Budda Blow-Out beim Musicstore

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Budda Blow-Out beim Musicstore

Hallo,

bin auf diesen Sale für Budda-Amps beim Musicstore gestoßen:
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/budda-amps?newsletter=/06/SALE%2FDE%2FGIT%2FBudda-Amps/&emst=ajVzXGyzfV_1347_1925719_9

Hat jemand Erfahrungen mit den Amps? Ich hab immer mal wieder davon gelesen, aber noch nie irgendwo einen gesehen oder gehört - irgendwie scheinen die nie einen richtigen Durbruch am Markt geschafft zu haben.
Die Preise sind ja stark reduziert - aber sind die Amps auch wirklich Schnäppchen? Oder waren die vorher eher einfach überteuert?

Schöne Grüße,
Wolfram
Verfasst am:

RE: Budda Blow-Out beim Musicstore

Hi Wolfram,

ich denke das ist mal wieder so ein typisch plakatives Music-Store-Schnäppchen-Ding.
Irgend ein Vertriebsweg ist da pleite gegangen und die haben die Restbestände billigst abgekauft.
Die Preisunterschiede zwischen UVP und Music-Store-Preis haben zunächst auch meine Aufmerksamkeit erlangt. Kurz erinnert kam mir aber in den Sinn, dass ich mich eben wegen dieser recht günstigen Preise für Handwired-Amps schonmal vor geraumer Zeit für die Budda Amps schonmal interessiert hatte. Diese extrem hohen angegebenen UVPs hat es damals so meiner Erinnerung nach hier in D nicht gegeben - eher erinnere ich mich da an 850-900 Euro . Sie wurden also vor gut 8-10 Jahren schonmal für diese Kurse verkauft.

Trotzdem nochmal kurz informiert:
Man liest in Ami-Foren schon sehr lange nichts mehr über Budda Amps. Die ersten Amps des Herstellers waren wohl noch wirklich Boutique und hatten so meine ich auch ein paar prominente Player. Mit der Series II wollte man sich dann offensichtlich produktionstechnisch etwas vergrößern, was wohl nicht richtig geklappt hat. Keine Ahnung ob die Qualität der Amps gelitten hat, oder welche Gründe es hatte??

Das muss alles nix heißen und es können trotzdem gute Amps sein. Im Zweifelsfall einfach mal testen gehen.

Was man aber wohl so liest. Es sind im weitesten Sinne Re-Designs von traditionellen Vintage-Amps, mit mehr oder weniger eigener Note. Man liest vielfach, dass sie dementsprechend sehr laut seien.
Verfasst am:

RE: Budda Blow-Out beim Musicstore

Mal dazwischengegrätscht ... weiß jemand, wo ich diese extrem coolen Budda-Ptoknöpfe herbekomme?
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Budda Blow-Out beim Musicstore

Budda wurde von Peavey übernommen, soweit ich weiss. Das ist schon eine ganze Weile her.
Dann war der Boutique-Mythos (oder die Boutique-Qualität; oder beides) dahin.
Dazu kommen jetzt offenbar die Rätsel es Vertriebs durch Großhersteller. Mitsamt Mond-UVP. Die gab es auch nur annähernd in der Höhe allenfalls zu pre-Peavey-Zeiten.

Zu den Amps selbst - früher wie heute - kann ich nix sagen, aber das Businesszeug drumherum saugt jedenfalls.
Verfasst am:

RE: Budda Blow-Out beim Musicstore

Ich hab bei den Amps nur kurz geguckt und muss sagen:

Ein 100% handgebauter PTP-18W Marshall-Clone mit erstklassigen Zutaten kostet bei Ritter Amplification unter 1200€ und ist schaltungstechnisch in jede Richtung pimp-bar, der Mann kann das. Da wüsste ich echt nicht, warum ich einen 18W Marshall-Clone woanders kaufen sollte (und warum der mal über 1700€ gekostet haben soll).

P.S.: Danke für den Link, Robert!
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Budda Blow-Out beim Musicstore

Ich habe einen 18 Watt EL84 SuperDrive II 1x12" Combo.
Sehr guter Amp. Habe meinen jetzt 2,5 Jahre in der Band gespielt und nie Probleme mit Verlässlichkeit, Durchsetzung, Lautstärke o.ä. gehabt.
Eigentlich spiele ich immer 6V6 Amps. Ich wollte aber, da die Wiedergabe mit einigen Fuzzboxen über EL84 doch sehr anders ist, mal einen EL84 Amp testen. Der Amp hat genau das gemacht: die Mittenwiedergabe ist im Gegensatz zu 6V6 etwas weiter oben angesiedelt und damit etwas aggressiver. Das Klangvolumen ist sehr schön und deutlich größer als man dem Combo zutraut. Gegen Crash-Ride Beats und Besser mit 300 Watt Röhrentopteil hatte ich keine Probleme.
 
I will burn your brain with my fuzz.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.