Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

hi folks! würde mich über tipps für einen potenziellen neuen amp freuen.

ich bin schon seit längerem nicht mehr mit meinem bugera v22 (erste serie) zufrieden, trotz greenback und anderen röhren. ich tendiere immer mehr zum einkanaler, da ich mir die zerre eh hauptsächlich von den pedalen machen lasse (palmer übertreiber und big muff 3,14). den gainkanal wollte ich immer nur für ganz leichten crunch nutzen, sodass mit den pedalen eine dreistufige zerre verfügbar ist. leider hat das nie so wirklich geklappt.
ich spiele eine modern player tele mit 2x P90. vom stil her gerne bei 70s-/garage-/hard-/ oder stonerrock angesiedelt.

die wünschenswerten punkte mal zusammengefasst:

- limit bei 400€
- combo oder head ist relativ egal (box wäre zur not vorhanden)
- röhre muss, kein hybrid
- mehr als 20 watt muss nicht sein (der bugera ist in puncto lautstärke mehr als ausreichend)
- 1 kanal bevorzugt, bei 2 kanälen muss der gainkanal unbedingt gut mit den o.g. pedalen können (kann der bugera m.e. nicht)
- vernünftige klangregelung sollte dabei sein (im besten fall 3EQ), spiele gerne mit viel bassanteil, auf presence kann ich sehr gut verzichten
- hall optional, kein muss
- fx loop muss

natürlich schau ich mich auch selbst ab und zu um, was mir denn gefallen könnte.
zur zeit passen etwa ein jet city JCA20HV (head) oder ein laney cub 12R ins beuteschema. hat bei denen jemand erfahrungen?
oder besitzt jemand einen bugera v22 aus einer aktuelleren serie (die mit diesem "infinium") und hat da gute erfahrungswerte, auch mit pedalen vorne dran?

überschwängliche grüße weil wochenende,
stefu
 
i want something good to die for
to make it beautiful to live
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Einen gebrauchten Peavey Classic 30 würde ich da empfehlen.

Downside: Kein Loop. Wird aber überbewertet...
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

ich glaub' es ist zwar nicht so ganz das richtige...(wegen loop) - aber ich gebe trotzdem mal meldung ab: vox ac10 - unkompliziert und klingt super. ja, neu etwas über budget... aber ggf. geht ja auch 2nd hand. wie gesagt: klingt super... wenn man den vox sound mag.
Verfasst am:

Re: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Ich (= jemand der seinen Amp nur als cleane EinKanalPlattorm nutzt und *alles* vor dem Amp macht), frage mal: Warum ist Loop ein "Muss"? Du machst eh Zerre vorm Amp. Was muss denn dann unbedingt in den Loop?

Peavey Classic 30 (oder Fender Blues Jr.) finde ich nämlich ansonsten eine schöne Idee. Aber da du nichts zum Klang nur zur Austattung sagst, hat fast jeder Hersteller was dafür. Laney, Jet City sagst du, ja, auch schön. Jet City überhaupt: bemerkenswert.

Loop muss echt?
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Wenn Du Dich auch an den Gebrauchtmarkt traust ist der Peavey Classic 30 eine gute Wahl, wenn Du einen zweiten Kanal brauchst. Oder als Update dazu und etwas teurer ein Engl Thunder 50.
Wenn es nur ein Kanal sein muss und dieser clean gut klingen und pedalverträglich sein soll ist ein gebrauchter Fender Hot Rod Deluxe eine gute Wahl.

Ansonsten ist der Laney Cub 15 auch keine schlechte Idee. Wenn Dir clean die 15 Watt reichen.
 
"Wir essen jetzt Opa!" - Interpunktion rettet Leben!
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Ich empfehle einen 18W TMB Marshall oder einen guten Clone (siehe Avatar), unbedingt was PTP-Gefertigtes ... der 18-Watter hat zwar keinen FX-Loop und sprengt das Budget, aber da haste was Anständiges, keinen Kompromiss. In Kneipenlautstärke für kernigen Sound gibt es nichts Besseres.

