Cleanbooster E-Git.

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Cleanbooster E-Git.

Hallo,
ich suche einen klangneutralen Cleanbooster. Der soll also das Signal nur anheben und den Sound nicht verfärben. Den U.Pipper Kolumne aus G&B habe ich schon gelesen. Hat jemand Erfahrungen?
Gruss
P.
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Ich nehm den MXR Micro Amp dafür. Ob der jetzt 100% klangneutral ist weiß ich nicht.
Zur Zeit habe ich noch den TC Spark Booster hier, der hat einiges an Einstellungsmöglichkeiten,
so dass man ihn bestimmt auch neutral bekommt. Ist mir aber zuviel Fummelei.
Denke der geht bald wieder.

Grüße,
Reinhard
 
God gave Rock 'n' Roll to you....
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Mein Favorit für diese Zwecke ist der Lehle Sunday Driver (SW). Hab ich schon ewig auf dem Board, ist auch noch ein sehr guter Buffer. Zwar nicht günstig, aber absolut bezahlbar. Und das bei sehr solider deutscher Qualität.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Der ZVex Super Hard On kann das und man muss nicht schrauben, da nur ein Regler da ist.

Edith: In diesem Fall klingt (für meine zarten Öhrchen) übrigens auch der äusserst günstige Bausatz vom Musikding absolut identisch! Was bei vielen anderen Bausätzen leider nicht der Fall ist.
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Tube Amp Doctor - RangeKing.

Der macht das bei mir seit Jahren. Mit dem "Balls"-Regler kann man den Ton anpassen, damit es wirklich nur lauter und nicht anders ist.
 
"Wir essen jetzt Opa!" - Interpunktion rettet Leben!
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Hallo,

mal eine These: Es gibt keine klangneutralen Booster.

Fletschermansen ist dagegen und wenn die Vorstufe des Amps noch zerrt, dann ist mit klangneutral eh Essig.

Ich sag schon wieder GE7. Sollte man einfach zuhause haben.

Gruß

e.
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Wie erniecaster bereits pausenlos schreibt, der GE7 ist eine Allzweckwaffe.

Falls der zu billig ist, zu viele Regler oder zu wenig Mojo hat: der neutralste Clean Booster (von 0 bis 20db), denn ich kenne, ist der MXR MC-401 Custom Audio Electronics Booster.
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Dave Sustain schrieb:
Falls der zu billig ist, zu viele Regler oder zu wenig Mojo hat: der neutralste Clean Booster (von 0 bis 20db), denn ich kenne, ist der MXR MC-401 Custom Audio Electronics Booster.


Echt?

Ich finde den überhaupt nicht neutral. Das kann man durchhaus gut finden aber neutral fände ich echt was anderes.

Ich verstehe den Sinn eines unbedingt neutralen Boosters aber nicht. Lauter ist zwangsläufig anders. Nicht nur wegen lauter im Ohr und damit anders wahrgenommen, sondern auch weil nachfolgende Komponenten anders angefahren werden und weil der nun lautere Sound ohnehin eine andere Aufgabe im Bandsound hat als der Normalpegel.

Es macht für mich mehr Sinn, sich etwas hier passendes zuzulegen, ohne sklavisch an so etwas wie Reinheit oder Neutralität denken zu müssen.
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

groby schrieb:
Echt?


Kommt drauf an. Leider schreibt der Frager ja nicht, wozu er ihn braucht.

Vor einem Amp oder vor anderen Pedalen gibt es nix neutrales, weil es den Sound immer irgendwie ändert. Je nachdem wie der Amp oder das Pedal darauf reagiert.

Ich hatte vor einigen Jahren ewig einen Booster gesucht, der mir in einem ungebufferten Amp-Loop neutral die Lautstärke aufholt und zig Kram probiert. Der 401 war dabei der Gewinner.

Aber wie gesagt, alles subjektiv. Deshalb schrieb ich ja bewusst "den ich kenne".
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

erniecaster schrieb:
Hallo,
mal eine These: Es gibt keine klangneutralen Booster.
Fletschermansen ist dagegen und wenn die Vorstufe des Amps noch zerrt, dann ist mit klangneutral eh Essig.


Das sehe ich auch so, entsprechend verstehe ich Frage und Tipps so, dass einfach keine vorsätzliche Klangverbiegung Richtung Fender oder Marshall oder Overdrive Soundso das Thema ist.
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

erniecaster schrieb:
Hallo,

mal eine These: Es gibt keine klangneutralen Booster.

Fletschermansen ist dagegen und wenn die Vorstufe des Amps noch zerrt, dann ist mit klangneutral eh Essig.

Wie heisst das Thema?
Cleanbooster
Der Booster ist dann Klangneutral, wenn er den Klang nicht ändert. So einfach ist das. Was danach passiert ist doch völlig wurscht.

So ein Teil, z.B. MicroAmp, ist ganz praktisch, wenn man den Clean-Sound ein bisschen "andicken" und ein wenig mehr Dynamik haben will.
Hab den MicroAmp wieder vertickt, weil die Klangneutralität nicht so mein Ding war.
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Tach!

Ich hab gerade den "Das Lineal"-Booster vom Musikding zusammengebaut und finde den gerade sehr angenehm. Und sehr günstig. Und Spaß beim Zusammenbauen hat man auch noch! Ich hab gleich das Tremolo geordert...

Beste Grüße,
Jab
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Django Telemaster schrieb:
Der Booster ist dann Klangneutral, wenn er den Klang nicht ändert. So einfach ist das.


So einfach ist es natürlich nicht, weil sich die Wahrnehmung des geboosteten Klangs eben ändert. Die Zeit bleibt ja auch nicht stehen, nur weil Du Deine Uhr nicht aufziehst.


Zuletzt bearbeitet von Schnabelrock am 05.03.2016, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

Django Telemaster schrieb:
Wie heisst das Thema?
Cleanbooster
Der Booster ist dann Klangneutral, wenn er den Klang nicht ändert. So einfach ist das. Was danach passiert ist doch völlig wurscht.


Das stimmt nur für den idealen (???) Fall einer neutral reagierenden (Transistor-)Vorstufe mit reichlich Headroom. Was "danach" passiert, ist nicht wurscht - was schon mehrfach richtig festgestellt wurde.

Schnabelrock schrieb:
So einfach ist es natürlich nicht, weil sich die Wahrnehmung des geboosteten Klangs eben ändert.


Nicht nur die Wahrnehmung ... wenn du eine Röhrenvorstufe linear boostest und die Verzerrung / Kompression bewegst, reagiert sie nicht linear. Soviel zum Sound.

Hinzu kommt noch, dass sich, sobald man die Vorstufe in die Kompression treibt, der Pegel sich eben NICHT linear erhöhen lässt.

Im Allgemeinen kann man an die Idee des klangneutralen Boostens einen Haken machen. Ein schaltbares Mastervolume wäre da schon eher was (wobei auch die nie nie nie klangneutral sind).[/quote]
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Cleanbooster E-Git.

ferdi schrieb:
Ein schaltbares Mastervolume wäre da schon eher was (wobei auch die nie nie nie klangneutral sind).


Eben. Was ich sagen will: Der "Klang" ist von der Lautstärke nie klar zu trennen. Dafür ist die Schnittmenge beider zu gross, sobald die Schallwellen den Menschen erreichen. Es hat eben auch etwas mit dieser Rezeption zu tun. Vor allem damit.

Dazu kommen natürlich noch die rein elektrophysikalischen Vorgänge in den Geräten. Aber selbst, wenn man die als absolut linear/neutral unterstellen würde ... s. o.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.