Bandwettbewerb gewonnen *freu*

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Bandwettbewerb gewonnen *freu*

Liebe Foristen,

ich darf stolz verkünden, dass wir, Jonny Comets & the Rockets letzten Samstag den Rockabilly Rumble Award in der Pullman City gewonnen haben.

Das besondere an Jonny Comets & the Rockets ist, dass wir seit 2016 einen Bläsersatz bestehend aus Tenorsax, Baritonsax (Ich) und Trompete haben. Ich habe begonnen die Bläserarrangements selber zu schreiben und wir werden dieses Konzept weiter verfolgen. Das Arrangieren ist für mich völliges Neuland aber es macht Spass auch mal Noten zu schreiben.

Bewusst haben wir keinen klassischen Bläsersatz eingesetzt (Tr, Tb, Ts) sondern das Baritonsax genommen und auch so eingesetzt wie es das braucht als Akzent. Das dürfte gut ankommen.

Unser Sänger und Gitarrist Hannes spielt eine sehr authentische Rockabilly Gitarre und sowieso Gretsches . Wems gefällt kann ja auf der HP mal reinhören. Allerdings gibt es noch keine Aufnahmen als Sextett.

http://www.the-rockets.at/on/



LG
Auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Bandwettbewerb gewonnen *freu*

wow + Glückwunsch
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Bandwettbewerb gewonnen *freu*

Ja, auch herzlichen Glückwunsch!

Rock`n Roll will never die.
Genau!
Verfasst am:

RE: Bandwettbewerb gewonnen *freu*

Sehr schön!
Wie fühlt sich das als Saxofonist/Gitarrist in einer Band an, in der man nicht selbst Gitarre spielt?
Denkst du manchmal: 'Das müsste anders?'
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Bandwettbewerb gewonnen *freu*

Moin allerseits,

und Glückwunsch Christian! Coole Sache!


Doc Line6forum schrieb:
Sehr schön!
Wie fühlt sich das als Saxofonist/Gitarrist in einer Band an, in der man nicht selbst Gitarre spielt?
Denkst du manchmal: 'Das müsste anders?'


Du, das geht mir auch als Bassist so (ich bin ja erst vor 3-4 Jahren nach 30 Jahren Gitarre als Bassist bei einer Band eingestiegen).
Natürlich denke ich manchmal "würde ich anders spielen", aber unser einer Gitarrist war früher unser Bassist und dem geht es umgekehrt genauso mit mir am Bass...
Manche Sachen gefallen mir auch besser weil unsere beiden Gitarreros einen ganz anderen Stil haben als ich und diverse Sachen einfach besser hinbekommen als ich es jemals könnte.

Man muss sich halt bremsen dass man nicht ständig Vorschläge macht "spiel doch mal so oder so...", würde man ja selbst auch nicht gerne hören. Aber da hab ich mittlerweile überhaupt keine Impulse mehr da was zu sagen. Ich konzentriere mich auf meinen Bass und geniesse ansonsten die Gesamtband.

Wär aber interessant zu wissen was andere so für Erfahrungen damit haben.

Gruss

Michael
 
Die Gewohnheit ist der Sieg der Zeit über den Willen!
Verfasst am:

RE: Bandwettbewerb gewonnen *freu*

Doc Line6forum schrieb:
Sehr schön!
Wie fühlt sich das als Saxofonist/Gitarrist in einer Band an, in der man nicht selbst Gitarre spielt?
Denkst du manchmal: 'Das müsste anders?'


Interessante Frage.
Da ich für den Bläsersatz in Summe hauptverantwortlich bin (Musiker checken, arrangieren, einstudieren) bin ich recht gut ausgelastet.
Der Hannes (Gitarrist) spielt einen Gitarrenstil den ich so überhaupt nicht spielen kann. Brian Setzer artig. Daher kommt der Gedanke wie ich das anders machen würde gar nicht auf.

Das Arrangieren ist übrigens eine riesen Herausforderung. Ich nehm da mittlerweile Unterricht (Einzelstundenbasis) und wir besprechen und korrigieren meine Arrangements. Es gibt sogar bei einem dreier Bläsersatz viel zu bedenken und viel kreativen Freiraum. Ausserdem fordert mich die umfangreiche Software (Sibelius 7) auch noch sehr. Der Zeitaufwand ist derzeit diesbezüglich nicht unbeträchtlich. Aber es ist ein Bereich der mir Spass macht und meine musiktheoretischen Kenntnisse noch vertieft und meinen Zugang zur Musik wieder ein wenig verändert.

Und seit es sich herumgesprochen hat, dass ich arrangiere kommen auch Anfragen von anderen auf mich zu. Quartette, Bands...die ich derzeit noch ablehne aber frühe oder später werd ich mir das zutrauen.

LG
Auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Bandwettbewerb gewonnen *freu*

juergen2 schrieb:
Wär aber interessant zu wissen was andere so für Erfahrungen damit haben.


Michael


Ich war zwischen 1994 und 1997 in einer Reggae Band als Bassist tätig.
Von Haus aus bin ich ja Gitarrist. Aber man fragte mich damals ob ich den Job machen möchte. Weil keiner der anderen Bass spielen konnte oder wollte
Und da ich ein paar Jahre Basspraxis vorzuweisen hatte, übernahm ich den Job. In den knapp 3 Jahren war ich so auf den Bass fixiert, daß ich die Gitarre tatsächlich ein wenig in den Hintergrund stellte. Das Bass spielen hat mir so viel Spaß gemacht! Und gerade im Reggae. Da haste 30 Tonnen Sound im Rücken. Und das drückt natürlich. Ich habe vor die Boxen immer meine feuchten Jeans zum trocknen vorgehangen
Verfasst am:

RE: Bandwettbewerb gewonnen *freu*

 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.