Der Classic 30 oder HRDlx ist lauter, als du brauchst/willst, und laute Amps leise drehen, na, ich halte nichts davon.
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Hallo,

erstmal auf den FX-Weg pfeifen. Dann Blues Junior und AC 15 probieren.

"Röhre muss" finde ich nebenbei bemerkt anachronistisch.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Fändest einen Peavey Bandit okay, ernie?
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Hallo,

wenn ich ein GE7 und einen in die Gitarre eingebauten Mittenbooster habe oder ohne?

Scherz beiseite.

´türlich ist der Bandit in meinen Ohren okay. Einen Blues Junior würde ich aber vorziehen. Nicht wegen der Röhren, wegen des Sounds.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Thorgeir schrieb:
Einen gebrauchten Peavey Classic 30 würde ich da empfehlen.

Downside: Kein Loop. Wird aber überbewertet...

Ist meine Erinnerung so daneben? Der Classic 30 hat doch eine Loop!
Da hat der Oppa MC doch immer seine finetone-Vorstufe (O-Ton Oppa) "reingestopft".
Peavey Classic 30 hat eine FX Loop (heißt dort Pre Out - Post In ... oder so ...)
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

ahoi,

besten dank schonmal für die vorschläge, werd ich mir alles mal in ruhe zu gemüte führen.

warum loop? bisher hab ichs halt immer nach dem allgemeinen credo "modulations- und halleffekte kommen in den loop" gemacht und das hat auch immer gepasst. lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

vom grundsound her, also die prägenden soundtechnischen unterschiede zwischen vox, fender, marshall, ..., ist es mir tatsächlich weitestgehend egal, ich kann ja den bugera nichtmal einordnen
von den dreien hier würde mich aber vom feeling her ein marshall am wenigsten ansprechen.

schönes wochenende!


PS: hat jemand erfahrungen mit dem egnater tweaker? den tweaker 15 head gäbs für knapp über 400€. der hat zwar diverse schalterchen, die bestimmt zum rumprobieren gut sind, ich aber eigentlich nicht bräuchte, aber ansonsten sieht mir der recht einfach gehalten aus. leider aber für die schalterchen keine fußtreter möglich.
 
i want something good to die for
to make it beautiful to live
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

gitarrenruebe schrieb:
Thorgeir schrieb:
Einen gebrauchten Peavey Classic 30 würde ich da empfehlen.

Downside: Kein Loop. Wird aber überbewertet...

Ist meine Erinnerung so daneben? Der Classic 30 hat doch eine Loop!
Da hat der Oppa MC doch immer seine finetone-Vorstufe (O-Ton Oppa) "reingestopft".
Peavey Classic 30 hat eine FX Loop (heißt dort Pre Out - Post In ... oder so ...)


Wüsste jetzt nicht, wo da die Buchsen noch versteckt sein sollten. Vieleicht gibts ja verschiedene Varianten?

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

 
Es gibt nur 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die, die Binärdaten verstehen - und die anderen.

Das Rad. Es dreht und dreht und dreht. Dafür wurde es gemacht.
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

Das war jetzt zu einfach :p
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Ampsuche - Proberaum und Kneipenbühnen

gitarrenruebe schrieb:
Thorgeir schrieb:
Einen gebrauchten Peavey Classic 30 würde ich da empfehlen.

Downside: Kein Loop. Wird aber überbewertet...

Ist meine Erinnerung so daneben? Der Classic 30 hat doch eine Loop!
Da hat der Oppa MC doch immer seine finetone-Vorstufe (O-Ton Oppa) "reingestopft".
Peavey Classic 30 hat eine FX Loop (heißt dort Pre Out - Post In ... oder so ...)


Hat er - ich habe ja auch jahrelange den gespielt - und das ist auch eindeutig meine Empfehlung in diese Richtung!

Ist Röhre, kann gut clean und gut crunchen und ist lautstärkemäßig OK.

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,449-classic-30.html

LG Hannes
 
endlich hab ich auch eine mySpace-Seite: http://www.myspace.com/hannestheisl
Verschoben: 16.10.2017 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde