Gehörschutz für Bandproben

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Gehörschutz für Bandproben

Hallo zusammen
da die Proben meiner Band immer ziemlich lärmintensiv sind und das Gehör dabei gut strapaziert wird, wollte ich einen kleinen Gehörschutz kaufen. Dieser sollte wenns geht nicht zu teuer sein. Bin bei meinen Recherchen auf diese Seite (hier verlinkt: Gehörschutz für Musiker) gestoßen, auf welcher der Filter Gehörschutz von Alpine empfohlen wird. Das Modell heißt "Alpine Music Safe Pro". Hat jemand vielleicht diesen Gehörschutz ebenfalls im Einsatz und kann diesen ggf. empfehlen? Oder hat jemand eine sonstige Empfehlung? Liebe Grüße
Verfasst am:

Re: Gehörschutz für Bandproben

Ich habe die Alpine und liebe sie. Ich stecke mir die Stecker aber immer nur so halb rein, habe dann immer noch ein Gehörgefühl wie in einer vernünftigen Band aber kein Fiepen oder Brummen mehr im Ohr nach Proben. Ohne probe ich nicht.

Die Luxuslösung (individuell angepassten Schutz) habe ich auch noch irgendwo aber konnte mich partout nicht dran gewöhnen und fand es auch zu entrückt vom Geschehen. Es war mir zu isolierend.

Letztlich ist es aber eine persönliche Empfindungs- und Gewöhnungs- und Bandkontextfrage, was man braucht, mag oder ertragen kann.
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Ich nutze schon lange die Alpines. Nach kurzer Eingewöhnungszeit (weil leiser im ersten Moment ja immer auch weniger Energiegeladen klingt und man dazu neigt das doof zu finden ) sind die in dem Preisbereich IMHO unschlagbar.

Besser sind nur maßangefertigte Otoplastiken. Aber eben auch teuer.

Ich finde die Alpines bequem und sehr gut in der Funktion.
Meine halten auch schon sehr lang.


Grüße
Michael
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Wer ständig in neues Equipment investiert, kann auch mal ein paar (im Vergleich) wenige Euro in seine gesundheitliche Zukunft und in den damit ebenfalls verbundenen Hörkomfort investieren.

--> Elacin -9db !!! ~€ 170,- beim Ohrenoptiker um die Ecke.

Metaller und dergl. nehmen ggf. -15db
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Ruderboot schrieb:
Wer ständig in neues Equipment investiert, kann auch mal ein paar (im Vergleich) wenige Euro in seine gesundheitliche Zukunft und in den damit ebenfalls verbundenen Hörkomfort investieren.

--> Elacin -9db !!! ~€ 170,- beim Ohrenoptiker um die Ecke.

Metaller und dergl. nehmen ggf. -15db


"Ohrenoptiker" ?

Woraus schließt du, dass der TE ständig in neues Equipment investiert?
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Partscaster schrieb:
"Ohrenoptiker" ?
Gibt's auch beim "Hörgeräteakustiker" um die Ecke ...


Partscaster schrieb:
Woraus schließt du, dass der TE ständig in neues Equipment investiert?

Gar nicht. Vielleicht interessiert's ja auch die Allgemeinheit und so war es auch korrekt ausgedrückt.


BTW: Habe nahezu alle musikergeeigneten Gehörschutzsysteme durch. You get what you pay.
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Ruderboot schrieb:
You get what you pay [for]. **)


Right.

Aber da wo es ein Kondom auch tut, braucht man sicherlich nicht einen ganzen Taucheranzug, obwohl der natürlich einwandfrei den besseren Schutz darstellt.
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Ruderboot schrieb:
--> Elacin -9db !!! ~€ 170,- beim Ohrenoptiker um die Ecke.

Metaller und dergl. nehmen ggf. -15db


Mache kein Metall aber -9db wäre mir zu wenig ......
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Groovety schrieb:
wie wäre es denn damit, ganz einfach leiser spielen :-D


Genau. Wer braucht schon ein Kondom?
Einfach nur Kuscheln ist ja auch schön.
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Ich habe die Elacin und hasse sie. Es klingt einfach unnatürlich und fühlt sich auch so an... "entrückt" (Zitat groby) trifft es ganz gut.

Ich bin längst bei kleineren Amps (idR 18-Watter an 2x12) und Clearsonic angekommen. Ein bisschen weniger Rock'n Roll, aber die Leute stehen immer bis ganz vorne und alles ist soundlich aufgeräumter.

Für echt groß & laut der JTM45 an zwei 2x12ern, aber meist tut es einer von den 18-Wattern, auch open air bei Stadtfesten. Und wirklich 'leise' sind die nicht.
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Kann man sich alles sparen, beste Erfahrungen haben wir (habe ich) mit Watte gemacht, nicht zu sehr komprimiert ins Ohr, dann hört man ja nix mehr, wenn man raus hat wieviel man da reinstopft, ist es das Beste was es gibt.
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Verfasst am:

RE: Gehörschutz für Bandproben

Banger schrieb:
Groovety schrieb:
wie wäre es denn damit, ganz einfach leiser spielen

Langweilig. Der große Spaß am Bassspielen ist doch gerade, wenn vom Schalldruck der ganze Fettwanst vibriert!



Also wenn schon Bass, dann so:


scr

JerryCan
 
Ich mag H&K - besonders die MP7.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.