Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Strat und Tele: Da liegen Welten zwischen.
Und eine Tele kann alles. Und gehört in jeden Haushalt. Und eine Strat klingt ja hinten dünn und eine Tele gar nicht. Das hörst du sofort raus den Unterschied, vollkommen markanter Ton....

So ein Kollege von mir.
Und ich so: Na, geht so. Ist aber auch ein bisschen Quatsch bei. Im Blindtest....
Und er so: Käse. Eine Tele hat da dieses bestimmte typische im Ton. Hörst du sofort.
Und ich so: Warte, Moment. Zeigen.


Hier zum Mitraten ein heiteres Rätsel (2 Minuten und 1,40 Minuten)
Strat versus Tele,
alles dieselbe Einstellung,
alles nur clean,
alles nur Stegpickup.
Und damit keiner sagen kann, das wäre Zufall:
Zwei Videos mit je unterschiedlichen Kontrahenten.

Auflösung in den Anmerkungen unterm Video.




Auch zum Soundunterschied, den verschiedene Hölzer so im Allgemeinen haben, könnte man ja was feststellen.
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Guten Morgen!

Bei Beispiel 1 war ich zu 100% sicher und lag falsch. Danach war ich verunsichert und hätte keine zehn Cent mehr gewettet und riet (nicht "wusste") dann richtig.

Auf´m Platz ist der Unterschied klanglich sicher zu vernachlässigen. Ich denke schon, dass es aus rein rationalen Gründen reicht, eine Strat oder eine Tele zu haben. Da ich eine Tele habe und sie im übrigen erheblich ergonomischer finde als eine Strat, habe ich persönlich auch kein Bedürfnis nach einer Strat.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Cooler Vergleich!

Im ersten Vergleich war ich mir eigentlich recht sicher und lag richtig. Im zweiten Beispiel - keine Chance.

Allerdings mag ich an der Strat vor allem meistens den Sound des Neck PUs und die Zwischenpositionen - da ist der Unterschied dann m.E. schon evident, zumindest bei "klassischer" PU Bestückung.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

powerslave schrieb:
... Sound des Neck PUs [...] da ist der Unterschied dann m.E. schon evident, ...


Challenge accepted.

Jetzt: Neck Pickup.

Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Lag beide Male richtig.
War beim 1. Beispiel IMO relativ einfach.
Beim 2. hatte man eine 50/50-Chance, also auch keine wirkliche Leistung.

Strat klingt halt immer leicht "hohler" mit etwas entschärfteren Höhen. Der Unterschied kann aber je nach Gitarre und wie das Tremolo eingestellt ist marginal sein.

Die Unterschiede zwischen Tele / Strat passieren IMO am ehesten auf den anderen PUs bzw. wenn man die Gitarre in der Hand hat.

Das Thema Spielgefühl und alles was daraus resultiert kann man in einem Video ohnehin nicht rüberbringen...
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Hätte ich für den Halspickuptest die Tele mit den Texas Specials genommen wäre der Unterschied deutlicher, weil der typische Telehalspickup ein recht schwacher Geselle ist. Und der typische Telstegpickup klassischerweise eher ein stärkerer. Das macht die klassische Tele auch etwas unbalanciert. Die in der gelben Tele verwendeten Leosounds Mudcats sind da etwas ausgewogener.

Aber immer noch typisch.
Das finde ich das frappierende daran: Keine der Gitarren ist besonders ungewöhnlich oder extrem bestückt.
Wer sie in der Hand hat stellt fest, dass es immer noch astreine Strats und Teles sind.
Und vollkommen typisch für ihre Art. Komischerweise.

Und es ist die ganze Bandbreite an Unterschieden vorhanden (low/high output Pickups, Maple/Rosewood Griffbrett, schweres/leichtes Korpusholz, ....).

Und trotzdem: Gar nicht so einfach.

Man hört aber dass die Gitarre ein System ist und Unterschiede über Griffbretthölzer und dergl. sind immer nur ein Einzelfaktor von einem Gesamtsystem. Die Summe kann trotz unterschiedlicher Ausgangslagen immer noch am Ende sehr nahe beieinander liegen.

Bißchen gemein von mir ist natürlich, die Gitarren jeweils extra nahe beieinander liegend ausgewählt zu haben.

