englische geräte - stecker?

Seite 1 von 2
Verfasst am:

englische geräte - stecker?

hallo beisammen!
eine möglicherweise blöde frage, aber ich weiß es wirklich nicht:
ich will mir das neue amplifire bei anderton´s bestellen. wie ist das mit der stromversorgung bei englischen geräten? kann ich den stecker einfach abschneiden und einen schukostecker anschrauben? erschließen sich dann die kabel und anschlüsse einem dilettanten und läuft das teil dann ohne probleme? oder sollte ich besser so einen billigadapter kaufen?
ich bin dankbar für physiknachhilfe!
matthias
 
Jeder kann machen, was er will. Solange ich nicht mitmachen muß.
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Simple Antwort: Ja, kann man. Das Erdungs/Schutzleiterkabel ein kleines Stück länger machen als die anderen beiden. Noch einfacher wäre allerdings vielleicht einfach einen Reiseadapter zu benutzen?
Gruß - Alex
P.S.:
"Schutzleiter" bei Wikipedia suchen. Da Ist auch ein Bild mit Erklärung der Farbkodierung. (grün-gelb für Schutzleiterkabel)
Seit 2004 auch in UK Dank Eu.....
WIKIPEDIA :
Electric wiring in the United Kingdom


Zuletzt bearbeitet von Alex K. am 14.11.2016, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

hallo alex!
sind die farbcodierungen in england so wie bei uns?
taugen diese reiseadapter was und sind dauerhaft einsetzbar?
vielen dank für deine schnelle antwort!
matthias
 
Jeder kann machen, was er will. Solange ich nicht mitmachen muß.
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Die Farbkodierungen sind dieselben (Wobei bei Wechselstrom eigentlich nur Erdung so richtig interessant ist, die dann aber auch *sehr*).

Kauf dir doch erstmal für ein paar Euro bei ebay einen Adapter bevor du Kabel zerschneidest.

Oder kaufe ein neues Kabel.

Ja, du kannst die Adapter dauerhaft dran lassen.

Ich würde allerdings ungerne einen Adapter lange unbeaufsichtigt wirklich stromführend stehen lassen. Das ist aber reine Paranoia. Die meisten Steckeradapter auf dem Markt sind recht billige China-Teile. Seitdem mir mal eine Steckerleiste fast abgebrannt ist, .... naja, siehe oben: latente Paranoia wenn Strom drauf ist.
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Ich könnte mir vorstellen, dass Andertons auch mit EU-Steckern ausliefert...
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

super idee!
ich hab gerade mal bei anderton´s nachgefragt, ob die das teil auch mit einem schukostecker ausliefern. ich sag bescheid, ob es das gibt!
das war natürlich der optimale tipp. so spare ich mir das rumdilettieren...
ansonsten baue ich den stecker eben um - wird, mit anleitung, schon klappen!
 
Jeder kann machen, was er will. Solange ich nicht mitmachen muß.
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Moin,
Ich habe so ein paar Billig-Adapter durch, Universal weil ich das brauche. Die billigen taugen nichts, und sind eingeschränkt in dem maximalen Strom. Meist hält der Stecker nicht gut in der Dose, bzw. der Stecker nicht gut im Adapter.
Es gibt auch einige, die keinen Schutzkontakt haben.

Es gibt welche, die nur zB Englisch auf Schuko wechseln. Die sind etwas stabiler.

Wenn du Laie bist, würde ich an deiner Stelle mir jemand suchen, der dir zeigt wie man einen Stecker richtig und sicher an ein Kabel macht. Oder versuchen mit Schukostecker zu kaufen, Fragen kostet ja nix.

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Ibanez RG mit Rosewood, ach nee doch nicht zu verkaufen. Wird mal ein Sammlerstück...
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Auch gerade gesehen.

Also Adapter.

Warum Anderton's Schuko-Stecker Netzteile haben sollten, weiß ich nicht. Aber beste Lösung, natürlich. Falls.

Außerdem: Dann geht auch ein anderes, deutsches Netzteil. Richtige Polarität und Kapazität beachtet.

Nebenfrage für digital Unbedarfte:
Ich kenne mich mit dem Amplifire nicht aus. Wieso gibt's den nicht in Deutschland?
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

tja, die letzte frage habe ich mir auch gestellt!
warum gibts das ding hier nicht? auf nachfrage teilte mir session music mit, dass atomic in deutschland keinen vertrieb unterhält. schade eigentlich!
wenn ich das ding mit einem neuen netzteil betreiben kann, ist ja alles prima. das spart mir auch das abenteuer des umbauens.
ich glaube auch nicht, dass die engländer mit schukostecker liefern, aber fragen kostet ja bekanntlich nix.
es wird wohl auf ein neues netzteil rauslaufen.
vielen dank für eure hilfe!
matthias
 
Jeder kann machen, was er will. Solange ich nicht mitmachen muß.
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

groby schrieb:
Ich kenne mich mit dem Amplifire nicht aus. Wieso gibt's den nicht in Deutschland?

