


Ein Sammler müsste über diesen Sachverhalt eigentlich froh sein
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Schnabelrock schrieb:
gitarrenruebe schrieb:
das Cites-Thema Jahre später brisant wurde, die


Ist das Thema wirklich brisant oder ist das bloss so ein Medienhype und real passiert da nie nix?


Ich kenn hier im Süden eine Band aus der Schweiz die NICHT mehr nach Deutschland zum Spielen kommen weil der Klampfer Angst hat das die
deutsche "Rio"-Polizei mit der Kettensäge zuschlägt oder das SEK morgens
um 06:00 das Hotel stürmt.

Ein hiessiger Konzertveranstalter hat mir berichtet das auch wenigstens 2
US-Klampfer (wohl bekannte Namen) Deuschland ab diesem Irrsinn nicht
mehr bespielen resp. vor 2 oder 3 Jahren sogar eine Tour abgesagt haben...
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

FreiBlues schrieb:
Ein hiessiger Konzertveranstalter hat mir berichtet das auch wenigstens 2
US-Klampfer (wohl bekannte Namen) Deuschland ab diesem Irrsinn nicht
mehr bespielen resp. vor 2 oder 3 Jahren sogar eine Tour abgesagt haben...

Also, wenn das nicht vollkommener Blödsinn ist, dann müsste in dieser Aussage "Deutschland" schon durch "Europa" ersetzt werden.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

FreiBlues schrieb:
Ich kenn hier im Süden eine Band aus der Schweiz die NICHT mehr nach Deutschland zum Spielen kommen weil der Klampfer Angst hat das die
deutsche "Rio"-Polizei mit der Kettensäge zuschlägt oder das SEK morgens
um 06:00 das Hotel stürmt.


Jaja, aus demselben Grund haben wir auch unsere Stadientour mit AC/DC als Vorband auf Eis gelegt. Zumal wir keine Ersatzinstrumente haben bzw. uns keine leisten können. Angus Young auch nicht.

Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Banger schrieb:
Also, wenn das nicht vollkommener Blödsinn ist, dann müsste in dieser Aussage "Deutschland" schon durch "Europa" ersetzt werden. :roll:


Vielleicht gelten die deutschen Grenzbeamten auch nur als besonders gründlich bzw. buchstabengetreu und daher innerhalb Europas als besonders gefährlich.

Wobei ich das ganze Gekreische von Sammlern und dergl. nicht verstehe. Wenn die ein angeblich wertvolles altes Original haben, dann dürfte man mit etwas Aufwand an diesem Original doch auch Alter und Handelsfähigkeit (und wert-hebend die Echtheit des Gegenstandes) zertifizieren lassen können.
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Rein rechtlich gesehen müsste es "EU" heissen, aber Deutschland ist nun mal der grösste Musikinstrumentenmarkt in der EU, von dem her hat das schon seinen Grund, weshalb man hier genauer hinschaut.
Dann haben PRS und Gibson Riogriffbretter verbaut und in die EU eingeführt, obwohl sie genau wissen, dass das verboten ist. Gibson hat zudem über einen deutschen Holzhändler verbotenes Holz bezogen, was die Behörden sensibilisiert hat.

Vorher hat dieses Thema bei Gitarren niemanden interessiert.


Gurkenpflücker schrieb:
Django Telemaster schrieb:
Kannst du selbst beantragen beim BfN.


Klingt interessant. Hast Du dazu mehr Infos?
Ich habe nur das hier gefunden:
https://www.bfn.de/0305_musikinstrument-bescheinig.html

Das scheint aber was anderes zu sein, da kommerzielle Nutzung und Verkauf ausgeschlossen sind.


