Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Hab gerade auf der HP von Gregor Hilden eine Strat mit "Josefina Campos handwound PUs" gesehen. Anscheinend war sie bei AY in der Lehre und führt jetzt deren Lebenswerk weiter. Fender Marketing at it's best... ;) Hat jemand schon einmal davon gehört? Für mich war das jedenfalls neu..

Da kann man möglicherweise beobachten, wie die PUs linear legendärer und besser werden, in je mehr Masterbuilts sie verbaut werden...

 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

Re: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

powerslave schrieb:
Da kann man möglicherweise beobachten, wie die PUs linear legendärer und besser werden, in je mehr Masterbuilts sie verbaut werden...

 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

Re: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

powerslave schrieb:
"Josefina Campos handwound PUs"



Ich bestücke sofort alle meine Strats mit den Dingern, soviel ist sicher.
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?



 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Schnabelrock schrieb:
Wirkt auf mich männerdiskriminierend.


Männerschweiß beim PU - Wickeln -> suckt Tone.

Männerschweiß, der beim Spielen auf die Hardware tropft und diese anrostet -> Tone - fördernd.



Wir sind schon ein seltsames Völkchen.. Aber ich staune trotzdem immer wieder, auch über mich selbst.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Ich persönlich hab diese Pickupsuche aufgegeben.

Der Soundunterschied von "besseren" und teureren Pickups war nie so groß,
wie es mir mein Kontoauszug vorgaukeln wollte.

Am Ende klingts wieder nach einer Strat...


Zuletzt bearbeitet von Dr Gonzo am 04.08.2016, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Dr Gonzo schrieb:
Der Soununterschied von "besseren" und teureren Pickups war nie so groß, wie es mir mein Kontoauszug vorgaukeln wollte.
Am Ende klingts wieder nach einer Strat...


Weise Worte.
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Ich habe eine 2012er CS Strat mit den Josefina Pickups.
ich find sie klasse und habe kein Bedürfnis sie auszutauschen oder etwas anderes probieren zu wollen!
Klar, muss da ja wieder ein Hype drumherum gemacht werden, aber es sind sau gute Pickups. Keine Frage!

Ob sie jetzt besser als andere sind, kann ich nicht sagen. Sie passen einfach hervorragend in meine CS Strat.
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

SloeGin schrieb:
Ich habe eine 2012er CS Strat mit den Josefina Pickups.
ich find sie klasse und habe kein Bedürfnis sie auszutauschen oder etwas anderes probieren zu wollen!
Klar, muss da ja wieder ein Hype drumherum gemacht werden, aber es sind sau gute Pickups. Keine Frage!

Ob sie jetzt besser als andere sind, kann ich nicht sagen. Sie passen einfach hervorragend in meine CS Strat.


Es will ja auch keiner die PUs schlecht machen, sondern die komische Marketingstrategie um die Wickelheiligen. Zumal AY nach meinen Schätzungen pro Tag fast 400.000 km Draht von Hand geführt haben müsste. Das ist eine Fläche, die 7x so groß ist wie das Saarland.
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Ich habe vier HSS-Strats, zwei maple neck, zwei rosewood. Jede hat andere Singlecoils - jede die, die ihr nach einer kurzen Testreihe am besten standdsen, und dabei bleibt es. Fenderpickups sind keine dabei.
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Schnabelrock schrieb:
Das ist eine Fläche, die 7x so groß ist wie das Saarland.


Ok. Also nicht soooo viel.
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Hallo zusammen,
Ja, Josefina Campos wurde von Abigail Ybarra eingewiesen, hat sie mir vor zwei Jahren bestätigt. Und ja, sie sitzt an Abygail Ybarra's ehemaligem Arbeitsplatz. Ich durfte sie beim Wickeln beobachten, aber wie die Pups klingen, weiß ich auch net.
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Gregor Glasbruch schrieb:
Hallo zusammen,
Ich durfte sie beim Wickeln beobachten, aber wie die Pups klingen, weiß ich auch net.


Also bei uns is grade andersrum: erst klingt der Pups, dann muss man Wickeln.

Sohnemann ist jetzt 9 Wochen alt.



SCNR.
 
"Jetzt hör doch mal auf mit deiner 'Dynamik', ich spiel doch schon so laut ich kann!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Good guy list / gute Deals mit: lespaul04, Bierschinken, blues2004, godblesspete, tummy ))), wiesi, mad cruiser, ticemusic, Roli0333, unicut; mehrfach: tdfka Edin van Halen, Patzwald
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Thorgeir schrieb:
Schnabelrock schrieb:
Das ist eine Fläche, die 7x so groß ist wie das Saarland.


Ok. Also nicht soooo viel.



Hey, nett bleiben...


Gruss vom Nabel der Welt (Saarland)

Michael
 
Die Gewohnheit ist der Sieg der Zeit über den Willen!
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

juergen2 schrieb:
Gruss vom Nabel der Welt (Saarland)

Ach, Ihr sagt DAZU Nabel?
Bei uns ist der mittig vorne, und nicht weiter unten & hinten ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

Hallo,

dann muss doch auch irgendwo der Typ aufzutreiben sein, der die Originale vom Tubescreamer gelötet hat. Oder man erfindet ihn einfach...

Und was ist mit dem Lehrling von Jim Marshall, der die Konsatoren vor dem Einbau immer polieren musste?

Da geht noch was!

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Josefina Campos - die neue Abigail Ybarra?

erniecaster schrieb:
Und was ist mit dem Lehrling von Jim Marshall, der die Konsatoren vor dem Einbau immer polieren musste?


Damit ist nix. Marshall hat bis 1983 unpolierte, raue Kondensatoren verwendet, weil diese besser Sauerstoff aufnehmen und ins Innere des Kondensators weiterleiten. Der Sound ist eindeutig besser, wie an den Geräten bis einschließlich JCM 800 ja jeder hören kann. Nach 1983 gab es nur noch industriell polierte Kondsensatoren am Markt, was schicker aussah, aber technisch mindwerwertig ist.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.