Atomic vertreibt grundsätzlich direkt (außer in Japan, da gibt es einen Vertrieb), hat insofern auch keinen US-Vertrieb und auch keinen in UK.
Früher einmal hat G66 in Flensburg den deutschen Vertrieb gehabt.
Soviel ich weiß, hat Andertons einfach welche am Lager und machen (möglicherweise?) auch etwas Serviceabwicklung...
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Schnabelrock schrieb:
Sorry, die Herren, aber in den Amplifire gehe ich mit einem 9-Volt-Netzeil rein, oder?


Jetzt wo du es sagst...
thepale: Du bist Laie, lass die Finger von 240V!

Die Bedienungsanleitung bringt es ans Licht, es ist möglich ein 9 oder 12 V (!) Netzteil, AC oder DC (!) in egal welcher Polarität (!). Hauptsache mindestens 1A und 2,1mm Steckerdurchmesser.

Hier stehts, Seite 7

Kann das so stimmen? Hat der Gerät intern nochmal ein Netzteil, welches die richtige Spannung und Polarität bereitstellt, egal was rein kommt? Ich als elektrotechnischer Laie kann mir das zwar vorstellen, aber es ist auch ein bißchen aufwändig, oder?

Ciao
Schukoinme

P.S.: Ist da überhaupt ein Netzteil dabei?
 
D'oh!

On sale:
Ibanez RG mit Rosewood, ach nee doch nicht zu verkaufen. Wird mal ein Sammlerstück...
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Aphex Gitarren- und Bass-Effekte haben das aber auch. DC oder AC, 9 Volt, 12 Volt, 18, egal.
Sympathisch wenn ein Gerät sagt: Gib mir einfach was du da hast, ich bastel mir das selber zurecht.
Anstatt - wie sonst üblich - immer darauf zu beharren, dass man auch bloß nur das Oiginal-blabla....
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Monkeyinme schrieb:
Schnabelrock schrieb:
Sorry, die Herren, aber in den Amplifire gehe ich mit einem 9-Volt-Netzeil rein, oder?


Jetzt wo du es sagst...
thepale: Du bist Laie, lass die Finger von 240V!

Die Bedienungsanleitung bringt es ans Licht, es ist möglich ein 9 oder 12 V (!) Netzteil, AC oder DC (!) in egal welcher Polarität (!). Hauptsache mindestens 1A und 2,1mm Steckerdurchmesser.

Hier stehts, Seite 7

Kann das so stimmen? Hat der Gerät intern nochmal ein Netzteil, welches die richtige Spannung und Polarität bereitstellt, egal was rein kommt? Ich als elektrotechnischer Laie kann mir das zwar vorstellen, aber es ist auch ein bißchen aufwändig, oder?

Ciao
Schukoinme

P.S.: Ist da überhaupt ein Netzteil dabei?


Nur eben nicht den Kaltgerätestecker mit dem Hammer einpassen. Dann gehts.
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Moin,

ich verstehe die Aufregung nicht, schreibt doch Andertons auf der Produktseite:

No matter if you order in Europe or the UK we can deliver to you and will provide the Amplifire with the correct power supply for your region.

Gruß,
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

sunburst schrieb:
Moin,

ich verstehe die Aufregung nicht, schreibt doch Andertons auf der Produktseite:

No matter if you order in Europe or the UK we can deliver to you and will provide the Amplifire with the correct power supply for your region.

Gruß,


Es gibt da diesen Witz mit der Frage, wie viele Forenuser man zum Wechsel einer Glühbirne braucht.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: englische geräte - stecker?

Banger schrieb:
sunburst schrieb:
Moin,

ich verstehe die Aufregung nicht, schreibt doch Andertons auf der Produktseite:

No matter if you order in Europe or the UK we can deliver to you and will provide the Amplifire with the correct power supply for your region.

Gruß,


Es gibt da diesen Witz mit der Frage, wie viele Forenuser man zum Wechsel einer Glühbirne braucht.


Einer was???
 
D'oh!

On sale:
Ibanez RG mit Rosewood, ach nee doch nicht zu verkaufen. Wird mal ein Sammlerstück...
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.