Du brauchst ein Blatt, worauf die Identität der Gitarre festgehalten ist mit einem Stempel vom BfN drauf. Was anderes haben die Händler auch nicht. Offiziell müsste das die Vermarktungsbescheinigung sein. Möglicherweise sagt das BfN "geben wir nur für Händler raus" weils weniger Arbeit macht. Ausprobieren.
Wenn noch eine Quittung von Annodunnemal dabei ist mit Hersteller, SNr wirds vermutlich noch leichter.
Falls du eine Gitarre in den USA kaufen willst, brauchst du eine Einfuhrgenehmigung, die du vorm Kauf stellen musst, ansonsten nimmt der Zoll dir das Ding am Flughafen schon wieder weg. Wenn ich das richtig verstanden habe, müsste die Einfuhr für private Nutzung möglich sein, kommerziell geht das auf jeden Fall nicht. Genaueres müsste man beim BfN erfragen.
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Django Telemaster schrieb:
Du brauchst ein Blatt, worauf die Identität der Gitarre festgehalten ist mit einem Stempel vom BfN drauf. Was anderes haben die Händler auch nicht. Offiziell müsste das die Vermarktungsbescheinigung sein. Möglicherweise sagt das BfN "geben wir nur für Händler raus" weils weniger Arbeit macht. Ausprobieren.
Wenn noch eine Quittung von Annodunnemal dabei ist mit Hersteller, SNr wirds vermutlich noch leichter.
Falls du eine Gitarre in den USA kaufen willst, brauchst du eine Einfuhrgenehmigung, die du vorm Kauf stellen musst, ansonsten nimmt der Zoll dir das Ding am Flughafen schon wieder weg. Wenn ich das richtig verstanden habe, müsste die Einfuhr für private Nutzung möglich sein, kommerziell geht das auf jeden Fall nicht. Genaueres müsste man beim BfN erfragen.


Ok, danke.
Was mache ich denn z.B. mit Gitarren, die ich mehr oder weniger lang besitze, mal privat von irgendwem gekauft habe und nichts irgendwie nachweisen kann... die halt einfach da sind?

Ich hab' z.B. ein zwei ältere Gitarren, von denen ich mir nicht sicher bin, ob Rio verbaut ist. Könnte sein, Wenn man nach den gängigen Jahren und der einschlägigen Beschreibungen der Holzstrukturen geht ist das aber eher unwahrscheinlich. Sieht deutlich indisch aus.

Ich habe aber auch eine, von der ich mir ziemlich sicher bin dass es ein Rio Griffbrett sein müsste. Vom Alter und der Holzstruktur her passt das jedenfalls. Die habe ich vor etwa 2 Jahren bei Ebay gekauft, beim Zoll ausgepackt und gezeigt, Alter und Hersteller standen ja auch im Auktionsbeleg etc. Da hat keiner gefragt, und seitdem Spiele ich das Ding live und im Studio und so...

Klar, würde mich das interessieren, das zu offizialisieren. Ich frage mich aber ganz ernsthaft, was und wie da was in der Praxis passieren kann.

Muss ich befürchten, dass aus dem Publikum mitten im Solo einer brüllt "Alter ... Rio Griffbrett ... die Klampfe ist beschlagnahmt!!"
Oder kommt beim Soundchek ein Mann vom Zoll mit einem Sachverständigen im Schlepp vorbei und macht Routinekontrollen im Instrumentenrack? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, wie das von Statten geht.

Hat hier irgendwer da konkrete Erfahrungswerte bzw. schon mal echten Ärger deswegen gehabt?
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

Gurkenpflücker schrieb:
Hat hier irgendwer da konkrete Erfahrungswerte bzw. schon mal echten Ärger deswegen gehabt?

Ruf mal Thomas Weilbier, No1 HH, an. Schildere ihm Deine Situation.
Könnte Dich weiterbringen.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Rio Palisander Cites Gutachten

gitarrenruebe schrieb:
Gurkenpflücker schrieb:
Hat hier irgendwer da konkrete Erfahrungswerte bzw. schon mal echten Ärger deswegen gehabt?

Ruf mal Thomas Weilbier, No1 HH, an. Schildere ihm Deine Situation.
Könnte Dich weiterbringen.


Und poste bitte die Antwort. Würde mich auch mal interessieren.
 
Beste Grüße, Roger

...bye by DR Z...
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.