Gibson stellt neues Design vor

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Gibson stellt neues Design vor

Gibson.
Auf einer Messe vorgestelltes neues Design:



Ich finde das ja immer eher unsexy wenn Rundungen so etwas vorsichtig und "gebremst" ausfallen. Auch insgesamt eher bedeckt und wenig Mut zum Markant-Sein. Oder man betrachtet es als Form mit Understatement.

Aber an sich gar nicht schlecht. Darf man ja auch mal finden. Und es fallen ein paar schöne Nebeneffekte an. Zugang zu obere Bünden zum Beispiel.
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

Erster Gedanke dazu: Langweilig.
Zweiter: Möchte-Gern-PRS.

An die Bünde ganz unten kommt man bei ner SG oder ner V auch gut ran.

Langweilig.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

Gitarrendesign ist aber etwas was mich oft rätselnd zurücklässt.

Was soll eine Firma, die auch noch für unerschütterliche Klassiker bekannt ist, da machen? Gibsons Erbe ist vermarktbarer Segen und Fluch für alle Neu-Entwürfe gleichermaßen.

Mal zu sehr retro, mal zu ungewohnt, schwierige Gradwanderung. Verschrecken darf es nicht aber wenn es zu bekannt aussieht, unken die Leute, das sei ja fast wie XY.

Dies waren übrigens die jeweiligen Gewinner der drei "Design your Dream Guitar" Wettbewerbe von Gitarre&Bass (alle vom selben Typen). Leute haben das toll gefunden.

Mutig irgendwie. Aber auch sehr zackig bemüht und irgendwie angestrengt.





Warum Leute das gut fanden, verstehe ich nicht. Der große neue Klassiker-Standard ist es ja trotz des Beifalls nicht geworden.

Oder vielleicht mögen Leute manche Designs eher als hübsches Konzept, aber nicht als Produkt für sich selbst.
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

Vielleicht gibt´s ja ein paar Überraschungen bei Halsprofil, Schaltung, Hölzern…würde ich schon gerne antesten.
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

Die Korpusform, egal wie neuaufgelegt oder kopiert, geht für mich in Ordnung. Die Kopfplatte hätte man dem anpassen können.
Wäre aber dem tradionsbewussten Gitarristen vielleicht nicht entgegengekommen. Und mancher hätte vielleicht nicht gleich die Herkunft erkannt.
Ist jedenfalls aktuell kein Objekt meiner Begierde.
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

Das wird garantiert ein Ladenhüter!

Ich sehe da keine Chance auf großes Interesse der potentiellen Kundschaft.

Da fand ich die Design-Ausflüge in Richtung Blueshawk oder auch BFG schon
wesentlich interessanter.
Verfasst am:

Re: Gibson stellt neues Design vor

groby schrieb:
Gibson.
Auf einer Messe vorgestelltes neues Design:



Ich finde das ja immer eher unsexy wenn Rundungen so etwas vorsichtig und "gebremst" ausfallen. Auch insgesamt eher bedeckt und wenig Mut zum Markant-Sein. Oder man betrachtet es als Form mit Understatement.

Aber an sich gar nicht schlecht. Darf man ja auch mal finden. Und es fallen ein paar schöne Nebeneffekte an. Zugang zu obere Bünden zum Beispiel.


Generell finde ich das ja gar nicht mal soooo schlecht aber:

- 1. Gedanke: die machen jetzt auf PRS
- 2. Gedanke: die Manne-Gitarren sehen doch auch so aus
- 3. Gedanke: die Kopfplattenform passt jetzt eigentlich nicht mehr dazu

somit dann wohl eher doch einfallslos und fad

LG Hannes
 
endlich hab ich auch eine mySpace-Seite: http://www.myspace.com/hannestheisl
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

ticemusic schrieb:
Das wird garantiert ein Ladenhüter!

Ich sehe da keine Chance auf großes Interesse der potentiellen Kundschaft.


Vermute ich auch so. Spontan dachte ich sofort an die G&L Ascari...

Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

Naja - man kann die Gitarre nicht neu erfinden. Gibson darf das auch gar nicht. Alle Versuche in die Richtung wurden in der Vergangenheit von den Kunden aller Traditiosfirmen abgestraft.

Also ich finde es prima, dass Gibson ein neues Modell erdacht hat. Wenn sich jetzt ein bekannter Musiker findet, der sie spielt, wird sie schon ihre Fans bekommen.
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

Sie sollten sie agen, dann verkaufen sie sich wie geschnitten Brot. Die Gold Top sieht doch super aus.
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

W°° schrieb:
Naja - man kann die Gitarre nicht neu erfinden.

Eben.
W°° schrieb:
Gibson darf das auch gar nicht. Alle Versuche in die Richtung wurden in der Vergangenheit von den Kunden aller Traditiosfirmen abgestraft.

Na ja, ein paar Versuche habens schon geschafft, Traditionsgitarren zu werden.
Die Strat war ein Versuch, wird seit 54 gebaut, die SG war ein Versuch, wird seit 61 gebaut, V und Explorer erfreuen sich bis heute grosser Beliebtheit.

Das Wildern in fremden Gebieten hats auch immer schon gegeben, Gibson hat die Mechaniken in einer Reihe kopiert, Fender hat mit der Coronado die ES kopiert, usw..

Auf die Idee hier hätte Gibson mal 30 Jahre eher kommen sollen.
Verfasst am:

RE: Gibson stellt neues Design vor

Django Telemaster schrieb:
Na ja, ein paar Versuche habens schon geschafft, Traditionsgitarren zu werden.
Die Strat war ein Versuch, wird seit 54 gebaut, die SG war ein Versuch, wird seit 61 gebaut, V und Explorer erfreuen sich bis heute grosser Beliebtheit.


Fast alle Versuche traditioneller Firmen, nach ihren Klassikern moderne Gitarren aufzulegen, waren ein Flop. Das meinte ich.
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.