Meine erste Gibson / Epiphone les Paul ?? Soll ich ?

Seite 2 von 2
Verfasst am:

RE: Meine erste Gibson / Epiphone les Paul ?? Soll ich ?

Hallo Chris,


ich finde die Empfehlung von Gitarrenruebe sehr interessant.

Hatte selbst einige 80er Hamers und mein Kollege schwört auf die Jacksons mit
durchgehendem oder eingeleimten Hals!


Die LTD EC 1000 mit den Duncans hatte ich auch selbst mal im Auge.
Die gibts wohl auch mit Floyd und für mich müsste es auf jeden Fall eine
"mit ohne" Perlmuttbindings sein.
Den Schnassel braucht ja eh keiner.

Du solltest aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, dass die klassischen Les Pauls
oftmals sehr schwer sind.
Das trübt die Freude oftmals.

Ich habe auch eine frühe Reissue (Standard 80 Heritage), die schon viel erlebt
hat. Bespielbarkeit könnte nicht besser sein (nachdem ich den klebrigen Lack
am Hals habe entfernen lassen) und der Sound ist göttlich!
Aber 2 Stunden auf der Bühne mit dem Ding (4.5kg) ist schon ne Herausforderung!

Ich besitze aber z.B. auch noch eine Brian Moore ( http://www.iguitar.com/i2000/i2000Models.asp?guitar=iGuitar2.13 )
, die ich mir mal wegen meines Roland GR-33 angeschafft habe.

Die ist sehr leicht und hat auch einige andere tolle Features.

Schade, dass wir so weit auseinander wohnen, ich würde Dir die Gitarren gerne
mal ne zeitlang überlassen, damit Du Dir selbstein Urteil bilden kannst!
Verfasst am:

RE: Meine erste Gibson / Epiphone les Paul ?? Soll ich ?

ChrisShredGuitar schrieb:
Okey tommy, also kann man mit der Paul durchaus abshredden ?


Aber Hallo !




Gruss

Alex
Verfasst am:

RE: Meine erste Gibson / Epiphone les Paul ?? Soll ich ?

Nun,

der Name Hamer wurde ja bereits mehrfach erwähnt. Ich empfehle mal nach ner 80er Jahre sunburst Ausschau zu halten. Die bessere Les Paul. Und: Wer braucht schon EMG, wenn er PAF's haben kann? Zusammen mit nem 2203 oder 2204 die Killer-Kombi.

P.S.: Ähnlichkeiten mit meinem Avatar sind nicht rein zufällig
Verfasst am:

RE: Meine erste Gibson / Epiphone les Paul ?? Soll ich ?

rokett schrieb:
Nun,

der Name Hamer wurde ja bereits mehrfach erwähnt. Ich empfehle mal nach ner 80er Jahre sunburst Ausschau zu halten. Die bessere Les Paul. Und: Wer braucht schon EMG, wenn er PAF's haben kann? Zusammen mit nem 2203 oder 2204 die Killer-Kombi.

P.S.: Ähnlichkeiten mit meinem Avatar sind nicht rein zufällig


Die steigen gerade derart im Wert, daß es günstiger sein dürfte, sich eine 2009er Gibson Standard zu schiessen. Abgesehen davon sind in der Hamer weder EMG noch PAFs verbaut.
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Meine erste Gibson / Epiphone les Paul ?? Soll ich ?

Ich hatte zwei Hamer Specials von Anfang 90er, eine rote und eine Goldtop, beide mit S D. P90. Die recht heißen Pickups waren - je nach Geschmack - die einzigen Schwächen dieser Gitarren.
Mir liegen / lagen kurze Mensuren überhaupt nicht, deshalb ging erst die eine, dann die andere.

Wenn ich heute nach Les Paul klingen wollte, kaufte ich eine Nik Huber Krautster 2. Mein Mitgittarist hat zwei davon beide ganz wunderbar, da würde ich jede Gibson für stehenlassen.
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Meine erste Gibson / Epiphone les Paul ?? Soll ich ?

Meiner Meinung solltest du, wenn du den schönen Les Paul Sound suchst, dich auch an Gibson oder Epiphone halten. Je nach dem was für ein Budget du hast. Laut der Preise deiner anderen Gitarren, die du dir kaufen möchtest, lege ich dir wie schon öfter erwähnt die Gibson Studio ans Herz. Die liefert alles was du von einer Les Paul erwartest und das zu einem fairen Preis. Die Burstbucker sind wirklich Klasse! Ich spiele das Ding jetzt seit über 5 Jahren und bin immer noch sehr zufrieden. Da hast du Potential für Klassik Rock und genug Druck hinter für Metal. Shredden kann man auf dem Ding auch allemal. Außerdem funzen die Einzelteile noch wie am ersten Tag. Da muss bis auf die Saiten nichts ausgetauscht werden
Geh mal in den Laden und nimm das gute Stück in die Hand!
 
Soul to Squeeze!

www.e-gitarren-profi.com
Verfasst am:

RE: Meine erste Gibson / Epiphone les Paul ?? Soll ich ?

Was ist denn mit der Firma jhs Vintage? Sollen "besser" als die Epiphones daherkommen habe ich schon gehört..?
Hätte mir letztens fast eine SG von Vintage jhs gekooft...
Kennt die jemand zufällig?
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.