ROCKETT Led Boots

Seite 1 von 1
Verfasst am:

ROCKETT Led Boots

Der Hersteller ROCKETT verspricht beim Led Boots das Übliche "clarity and punch". Gehalten wird das leider praktisch nie. Und hier?

https://rockettpedals.com/led-boots/

Ja, er klingt wuchtig und transparent. Es geht also schon. Pluspunkt. Nein: 2 Pluspunkte.

Booster und Verzerrer separat oder kaskadierbar zu nutzen. Beide klingen exzellent. Verzerrer marshallig, Booster boostet ohne weitere Klangeinflüsse.

Haptisch richtig schwer, megarobust, nicht zu klein, nicht zu gross, Regler laufen genau richtig. Sieht prima aus. Geht mit Strat wie mit Les Paul. Highest Gain Sounds sind nicht eingebaut. Komprimation auch recht wenig.

Einziges Fragezeichen: Warum macht der Verzerrer gegenüber dem Originalsignal unter 12 Uhr Reglerstellung leiser? Der Booster wiederum hat so viel Spiel nach oben, dass es die Gläser vom Tisch schiesst, wenn man ihn voll aufdreht. Letzteres zumindest finden manche ja recht sexy.

Evtl. gibt´s ja drinnen noch Trimmer. Wobei das nicht wirklich nötig wäre. Eine Anpassung der Lautstärken wäre logisch, aber nicht wirklich nötig, da auch so alles gut regelbar ist und prima läuft.

Aktuell 139 Öre bei Thomann - viel zu billig. Liegt imo klar vor anderen Dingern, die ich hier schon hatte, OCD, MI Crunch Box, TC Dark Matter, TS und und und.

Einzig der Keeley Oxblood den ich gerade geliehen habe, kann mithalten. Der ist klanglich sehr viel variabler, kann auch kultivierter, aber frickelig einzustellen und kostet um die hundert Euro mehr. Zudem Einkanaler.

Must have für alle, die keine exotischen Musikstile wie Reggae oder Death Metal praktizieren. Besondere Empfehlung für diejenigen, die (wie ich) schon x mal Schönsänger zu Hause hatte, die dann im Ü-Raum komplett abgesoffen sind.
Verfasst am:

RE: ROCKETT Led Boots

Danke für den Hinweis!
Ich hab mir den LED Boots mal zum testen bestellt. Und den Flex Drive gleich noch dazu...
Die Preise sind echt der Hammer.
Ich habe von Rockett schon das Blue Note und Chicken Soup - die find ich auch beide sehr gut...

Gruß,
Wolfram
Verfasst am:

RE: ROCKETT Led Boots

@ Volatil: Der Tim Pierce juckt mich auch noch.
Der Led Boots ist mehr als den Preis wert.

Zumindest habe ich mittlerweile verstanden, warum der Lautstärkeregler so arbeitet. Geht man mit Gain ab 9 Uhr höher, wird die Kiste auch kontinuierlich lauter. Dann braucht man natürlich die Option, mit Level unter 12 Uhr zu gehen, sonst wird das ganze zu laut. Die Möglichkeit der Lautstärkereduzierung ist also als Reaktion auf höhere (und lautere) Gainstages gedacht. Gain 15 Uhr wäre gar nicht mehr zu bändigen, wenn bereits bei Level 9 Uhr der Nullpunkt läge.
Verfasst am:

RE: ROCKETT Led Boots

Mein Led Boots ist am Abend gerade angekommen.. Bin gespannt!
Danke für den Tip!
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: ROCKETT Led Boots

Hab jetzt ein paar Stunden mit dem Led Boots gespielt. Erstes Fazit: die Drive Section gefällt mir sehr gut. Sehr geschmeidig und edel, erinnert mich an den Suhr Shiba Drive (hab ich leider nicht mehr hier zum Vergleich). Reagiert sehr gut auf Volume Poti und Spieldynamik, Gain Reserven sind ok, High Gain ist aber definitiv nicht drinnen. Verträgt sich sehr gut sowohl mit SC als auch mit HB (wird nicht mulmig!)
Der Boost ist etwas eigen, die Bezeichnung Boost ist m.E. nicht ganz korrekt, da man die Höhen auch ganz ordentlich "cutten" kann. Also eher wie ein schaltbarer EQ.. Was sehr gut funktioniert ist den Boost als TrebleBooster einzustellen, das klingt auch sehr gut ohne Drive, fast ein wenig nach einem Vox.
Sonst gibt es nichts zu meckern, kaum Nebengeräusche, von der Bauqualität her hat mich Rockett sowieso noch nie enttäuscht.. Und er Preis ist momentan echt gut!
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: ROCKETT Led Boots

powerslave schrieb:
Hab jetzt ein paar Stunden mit dem Led Boots gespielt. Erstes Fazit: die Drive Section gefällt mir sehr gut. Sehr geschmeidig und edel, erinnert mich an den Suhr Shiba Drive (hab ich leider nicht mehr hier zum Vergleich). Reagiert sehr gut auf Volume Poti und Spieldynamik, Gain Reserven sind ok, High Gain ist aber definitiv nicht drinnen. Verträgt sich sehr gut sowohl mit SC als auch mit HB (wird nicht mulmig!)
Der Boost ist etwas eigen, die Bezeichnung Boost ist m.E. nicht ganz korrekt, da man die Höhen auch ganz ordentlich "cutten" kann. Also eher wie ein schaltbarer EQ.. Was sehr gut funktioniert ist den Boost als TrebleBooster einzustellen, das klingt auch sehr gut ohne Drive, fast ein wenig nach einem Vox.
Sonst gibt es nichts zu meckern, kaum Nebengeräusche, von der Bauqualität her hat mich Rockett sowieso noch nie enttäuscht.. Und er Preis ist momentan echt gut!


Es ist - muss man klar sagen- ein Overdrive und unter denen nicht mal ein high-gainiger. Gegenüber dem gemeinen Boost ist das ein Mehrwert, denke ich. Ich glaube, das Ding ist bei Thomann mittlerweile auch ausverkauft.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.