Aber wer meint, das sei alles ein Riesenunterschied, hätte das ja auch so schon hören können. Es ist ja genug Material und Vergleichsmöglichkeit vorhanden. Ich habe ja auch nichts verändert, nur Kabel umgesteckt.

Außerdem: Strats klingen immer hinten dünn und klingelig am Steg? Wessen Strat das hat, der macht was falsch.
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

groby schrieb:
Jetzt: Neck Pickup.



Ich finde man hört den Unterschied schon (die Strat ist ein wenig weicher und "vokaler" - die Tele klingelt mehr), aber wie du schon geschrieben hast, erstaunlicherweise deutlich weniger als man erwarten würde.

Interessanterweise habe ich persönlich ja das Gefühl, dass der jeweilige Gitarrentyp mir stilmässig immer auch ein wenig sein Klischee aufdrückt..
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Hallo,

meiner unmaßgeblichen Meinung nach zeigen diese Blindgeschichten immer ganz deutlich, dass Argumentationen wie "kann Sultans of Swing nicht spielen, weil ich keine Strat mit Maple-Griffbrett habe", Unfug sind. Aus rein klanglichen Gründen braucht man nur sehr wenige Gitarren - die Gründe sind andere und vermutlich sehr individuell.

"Hab diese todesgeile Humbuckergitarre, die ist aber weiß und ich soll jetzt Metal spielen - geht ja gar nicht" beispielsweise.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Oh weia...
Bei den ersten beiden Videos hab ich irgendwann aufgegeben und die Auflösung nachgeschaut

Bei dem Neck Pickup Video hab ich mir nochmal Mühe gegeben und hab nicht stur nach irgendwelchen Höhen oder "Twang" gesucht, sondern einfach gefragt "Was klingt jetzt mehr nach Jimmy Hendrix" oder "Was klingt mehr nach 70er Disco Sound"? Und die zweite klang dann einen Tick mehr nach "Original", etwas runder und schönere Obertöne und weniger "hakelig", oder zumindest so wie ich es kannte, also Strat. Aber vielleicht lags auch an der unterschiedlichen Spielweise und ich hab Glück gehabt...

Ich hatte auch nie den Eindruck, dass die Strat erfunden wurde um einen völlig neuen Klang zu ermöglichen. Es war doch eher eine Art Weiterentwicklung, ein neues Design, und weitere Klangmöglichkeiten. Beides Gitarren, die einen hellen Klang ermöglichen, aber halt etwas anders konstruiert. Wenn man heute Flugzeuge anschaut, die 1950 oder 1954 entworfen und gebaut wurden, da ist ja auch ein gewaltiger Unterschied. Und die ältere Version ist halt ähm, rudimentärer... Allein schon diese wahnwitzige Telecaster Vintage Brücke... Natürlich verändert es den Klang und die Bespielbarkeit wenn da so ein Backblech drinsitzt wo zwei Saiten sich einen Reiter teilen müssen...

Naja, ich will jetzt nicht weit ausholen aber mir kommt das so vor: Das sind zwei E-Gitarren mit hellem Klang. Die Telecaster ist halt irgendwie grob, altmodisch und rustikal und deshalb wohl um Nuancen anders. Oder vielleicht einfach nur schlechter Ok, anders eben...

Aber warum die Tele jetzt "vielseitiger" ist, und "in jeden Haushalt gehört" , naja... Dort steht übrigens, dass die Strat vielseitiger ist https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Bauarten_und_Typen_der_elektrischen_Gitarre#Fender_Stratocaster



Nicht falsch verstehen, ich selber bevorzuge alles was eher entfernt nach Tele aussieht. Das liegt aber allein daran, dass ich nur nur 2 Pickups brauch und keinen Mittelpickup, der genau dort stört wo das Plektrum spielt... Und ich bin halt kein guter Gitarrist und mit Tremolo kann ich nichts anfangen..


Aber zum Glück leben wir ja im Jahre 2016 und bräuchten eigentlich gar nicht mehr auf die altern Entwürfe zurückgreifen sondern könnten Gitarren kaufen die heute designed wurden... Aber das wär ja langweilig
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Moin,

a Steg ist es relativ einfach; man hört die Resonanzüberhöhung im höheren Frequenzbereich, bedingt dadurch, dass die Strat kein Tone-Poti am Steg hat. Klare Sache hier.

Im Vergleich der Hals-Pickups ist das deutlich schwieriger, da man nur durch Pickup-Elektronikwahl beide Sounds aus beiden Gitarren bekommen kann.
Anhand der Beschreibung ging ich von "Standard-Schaltungen" aus und da hört man meiner Meinung nur den Unterschied, dass ein Instrument etwas "offener" klingt, (wieder höhere Resonanz) und das hatte ich für die Tele aufgrund des Lipsticks gehalten und lag da auch richtig.

Wenn man die Parameter der Instrumente kennt, kann man besser abschätzen, was welches Instrument ist.
Das ist auch der rund, warum man sich mal dezidiert Gedanken zur Elektrik in seiner Gitarre machen sollte und ggf. eingetrampelte Pfade verlassen sollte um dem persönlichen Wunsch näher zu kommen.

Grüße,
Swen
 
Crank it!
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Bierschinken schrieb:
a Steg ist es relativ einfach; man hört die Resonanzüberhöhung im höheren Frequenzbereich, bedingt dadurch, dass die Strat kein Tone-Poti am Steg hat. Klare Sache hier.


Alle beteiligten Strats haben aber ein Tonepoti am Stegpickup.

Diese Modifikation habe ich jetzt nicht angegeben. Ich dachte auch nicht, dass so eine Kleinigkeit unter allen anderen angeblich drastisch maßgeblichen Parametern erwähnenswert sei.

Im gleichen Youtube-Kanal ist auch ein Video wo ich ein bißchen an einem No-Load-Tone-Poti drehe um zu ein Audiobeispiel zu liefern dafür, wieviel eine Poti-Last an einem Pickup ausmacht.
Nämlich ein bißchen schon aber gerade so im Bereich des überhaupt Wahrnehmbaren. Zumindest bei mir.
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Hallo,

das ist ja interessant.
Was hängt denn da am Steg PU? (Widerstand & Kapazität?)

Ich merke den Unterschied des No-Load dran oder ab sehr deutlich am Bridge-Pickup meiner Strat.

Grüße,
Swen
 
Crank it!
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Bierschinken schrieb:
Ich merke den Unterschied des No-Load dran oder ab sehr deutlich am Bridge-Pickup meiner Strat.


ESP Strat (die in vintage white) Bridgepickup: 250kO Poti und 6800nF.
Warmoth Strat (die rote): Bridgepickup 500kO Poti und 0,01mF.

Stimmt schon, ist beides durchaus etwas relativiert im Vergleich zum normalen 250kO und 0,022mF.

Eine surf-green Strat die in den Videos hier nicht auftaucht hat No-Load 250er Potis mit 0,01mf dran und man hört ganz sachte wenn der Schleifer die Leiterbahn zu berühren anfängt, also wenn der Pickup plötzlich "ein Poti bekommt" sozusagen.
Den Unterschied "Load" zu "No Load" höre ich durchaus. Aber schon jede kleinste Bewegung meines Kopfes relativ zum Lautsprecher hat so viel mehr drastische Klangauswirkung, dass ich es wahrscheinlich nicht mal klanglich merken könnte, wenn jemand über Nacht mein No-Load mit einem stinknormalen Poti ersetzt.
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Juhu, ich habe Wunderohren. Ich habe jedes Instrument auf Anhieb rausgehört, 100%. Strat klingt für mich immer weicher, bei der Tele höht man halt mehr den "Twang", keine Ahnung wie ich das sonst erklären soll. Bierschinken schrieb was von Frequenzüberhöhung. Und ja, imho braucht man beide Gitarren im Fuhrpark, schon allein für die Zwischenstellungen auf der Strat, die sind nämlich echt geil. Ich habe leider gerade keine Strat, sondern nur Tele und anderes Zeug und vermisse eine schöne weich klingelnde Strat. Kommt auf jeden Fall wieder. Aber ich liebe den Ultra-Twang auf der Tele sehr, daher werde ich auch nie drauf verzichten können.
Verfasst am:

RE: Strat und Tele klingen ganz vollkommen verschieden!

Al schrieb:
Juhu, ich habe Wunderohren. Ich habe jedes Instrument auf Anhieb rausgehört, 100%. Strat klingt für mich immer weicher, bei der Tele höht man halt mehr den "Twang", keine Ahnung wie ich das sonst erklären soll. ......


Ging mir genau so.
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.